NL5 vs NL10 - ZOOM - Lines,Tells, etc. ?

    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Wer kann mir Tipps geben wie ich mich auf NL10 gegenbüber NL5 verhalten soll, gibts Lines, irgendwelche Tells die oft vorkommen und auf die ich achten muß ?

      Ich performe zb. momentan nicht gut mit x/c x/c mit meinen Overpairs o. TP aber weiß nicht wie ichs besser spielen soll.

      Sowohl auf NL5 wie auch jetzt auf NL10 komme ich gut klar mit steals und 3bets, habe aber das problem das ich wohl zu viel calle 17/13 und zuviel in kleinen Spots verliere.
  • 20 Antworten
    • TheEnky
      TheEnky
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 721
      das schauen wir uns heute mal live an ;)
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      Ich würde erst mal gar nichts verändern, is nämlich meistens so bei Aufstieg, dass man denkt man muss jetzt hier übelst anders spielen. SPiele wie immer bis du auf die Villains Reads/Stats hast, vorher brauchst du nicht zu addapten imo.. Schadet nur deinem Spiel, das ist nämlich schon level denken und am Ende levelst dich jedes mal selber :D

      also str8 forward spielen, stats /reads sammeln und dann erst exploiten ;)
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      - Turnraises sind fast immer Nuts
      - Riverraises sind immer Nuts
      - 3/4 Potsize Bet (oder mehr) am River ist sogut wie immer Twopair+
      - Die Line bet/fold ist meistens besser als check/call
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Original von Zatox11
      - Turnraises sind fast immer Nuts
      - Riverraises sind immer Nuts
      - 3/4 Potsize Bet (oder mehr) am River ist sogut wie immer Twopair+
      - Die Line bet/fold ist meistens besser als check/call
      In einem kurzem Post die profitabelste Postflopstrategie für Micros zusammengefasst :heart:
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Fraleb,

      wie auf jedem Limit gilt: Die Regulars werden besser und es gibt weniger Fische.
      Zatox hat die wichtigsten Fakten für die Micros ja schon schön zusammen gefasst :D

      Die meisten Regulars haben Betsize tells die du recht schnell erkennen wirst.
      Es wird immer noch sehr wenig ge3-bettet preflop es wird wenig geraist und gecheckraist am Flop.
      Hier und da gibt es natürlich immer mal wieder Ausreißer. Es ist wichtig zu schauen mithilfe des Tracking Programms um welchen Spielertyp es sich handelt.

      Zudem solltest du die fragwürdigen Hände immer markieren und dann hier im HB Forum posten.

      Gruß FALLi
    • Blacki89z
      Blacki89z
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2013 Beiträge: 453
      Also ich spiele auch NL5 und NL10 Zoom und ich finde das das Spiel gefühlt einen ticken aggressiver aber große Unterschiede gibt es meiner Meinung nach nicht!

      Und wie Fallout auch in den Videos immer erwähnt "Die Leute spielen ziemlich ehrlich" ... jedenfalls die meisten :D

      Wenn einer den Turn weiterbarrelt hat er in der Regel was und Turn River Raises heißen wie schon erwähnt nahezu immer die Nuts - wobei es manchmal sehr selten Ausnahmen gibt.

      Fische gibts aber gleich viel wie auf NL5 ...
      Da wird am River KQ in ein 22779 Board gepusht :rolleyes:
      88er werden in ner 4-Bet gepusht ... :f_love:

      Aber des wichtigste ist das die Leute noch einen ticken tighter werden ... ich behaupte mal alleine mit Blindsteals und Resteals ist schon ne positive Winrate drinnen - schau dir dazu umbedingt Fallouts Video speziell über Nits an!
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      ich behaupte mal alleine mit Blindsteals und Resteals ist schon ne positive Winrate drinnen

      Da behaupte ich aber glatt das Gegenteil...

      Ich komme mit dem nittigen getue auf NL10 ZOOM noch immer nicht zurecht.
      Es ist ein tägliches auf und ab und ich trete auf der Stelle.Verdammt, die checken ihre Sets behind, haben angst mit nem full broke zu gehen weil noch ne höhere Karte im Deck liegt und und und.

      Es ist verdammt schwehr Value zu generieren weil du meist nur eine street ausbezahlt wirst. Wird ne 2. street gecallt ist dein TP eigentlich nix mehr wert.
      Payouts gibts nur über setups und wie oft die vorkommen weiß jeder.Aber dann haste grad die Verluste wieder drin bei den setups die du bekommen hast.

      Gestern hatte ich endlich meine 11 stacks down von zu anfang an aufgeholt, sogar über einen stack plus und heute wieder 3 stacks down. so gehts jeden tag. einmal hoch, einmal runter.
      Ich weiß nicht mehr wie lange es her ist das ich mein TPTK 3x gebarrelt habe und sehe einen schlechteren kicker am river. Das passiert auf NL10 ZOOM nicht.

      Gibts hier jemand der NL10 ZOOM die letzten 3 Monate nachweißlich geschlagen hat ?
    • Blacki89z
      Blacki89z
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2013 Beiträge: 453
      Hab leider keine große Sample (10-20k) und durch viele Tiltanfälle gegen Ende sind diese dann auch nicht mehr positiv :f_frown: ob ich bis zu diesen einfach nur hot gelaufen bin oder ob ich der Megacrusher war weiß ich nicht, ich tendiere aber stark zu ersterem :rolleyes:

      Ich denke aber das 5-10bb/100 Händen drin sein sollten ...

      Ich werde jedenfalls mit neuer Datenbank und neuem Mindset nochmal ein Angriff wagen auf NL10 FR Zoom und eine größere Sample spielen ... ich gebe dir dann in ein zwei Wochen Bescheid =)
    • Schmoeffeldarm84
      Schmoeffeldarm84
      Silber
      Dabei seit: 03.11.2013 Beiträge: 27
      Original von Blacki89z
      Hab leider keine große Sample (10-20k) und durch viele Tiltanfälle gegen Ende sind diese dann auch nicht mehr positiv :f_frown: ob ich bis zu diesen einfach nur hot gelaufen bin oder ob ich der Megacrusher war weiß ich nicht, ich tendiere aber stark zu ersterem :rolleyes:

      Ich denke aber das 5-10bb/100 Händen drin sein sollten ...

      Ich werde jedenfalls mit neuer Datenbank und neuem Mindset nochmal ein Angriff wagen auf NL10 FR Zoom und eine größere Sample spielen ... ich gebe dir dann in ein zwei Wochen Bescheid =)
      Also ich fände 10bb/100 auf nl 10 Zoom schon ziemlich dufte. Ich glaube das Leute die jetzt noch aktuell Tiltprobleme :s_evil: haben das nicht so einfach schaffen auf ne anständige Samplesize.
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      Ich empfehle einfach mal eine Zoompause einzulegen und wirklich mal konzentriert nur 4 normale Tische zu spielen und das für ~10k Hände. Das kann wahre Wunder wirken, denn ich hatte vorher auch eine recht nervige Zoomphase hinter mir und aufeinmal knapp 20bb/100. Danach lief es auch auf Zoom wieder besser.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Fraleb,

      ich glaube du solltest deine Theorie überdenken.
      Wenn es zu schwer ist 3 Streets Value zu bekommen dann solltest du in der Lage sein sehr viele mittelgroße Pötte mitzunehmen.

      Das ist dann wohl eher die korrekte Strategie auf den niedrigen Zoom Limits.
      Gerade wenn die Leute so tight runtercallen folden sie nämlich auch eine Menge ;)

      Ansonsten wenn es dir keinen Spass mehr macht einfach mal die normalen Tische testen :)

      Gruß FaLLi
    • Blacki89z
      Blacki89z
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2013 Beiträge: 453
      Ich denke das es auf Zoom FR auch gut sein kann AA und KK (vorallem gegen Regs, nicht Fische und Maniacs) nicht zu 4betten sondern zu callen auf ne 3Bet. Und dann Postflop das Geld mitzunehmen.

      Weiterhin denke ich wenn die Gegner tight callen (auch hier eher gegen Regs) auch gute Hände am Turn z.B behind zu checken um ne Riverbluffbet zu inducen. Auf trockenen Boards natürlich :D

      Waren so meine Gedanken was ich umstellen wollte =)
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Ich glaub wenns die nächsten Tage so weiter geht muß ich mir tatsächlich überlegen an die normalen Tische zu gehen oder SH antesten.Hab mir sogar überlegt auf NL5 zurück gehen und mir dort die Roll für NL25 erspielen.Ich bin jetzt seit 6 Wochen BE auf NL10. Auf NL5 wäre ich mit Sicherheit um einiges weiter.

      Hab jetzt mal zwischendurch ne runde auf NL25 gespielt und der gameflow dort ist schon anderst. Es wird lighter gebrokt, hab sogar mein TPTK 3x barreln können und sehe einen schlechteren kicker und
      vorallem, knapp 2 stacks up. Klar ist absolut nicht aussagekräftig aber was positives zwischendurch.


      @Blacky
      alles schon versucht. grad das mit den assen ist ein guter ansatz. aber nicht ein raise callen :D
      Das Ding ist, bekomme von 10 Assen gefühlt 7x die Blinds und das ist eher untertrieben.
      Ich komme einfach nicht in Pötte mit meinen guten Händen, da kannst halt nix gegen machen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von Blacki89z
      Ich denke das es auf Zoom FR auch gut sein kann AA und KK (vorallem gegen Regs, nicht Fische und Maniacs) nicht zu 4betten sondern zu callen auf ne 3Bet. Und dann Postflop das Geld mitzunehmen.

      Weiterhin denke ich wenn die Gegner tight callen (auch hier eher gegen Regs) auch gute Hände am Turn z.B behind zu checken um ne Riverbluffbet zu inducen. Auf trockenen Boards natürlich :D

      Waren so meine Gedanken was ich umstellen wollte =)
      Zudem eben schauen wer was auf welchen Streets foldet, was kann ich multiway mit Equity c-betten was eher nicht? Hat der Gegner ein Sizing oder C-Bet Leak?
      Sollte ich den Flop als Semibluff checkraisen oder lieber den Turn? Was bettet er vs. missed Cbets etc.

      Und genau diese Gedanken sollten bei jeder Hand zustande kommen.

      Gruß FaLLi
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Zudem eben schauen wer was auf welchen Streets foldet, was kann ich multiway mit Equity c-betten was eher nicht? Hat der Gegner ein Sizing oder C-Bet Leak? Sollte ich den Flop als Semibluff checkraisen oder lieber den Turn? Was bettet er vs. missed Cbets etc.

      Das problem ist, du hast auf den Pool nicht annährend eine Sample die aussagekräftig ist. Auf NL5 hatte ich nach 70k Händen einen mit über 1k Händen und einer knapp drunter. Der Pool ist einfach zu groß um leaks auszunutzen.
      Klar, wenn einer 80% auf 3bets foldet dann bluff 3bette ich ihn. Wenn einer am Flop 100% bettet und am Turn 0% und ka, 80% auf Cbets foldet, floate ich ihn.
      Aber das wars dann auch schon, für mich zumindest.

      Wenn ich dir im coaching zukucke oder Videos sehe, würde ich die meisten Hände genauso spielen. Aber es bringt nix nur 99% der Hände gut zu spielen denn genau die 1-2 key Hände, vermießen dir ein bis dahin gutes spiel. Und auf NL10 ZOOM holste das einfach nimmer auf bzw. momentan halt nicht.

      Zb. hier, wie würdest du diese Hand spielen? (NL10 ZOOM)
      NL10 ZOOM raise FD am Flop

      Typisches beispiel wie es bei mir immer wieder vor kommt.
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      Original von fraleb
      Zb. hier, wie würdest du diese Hand spielen? (NL10 ZOOM)
      NL10 ZOOM raise FD am Flop

      Typisches beispiel wie es bei mir immer wieder vor kommt.
      Der check/raise am Flop ist halt Grütze... du hast gerade einmal 6 Valuekombos in der Range und wenn du 22 Preflop nicht callst, dann sind es sogar nur 3 Kombos. Villain wird da höchst selten eine Madehand folden. Deshalb am Flop einfach check/callen und dir stehen noch einige Möglichkeiten offen, die Hand zu gewinnen. Du kannst den River bluffen, wenn Villain den Turn behindcheckt oder du kannst am Turn hitten oder zu einem Kombodraw improven, sodass du nochmal korrekt callen kannst...
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Der check/raise am Flop ist halt Grütze... du hast gerade einmal 6 Valuekombos in der Range und wenn du 22 Preflop nicht callst...

      Wenn man das von dieser Seite aus sieht hast du recht. 22 call ich btw.

      Welche draws raist du dann am flop ?
    • Schmoeffeldarm84
      Schmoeffeldarm84
      Silber
      Dabei seit: 03.11.2013 Beiträge: 27
      Habe eben im verlinkten Thread mir mal die Hand reingezogen. Also von dem Gegner hast du nur 3 Hände und trotzdem geben ihn du und andere Ranges und philosophieren was eine Flop- 2Bet rausfoldet, bzw ne Second Barrel. Für mich ist Villain ein unbeschriebenes Blatt mit ner Tendenz. Zugegebenermaßen ist es ein Big LeAk meinerseits standartlines gegen Gegner ohne stats zu finden.
      Bei diesem Villain ist es dann aber ein 3.Raise in der 4. Hand. Dazunoch ein min-Raise.
      Ich denke mal der entwickelt sich eher zum 57/43 als zum 12/11 Tag. Der Tendenz folgend kannste nicht viel Fold Equity erwarten. Ich wäre froh in diesem Fall billig drawen zu können. Zum Turn: Ich persönlich finde nur hearts sind gute turncards. Warum sollte er Angst vor 8 o. 9 haben? Der 2. King gibt ihn wahrscheinlich nur Berechtigung zum weitercallen ... Ich glaube das nachgrübeln über andere Lines ist erstrebenswert, aber wenns :f_biggrin: -y wird muss halt doch Abc - Poker ran.?
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      @fraleb
      Ich würde da gar keine Draws raisen und meine Sets und Kx ebenso nur callen. Ausnahme ist wenn Villain ein Vollfish ist, dann versuche ich mit meinen Sets natürlich schnellst möglich viel Geld in den Pot zu bekommen.

      Gegen einen Reg möchte ich aber nicht meine wenigen "Trümpfe" gleich am Flop verspielen, denn dann ist meine Callingrange einfach super weak und Villain kann diese am Turn und River hart angreifen. Außerdem bietet das Board einfach keine guten Barrelmöglichkeiten für unsere Draws, da nur noch ein A eine potentielle Scarecard für Villain ist.
    • 1
    • 2