[Gameplan]Ranges für NL20

    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.885
      Hallo zusammen, durch mein Coaching bei TBoombastic ist mir aufgefallen oder besser gesagt ihm das ich überhaupt keinen Gameplan habe. Sprich ich calle einfach mal hier eine Hand und 3bette einfach mal dort eine Hand.


      Bitte keine Antworten es kommt auf den Gegner an, hier geht es um einen Grundsoliden Plan, der Je nach Gegner erweitert oder gekürzt werden kann.


      So was ist nun mein Anliegen? Ich möchte mit euch zusammen einen Preflop Gameplan aufstellen mit welchen Händen wir was machen.
      Anfangen würde ich gerne mit den Blinds.


      BB vs BTN minraise, welche Hände können wir alle callen?
      Meine Range sieht zur Zeit in etwa so aus.





      Sobald wir diese Situation durchgesprochen haben, machen wir mit dem 3bb steal vs BTN weiter. Ich hoffe hier auf eine rege Beteiligung, und denke hier können auch noch andere Spieler etwas mitnehmen .
  • 10 Antworten
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      tens und AQo+ würd ich schon standardmäßig 3betten (kann man gegen ne nit ja immernoch flaten)

      genauso möchte ich so weake holdings wie 84s und 32s lieber in meiner 3bet bluffingrange haben, die fehlt übrigens in deiner rangeplanung, da du ja nicht nur for value 3betten solltest.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.885
      Original von poker4me
      tens und AQo+ würd ich schon standardmäßig 3betten (kann man gegen ne nit ja immernoch flaten)

      genauso möchte ich so weake holdings wie 84s und 32s lieber in meiner 3bet bluffingrange haben, die fehlt übrigens in deiner rangeplanung, da du ja nicht nur for value 3betten solltest.


      Hey Poker danke dir, stimmt Bluff 3bets habe ich dann so gut wie keine mehr. Aber stellt sich z.b mit AQo nicht die Frage das wie mit einer 3bet Villain zu weniger Fehler zwingen= Er foldet alle Bluffs und A2+- AT und macht damit mit weniger Fehler? Sprich die 3bet ist +EV aber nicht Max EV ?(
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      wenn tatsächlich so krass viel auf 3bets foldet, dann sollte man ultra bluffheavy und polarisiert 3betten (evtl ganz ohne valuerange) und AQ eher flatten. allerdings haben immer weniger regs - auch auf nl 20 - so krasse foldto3bet leaks und defenden schon ne menge btn vs bb und da wird AQ/TT easy zur value3bet. kannst ja mal überlegen, was du am btn gegen bb resteals alles defenden musst/willst und da performt AQ ziemlich gut gegen.

      ansonsten finde ich deine range deutlich zu loose. viel mehr als 30% overall defend braucht man wohl nicht (weil der sb ja auch ne defendingrange hat) und du hast schon 37% passiv only.


      man braucht btw auch nicht dringend ne bluff3betting range. kann auch gut sein, depolarisiert zu 3betten und rest zu flatten. sollte dann halt ab und an mal toprange flatten um nicht dauernd capped zu sein, aber gerade wenn die leute viel auf 3bets defenden und auch lighter 4betten (was sie zb auf nl 20 ipoker machen), kann das die beste strategie sein.
    • GrindoDingo
      GrindoDingo
      Gold
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 1.833
      Finde die Ranges im Allgemeinen auch etwas zu weit. Sachen wie K4s-K6s würde ich garnicht defenden und vorallem fehlt wie woher schon angesprochen eine Bluf3bet Range.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.885
      Ihr müsst bedenken das BTN nur minraised!


      Und wenn ich euch sage das im Platinartikel weit über 50% defendet wird wird es erst richtig sick
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      ist n bischen einseitig gedacht, natürlich macht man mehr geld, wenn das board Axx kommt, man kann aber genauso argumentieren, dass er kq auf ne 3b callt und auf Qxx fast immer den größeren fehler macht. Zudem wirst du OOP bis zum river oft genug die beste Hand folden, wenn beide das board vefehlt haben.


      damit aber hände wie kq auf ne 3b callen, brauchst du ne weitere 3betting range als nur jj+ und ak+

      + du wirst einfach nie ausbezahlt mit deinen monstern vs einigermaßen thinking player, wenn du mit ner 3b range von 4% unterwegs bist.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.885
      Da hast du recht werde wohl erstmal die Ps.de Ranges zum defenden nehmen. Da habe ich dann alleine 9% pure 3bettbluffs drinne, wobei ich hier wohl ein paar Hände rausnehmen werde. Ergebniss werden dann wohl overall

      10-13% 3bet im BB sein.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.885
      Original von karoel
      Da hast du recht werde wohl erstmal die Ps.de Ranges zum defenden nehmen. Da habe ich dann alleine 9% pure 3bettbluffs drinne, wobei ich hier wohl ein paar Hände rausnehmen werde. Ergebniss werden dann wohl overall

      10-13% 3bet im BB sein.

      @ poker4me danke für deine Beteiligung :f_thumbsup:
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      Natürlich könnte man "nur" 30% defenden.

      Da man im BB aber immer 1bb verliert wenn man foldet ist ein call/3-Bet meistens die bessere Entscheidung.

      Natürlich macht man mit den meisten dieser Hände nicht viel Geld aber durch das Deadmoney und der wenigen Realisation der Equity die man benötigt, wird man mit diesen Händen aufgrund des calls bzw. 3-Bet weniger als 1bb langfristig verlieren.

      Daher ist Call/3-Bet>Fold.

      Für alle die den benötigten Status haben, können sich mal diess Video von Alderfalder anschauen.
      http://de.pokerstrategy.com/video/30579/
    • FrugosRNMD
      FrugosRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 244
      Original von karoel
      Ihr müsst bedenken das BTN nur minraised!

      Und wenn ich euch sage das im Platinartikel weit über 50% defendet wird wird es erst richtig sick
      Kannst du denn diese Range profitabel Postflop OOP gegen die BU-Range spielen? Erstmal solltest du ja spielen, was +EV für dich selber ist.



      Bei nem Minraise vom BU "müssen" SB+BB kombiniert ~43% defenden, damit BU nicht any2 stealen kann. Das sind etwa 25% jeweils. Weil der BB eher etwas mehr defendet, kannst du dir (Mindest-)Ranges mit etwa bis 30% bauen.

      Die Range würde ich auch in eine Value-3b-Range, Bluff-3b-Range und Callingrange aufteilen. Die Ranges kannst du ja so anpassen, dass sie am besten gegen die üblichen Reaktionen der Gegner auf dem Limit funktionieren.

      Eine 3bet-Range incl. Bluffs ist IMHO nötig, damit der BU nicht zu viele Flops kostenlos sieht mit seinen schwachen Händen. Deine Bluffs wählst du dann so aus, dass sie gegen die BU-Callingrange noch gut spielen.