Vermieter Bauarbeiten

    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      Hey Leute,

      ich wohne zurzeit in einem Mehrfamilienhaus und mein Vermieter lässt das Haus neu renovieren bzw. die beiden Wohnungen im Erdgeschoss (ich wohne im 2.)

      Das Gebäude ist sehr alt und aus diesem Grund sind die Wände auch sehr sehr dünn.. die mieterin unter mir ist schon wegen mir ausgezogen, weil ich mich um 22:00 nicht im Bett lege und ruhig bin. Sie hat jeden Schritt gehört den ich gemacht habe und konnte aus diesem Grunde nicht schlafen. Naja schade..

      Aufjedenfall sind die jetzt schon seit Juni dabei Wände heraus zu reißen usw.

      Mein Vermieter hat mir im vorraus nichts gesagt und ich würde gerne wissen, ob der Vermieter das überhaupt so machen darf?

      Aufgrund der beschriebenen dünnen Wände kann ich mich von 8 - 17 Uhr nicht mehr in der Wohnung aufhalten, weil ich sonst wegen der Lautstärke Kopfschmerzen bekomme und es als Student natürlich auch stört.

      Freu mich schon auf Antworten ;)
  • 6 Antworten
    • wimmi10
      wimmi10
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 1.541
      Mietminderung kanns geben, aber gegen das Renovieren ist nichts einzuwenden. Böser Vermieter renoviert einfach und der liebe Student kann nicht schlafen :D
    • shinchan111
      shinchan111
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2013 Beiträge: 422
      vereinbare doch zeiten wann es dir passt damit die handwerker renovieren können
      kann ja nicht angehen, das der vermierter keine rücksicht auf dich nimmt

      was hast du eigentlich für vorstellungen von der arbeitswelt bitte?

      aber geh doch mal hoch zu den handwerkern und frag mal ob sie es nicht etwas leiser machen können :coolface:
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.289
      und was hast du für vorstellungen? wenns seit juni da laut ist sind das sehr seltsame vorstellungen die DU von der arbeitswelt hegst. 2 wohnungen zu renovieren geht in unter einem monat. dass würde mir auch gehörig auf die eier gehen, auch wenn ich von 8 bis 17 uhr eh nie da bin :coolface:
    • shinchan111
      shinchan111
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2013 Beiträge: 422
      weil du auch weisst wieviel qm die wohnungen haben und obs kernsanierungen sind ne?
      scheinst dich ja gut auszukennen 2 wohnungen in 1 monat :facepalm:
      sowas kann sich schon hinziehen, je nachdem ob auch immer laufend gelder fließen...

      klar störts keine frage
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      was hast du für eine vorstellung von der arbeitswelt? .. das solltest du dich mal fragen genau^^

      Wenn jeden tag ein Arbeiter hier ist und alles rein alles neu gemacht wird sprich:

      Fenster
      Boden neu betoniert
      Wände rausgerissen
      kabel rausgerissen
      Eloktronik wieder neu installieren

      Also meint ihr absitzen und weiterkotzen? ?(

      Ich mein ich war ja schon da und die meinten ... jaja Herr xy das dauert noch 2 wochen^^
      Das war vor ca. 2 1/2 Monaten^^

      Ist da juristisch nichts zu machen?... oder ist das wieder so eine nette lücke im system?

      Danke schonmal
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Original von FlavourFlaveMein Vermieter hat mir im vorraus nichts gesagt und ich würde gerne wissen, ob der Vermieter das überhaupt so machen darf?
      Ja, auch wenn es Gute Praxis ist die Mieter im Vorfeld zu informieren.

      Original von FlavourFlaveIst da juristisch nichts zu machen?... oder ist das wieder so eine nette lücke im system?
      Da ist juristisch nichts zu machen und das ist auch keine Lücke im System sondern imo notwendig um mich als Vermieter bei anstehenden Renovierungsarbeiten an meinem Eigentum vor überempfindlichen Mietern zu schützen ;)
      Du hast aber eventuell 3 Möglichkeiten:
      Bei den Arbeiten müssen lärmarme Verfahren und Werkzeuge angewendet
      /verwendet werden. In 80% der Fälle ist das auch der Fall.
      Möglichkeit 2, wenn auch nur bedingt hilfreich, ist eine Mietminderung. Das ist aber sehr individuell und nicht problemlos möglich. Da wirst Du um eine Rechtsunterstützung nicht herumkommen. Auf jeden Fall kann es die Bauarbeiten beschleunigen, wenn man als Mieter eine Mietminderung wegen Lärm und Dreck ankündigt.
      Eventuell kannst Du fristlos kündigen. Auch da wäre imo eine Rechtsberatung unabdingbar.

      Möglichkeit 4: Geh in die Uni wie es sich für einen anständigen Studenten gehört :coolface: