Warum läuft es auf höheren Limits besser als auf niedrigen?

    • Peisistratos
      Peisistratos
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 21
      Ich spiele seit Anfang des Jahres Poker (primär Rushpoker 6max und STG HU) und seit 5 Monaten auch online mit Echtgeld. Zuerst habe ich mit auf NL2 herumschlagen welches ich schnell geschlagen habe, danach ging es weiter auf NL10 wo ich leider immer wieder Verluste einfahre. Aber jetzt kommt das kuriose, ich wechsle bei hohen Verlusten auf höhere Limits (NL25 und NL50) - ich weiß das sollte man nicht machen - und gewinne dann (keine große Sample 12k Hände; 14bb/100)?!
      Mir ist aufgefallen das ich auf NL10 nur sehr schwer gegen Leute spielen kann die donken oder marginale Hände bis zum Schluss spielen (und dann natürlich auf dem River treffen). Ich würde gern NL10 auslassen, aber mein BRM lässt dies nicht zu (350 $ zurzeit). Vielleicht hat jemand ein Tipp wie ich mein Spiel auf NL10 verbessern kann?

      VPIP 12.17
      PFR 8.55
      3Bet PF 2.53
      Fold to PF 3Bet 72.26
      4Bet+ PF 4.96
      Call PF 3Bet 23.80
      WTSD % 35.01
      WWSF 41.09
      CBet F 34.70 (Fold to CBet F 50.95)
      CBet T 79.64 (Fold to CBet T 46.64)
      CBet R 50.75
      Att To Steal 13.69
      3Bet Steal 3.84
      Fold to Steal 85.91

      Vielen Dank vorab und falls ich etwas vergessen sorry vorab (das ich mein erster Post hier).
  • 10 Antworten
    • FrugosRNMD
      FrugosRNMD
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 244
      Wenn du auf 15k Hände NL25+ eine Winrate von 15bb/100 hast, dann müssten das doch über $550 Gewinn sein? Oder beinhalten die 15k Hände auch NL10?


      3b PF sieht relativ klein aus. Da könntest du mehr 3betten, zB BTN vs CO.

      WTSD sieht ziemlich groß aus, auch für eine recht tighte Range.

      Cbet F/T/R sollte eigentlich von Street zu Street abnehmen. Je nachdem könnten das so 65%/40%/20% sein (nagelt mich nicht an konkreten Werten oder dem Verhältnis fest).

      AtS ist viel zu gering. Man muss es jetzt nicht gleich übertreiben, aber 35%+ sollten immer drin sein.
    • Peisistratos
      Peisistratos
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 21
      Habe oben nochmal korrigiert es ist nur 12k mit 14bb (hatte vorher nicht im Tracker nachgeschaut).

      Die Differenz kommt von den Verlusten bei NL10 welche zur Zeit bei -248.84 $ liegen (der Rest ist vom Edge Reward + STG HUs).

      Vielen Dank für die Hinweise ansonsten. AtS habe ich def. schon als Problem erkannt, ist aber für mich etwas schwierig wenn ich dafür wenig Spots finde (ich richte mich da nach FtS bei den Blinds). CBet war mir so nicht bewußt, versuche jetzt mal mehr CBets am Flop und dafür weniger am Turn und River.

      Die 3BetRange allerdings macht mir sorgen, wo kann ich hierzu mehr Infos bekommen (Range, Spots ect)?
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Peisistratos,

      habe mir deine Stats mal angeschaut.
      Grundsätzlich je höher das Limit um so besser die Gegner.

      Auf 12k Hände kann natürlich alles passieren dass sagt so gut wie gar nichts.
      VPIP und PFR sind sehr sehr tight, hier ist es sehr schwer von Regulars irgendwie ausbezahlt zu werden.

      3-Bet sind quasi nur die Nuts. (Gib am besten bei Equilab mal 2,53% ein) Der Fold to 3-Bet ist um so erstaunlicher. Du bist sehr tight aber foldest trotzdem viel zu viel (eine any2 3-Bet ist gegen dich profitabel).
      C-Bet Flop und Turn sehen auch sehr komisch aus. Wie Frugos schon schreibt sind die Werte normalerweise abfallend.

      Man kann natürlich auch einige Hände c/c bzw. checkraisen aber selbst dann sollte der C-Bet Wert i.d.R. um die 50% liegen. DU kannst ja auch mal die check-call bzw. check-raise Werte von Flop und Turn posten.
      ATS ist viel zu gering. Du willst viel stealen und zumindest alle Autoprofit Spots mitnehmen.

      Auch Blind Defense wäre ein Thema mit dem man sich beschäftigen sollte. 85% Fold to Steal heißt dass man any2 gegen dich stealen kann.
      Kannst wie gesagt gerne weitere Stats posten aber ich denke du weißt jetzt wo du an deinem Spiel arbeiten kannst.

      Gruß FaLLi :)
    • Peisistratos
      Peisistratos
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 21
      Vielen Dank soweit! Ich werde jetzt anfangen mit mehr ins Thema Steal&Defend einzulesen und mir einen Gameplan anzufertigen. Gegen Regs. Geld zu machen ist allerdings nicht das vorrangige Ziel, da ich dafür sicher noch zu unerfahren/schlecht bin. Natürlich will ich irgendwann mal zum Winningplayer gegen Regs. werden, aber ein Schritt nach dem anderen.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Gute Einstellung! Viel Erfolg wünsche ich!
    • Peisistratos
      Peisistratos
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 21
      Ich wollte mich kurz nochmal melden. Inzwischen habe ich drei von vier Problemwerte verbessern können Att To Steal von 13.69 auf 48.46; 3Bet PF von 2.53 auf 5.01; Fold to Steal von 85.91 auf 72.85). Da ich aber zusätzlich mein Spielstill (VPIP von 12.17 auf 25.18 und PFR von 8.55 auf 20.54) angepasst habe ist mein Fold to PD 3Bet nur auf 69.50 gesunken. Bei dem Graph wurde ich dafür mit einer stark (für meine Verhältnisse) steigenden red + green Line belohnt.

      Vielen Dank für die tollen Tipps, welche für ein Anfänger wie mich sehr hilfreich waren!
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Find ich gut, dass du so zackig an deinem Spiel arbeitest. Allerdings würd ich das etwas langsamer angehen. Von jetzt auf gleich so viele Komponenten deines Spiels so radikal zu ändern birgt drei große Gefahren: Spew, fancy Play, Tilt

      ---
      Allgemein würd ich dir empfehlen nicht krampfhaft zu versuchen deine Werte auf irgendein spezifisches Niveau zu heben. Sie sollten sich vielmehr ergeben. Konkret heißt das, dass du preflop aus den frühen Positionen tight (+-15%) spielen solltest und aus der späten looser (+-30-50%). Natürlich kann man auch looser spielen. Wenn die Skills aber noch nicht so ausgeprägt sind, ist das oft kontraproduktiv. Postflop solltest du straightforward und loose for Value spielen, also häufig betten und weniger checken. Wenn du mit aggressiver Gegenwehr konfrontiert wirst, solltest du deinen Gegnern per default mehr Credit geben. Außerdem solltest du auch öfter groß betten, um die Callleaks deiner Gegner besser auszunutzen. Die Sache mit dem Autoprofit ist auf den Micros noch nicht so wichtig. Wenn du allerdings Autoprofit-Spots erkennst, was nicht schwer ist, kannst du sie ruhig mitnehmen (zB. bei zu hohen Fold to 3/4/5-Bet Werten oder zu hohen Fold to C-Bet Werten). Wenn du noch besser auf Ranges achtest (Rangedenken übt sich am besten durch Handbewertungen), schließen sich viele deiner Leaks von alleine.
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      Mich wundert es, dass noch niemand was zu dem absurd hohen WTSD geschrieben hat. 35% ist für NL10 einfach viel zu viel und stellt vermutlich auch das größte Leak dar, was die geposteten Stats hergeben. Ich würde mal die Datenbank nach Spots durchsuchen, wo du (leichtfertig) Riverbets oder Riverraises gecallt hast. Ich denke da ist noch einiges an Verbesserungspotential vorhanden.
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von Zatox11
      Mich wundert es, dass noch niemand was zu dem absurd hohen WTSD geschrieben hat. 35% ist für NL10 einfach viel zu viel und stellt vermutlich auch das größte Leak dar, was die geposteten Stats hergeben. Ich würde mal die Datenbank nach Spots durchsuchen, wo du (leichtfertig) Riverbets oder Riverraises gecallt hast. Ich denke da ist noch einiges an Verbesserungspotential vorhanden.
      Die Showdownwerte passen natürlich nicht gut. Aber die ergeben sich größtenteils aus seinem zu weaken Postflopspiel, wo er zu selten bettet und stattdessen lieber check/callt. Wenn er anfängt looser for Value zu betten, geht der WTS von alleine runter. Aber du hast recht, hat noch keiner was dazu geschrieben. Scheint Keinem aufgefallen zu sein. ?(

      @Peisistratos
      Bzgl. Infos übers 3-Bet Spiel solltest du dich mal in der Strategiesektion umsehen. Da müsste es einiges dazu geben.
    • Peisistratos
      Peisistratos
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2013 Beiträge: 21
      "FrugosRNMD" hat den Wert schon kritisiert. Daher habe ich auch vor der Änderung meiner Spielweise insb. meine calles am River angeschaut. momentan bin ich da auf 26.5% runter. Ich habe aber versucht mich mehr an die Infos hier auf dem Forum und der Strategie Sektion zuhalten, die Werte (außer das Thema Steal&Defend) die sich daraus entwickeln sind das Resultat daraus.

      Danke auch an Renne01. Gerade das Thema Tilt versuche ich anzugehen daher mache ich auch bei jedem BadBeat mind. 10min Pause (spiele Rush daher ist das immer möglich). Fancyplay gibt es allerdings kaum, wenn es das Board nicht hergibt und ich davon überzeugt bin hinten zu liegen kann ich vieles folden (insb. QQ+, damit hatte ich vorher große Probleme). Dennoch muss ich das weiterhin im Blick haben!

      € Das soll aber nicht heißen das ich nicht denke das mein Spiel immer noch große Leaks hat. Ich wollte hier nur einen Zwischenstand posten und mich für die sehr hilfreichen Tipps bedanken.