Gap zwischen Vpip und PFR

    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 640
      Kurze Frage zum Gap.

      Welche konsequenzen kann das haben wenn der Gap zu groß ist und wie groß sollte er vor allem maximal sein?

      Meiner ist bei ca. 50k Händen etwa 20/15 tendenz aber größer werdend da ich zur Zeit eher eine tightere Range spiele, zusätzlich mehr aus den Blinds calle um Postflop keine zu schwierigen Entscheidungen zu haben. Zumindest bilde ich mir das ein. ^^
  • 11 Antworten
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Woerni
      Kurze Frage zum Gap.

      Welche konsequenzen kann das haben wenn der Gap zu groß ist und wie groß sollte er vor allem maximal sein?

      Meiner ist bei ca. 50k Händen etwa 20/15 tendenz aber größer werdend da ich zur Zeit eher eine tightere Range spiele, zusätzlich mehr aus den Blinds calle um Postflop keine zu schwierigen Entscheidungen zu haben. Zumindest bilde ich mir das ein. ^^

      und das führt zu leichten Entscheidungen Postflop?


      ca. 4% Gap war als ich jung war der standard
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 640
      4%? Also wenn ich nen Vpip von 40 hab ist PFR von 36 ok? :]


      Ich habe ja geschrieben, dass ich mir das einbilde. ^^ Abgesehen davon, wenn ich fit or fold spiele ist das doch einfacher zu spielen!? :)
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      scherzkeks!

      du hast nur nach dem GAP gefragt!

      spiel halt 22/18 oder 28/24 oder gar 14/10
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Ein halbwegs solider Richtwert wurde in den Coachings mal genannt mit: der PFR sollte nicht unter 66% VPIP liegen.

      21 VPIP sollte also minimal 14 PFR haben, aber nicht drunter.

      Die Konsequenz daraus ist recht einfach:
      Wenn dein PFR zu niedrig ist, callst du zu viel: das heisst dann, du lässt ggf. Value liegen und hast nicht die Initiative, was dich in schwere bzw. unprofitable Spots bringen kann.

      In den Blinds dann passiv zu defenden ist noch einmal eine andere Nummer und ein extra Thema, was sicherlich auch Auswirkungen auf den PFR hat, aber in dieser speziellen Situation extra betrachtet werden muss.
    • Woerni
      Woerni
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 640
      Original von chrsbckr75
      scherzkeks!

      du hast nur nach dem GAP gefragt!

      spiel halt 22/18 oder 28/24 oder gar 14/10
      Mir war grad danach. ^^

      Ansonsten, danke für die Antworten. :)
    • Confrere
      Confrere
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.123
      Ich bin von der GAP-Theorie nicht so ganz überzeugt und spiele auch mit großem GAP (PFR = 60% VPIP).
      Grund: Gegen Fische möchte ich möglichst viele Hände spielen und calle den Fisch deshalb auch mit vielen Händen. Imo ist dies ein guter Spielzug.
    • Duygutschi
      Duygutschi
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 717
      Original von Confrere
      Ich bin von der GAP-Theorie nicht so ganz überzeugt und spiele auch mit großem GAP (PFR = 60% VPIP).
      Grund: Gegen Fische möchte ich möglichst viele Hände spielen und calle den Fisch deshalb auch mit vielen Händen. Imo ist dies ein guter Spielzug.
      Seh ich auch so, postflop skills vorausgesetzt, unerfahrenen Spielern würde ich davon abraten da ohne Initiative das Fehlerpotential sehr groß ist.
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      sofern du gegen 1bb/1,5bb steals halt viel ausn blinds callst wird die Gap nunmal groß

      6max SH istn BU 1bb OR 2013 ja fast standard und daher haste im BB auch ne weite calling range

      kommt halt von Richtwerten weg...

      nur weil ne Gap besteht und man irgendwann mal gehört hab dass der vpip prozentual so und so viel vom pfr betragen muss spielt man preflop trotzdem nich lange nicht gut

      kann auch gut sein viel zu coldcallen je nach Tisch und Situation/ Karten

      von daher... gutes preflop 6max NL Holdem heisst nicht 20/18 und anders gehts nicht oder sonstwas in der Richtung
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von Duygutschi
      Original von Confrere
      Ich bin von der GAP-Theorie nicht so ganz überzeugt und spiele auch mit großem GAP (PFR = 60% VPIP).
      Grund: Gegen Fische möchte ich möglichst viele Hände spielen und calle den Fisch deshalb auch mit vielen Händen. Imo ist dies ein guter Spielzug.
      Seh ich auch so, postflop skills vorausgesetzt, unerfahrenen Spielern würde ich davon abraten da ohne Initiative das Fehlerpotential sehr groß ist.
      Genau so sehe ich es auch.
      Mit großer Postflop Edge oder eben eine sehr guten Table selection sind wir gezwungen viele Openraises zu flatten.

      Dadurch entsteht zwangsweise eine etwas größere Lücke.
      Auf den kleineren Stakes ist das Fehlerpotential dadurch eben recht groß dementsprechend sollte man nicht zu viel OR flatten.

      Ich denke aber dass andere Stats sehr viel wichtiger sind als das VPIP/PFR Verhältnis.

      Gruß FaLLi
    • wieme1899
      wieme1899
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2012 Beiträge: 569
      FaLLout, welche denn z.B.?
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi wieme,

      z.B. jegliche Postflop Stats.
      Also c-bet Werte, fold to C-bet Werte, vs. missed c-bet verhalten etc etc.

      Da wird man deutlich mehr Fehler erkennen können.
      Deshalb empfehle ich ja auch immer jedem hier seine Postflop Stats zu posten wenn das Spiel nicht so rund läuft.

      Gruß FaLLi