Großes Mindset Problem wie rauskommen?

    • AeroTechniumSurf
      AeroTechniumSurf
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.11.2013 Beiträge: 23
      Moin zusammen,

      Mein mindset ist irgendwie völlig durcheinander. Ich spiele MTT sowie Sng 9er, 45er 180er. Ich weiß und bin mir eigentlich bewusst, dass Downswings dazu gehören, vor allem wenn man auch noch Turbos dazu Spielt neben den Regulars.

      Mein großes Problem ist, dass ich selbst kleinere Downs schlecht wegstecken kann, oder ich Motivation Probleme bekomme. Mal ein beispiel: Ich habe jetzt in den letzten Sessions ca. 25-30 Turniere gespielt, wo ich nur einmal ITM gekommen bin. Ein dauer grinder schmunzelt darüber nur. Ich aber bin leicht frustriert, und mache mir ständig sorge um meine Bankroll. Ich starte z.B. eine Session mit 4-6 Turnieren, und habe danach auch keine Motivation mehr weitere aufzumachen.

      Für die meisten ließt es sich sicherlich so, als ob ich erst seit ein paar Wochen Pokern würde. Bei mir ist es aber so, dass ich jetzt seit 8 Jahren Poker. Ich habe damals 10€ Eingezahlt per Paysafe Card, und mir gesagt du Zahlst nur einmal ein und nie wieder^^ Ich habe dann bis 2010 ca. 30.000$ durch das Pokern Gewonnen. Zwei schöne Cashes waren dabei, einmal u.a. bei der großen Titan Serie 2009 ( 1500$ Buy In ).

      Seit 2011 spiele ich nur noch bei Pokerstars. Ich habe damals 200$ Eingezahlt von meinen Gewinnen und stehe jetzt bei 600$. Und da ist auch mein Problem, ich komme einfach nicht voran, und stecke unten bei den Micros fest. Die 400$ Plus habe ich teilweise sogar aus Privat Turnieren Gewonnen, die es aber mittlerweile auch nicht mehr gibt. Man kann sagen ich laufe seit 3 Jahren Break Even, oder bin sogar noch leicht losing player. Mal bin ich ein paar dollar im Plus, dann wieder im Minus, und somit komme ich so gut wie gar nicht voran.

      Mein Problem ist auch, dass ich überhaupt kein Volumen rein bekomme. Ich wäre z.B. auch durchaus in der Lage 6-8 MTT zu Multitablen ( habe Holdemmanger sowie Tableninja 2 ). Stattdessen spiele ich lieber 4 Turniere, und mache mir nebenbei notes. Ich will dadurch auch gedanklich, die Verluste minimieren, falls es nicht läuft. Dabei wäre es villeicht besser auf mehr Volumen zu setzten. Ich mache mir halt ständig sorge um meine Bankroll, obwohl kein Grund dazu besteht, da ich mich an ein Konservatives Bankroll Managment halte. Ich versuche mittlerweile schon gar nicht auf den Kontostand zu achten.

      Spielen tue ich Aktuell mit der BR Buy Ins von 2$ bis 4$. Ich denke, dass dies in Ordnung geht. Hätte ich eine Bankroll von 2000$, würde ich auch mehr Multitablen. Aber so habe ich immer irgendwie im Hinterkopf, dass ich broke gehen könnte. Für Stars, wo die Varainz so extrem ist, da sind 600$ nichts halbes und nichts ganzes. Ich bin auch nicht in der Lage dadurch eine Challenger zu machen. Der Pro Andre Coimbra hat eine Challenge gestartet, von 100$ zu 100 000$ in einem Jahr. Sowas ähnliches würde ich mir auch gerne vornehmen. Er steht Aktuell bei 60k hatte aber selber schon ein Downsing von 120k.

      Das ist wohl ein Kopf Problem bei mir. Poker Technisch gesehen bin ich dagegen gut ausgebildet. 2011 habe ich ein bisschen das Pokern vernachlässigt, und hatte wenig lust. Habe dann aber mir den HM2 gekauft, Tableninja und den Wizard. Ich lese Aktuell Kill everyone und schaue mir sehr viele Coaching Videos an. Ich mache teilweise mehr Theorie zurzeit, als ich selber spiele. Man investiert viel zeit, es macht auch Spaß viele dinge dazu zu lernen und zu verbessern, Frustriert aber auch ungemein wenn nichts zählbares an den Tischen dabei herum kommt.

      Ich weiß halt nicht wie ich das Mindset Problem angehen soll.

      Wie schaffe ich es, mehr Volumen in die Turniere zu bekommen, und mich selber dazu zu Motivieren zu Multitablen, ohne ständig negative Gedanken zu haben wie etwa Broke zu gehen?

      Wenn ich mir ziele setzte, wie schaffe ich diese einzuhalten, ohne schnell Frustriert oder Demotiviert zu sein nach Rückschlägen? Den die gehören bei mir mittlerweile zur Tagesordnung.

      Hattet oder habt ihr auch so ein Mindset Problem, und was habt ihr für Tipps oder Tricks für mich parat?

      Würde mich über jede Hilfe freuen :)


      Schöne Grüße
  • 7 Antworten
    • KAMPFKOLOSS1
      KAMPFKOLOSS1
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2013 Beiträge: 262
      Guten morgen ,

      Ich kenne dein problem zu gut , nur mit dem unterschied , dass ich noch ganz am Anfang meiner karriere stehe . Ich würde dir einfach raten dein Brm noch konservativer zu gestalten damit du dich einfach wohler fühlst ganz unabhängig von deinem skill würde ich dann einfach die 1$ 180er grinden vllt sogar die 0,5$er einfach nur um volumen reinzubekommen und dich zu motivieren dort wirst du sicher öfter deep kommen und auch öfter itm enden .sobald du dann der meinung bist du spielst genug volumen zusammen kannst du ja wieder auf dir 2$ umsteigen . Und als kleiner tipp noch : füttere deinen geist mit positiven suggestionen z.b das du winning player bist , was du wohl auch bist nach 30k , oder das du heute aufjedenfall am ft sitzen wirst . Wiederholst du das immer und immer wieder vorallem in situationen wo du merkst das dein mindset wieder absinkt , früher oder später machst du positive erfahrungen damit und somit wirst du dich auch selbst davon überzeugen dass das was du dir sagst auch geschehen wird.
      Falls das schwer nachzuvollziehen ist bitte ich um nachsicht es ist noch früh ^^
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.456
      Hi Aero,

      dein Problem kennen sicherlich viele Poker Spieler.
      Für SNGs ist dein BRM angemessen. Würde als minimum immer 100 Buy-Ins empfehlen.

      Bei Turnieren mit riesigen Spielerpools ist sogar noch mehr BR erforderlich.
      Zudem würde ich versuchen mich auf eine Art von SNG festzulegen.

      Zwischen 9-man und 180-man besteht ein riesiger Unterschied und man kann sie auch nicht sonderlich gut zusammen multi tabeln. Ich würde versuchen mir dort mein Lieblings SNG rauszusuchen und dieses dann auch vermehrt zu spielen.

      Auf die Results oder auf den Cashier sollte man erst schauen wenn der Tag vorüber ist, alles andere bringt nur Nachteile.

      Hier noch eine VideoSerie die sich mit deinem Problem beschäftigt:
      http://de.pokerstrategy.com/video/#searchtext=tilt%20no%20more&key=all&contenttype=0&gametype=0&tablesize=0&languages=de,en&levels=basic,bronze,silver,gold,platinum,diamond&lowerlimit=0&upperlimit=100&ob=date&od=desc&page=1&rpp=10

      Gruß FaLLi
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309


      Guter investierter 20er ;)
    • AeroTechniumSurf
      AeroTechniumSurf
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.11.2013 Beiträge: 23
      Hi,

      danke für eure Tipps :)

      @KAMPFKOLOSS

      Ich versuche mich immer Positiv zu Motivieren, vor den Turnieren, oder mache auch so viel Sport um mich abzureagieren^^ Deine Idee ist sicherlich nicht schlecht, ein limit runter und dann vielleicht mal 10-12 tische Multitablen, um ein Gefühl für das Volumen zu bekommen.Eigentlich habe ich ja die nötige BR um zumindest die 2,50 180er oder die 3,50 45er zu Grinden. Wohlfühlen tue ich mich auch auf den Limits. Ich hab mir halt zum ziel gesetzt mit den 200$ mich nach oben zu Spielen, aber eben mit vernünftigen BR Management. Gelingt es mir nicht oder ich gehe Broke, dann zahle ich auch nicht mehr ein. Mein Plan ist auch, vorläufig nicht mehr aus zu cashen, so wie ich es 2010 gemacht habe, sondern mich in den Limits nach oben zu spielen.


      @Fallout

      Ich spiele aktuell bei den Sng die 180er 2,50$ sowie die 45er 3,30$. Ich mische es immer. Habe vor einigen Monaten die 7$ 9er Regulars gespielt, und hatte im schnitt 0,75-1$ Profit an den dingern. Turniere spiele ich das 2,20 Turbo 10k GD, das 3,30$ 5k GD Regular. Ab und an auch 1$ oder das 4,40$ habe ich auch dazu schon genommen.

      Anscheinend darf ich nicht über die 700$ Marke kommen. Sobald ich in der nähe dieser marke komme, habe ich erst ein Downswing und dann wieder ein Upswing. Vor einigen Wochen sogar den FT erreicht von 2400 Spielern, und dann leider nur Platz 9 gemacht ( small stack gewesen ). Naja, dann kommen erstmal wieder so Phasen, wo ich über Tage keine wichtigen Showdowns für mich entscheiden kann. Spielt keine rolle ob ich 70/30 vorne liege oder ob wir flippen, nichts geht mehr durch. Irgendwann gewinne ich dann wieder eines dieser Sng, oder ich schaffe eine ordentliche Platzierung in einem Turnier. Dann mache ich wieder ein paar $ gut aber der Downswing lässt nicht lange auf sich warten. Und somit läuft man dann ständig Plus/Minus. Die sorge ist halt da, was ist wenn man mal ein extremen Dowswing erwischt? Hab schon von Coaches gehört, die 400 Buy Ins schlecht gerunnt sind. Die Sng MTT sind halt extrem Varianz stark. Bei den 180er geht bei mir absolut nichts. Es ist ja quasi ein ständiges geflippe bei diesen Turbo Dinger. Obwohl ich gute ICM skills habe durch Trainieren und den Wizard, kann ich kein Profit draus schlagen zurzeit. Mein Showdown Erfolgswert ist einfach ein Desaster.

      @tmy

      Danke für den Tipp mit den Buch :) Werde mich da mal durchlesen, und es kann mir ja nur weiterhelfen.
    • AeroTechniumSurf
      AeroTechniumSurf
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.11.2013 Beiträge: 23
      Also so langsam bin ich echt verzweifelt und weiß keinen Rat mehr. Was ich die tage und vor allem heute wieder am suckouts kassiert habe, geht unter keiner Kuhhaut mehr.

      http://www.boomplayer.com/en/poker-hands/Boom/5892455_341B4D7EE5
      Hier sind wir in der nähe von der Bubble beim MM Event.

      http://www.boomplayer.com/en/poker-hands/Boom/5885515_B6D6E6BBD0
      Hier ein Spinner, der die ganze Zeit Pusht beim MM 1$ Rebuy.

      http://www.boomplayer.com/en/poker-hands/Boom/5886054_5B953243F1
      Hier der selbe Spinner. Ist zwar knapp mit A9o, aber ich denke ist dennoch ein +EV shove. Da er sowieso 60% seiner Hände callt, bin ich gegen viele Hände vorn.

      Will nicht flammen aber Hand 1 fasst meine Situation am besten zusammen, so wie es jetzt die letzten 3 Jahre schon läuft. Bin maßlos Frustriert und Enttäuscht. Ich weiß nicht ob man die Hände groß anders spielen kann? Ich bekomme die Chips mit starken Händen rein, bin sogar Favorit was will man eigentlich mehr.

      Bei den Sng läuft es noch Katastrophaler. Habe Gestern mal die $0.50 45er Turbo gespielt bei 12 Tischen, um ein bisschen das Volumen und Multitablen zu steigern und zu üben. 12 Tische waren für mich kein Problem, aber ich hab wiedermal in der Mittelphase der PoF Phase die Flips reihenweise Verloren. Am Ende blieb dann ein FT übrig wo ich Platz 3 machen konnte.

      Ich bin einfach total Ratlos. Vor allem verstehe ich nicht, wie man so schlecht bei den Showdown Situationen Runnen kann. Gibt es eine Möglichkeit im HM2 nachzuschauen, wie die Gewinn Quote ausschaut bei All In Situationen? Wenn ich Cashe, dann sind das meistens Regulars, weil man nicht so schnell in der PoF Phase ist. Bis dahin habe ich dann sehr oft ein Stack, womit man Arbeiten kann. Sobald ich aber in der Resteal Push oder PoF Phase komme, Verliere ich so gut wie alle wichtigen Flips. Das zieht sich von Turnier zu Turnier. Bei den Turbos beginnt diese Phase noch früher, dementsprechend fliege ich auch früher raus.

      Ich könnte ja nur Regulars spielen, aber das lohnt sich ja kaum auf den Micros. Dann spielst du 4 stunden und gewinnst 6$-10$. Regulare Sng dauern auch zu lange, und man wartet eine Ewigkeit bis da mal ein Turnier voll wird.

      Man hat einfach kaum Alternativen mit einer kleinen Bankroll. Regular kann man am besten die Mid und High stakes spielen, und bei den Turbo dingern habe ich so einen schlechten Showdown Erfolgswert, dass ich da auch nur Verluste mache und nicht vorwärts komme.

      Weiß einfach nicht mehr weiter. Macht es überhaupt noch Sinn, sich das ganze noch weiter an zu tun mit so einer kleinen BR? Ich hab zurzeit einfach das Gefühl, als ob ich spielen kann bis ich Graue Haare habe, und ich komme dann immer noch kein stück weiter bei Pokerstars. Eine andere Seite ist für mich auch keine echte Alternative. Sng sowie MTT ist da meistens das Angebot mau.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.456
      Hi Aero,

      würde wirklich empfehlen das Buch zu lesen und vll. auch direkt mal die VideoSerie Tilt no more hier auf pokerstrategy zu schauen.

      DIe Varianz in SNGs und MTTs ist einfach unglaublich groß. Wenn du das nicht willst solltest du keine Turniere und keine SNGs mit großen Feldern spielen.
      Du kannst ja mal in die SNG Blogs reinschauen da wirst du merken wie wahrnsinnig groß Varianz selbst bei sehr starken Spielern sein kann.

      Würde versuchen permanent Hände zu posten und besser zu werden. Der Rest kommt mit der Zeit.
      Und es macht btw. keinen Unterschied ob micro oder low stakes.

      Gibt doch genug Angebote auf allen Limits da sehe ich wirklich kein Problem.
      Je höher das Limit um so besser die Gegner.

      Wenn du die Micro Stakes nicht schlägst, dann ganz sicher nicht die höheren Limits.

      Gruß FaLLi
    • DrizzyDrake
      DrizzyDrake
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2012 Beiträge: 2.431
      @AeroTechniumSurf :
      1. hör auf mit so einem mass table scheiß... SH ist es einfach nur schlecht vor ~NL50 (wenn überhaupt schon) mit mehr als 6 tischen zu spielen... für dich würde ich wohl höhsten 4 empfehlen

      2. lass dir einen guten pokerraum suchen mit guten RB und vielen fischen!....
      Finde deinen Pokerraum!

      3. auf dem limit auf den du spielst wirst du kein großes geld verdienen und das wird die nächsten monate wohl auch so bleiben... das ziel soll es sein langsam, von monat zu monat, eine bankroll aufzubauen und das wird dauern...

      ps: was ist an hand 1 besonders? gib das doch mal ins equilab ein, dann wirst du sehen wie viel % villain noch hat...
      guck dir mal deine graph mit "winning" und "ev winnings" an, dann wirst du wohl auch sehen das du gar nicht so viel "pech" hast...
      außerdem sind 45er und 180er mit so viel varianz, mit dein mindset porblemen solltest du wohl sofort!!! aufhören die zu spielen