Sollte man bei diesem Ebay-Händler etwas kaufen?

    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 952
      Guten Tag liebe Pokerstrategen.
      Ich will mir im Moment ein neues Macbook kaufen und habe dabei eine bestimmte Ebay-Auktion im Visier (Link möchte ich nicht posten).
      Bei der Auktion ist eigentlich alles in Ordnung (Paypal und Abholung möglich, guter Artikel und gute Beschreibung mit korrekter Rechtschreibung und auch sonst alles gut).
      Der Verkäufer hat 100% positive Bewertungen.

      Und jetzt kommt das Problem : Habe das Angebot 2 Kumpels gezeigt und beide waren sich einig, dass sie es merkwürdig finden, dass besagter Verkäufer in seinen Verkäufen ausschließlich Neuprodukte von Apple verkauft, obwohl er nicht als Händler sondern als Privatperson angemeldet ist. Die beiden haben die Befürchtungen die Ware könnte geklaut sein, was für den Käufer ja ziemlich schlecht wäre.

      Ich jedoch habe den Eindruck meine beiden Kumpels sind doch total verrückt und überängstlich. Natürlich ist bei Ebay immer ein gewisses Risiko dabei, aber diese Ansicht ist doch total übertrieben oder nicht?
      Jedenfalls würde ich gerne mal eine Meinung von Außenstehenden hören.

      Angebot endet heute Abend.

      Danke im Vorraus
  • 5 Antworten
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Ich würde auf jeden Fall mit Paypal bezahlen. Dann hast Du nämlich nen Käuferschutz (https://www.paypal.com/at/cgi-bin/webscr?cmd=xpt/cps/general/PBPInfo-outside).

      Generell ist da natürlich Vorsicht geboten. Würde auch direkt nach Erhalt der Ware mich bei Apple informieren (anhand der SN), wenn man schon misstrauisch ist.

      Kann aber auch nur sein, daß der Kerl ne gute Quelle hat und das FA bescheißt (müsste eigentlich Gewerbe anmelden),
    • Pushy
      Pushy
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 374
      Ich würde mal auf den Zeitraum achten in dem er die Artikel verkauft hat. Wenn er es über längere Zeit erfolgreich macht ist mmn. die wahrscheinlichkeit kleiner das er es klaut. Eventuell ist er ja auch ein angestellter bei Apple und bekommt einen netten Mitarbeiterrabat (fals es sowas gibt) und sein einziges Verbrechen ist das er es gewinnbringend weiterverkauft.
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.480
      Wenn du mit PayPal bezahlst, kannst du afaik als Käufer wenig falsch machen.

      Verkäufer (bzw. Angebot) ist jetzt nicht schwer rauszufinden, wenn du also der Meinung bist, dass das ein Schnapper wird - nehm evtl. mehr Informationen raus.

      Kann ehrlich gesagt auch nichts verdächtiges finden, macht das seit August und scheint sich für ihn zu lohnen bzw. steigert sich jetzt eben von iPad, iPhone zu Mac.

      tldr - das was limpinbarney sagt.
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 952
      Danke schonmal für die Antworten.

      Was wäre denn die beste Line?
      Mit Paypal bezahlen und bei Erhalt der Ware die Seriennummer bei Apple überprüfen lassen ?

      Also wenn der Verkäufer nicht liefert, bzw. es nicht ordnungsgemäß verläuft, dann habe ich ja den Paypalkäuferschutz. Paypal überweist mir das Geld zurück und der Verkäufer erhält seine Ware zurück (bzw. ich kriege einfach nur mein Geld wieder, wenn nicht geliefert wird).

      Aber was ist jetzt, wenn die Ware wirklich geklaut wäre?

      Aber wie gesagt, am Angebot und Verkäufer gibts nichts Schlechtes/Verdächtiges zu finden, das wäre schon das absolute worst-case-Szenario.
    • SirRector
      SirRector
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 2.309
      Die Frage ist, ob Apple denn überhaupt wüsste, dass Geräte (an Hand der SN) geklaut sind. Sowas würde doch normalerweise nur von der Polizei aufgenommen werden (SN bei Technik allgemein, und auch nur für den Fall wenn die Geräte wieder gefunden wurden und somit zugewiesen werden können).

      Bei Apple könntest du mMn nur nachfragen, ob folgende SN bereits registriert wurde (z.B. bei AppleCare) oder nicht.

      €: Natürlich könnte Apple ebenfalls über gestohlene Geräte Bescheid wissen, wenn die Bestohlenen ihre Apple-ID für das gestohlene Gerät sperren lassen, damit z.B. keine Abbuchungen über iTunes ablaufen können. Aber hier geht es ja um Neugeräte.