Broke Range NL50 PRE

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Wie ist eigentlich die NL50SH Stars broke range preflop vom durchschnitts villain

      ich sehe nur KK+, villains überlegen AK pre zu folden..??

      Was geht nur im Poker ab?
      Ist das nur noch ein Hungerleider genitte oder was?


      Sowas a la GapTheMind ist doch wohl echt ein Scherz.
      Auf NL50 verblase ich damit nur Geld. Und selbst table dynamik existiert nicht.


      Ich kann mich auch gerne ganz aufs PostFlop Spiel beschränken. Ich habe wohl eine höhere Varianz wenn ich Pre AI gehe, als wenn ich postflop broke...

      Wie Seht Ihr Villains broke range
  • 30 Antworten
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Spiel nicht auf Stars - aber eine Frage: Was machen diese Nits dann, wenn sie mit 3bets konfrontiert werden? Callen die alles mögliche oder folden sie 90 %?

      Wie sehen ihre 3bet-Werte aus und wie reagieren sie dann auf 4bets? Wenn jemand 7%+ 3bettet und dann sogar AK/QQ foldet, dann kannst den mit Ax/Kx ja zu Tode 4betbluffen.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      bisher hatte ich das GLück NUR in TOPHands zu laufen.

      nnur value 3bets!
      nur value 4bets
      auch in sqz-spots.


      sucked total.


      das ist doch kein poker mehr
    • preem84
      preem84
      Gold
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.316
      Sampel Please?
      Also FR ist das Standard aber SH gehts doch relativ light rein.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von preem84
      Sampel Please?
      Also FR ist das Standard aber SH gehts doch relativ light rein.
      Hahahaha. Ich stelle es relativ Light rein. Ja das stimmt.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      aber dann seit ihr doch schonmal zwei, setzt euch zusammen an die gleichen tische dann fühlt ihr euch auch nichtmehr so schlecht wenn ihr mal wieder in kings und aces lauft

      :coolface:


      spaß beiseite, das kommt doch nun wirklich komplett auf die gegner und pos vs. pos an, aber utg vs utg+1 3bet machen halt viele zum beispiel keine 4bets mehr oder nur mit kk+, aber dann muss man halt einfach nur richtig adapten,

      bis nl100 geht es übrigens auch zu 90% nur darum mit pos auf fishe nen guten spot zu bekommen, dann muss man gegen die regulars nitty-breakeven runnen und durch das bumhunten auf die soften spots ip wird das schon profitabel -> vs. hero-stats in hm2 sind sehr gut um nen gefühl für die 3bet/4bet ideen der gegner zu bekommen
    • WerPix
      WerPix
      Platin
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 816
      Netter Tilt-Thread ;)

      Adapte halt; gegen manche Gegner könnte es sich lohnen, vs. UTG gar nicht zu 3betten, gegen andere nur Bluffs (oft ein starker Exploit) und gegen wieder andere kann AKo ein guter 3bet/fold sein.
      Schau dir eben die Stats und die Pre AIs der Villains an, auf die du ein bisschen Sample hast und ziehe Schlüsse.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von WerPix
      Netter Tilt-Thread ;)

      Adapte halt; gegen manche Gegner könnte es sich lohnen, vs. UTG gar nicht zu 3betten, gegen andere nur Bluffs (oft ein starker Exploit) und gegen wieder andere kann AKo ein guter 3bet/fold sein.
      Schau dir eben die Stats und die Pre AIs der Villains an, auf die du ein bisschen Sample hast und ziehe Schlüsse.
      Das werde ich jetzt auch machen.

      Das Riesenproblem ist, dass ich recht tiltanfällig bin. Ich denke ich spiele einigermaßer gut Postflop: Aber wenn ich halt Pre 3 Stacks verblase dann werde ich auch Postflop tierisch spewy. Also verlager ich jetzt meine Action in den Postflop Bereich.

      Ich probiere mal Folgendes:

      Aufgrund des riesigen RegPLayerpools werde ich mal folgendes probieren (gerne KOmmentare dazu):
      (alles gegen tighte Spieler, die wohl den Hauptteil des Pools ausmachen)

      vs UTG,MP

      val 3bets AA (6Kombos) dazu 10 Kombos Bluff mit playability (#4 76s, #4 A5s, #2 A4s)
      alles andere coldcall or fold. (Und dann halt mit KK-QQ wa/wb falls möglich)
      Speziell am BU calle ich alle Pairs SC 56+ for twopair+ implieds (weil die Honks scheinbar eh keine OP folden)

      Sollte jmd in UTG sitzen, der wohnsitzbedingt mehr als 50 $ im Monat zum Leben braucht und auch mal etwas lighter (AK,JJ+) broked werde ich mal auf KK+ und bluffs erweitern.

      Spiel gegen late entsprechend offener.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Kleiner Tip von mir: Wenn deine Tischauswahl scheiße ist, wird deine Winrate nie so groß sein wie sie sein könnte. Man kann nämlich ganz gut ausrechnen, ab wann es sich lohnt an einen Tisch zu setzen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi chrsbckr75,

      deine Frage kommt natürlich auch auf Positionen, Stats etc. an.
      Ich denke nicht, dass oftmals nur KK+ gebroked wird, aber es gibt natürlich Gegner die genau so spielen.

      Bei genug Sample kann man dies an 3-Bet/4-Bet Range auch sehr gut sehen denke ich und ggf. einen knappen fold machen.

      Wie schon geschrieben wurde, wenn die Gegner nur mit den Nuts Preflop broken sieht es im SR Pot oft nicht anders aus und sie lassen sich sehr leicht ausspielen.
      Auch hier brauchen wir natürlich etwas Sample aber gegen diese Gegner spiele ich auf jeden Fall lieber als gegen kompetente Gegner die eine loosere broke Range haben.

      Gruß FaLLi
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Wiseguy01
      Kleiner Tip von mir: Wenn deine Tischauswahl scheiße ist, wird deine Winrate nie so groß sein wie sie sein könnte. Man kann nämlich ganz gut ausrechnen, ab wann es sich lohnt an einen Tisch zu setzen.

      und zwar wie?



      Ich nutze EASYSEAT (zB wen VPIP >25% ist)

      und bleibe nur wenn ich hinter Bigstacks sitze, die keine Nits sind. Oder wenn ich den Verdacht habe, dass es ein Freizeit SPieler ist.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Die normalen NL50 Tische kann ich nicht beurteilen, hab nur Zoom NL50 SH gespielt.
      Da geht's zwar preflop auch nicht gerade loose zu (was allins angeht) und im Schnitt ist es gefühlt immer noch zu tight, aber es gibt trotzdem Typen die extrem viel 3betten. Die bluffpushen auf 4bets allerdings nicht, sondern callen die 4bets. Zur Not mit 75s oop.

      Als Tilt Thread ist das Thema ja ok, aber nen ernsthaftes Problem wirst du ja wohl nicht haben, oder?
      Sich mit klarem Kopf über das schlechte Spiel der Gegner aufzuregen schließt sich gegenseitig eigentlich aus.

      Das beste was für solche Fälle hilft ist imo ein guter Gameplan. Nicht eine Hand in einem speziellen Spot spielen, sondern möglichst die gesamte Range vor Augen haben.
      Wenn du preflop mit KK 3bet/broke vs UTG spielst und die Gegner immer Aces haben, was machen sie dann mit dem Rest ihrer range? oop callen? Das können die NL50 Regs ohne Initiative nicht => gut für dich. Zu viel folden? => obv. gut für dich.
      Bau dir nen Standard Gameplan und spiel den runter, ggf. mit adaptions wenn du reads/sample hast => Easy Autopilot Game für 5bb+/100.
      Die allermeisten Regs auf NL50 sind immer noch extrem schlecht.
    • WerPix
      WerPix
      Platin
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 816
      Original von SonMokuh
      Die allermeisten Regs auf NL50 sind immer noch extrem schlecht.

      ###

      Ist wirklich nicht mehr feierlich. Habe jetzt ne Zeit lang Zoom100SH gespielt (und ordentlich auf die Fresse bekommen/harten Down erwischt - weiß bloß nicht zu welchen Anteilen) und jetzt wieder ein paar Sessions Zoom50SH hinter mir und es ist echt krass, mit was für unglaublichen Leaks die "Regs" da vor sich hin spielen.
      Das wurde mir jetzt erst richtig bewusst.
      Es gibt vielleicht eine Hand voll, die ich noch als solide erachte; den Rest kannste in die Tonne kloppen - und ich habe auf keinen mehr als ein paar hundert Hände Sample.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von WerPix
      Original von SonMokuh
      Die allermeisten Regs auf NL50 sind immer noch extrem schlecht.

      ###

      Ist wirklich nicht mehr feierlich. Habe jetzt ne Zeit lang Zoom100SH gespielt (und ordentlich auf die Fresse bekommen/harten Down erwischt - weiß bloß nicht zu welchen Anteilen) und jetzt wieder ein paar Sessions Zoom50SH hinter mir und es ist echt krass, mit was für unglaublichen Leaks die "Regs" da vor sich hin spielen.
      Das wurde mir jetzt erst richtig bewusst.
      Es gibt vielleicht eine Hand voll, die ich noch als solide erachte; den Rest kannste in die Tonne kloppen - und ich habe auf keinen mehr als ein paar hundert Hände Sample.
      Und welche sind das? :coolface:

      Ich sehe zB:

      Nicht mehr soviele Autoprofitspots: Einige wenige mit hohem foldtosteal und foldto3bet!

      Viele nehmen sich IMMER den River cb mit relativ guten Händen...betten also nicht dünn 4val. Mag zwar ein Leak sein, aber auf dem nittigen limit ist das eventuell gar nicht schlimm.

      3bet wert aus Blinds > als 3betwert BU. Mag zwar auch eher schlecht sein, aber solange nicht light ge4bettet wird (und so exzessiv kommt das mMn nicht vor) ist das wohl auch Latte.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Original von WerPix
      Original von SonMokuh
      Die allermeisten Regs auf NL50 sind immer noch extrem schlecht.

      ###

      Ist wirklich nicht mehr feierlich. Habe jetzt ne Zeit lang Zoom100SH gespielt (und ordentlich auf die Fresse bekommen/harten Down erwischt - weiß bloß nicht zu welchen Anteilen) und jetzt wieder ein paar Sessions Zoom50SH hinter mir und es ist echt krass, mit was für unglaublichen Leaks die "Regs" da vor sich hin spielen.
      Das wurde mir jetzt erst richtig bewusst.
      Es gibt vielleicht eine Hand voll, die ich noch als solide erachte; den Rest kannste in die Tonne kloppen - und ich habe auf keinen mehr als ein paar hundert Hände Sample.
      Warte erst mal ab, ob du so sehr von den Leaks deiner Gegner profitieren kannst, wie du denkst. Samplesize ist das Zauberwort.
    • WerPix
      WerPix
      Platin
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 816
      Habe die letzten 40k Hände auf Zoom50SH mit 50bb-MSS 5,66bb/100. Ja Upswing, ja keine Sample ;)

      Leaks:
      - sehr viele Autoprofit Steal-Situationen (kein Vergleich zu NL100)
      - betsizing-Tells all over the place (kann auch sein, dass sie meinen 50-60bb-Stack als fischig perceiven und deshalb immer potten, wenn sie treffen). Ist oft sehr durchschaubar und man kann einige exploitive Folds machen
      - ft3bet-Leaks, bzw. f2cbet im 3bet-Pot
      - unglaublich schlechte Calls auf allen Streets, besonders River (von den Stats her "solid Regs" callen easy Midpair im 3bet-Pot auf ein c/r, wo es schon schwer ist, dass ich überhaupt eine Hand in meiner Range finde, die ich bluffen kann)
      - einige sehr merkwürdige cbet-Verhalten; manche sind sehr einfach floatbar, andere betten 2nd-Nuts am River nicht mehr etc. pp.
      - check-Ranges sind praktisch nie gebalanced und viel zu oft = Aufgabe
      - viele kleinere und größere spezielle Sachen, z.B. Raise IP auf dry Board = 98% Bluffs bei den einigen Regs etc.

      edit:
      Ganz interessant: Habe mal auf "Steal Opportunity" gefiltert (also wenn ich first in am CO, BU oder SB komme denke ich mal) und meine Ergebnisse auf Zoom50 und 100 verglichen. Ist wieder keine Sample (+Downswing auf 100; hoffe mal meine Winrate auf Steal Opportunities gefiltert wird nicht negativ sein^^), aber Tendenz sollte erkennbar sein ;)

      NL50:


      NL100:
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Seh ich im großen und ganzen wie WerPix. BB/SB fold to BU openraise, BB fold to SB openraise sind da interessante stats.

      Typische leaks sind unter anderem:
      - z.T. deutlich größere openraising range vom SB als vom BU :facepalm:
      - entweder sehr hohe oder sehr niedrige fold to 3bet Werte
      - betsizing tells ohne Ende
      - selten mal ordentlich gebalancte postflop ranges. raise cbet BU vs UTG auf 594ss, bet Turn und River auf blanks ist nahezu immer ein set. Außerdem verrät die size spätestens am Turn, was Sache ist. Und manche Typen sind deutlich zu tight um überhaupt ne bluffing range zu haben. Gibt da natürlich auch Ausnahmen.
      - BU fold vs CO openraise 90%. 10% 3bet :D
      - check ranges sind wirklich sehr selten gebalanct. Da tun sich gravierende leaks auf, wenn man mal sample hat
      - call 4bet = trash. Ich hab schon 4bet calls von solide aussehenden Gegnern mit 75s oop gesehen. Genauso wie extrem hohe BU vs CO 3bet Werte, aber kaum fold to 4bet. So in Richtung 15-20% 3bet, fold to 4bet 40%. Und dann postflop auf dem trockensten board mit totaler air ballern, obwohl kaum valuehands in der range sind.

      Allgemein sieht es für mich so aus, als hätten die meisten keinen Schimmer von ordentlichen Frequenzen oder was das überhaupt ist. Das ist eigentlich auch der Hauptgrund, warum ich den Pool für extrem schlecht halte. Wenn die Gegner in manchen Spots mit totalem trash aufwarten, brauch man keine sample um zu wissen dass derjenige keinen Plan hat.
      Da wird ohne reads auf den Gegner irgendwie vor sich hin "exploited", ohne zu wissen ob das überhaupt gut ist, welche leaks der Gegner hat bzw. wie die eigene range überhaupt aussieht.

      Ist auch irgendwie klar, für NL50 brauch man keinen guten Gameplan um break even oder 2bb/100 zu machen. Es gibt genug Fische und Fischregs, die man mit 0815 valuepoker + ein paar bluffs hier und da schlagen kann.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Original von SonMokuh
      Seh ich im großen und ganzen wie WerPix. BB/SB fold to BU openraise, BB fold to SB openraise sind da interessante stats.

      Typische leaks sind unter anderem:
      - z.T. deutlich größere openraising range vom SB als vom BU :facepalm:
      - entweder sehr hohe oder sehr niedrige fold to 3bet Werte
      - betsizing tells ohne Ende
      - selten mal ordentlich gebalancte postflop ranges. raise cbet BU vs UTG auf 594ss, bet Turn und River auf blanks ist nahezu immer ein set. Außerdem verrät die size spätestens am Turn, was Sache ist. Und manche Typen sind deutlich zu tight um überhaupt ne bluffing range zu haben. Gibt da natürlich auch Ausnahmen.
      - BU fold vs CO openraise 90%. 10% 3bet :D
      - check ranges sind wirklich sehr selten gebalanct. Da tun sich gravierende leaks auf, wenn man mal sample hat
      - call 4bet = trash. Ich hab schon 4bet calls von solide aussehenden Gegnern mit 75s oop gesehen. Genauso wie extrem hohe BU vs CO 3bet Werte, aber kaum fold to 4bet. So in Richtung 15-20% 3bet, fold to 4bet 40%. Und dann postflop auf dem trockensten board mit totaler air ballern, obwohl kaum valuehands in der range sind.

      Allgemein sieht es für mich so aus, als hätten die meisten keinen Schimmer von ordentlichen Frequenzen oder was das überhaupt ist. Das ist eigentlich auch der Hauptgrund, warum ich den Pool für extrem schlecht halte. Wenn die Gegner in manchen Spots mit totalem trash aufwarten, brauch man keine sample um zu wissen dass derjenige keinen Plan hat.
      Da wird ohne reads auf den Gegner irgendwie vor sich hin "exploited", ohne zu wissen ob das überhaupt gut ist, welche leaks der Gegner hat bzw. wie die eigene range überhaupt aussieht.

      Ist auch irgendwie klar, für NL50 brauch man keinen guten Gameplan um break even oder 2bb/100 zu machen. Es gibt genug Fische und Fischregs, die man mit 0815 valuepoker + ein paar bluffs hier und da schlagen kann.
      ### aber hart

      Auch Werpix hat hier Recht imo.

      Zu den Brokeranges: auch das ist teilweise hammer tight, was aber nicht das Problem darstellen sollte, wenn man oben genannte Leaks nicht hat, dann ist NL50 easy Money und mit AK in AA zu laufen wird durchs exploiten dieser Leaks hart aufgewogen.

      Durchs Betsizing sind meine Foldfrequenzen auf Cbets auch etwas durcheinander geraten, weil man oft am Flop wirklich einen call mit marginaler Madehand, ab der fast Potsize-bet am Turn dann halt nicht mehr, ich mein, für wie blöd halten manche einen eigentlich? :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von SonMokuh
      Typische leaks sind unter anderem:
      - z.T. deutlich größere openraising range vom SB als vom BU :facepalm:
      - entweder sehr hohe oder sehr niedrige fold to 3bet Werte
      - betsizing tells ohne Ende
      - selten mal ordentlich gebalancte postflop ranges. raise cbet BU vs UTG auf 594ss, bet Turn und River auf blanks ist nahezu immer ein set. Außerdem verrät die size spätestens am Turn, was Sache ist. Und manche Typen sind deutlich zu tight um überhaupt ne bluffing range zu haben. Gibt da natürlich auch Ausnahmen.
      - BU fold vs CO openraise 90%. 10% 3bet :D
      - check ranges sind wirklich sehr selten gebalanct. Da tun sich gravierende leaks auf, wenn man mal sample hat
      - call 4bet = trash. Ich hab schon 4bet calls von solide aussehenden Gegnern mit 75s oop gesehen. Genauso wie extrem hohe BU vs CO 3bet Werte, aber kaum fold to 4bet. So in Richtung 15-20% 3bet, fold to 4bet 40%. Und dann postflop auf dem trockensten board mit totaler air ballern, obwohl kaum valuehands in der range sind.
      Das sind sicherlich alles richtige Punkte. Nur spielen viele NL50 eben auch nur nebenbei und gehen davon aus dass andere da nicht wirklich drauf achten. :D

      Auf NL50 haben viele auch noch größere Probleme, seien es merkwürdige (erst Recht nicht gebalancte) Betsizes oder das Weglassen von klaren Valuebets.

      Selbst gegen Fische wird da häufig nicht ausreichend viel herausgeholt. Und dann wirds langsam sehr dünne.
    • WerPix
      WerPix
      Platin
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 816
      Original von SonMokuh
      Typische leaks sind unter anderem:
      - z.T. deutlich größere openraising range vom SB als vom BU :facepalm:
      Das kann u.a. aber ein Exploit auf die Population sein, die BB vs SB einfach viel zu viel foldet und dann eben any2-Steals aus dem SB erlaubt. Bei mir liegen die BU und SB-OR Werte glaube ich auch dicht beieinander, weil es im SB einfach so oft Autoprofit gibt (ich meine bei 2,5x muss es in 57% oder so funktionieren für Autoprofit; es gibt einige Regs, die über 80% folden, viele über 70% und wahrscheinlich <10%, die wirklich über 50% defenden, damit ich da beträchtlich tighter werden muss - dann aber natürlich viel tighter als vom BU).

      Beim Rest deiner Punkte bin ich 100% dabei!
    • 1
    • 2