Artanis666

    • Artanis666
      Artanis666
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2012 Beiträge: 75
      Hi

      Bin der Artanis666, meist auch Arty genannt, komme aus Wien und bin Wirtschaftswissenschaftstudent.

      Ich habe letzten Winter mit Poker angefangen aber leider ab Jänner keine Zeit mehr gehabt und möchte jetzt durchstarten und beginne mit dem Anfängerkurs :)

      Lektion 1:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Ich finde Pokern ansich sehr interessant und möchte, sofern es möglich ist, mir auch ein bisschen Taschengeld damit verdienen (irgendwann mal :D )

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich spiele wohl sehr schlecht Postflop und möchte zu oft den Showdown sehen. Auch tilte ich an manchen Tagen recht leicht.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Das bedeutet, dass man nur ausgewählte Hände spielt, und diese dann möglichst so, dass der/die Gegenspieler zu Fehler gezwungen werden und uns ausbezahlen. Wir spielen möglichst immer in Position auf den Gegner d.h. immer nach ihm, damit wir ihn in die Defensive drängen können und er so eher Fehler macht.
  • 4 Antworten
    • Artanis666
      Artanis666
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2012 Beiträge: 75
      Lektion 2:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Ich sitze am BU oder SB und hinter mir sitzen nur, mir 2 bekannte, Rocks die sehr Tight spielen, dann würde ich auch Hände wie K9s o.ä. zum Blindsteal spielen. Wenn hinter mir eher loose Gegner sitzen, dann lasse ich das aber und spiele nur starke Hände bzw. Hände die noch etwas stärker sind als K9s (also so wie es im SHC geraten wird).

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      AJs

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      Da der Download des Equilabs gerade nicht geht und ich gestern vergessen habe, versuch ichs mal so und reiche das Ergebnis dann nach wenn ich das Equilab habe (Equityrechner im Netz finde ich jetzt keinen vernünftigen).
      Also ich würde jetzt tippen, ich hätte eine Equity von ungefähr 52%. Gegenüber AJ und AQ wäre ich besser, gegen KQ auch und gegen die Paare teilweise auch (bis QQ eigentlich, aber ich glaube da liegt die Equity mit AK bereits hinten).

      Der Download geht wieder und ich hab jetzt das Ergebnis von 46,32%. Ich war also doch relativ weit daneben, obwohl ich mir auch erst gedacht habe, 42%-44% aber nachdem ich hier am posten war, bin ich, warum auch immer, auf die 52% gekommen. Ich sollte mich also mehr auf mein erstes Gefühl verlassen :D
    • Artanis666
      Artanis666
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2012 Beiträge: 75
      Lektion 3

      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.
      Getan in Lektion 2 :)

      Frage 1: Du hältst KsQs. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3d3c? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: Js5d3s?
      Erstmal ohne Equilab probieren:
      Vor dem Flop würde ich eine Equity von ca. 47% für mich tippen.
      Nach dem Flop 44%
      Mit Equilab:
      Vor dem Flop 50.78%
      Nach dem Flop 26.46%
      Also nach dem Flop doch wesentlich schlechter als ich gedacht habe. Im Nachhinein aber auch irgendwie logisch, da mir nur noch 8 Spades helfen (die 5 wäre ein FullHouse für ihn) und ihm im Grunde jede andere Karte hilft, weil er vorne liegt.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AcJc
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2c6d3d (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5c (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Erstmal ohne Hilfsmittel wie die Odds und Outs Tabelle:
      Wir treffen am Turn den Flushdraw und erhöhen, und wir bekommen ein Minraise. Hier ist anzunehmen dass er die 4 zur Straight hat. Im Pot liegen 0.25(Turn) + 0.22(Bet von uns) + 0.44(Minraise) = 0.91$. Wir müssten noch 0.22$ bezahlen um den River zu sehen, macht 0.91/0.22=ca. 4,1/1. Bei einem Flushdraw mit nur einer fehlenden Karte, haben wir Odds von 4/1 und somit wäre es für mich ein Call.
      Falls wir den Flush treffen, wäre es wohl auch so, dass der BU uns wohl auch noch mehr Geld geben würde, somit wären unsere Implied Pot Odds noch besser als 4.1/1 und somit ein noch deutlichere Call.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.
      AK vs Raise
    • Artanis666
      Artanis666
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2012 Beiträge: 75
      Lektion 4

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.
      AJ vs FD

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      Suche ich noch, da keine wirklich unbeantwortet ist ;)

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KsQd. Auf dem Board liegt Js, 9c,
      8h und dein Gegner hält 7c7h. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?
      Ohne Equilab:
      Würde hier eine Equity von ca. 55% für mich schätzen.

      Mit Equilab:
      41.41%

      Überascht mich jetzt etwas. Klar, wir haben noch nichts, und wenn wir nichts treffen, sind wir hinten, d.h. im Grunde kann ich garkeine Equity ÜBER 50% haben. Wenn wir aber K, Q oder T treffen, sind wir vorne. Sind zwar "nur" 10 outs, aber doch einiges.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Erstmal sorry für die Wartezeit.

      Ich denke wir steigen gleich bei der Lektion 2 ein, die erste ist ja eher für dich zur Selbsteinschätzung.

      Und die 52% bei der Frage 3 sind jetzt so schlecht auch wieder nicht. Wenn du bei Abschätzen der Equity immer im bereich von 6% liegst, dann bist du sicher auf einem guten Weg.

      Lektion 3 Frage 2:
      Joa, also wenn alle Outs zu unserem Flushdraw gut sind, dann können wir direkt callen, aber sind denn hier alle Outs unseres Flushdraws gut?

      Okay, bei Lektion 4 fehlt noch die Handbewertung. Bei der Equityeinschätzung muss man aber schon sagen das 41% schon einiges sind ;) .

      Also, bitte nochmal ein Satz zur Lektion 3 und die Handbewertung in Lektion 4 nachreichen, mit dem Rest bin ich sehr zufrieden. ;)