mathematic of poker jam or fold tablefrage

    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.893
      Auf Seite 151 in mathematic of poker sind ja die jam or fold tables.
      Liefern diese tabellen eine unexploitable spielweise auf den spot sbvsbb wenn der sb gameplan nur push und fold als aktionen beinhaltet? und die zahlen in den kästchen geben die stacksize an mit denen der move +ev bzw. unexploitable wird?
  • 3 Antworten
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 218
      Bei "jam or fold" Tabellen handelt es sich um ein Nash-Gleichgewicht, dass sich einstellt wenn 2 perfekte Spieler sich im HU gegenüber stehen und nur zwischen den beiden Spielzügen entscheiden dürfen. Wichtig ist hier, dass es sich bei einem Nash-Gleichgewicht um "unexploitable" Strategie handelt. Die Eigenschaft des Gleichgewichts ist es, dass wenn einer der beiden Spieler abweicht der andere davon profitiert ohne selber "exploitable" zu werden.

      Unter bestimmten Umständen (kein ICM, keine Ante, usw.) kann man die Tabellen auf für das Blindbattle heranziehen. Jedoch würde ich nicht empfehlen blind nach der Tabelle zu spielen, weil man dadurch einfach zuviel Geld verschenkt.

      Wenn du jetzt jedoch nach der Tabelle spielst und dein Gegner nicht (es gibt immer noch nur jam oder fold), dann erhöht sich zwar dein EV aber du spielst bei weitem nicht die Strategie mit dem maximalen EV.

      Ich finde es immer wieder Interessant wie sich ein solches Gleichgewicht entwickelt. Man kann es sich recht gut veranschaulichen wenn man sich z.B. die beiden Hände 54s und 54o ansieht, 54s ist ein jam mit über 20BB und 54o runter bis fast 2bb ein fold. Dieses gewaltigen Unterschied kann man nicht dadurch erklären, dass die eine Hand suited ist (sind nur ca. 5% unterschied in der Gewinnchance).
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.893
      Original von Karcist
      Bei "jam or fold" Tabellen handelt es sich um ein Nash-Gleichgewicht, dass sich einstellt wenn 2 perfekte Spieler sich im HU gegenüber stehen und nur zwischen den beiden Spielzügen entscheiden dürfen. Wichtig ist hier, dass es sich bei einem Nash-Gleichgewicht um "unexploitable" Strategie handelt. Die Eigenschaft des Gleichgewichts ist es, dass wenn einer der beiden Spieler abweicht der andere davon profitiert ohne selber "exploitable" zu werden.

      Unter bestimmten Umständen (kein ICM, keine Ante, usw.) kann man die Tabellen auf für das Blindbattle heranziehen. Jedoch würde ich nicht empfehlen blind nach der Tabelle zu spielen, weil man dadurch einfach zuviel Geld verschenkt.

      Wenn du jetzt jedoch nach der Tabelle spielst und dein Gegner nicht (es gibt immer noch nur jam oder fold), dann erhöht sich zwar dein EV aber du spielst bei weitem nicht die Strategie mit dem maximalen EV.

      Ich finde es immer wieder Interessant wie sich ein solches Gleichgewicht entwickelt. Man kann es sich recht gut veranschaulichen wenn man sich z.B. die beiden Hände 54s und 54o ansieht, 54s ist ein jam mit über 20BB und 54o runter bis fast 2bb ein fold. Dieses gewaltigen Unterschied kann man nicht dadurch erklären, dass die eine Hand suited ist (sind nur ca. 5% unterschied in der Gewinnchance).
      hey schöner post. soweit hab ich mir das auch gedacht. sprich dann könnte man wenn man wolle, bzw man den gto ansatz anstrebt und nicht exploitive spielt diese tabellen nehmen. also die tabelle beschreibt mir die optimale lösung gegen unknown sb steal vs bb wenn ich unter 50BB stack besitze? ganz egal wie mein gegner spielt er kann maximal break even gegen mich spielen wenn wir hu <50BB spielen und ich nur push folde?
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 218
      Original von 2Girls1TAG
      hey schöner post. soweit hab ich mir das auch gedacht. sprich dann könnte man wenn man wolle, bzw man den gto ansatz anstrebt und nicht exploitive spielt diese tabellen nehmen.
      Also gedacht sind diese erstmal nur fürs Heads Up, je besser du dieses nun im Blindbatlle nachstellen kannst um so geeigneter sind die Charts. Aber wirklich Anwenden sollte man diese erst im Bereich von 10BB.


      Original von 2Girls1TAG
      also die tabelle beschreibt mir die optimale lösung gegen unknown sb steal vs bb wenn ich unter 50BB stack besitze?
      Es ist "optimale" gegen jeden Spieler, weil diese unabhängig vom Gegner ist. Jedoch ist diese bei weitem nicht die max EV Strategie gegen einen unbekannten Spieler, da kann man deutlich mehr Geld rausholen.



      Original von 2Girls1TAG
      ganz egal wie mein gegner spielt er kann maximal break even gegen mich spielen wenn wir hu <50BB spielen und ich nur push folde?
      Wenn du nach Nash spielst, dann kann dein EV nicht kleiner werden egal was dein Gegenspieler macht. Wenn du nach Nash spielst und dein Gegner jetzt abweicht, dann bedeutet es erstmal nur, dass dein Gegner EV verliert. Bei einem Heads Up kann dieser EV jetzt nur zu dir fließen. Sitzen jetzt jedoch mehrere Spieler am Tisch, dann verteilt sich der EV auf alle Spieler (nicht unbedingt gleichmäßig).

      Soviel ich weis ist das Nash-Gleichgewicht im HU so, dass es für den SB leicht +EV ist und für den BB leicht -EV. Aber näherungsweise Spielen beide +-0 und beide verlieren Geld weil Rake gezahlt werden muss.

      Wenn man jetzt mehr als 2 Spieler am Tisch sitzen, müsste man für eine optimale Strategie auch irgendwie die Informationen verwänden, dass schon Spieler vorher gefoldet haben. Denn wenn man z.B. sagen würde, dass jeder Spieler der ein A hat raisen würde und alles andere folden, dann steigt ja die Wahrscheinlichkeit da der BB ein A hat mit jedem Spieler der foldet leicht an.