BSS ---> MSS

    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Ich möchte mal wieder etwas anderes ausprobieren und mich daher etwas mit der Midstackstragegy auseinander setzen.

      Hier im Forum scheint ja nicht mehr so besonders viel los zu sein.

      Welche Videos/Artikel sind für einen Umstieg von Nl20 BSS SH auf MSS SH sinnvoll?

      Spielen würde ich auf Speedtischen, da ich mich da immer wieder mit 40bb einkaufen könnte.

      Wie würdet ihr da vorgehen, welches sind die wichtigsten Umstellungen. Spontan fallen mir da jetzt einige Punkte ein.

      1. Preflop Ranges
      2. Verändertes Steal/Resteal Verhalten
      3. Verändertes 3-bet Verhalten
      4. - x. = ????


      Ein paar Gedanken über die ersten Punkte.

      Preflop Ranges



      EP lass ich die kleine Pockets weg, da man da ja kaum die nötigen implieds findet um sie spielbar zu machen. Gepaart mit Equity und FE wird man die kaum +EV spielen können.

      MP kommen dann ein paar suited Hände dazu, da die am Flop häufig Equity aufgabeln könnten und damit gut barreln kann. Die Hände müssen aber trotzdem noch mehr Equity als Foldequity haben.


      CO hier erweitere ich die Range auch auf die Pocketpairs. Denk mal daß man da schon genügend FE hat, um die +ev spielen zu können.

      BU die Range ist nur angedeutet als Standard-Range gegen unknown. Die wird wahrschinlich kaum so spielbar sein und je nach Gegner immer wieder abgewandelt werden müssen.

      SB als ebenfalls als Standardrange so wie CO.

      Grundsätzlich glaub ich, daß BU, CO und SB keine Standardrange sein können, sondern einfach je nach Gegner angepasst werden müssen.


      Ein weiterer Faktor ist die Größe des Openraises. 3bb von UTG, MP und SB, 2.5bb aus CO und 2bb aus BU ?


      Soweit mal für den Anfang meine Gedanken. Gravierende Fehler dabei? Für Anregungen und Denkanstösse wäre ich euch dankbar.
  • 1 Antwort