preflop direkt shoven

    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      bu vs bb kleine pocket pairs shoven ist ja standart.
      ich shove in letzterzeit zb AQ im bb gegen 1 openraiser und 1 caller( natürlich darf es keine ep openraise 5% nit sein). denke das play ist ordentlich plus ev. ob es jetzt besser ist als zu3betten und dann oop gegen 1-2 spieler zu spielen, wiess ich nicht. ist aufjedenfall einfacher und bestimmt nie -ev.
      nun habe ich überlegt gegen zb utg 17%openrange auch andere sachen zb im bb zu shoven. zb AJ 87s 77 ect, also sachen die gegen einen call mindestens noch so 30% eq haben. denke die gegner werden viel zu schlecht adapten bzw viel zu spät und niemals light callen eher zu tight. was denkt ihr dadrüber? gibt es irgendein programm, wo ich ausrechnen kann mit welcher range ich profitbal shoven kann. geht meistens um so spots wo zb 1 raiser ist 3caller. da shove ich meine TT im bb meistens einfach um eq direkt zu realisieren und um irgendwelchen ugly spoits oop mit overcards vs 2+ player zu umgehen.

      bzw mal ein beispiel villain open 3,5 bb ep mit 17% openraise wir im bb. was können wir da + ev shoven was wir nicht callen möchten oop.
  • 5 Antworten
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      sss calculator, zum berechnen solcher, eher einfachen spots. (oder gto range rausfinden ;) )

      ansonsten würde deine stacksize helfen. wenn du 40bb hast liegt der gto push gegen 3.5bb utg da wohl so bei 55+,suited broadway und ajo+. für nits (leute die rake bezahlen zb) 77+,ats+,qjs,kjs+,aqo+.

      ich persönlich finde aber die jams mit 35+bb gegen MINraise+caller sind verschwendung guter hände. (Man wills ja hauptsächlich mit PPs die sich da eh gut callen lassen)
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      Original von SomeJack
      sss calculator, zum berechnen solcher, eher einfachen spots. (oder gto range rausfinden ;) )

      ansonsten würde deine stacksize helfen. wenn du 40bb hast liegt der gto push gegen 3.5bb utg da wohl so bei 55+,suited broadway und ajo+. für nits (leute die rake bezahlen zb) 77+,ats+,qjs,kjs+,aqo+.

      ich persönlich finde aber die jams mit 35+bb gegen MINraise+caller sind verschwendung guter hände. (Man wills ja hauptsächlich mit PPs die sich da eh gut callen lassen)
      meinst mit gto range die nash pushrange sbvsbb und dann da einfach alles was ich nicht in der calling range habe und was geht mit 40bb pushen?
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      Solange du nicht vorhast da AA zu flatten, sollte das ne gute Approximation sein (+0.5bb deadmoney nicht vergessen). Woher hast du die nash ranges?
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      mathematic of poker stehen die drin und eigentlich auf jeder hu sng seite.
    • SomeJack
      SomeJack
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 398
      Im MoP hab ich nur first-in Jam/Fold gefunden, hier gehts aber ja eher um 3B-Pushes, aber wenn du open- und calling-range kennst, sieht man ja ganz gut, welche Hände +ev sind.

      Wenn du die EV-Formeln benutzt solltest du auch merken wie stark sich Stacksize:D eadmoney-Verhältnisse auf die Ranges auswirken - das ist glaube ich wichtiger, als die Frage ob man QJs jammt oder nicht ;)