NL200 in Vegas

    • CoreF
      CoreF
      Einsteiger
      Dabei seit: 21.10.2013 Beiträge: 4
      Moin,

      ich lasse hier jetzt einfach mal mein erhöhtes Mitteilungsbedürfnis raus. Im Freundeskreis habe ich nicht so die Pokerspieler, deshalb interessiert es dort nicht wirklich jemanden.

      Dieses Jahr war ich mit meiner Frau in den USA im Urlaub, eine kleine Runde an der Westküste entlang mit Las Vegas als Abschluss. Auf meiner imaginären Bucketlist steht drauf: "Einmal in Las Vegas Poker spielen".

      An einem Abend war es dann so weit, meine Frau hat es sich im Hotelzimmer gemütlich gemacht und ich habe mir $200 geschnappt und bin damit in den Pokerbereich gegangen, um dort an einem NL1/2 Tisch spielen zu können. Mein übliches Limit war damals (habe erst vor kurzem wieder angefangen) NL50 mit einzelnen NL100-Phasen. Es war also schon viel Geld für mich und der große Livespieler bin ich eigentlich auch nicht.

      Die Leute am Tisch waren nett und die Spielweise der Leute war irgendwas zwischen Genie und Wahnsinn.

      Gleich in der ersten Runde bekam ich zwei Könige auf die Hand. Den genauen Ablauf weiß ich dann gar nicht mehr, ich habe erhöht und am Flop dann mit einer ordentlichen Bet den Pot gleich bekommen. Das waren dann schon die ersten paar Dollar im Plus. Allerdings haben meine Hände zu dem Zeitpunkt so sehr gezittert, dass ich schon gefragt wurde, ob ich ein Alkoholproblem habe. (Kleine Anmerkung: Aus irgendwelchen Gründen zittere ich beim Livegame immer abartig. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich jetzt mit Freunden NL10 spiele oder eben NL200 in Vegas. Beim Online Pokern zittere ich zwar nicht, dafür fällt die Temperatur meiner Hände auf gefühlte 5°)

      Die nächsten paar Runden verliefen dann ziemlich unspektakulär und da ich meine Frau auch nicht zu lange warten lassen wollte, hatte ich innerlich schon abgeschlossen und mit dem freudigen Gedanken gespielt, dass ich meine Las Vegas Pokersession mit ~$30 im Plus abschließen werde.

      Dann kam das, was vielleicht einige kennen. Man hat eigentlich schon abgeschlossen, wartet nur noch auf den Button... und auf einmal taucht eine gute Hand auf. Bei mir waren das zwei Asse, UTG+1. Tja, was soll man machen. Ich erhöhe, ein Caller, ein ordentlicher Reraise vom BB. Das war dann der Moment, an dem ich es total verkackt habe. Ich dachte der BB wäre schon AllIn gegangen und ich habe deshalb nur mit fragendem Blick einen Stapel meiner Chips in die Mitte geschoben (ich hatte mehr Chips, dachte das würde reichen um ihn zu covern). Der Dealer hat genickt und den Flop gelegt. Der BB setzt auf einmal was und ich war nur verwirrt. Bin dann nur AllIn gegangen (BB hat eh nicht mehr viel) und er zeigt endlich seine zwei Zehner.

      Meine Asse hielten bis zum Ende und ich saß da mit ~$190 Gewinn. Dann war es mir natürlich echt unangenehm, dass ich zwei Hände später den Tisch verlassen habe. Macht man ja eigentlich nicht... naja... werde sie eh nie wieder sehen.

      So, das war meine kleine Geschichte. Kann natürlich nicht mit den x-stelligen Gewinnen anderer hier mithalten, für mich war es aber einfach ein schöner Erfolg.
  • 5 Antworten
    • Helbisch2
      Helbisch2
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 467
      solange die hände immer zittern und nich nur wenn du stark oder schwach bist...
      oder du sagst einfach von anfang an, dass du wirklich ein alkoholproblem hast ;)
    • Picasso25
      Picasso25
      Gold
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 5.745
      ist doch alles cool :)
      Vegas ist eh super und dann noch bissl die Urlaubskasse aufbessern ist doch optimal.
      Und das Händezittern lässt sicherlich nach wenn du länger und öfters mal Live spielst, ist ganz normal am Anfang
    • FlavourFlave
      FlavourFlave
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2010 Beiträge: 488
      cooles Erlebniss aufjedenfall...

      Hoffentlich kann ich dort später auch mal mein GLück versuchen ;)
    • iTripleA
      iTripleA
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2011 Beiträge: 350
      Original von Helbisch2
      [...] oder du sagst einfach von anfang an, dass du wirklich ein alkoholproblem hast ;)
      this. :heart: So begrüße ich auch immer alle am Tisch: "Abend zusammen ... und ja, ich habe ein Alkoholproblem". :D

      @CoreF,
      ließt sich so, als wäre es das erste mal im Casino. Bin mir sicher, dass das mit dem Zittern aufhört.
      Kann mich noch sehr gut an "mein erstes mal" mit 18 in Aachen erinnern. So nervös gewesen, dass ich mich mit meinen 50€ an den 2/4 gesetzt habe um dann jede Hand wie ein Pro Limp/Fold zu spielen.

      Ach, die alten Zeiten. :heart: :heart:
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Bin CoreF. Habe meinen richtigen Account wieder gefunden.

      Ja, im Casino war es mein erstes Mal Pokern. Allerdings habe ich früher regelmäßig mit einer Studentengruppe hier in der Nähe gespielt, das war gerade mal NL10 und da war es ähnlich schlimm.