Lohnt sich's noch?

    • TheBloodyNine
      TheBloodyNine
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.10.2013 Beiträge: 5
      Hallo Leute,

      mich würde interessieren, ob es Ende 2013 noch lukrativ sein kann, Poker online zu spielen?
      Habe etwa zwischen 2007-2009 aktiv gespielt gehabt und war am Ende mit braindead NL 100 SH 9-12 Tischen noch recht erfolgreich gewesen. Auf NL 200 konnte ich mich allerdings nie so richtig durchsetzen.

      Kann mir kaum vorstellen, dass die unteren Limits nicht mittlerweile zum absoluten Blinds hin und herschieben mutiert sind. Selbst damals war es am Ende nicht mehr ganz so einfach, jemanden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

      Ist im Heads-Up noch was zu holen? Dort war ich auch recht erfolgreich in den $50 SNG.
      Sowohl im unteren Cashgame als auch hier macht das Rake ja nun doch einiges aus.
      Gibts noch SNG freundliche Seiten? Gibt's überhaupt noch Rakeback von 40-50% ? Das auf Full Tilt kann man ja völlig vergessen. Das sind ja nur 10% oder so. (hier liegt noch der Rest meiner BR; der mal jahrelang einegefroren war)
      Sollte man eventuell drüber nachdenken, nochmal mit HU Cash einzusteigen?

      Vielen Dank für eure Hilfe.
  • 25 Antworten
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      In b4 "No money in poker, everyone's solid" ;)

      Nee, im Ernst. Ich habe selber über ein jahr pausiert und erst diese Woche wieder mit nem Rebuild ganz unten (NL5) gestartet. Auf den Micros gibts schon noch ganz gut Fisch, wobei die Hirntoten halt weniger geworden sind. Dafür gibts halt viel mehr Fischregs als früher mit derben Postflopleaks. Es ist halt definitv tougher geworden als noch vor 3-4 Jahren und es braucht mehr Arbeit/Skill um erfolgreich zu sein und zu bleiben. Das steht außer Frage. Aber ich denke mit Disziplin, viel Arbeit und n bissi Talent kann man anch wie vor noch ne Mark machen mit dem Game. Wobei das natürlich auf den Micros erstmal Peanuts sind und ich auch eher aus Spaß am Spiel wieder angefangen habe.

      Zu deinen konkreten Fargen kann ich nicht viel sagen. Kommt halt drauf an was dir Spaß macht und wo du die größte Edge für dich siehst... Ich spiel momentan noch SH MSS auf Ipoker, weil ich da free Bankrolls abgreifen konnte und dann gehts schnellstmöglich zu Stars wegen dem Rake. Und imo sind Winnings eh >>> Rakeback...
    • TheBloodyNine
      TheBloodyNine
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.10.2013 Beiträge: 5
      Vielen Dank für deinen Input, aber mir geht auch vor allem um die Small Stakes von NL50-NL200 (natürlich full stacked).
      Denn hier könnte man als Winning Player noch eine vernünftige Mark abgreifen. Darunter kann ich auch gleich an der Kasse stehen und abkassieren ;)
      Ich könnte mir halt gut vorstellen, dass SH auch wegen der Rake-Struktur in den Limits kaum noch schlagbar ist und deshalb wollte ich hören, obs denn hier erfolgreiche Spieler in dem Bereich gibt?
      Heads-Up wird wohl noch eher was gehen, aber würde auch gerne Feedback von anderen haben. Habe mich auch schon durch die handvoll von den entsprechenden Blogs hier durchgeklickt und die waren zum Teil recht amüsant ;)
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.949
      Hatte im July nach fast zwei Jahren Pause auch wieder angefangen. Die Tische bis einschließlich Nl50 sehen meist so aus: ein Semi-Fish, ein Reg-Fisch, vier kompetente Spieler. Selbst wenn du besser als die vier kompetenteren Spieler bist, wirst du gegen diese nur sehr schwer den Rake schlagen. Bleiben also noch der Semi-Fisch und der Reg-Fisch von denen das Geld kommt, das sich dann aber wieder auf die anderen vier besseren Spieler nach Abzug des Rakes aufteilt. Also nicht gerade viel. Vollfische mit Vpip >50 gibt es ab und an mal, aber ist nicht Standard. Longterm sind sicherlich 2PTBB möglich, 5PTBB vielleicht wenn du der Übercrusher bist und konzentriert wenige Tische spielt. Aber die Hourly ist letztendlich auf den Micros unter dem Mindestlohn im Friseurgewerbe anzusiedeln. Ab Nl100 sollte es ausreichen, um davon leben zu können, aber ab hier nimmt meiner Meinung nach die Fischdichte plötzlich enorm ab und ganz ehrlich weiß ich nicht, ob es auf Nl100 überhaupt noch Winning-Player heutzutage gibt. Bei ptr gab es ja mal einen Analyse dazu (als Stars noch getracked wurde) und schon damals gab es auf diesem Limit keine Winning-Player vor Rakeback mehr mit einer ordentlicher Sample. Trotzdem viel Spaß, ich werde Ende des Jahres wieder aufhören. Für 7,50€/h weiß ich was besseres mit meiner Zeit anzufangen.
    • DrPepper
      DrPepper
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.427
      Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, nicht NLHE Cash Game zu spielen, was 80% aller Spieler tun, sondern sich vielleicht lieber nach anderen Varianten umschauen wie PLO z. B. Da geht's auf den Low Limits ab wie auf der Kirmis.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Für 7,50€/h weiß ich was besseres mit meiner Zeit anzufangen.

      Zum Beispiel ?

      Poker ist mein erstes Hobby wofür ich noch Geld bekomme. Also besser "NUR" 7.50$/h bekommen als $x/h zu bezahlen. So sehe ich das.
      Selbst auf den Micros Nl5/10 u. 1$ MTTs habe ich rund $5/h ab April dieses Jahr gerechnet denn da hab ich wieder angefangen.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.949
      Wenn es nur ein Hobby ist, dann ist jeder zuverdiente Euro nett. Wenn einer Hartz4-Schmarotzt und nebenbei pokert, auch. Nur bin ich sicher, dass Pokern für die meisten Longterm-Winning-Player hier (egal welches Limit) mehr als nur ein Hobby ist, bei dem letztendlich Geld die Hauptmotivation wurde. Bei der zweimillionsten gespielten Hand ist es leider nicht mehr so spannend wie bei der ersten.

      Gefragt wurde hier aber letztendlich, ob Pokern heute noch lukrativ ist und nein, ist es nicht mehr, wenn man in einem Industriestaat wie Deutschland lebt. Würde man in irgendeinem Schwellenland leben, wäre Pokern sicherlich sogar auf den Micros eine echte Lebensalternative. Schau dir doch mal an, wie viele Vollzeitgrinder aus Russland Nl10 oder Nl25 spielen. Für die ist es heute noch so, wie es für uns vor 5 Jahren auf Nl100/Nl200 war (aus Sicht des relativen Lebensstandard im jeweiligen Land).
    • Yan29992
      Yan29992
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2010 Beiträge: 325
      Wenn man sehr viel Zeit in Heads up (Cash und Sng) Theorie investiert, kann man da viel holen, aber dafür muss man tableselecten bumhunten und den ganzen Tag auch auf low traffic sites rumlungern.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Gut da magst du recht haben @ Wustenfuchs. Und Geld ist schon eine große Motivation, auch für mich. Aber was bedeutet lukrativ ?
      Es ist einfach abhängig davon wieviel Geld du im Monat zur Verfügung hast.
      Für mich als Handwerker ist es lukrativ mal eben 200€ im Monat zusätzlich mit seinem Hobby zu verdienen, ist gutes Geld. Nicht jeder studiert oder hat einen Hochschulabschluss wie gefühlt 99.9% der Leute hier und verdient im oberen 4stelligen Bereich. Dann natürlich ist es die Mühe nicht Wert wegen ein paar Hundert Euro, oder doch ?(
      Richtig leben davon können nach wie vor nur die wenigsten.
      Cashgame mag für die breite Masse wohl nicht mehr lukrativ sein, das merke ich auch.
      MTTs aber können noch immer lukrativ sein wenn man nicht gleich von hunderten von tausend Euros träumt und sich die richtigen auf den richtigen Seiten aussucht.

      Nehmen wir mal Stars, da sinkt die Hourly gewaltig, einfach wegen der Masse an Spielern die teilnehmen weshalb du natürlich viel mehr Zeit für einen Cash brauchst. Vorrausgesetzt natürlich, du weißt was du tust.
      In kleineren Räumen, gut es gibt weniger Geld, komme ich in 1-2$ 1K MTTs mit ~300 Teilnehmern kontinuierlich an den Final-Table und ich denke der Spielerpool ist bis mind. 10$ gleich gut/schlecht.
      Ja es ist noch lukrativ, auch in Deutschland, für denjenigen mit kleinerem Geldbeutel.
      Aber nur wenn der Weg das Ziel ist ;)
    • gammastrahler
      gammastrahler
      Gold
      Dabei seit: 05.01.2010 Beiträge: 3.900
      no
    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Original von gammastrahler
      no
      #
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.949
      @fraleb:

      Dass du als Handwerker so etwas sagst, wundert mich. Gerade Handwerker sollten immer eine gut bezahlte Möglichkeit besitzen, ihre Fähigkeiten zu Geld zu machen und dabei ordentlich zu verdienen. Wenn ich noch mal könnte, würde ich ganz sicher nicht studieren und eher was handwerkliches erlernen.

      Es ist einfach ein Irrglaube, in der heutigen Zeit zu meinen, ein Studium sei der garantierte Weg zu einem Leben in Wohlstand. Der Netto-Lohn nach dem Studium im Angestelltenverhältnis ist so lächerlich, da fragt man sich echt, warum man überhaupt mit seinem Studium fertig geworden ist. Das gilt auch für High-Potentials, die zwar 5.000€ netto verdienen mögen, dafür aber 14 Stunden Mindestarbeitszeit täglich haben und letztendlich auch nur für 15€/Stunde arbeiten, mit Burnout-Garantie.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Original von Wustenfuchs
      @fraleb:

      Dass du als Handwerker so etwas sagst, wundert mich. Gerade Handwerker sollten immer eine gut bezahlte Möglichkeit besitzen, ihre Fähigkeiten zu Geld zu machen und dabei ordentlich zu verdienen. Wenn ich noch mal könnte, würde ich ganz sicher nicht studieren und eher was handwerkliches erlernen.

      Es ist einfach ein Irrglaube, in der heutigen Zeit zu meinen, ein Studium sei der garantierte Weg zu einem Leben in Wohlstand. Der Netto-Lohn nach dem Studium im Angestelltenverhältnis ist so lächerlich, da fragt man sich echt, warum man überhaupt mit seinem Studium fertig geworden ist. Das gilt auch für High-Potentials, die zwar 5.000€ netto verdienen mögen, dafür aber 14 Stunden Mindestarbeitszeit täglich haben und letztendlich auch nur für 15€/Stunde arbeiten, mit Burnout-Garantie.
      This.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Original von Wustenfuchs
      @fraleb:

      Dass du als Handwerker so etwas sagst, wundert mich. Gerade Handwerker sollten immer eine gut bezahlte Möglichkeit besitzen, ihre Fähigkeiten zu Geld zu machen und dabei ordentlich zu verdienen. Wenn ich noch mal könnte, würde ich ganz sicher nicht studieren und eher was handwerkliches erlernen.

      Es ist einfach ein Irrglaube, in der heutigen Zeit zu meinen, ein Studium sei der garantierte Weg zu einem Leben in Wohlstand. Der Netto-Lohn nach dem Studium im Angestelltenverhältnis ist so lächerlich, da fragt man sich echt, warum man überhaupt mit seinem Studium fertig geworden ist. Das gilt auch für High-Potentials, die zwar 5.000€ netto verdienen mögen, dafür aber 14 Stunden Mindestarbeitszeit täglich haben und letztendlich auch nur für 15€/Stunde arbeiten, mit Burnout-Garantie.
      So traurig und so wahr... die Einstiegsgehälter sind ein Witz, dazu dann noch die Mieten in den großen Städten wie Hamburg, München, Köln und Co. und schon stehste da als hochqualifizierter Akademiker und drehst trotzdem jeden Euro im Monat zweimal um...
    • TheBloodyNine
      TheBloodyNine
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.10.2013 Beiträge: 5
      Also ich habe jetzt mal testweise ein HUSNG gespielt und verloren.
      Meine Annahme hat sich bestätigt. Zu toughe competition , 0% winrate.
      Eventuell wage ich mich diesen Monat nochmal an cash game, aber viel Hoffnung habe ich nicht.
    • youpaymylife
      youpaymylife
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2010 Beiträge: 207
      Ne, everyones solid no chance.

      is eh alles rigged

      :coolface:
    • Yan29992
      Yan29992
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2010 Beiträge: 325
      Ja nach einem Spiel kann man das zweifelsfrei sagen.

      Denke eher du hast weder ausreichend Theorie gelernt, noch bringst du das notwendige Talent und Verständnis mit.
      Welches Buy in denn?
    • TheBloodyNine
      TheBloodyNine
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.10.2013 Beiträge: 5
      Deine Fähigkeiten sind aber auch beeindruckend.
      Aus den Informationen, die du hast, kannst du gleich sagen, dass ich der völlige Versager bin. In welcher highstakes season kann man dich live betrachten?

      Habe nen Flip gegen nen Reg auf dem Limit verloren. Jedenfalls sagt das sein sharkscope:
      1.091
      13,89 €
      19,91 €
      67,8%
      15.151 €
    • Yan29992
      Yan29992
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2010 Beiträge: 325
      Hab ich gesagt, daß ich Highstakes spiele.
      Ich hab nur den Fehler gemacht im Forum hilfreiche Ratschläge zu geben.
      Falls du ein Hu4rollz willst PM an mich.
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.713
      1 husng und 0 winrate? dicke samplesize^^
    • 1
    • 2