Meine Stats - NL10 FR, leaks?

    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Hallo Leute,

      Das sind meine NL10 FR Stats, 40k Zoom, 20k normale Tische. Wäre nett wenn jemand der sich auskennt mal was dazu sagen würde. Wie spielt man den weltbesten, super ultra geilsten TAG Style um NL10+ zu crushen?

      Was man nicht sieht: Ich habe am BTN einen Stealwert von ca. 29, im CO von 16.
      Mein Fold to 3bet liegt bei 63,5%.

      Wo seht ihr die größten Leaks und wie fixed man die?




      Achja, bin natürlich kein Winningplayer. Bin derzeit 17 Stacks down. Nachdem ich 17 Stacks up war. Den Graphen kann man sich denken. :f_biggrin:

      Ich würde mich natürlich sehr freuen mal ne Einschätzung von Leuten zu hören die das Limit "easy" schlagen und evtl auch regulär viel FR spielen oder gespielt haben weil sie jetzt 6max zerstören. NL50 Regs, wo seid ihr? :D

      Viele Grüße, opm
  • 17 Antworten
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.448
      Poste mal das MainPopup, da kann man viel mehr zu sagen.
      Was man aber sofort erkennt du bist viel viel zu tight!
      Jeder ABC Tag kann gegen dich auf Grund der nitty Ranges perfekt spielen.
      Besonders bei Zoom wirst du damit nicht weit kommen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.456
      Hi otherpeople,

      ich denke preem hat es schon ganz gut auf den Punkt gebracht.
      Du bist einfach zu tight.

      Deine Ranges sind recht leicht lesbar und so bekommt man nur sehr schwer payout.
      Auch die 3-Bet Ranges sollten etwas höher sein, ganz besondern natürlich in den späten Positionen.

      Wir können dir besser helfen wenn du mal deine ganzen Postflop Stats postest.

      Gruß FaLLi
    • ThomasM21
      ThomasM21
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2008 Beiträge: 1.765
      hatte jetzt nur mal 5 minuten...

      generell etwas tight wie ich finde. Klar ist es richtig auf nl10 tight zu spielen, aber dein Style ist mir zu nitty ;) Gerade in den late positions geht deutlich mehr, da viele es einfach nicht draufhaben blinds zu defenden.

      Cbet-Wert etwas hoch aber noch im Rahmen (C-Bet success?)

      Turn C-bet viel zu hoch!!! (keine Ahnung wie oft du dann noch am River barrelst aber so wie ich es überflogen hab würde ich dich am Flop und Turn immer callen um dich dann am River zu exploiten) Hier solltest du deine Barrels besser regulieren.

      muss jetzt zur uni :D
    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Hey Leute,

      Ja das mit dem Nit hab ich mir gedacht, find halt noch nicht die Spots zum aufloosen ehrlich gesagt.

      Wegen Postflop Stats: Ich kann mein VPIP Main Popup gerne posten, aber wenn ich ne hand im HM2 öffne zeigt er bei mir nur die letzten 19k Hände an. (Das steht in meine HUD im Replayer wieviele Hände ich angeblich hab) Wie zeige ich euch meine Postflop Stats der letzten 60k Hände?

      LG

      @Thomas:
      Flop Cbet Success 47%
      Turn Cbet Success 68%
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.456
      Hi otherpeople,

      uns würden sehr die Leakbuster Position und Leakbuster Overall Werte interessieren.
      Reports --> Leakbuster -- >Overall
      Reports --> Leakbuster --> Position

      Danke.
      Gruß FaLLi
    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Hey Falli,

      also das da oben sind genau die Leakbuster Position Stats.
      Hier sind noch die Leakbuster Overall Stats.



    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.456
      Hi otherpeople,

      genau die Stats habe ich gemeint.
      Also 3-Bet ist recht neidrig das haben wir ja schon gesagt.

      Wir sehen dass du offentlichlich trotz deiner tighten Ranges ein Fold to 3-Bet Leak hast.
      Du callst nur 22% auf 3-Bets und 4-bettest 1,6%. So hat dein Gegner Auto Profit mit einer 3-Bet.
      Hier auf jeden Fall darauf achten was die Leute gegen dich 3-betten und ggf. Anpasungen vornehmen.

      AF ist recht hoch wohl auch durch deine tighten Ranges.
      Flop C-bet ist in Ordnung. Turn C-Bet kommt mir etwas hoch vor.
      Kann gut sein dass dort zu viele mittelstarke in deiner betting Range sind, die eher in der
      c/c oder c/f range liegen sollten.

      Steal haben wir ja schon gesagt dass das zu niedrig ist.
      Denke speziell in MP3, CO, BU und SB kannst du noch deutlich looser openraisen. (Autoprofit Spots nutzen)

      River call E. sieht mir auch zu gering aus. Das ist der Wert wie viel $ du für einen investierten $ zurück bekommst.
      Ein guter Wert ist normalerweise bei ~2. Hier würde ich Filter mithilfe des HM2 setzen um das zu überprüfen.
      --> More filters --> Called River Bet
      --> More filters --> Called River C-BEt
      Da fragwürdige Hände in das HB Forum posten

      SB und BB fold to Steal sind ebenfalls viel viel viel zu hoch und ermöglichen Autoprofit. Wir müssen mehr
      3-betten und mehr flatten vs. Steals.

      Gruß FaLLi :)
    • simonGaimez
      simonGaimez
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 226
      Gerade bei Zoom würde ich dir empfehlen in late Positions deutlich aufzuloosen, du bist hier viel zu tight.

      Gegen dich würde ich am Btn und SB wohl any two stealen und autoprofit erzeugen.
      Ich würde dir auch raten den Btn zu minraisen, mit mindestens einer 45% Range, von dieser Range würde ich auch niemals abweichen.



      Je nachdem wie tight die Blinds sind kannst du auch noch viel mehr stealen (any Kx, any suited cards etc.)

      Cut off mit 16% ist auch viel zu tight. Ich empfehle dir als default diese Range, es gibt im HM2 einen Wert der dir anzeigt wieviel der BTN vs Co steal foldet, wenn dieser sehr hoch ist (>85) kannst du hier auch nochmal 10-15% mehr stealen.




      Außerdem kannst du gegen Leute die den BigBlind gegen SB steals in mehr als 62,5% der Fälle folden profitabel any two cards stealen und solltest dies auch tun. Allerdings darfst dann postflop nicht rumspewen sondern null equity Hände ohne Barrelmöglichkeiten direkt c/f spielen.


      3betting Werte sind auch etwas tight
      Gegen fische kannst du extrem light 4 Value 3-betten und solltest das auch machen.
      Gegen Regs würde ich dir empfehlen, vorallem im late position Spiel, zu deinen Valuehands noch ein paar Hands wie (AQ,AJ,KQ) als bluffs zu adden. Diese Hände spielen sich IP sehr gut gegen eine 3bet calling Range OOP und du bist nicht nur auf die Nuts zu readen wenn du 3-bettest. Eine solide 3-betting Strategie wäre Hände, die gerade noch zu schwach zum callen sind in deine 3-betting Range zu packen. Beispiel: Du sitzt am Btn mit QJs und callst die Hand gegen einen Co open raise. QTs wandert dann in deine bluff 3betting Range, etc...

      Sei dir auch bewusst, dass du gegen Btn minraises im BB eine rießige Range defenden kannst. (Any Qxs+, Any Ace usw.)

      Dein WTS ist dafür, dass du so übelst tight bist :D auch sehr niedrig.

      Das ist mir jetzt erstmal grob aufgefallen. Vielleicht versuch ich später noch was zu finden.
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.106
      Ich finde das gerade etwas fragwürdig Stats zu bewerten die gemischt sind.

      Besser wäre es zwischen Zoom und Normalen Tischen zu unterscheiden.
    • simonGaimez
      simonGaimez
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 226
      Fische kannst du auch sehr light 4 Value isolieren.
      Wenn du beispielsweise am BTN mit einer Hand wie J8s sitzt und 1-4 Positionen vor dir ein Fisch limp, ist das einer Nobrainer isoraise auf 4BB. Ich denke nicht das sowas in deinem Spiel integriert ist. Gar nicht selten wird sogar direkt gefoldet und Postflop sollte deine Edge so groß sein, dass du sogar Hände die nur 35-40% gegen die Fischlimping Range haben +EV isolieren kannst. Ich persönlich isoliere IP nahezu 50% gegen einen limpenden Fisch (wenn hinter dir sehr aggressive Spieler sitzen kann man die ganz schwachen Hände, wie J8o weglassen). Out of Position in den Blinds raist du einfach deine Top 20-25% auf 5BB und mit dem Rest schaust du dir kostenlos den Flop an.

      Ich empfehle dir auch im SB gegen BTN steals keine Flatting Range zu haben und nur zu 3betten. Seit ich dies in mein Spiel integriert habe hat sich meine Winrate stark verbessert. Wenn du hier callst ist deine Range halt capped, was ein guter Spieler theoretisch wissen kann (sollte auf nl10 jetzt nicth so oft der Fall sein). Trotzdem hast du Postflop dann Atlernative und Microregs folden sehr viel in 3bet pötten. Gegen Fische ballerst du deine Toppairs die du mit z.B. KJo triffst einfach 3 Streets durch.
      Spiele einfach mit einer 15%igen 3betting Range gegen Btn open raise. Gegen Fische kannst du halt selbst Hände wie KJo 4 Value 3betten, die callen da auch teilweise mit 98o.


      Wie sieht es denn mit Calls auf Setvalue aus?
      OOP rate ich dir nur 66+ zu callen und 55er abwärts eifnach direkt pre zu entsorgen. Der EV ist nicht sonderlich hoch, vor allem wenn dein postflopspiel noch soviele leaks hat. Gegen early position opens würde ich 55er abwärts auch einfach folden (es sei denn ein Fisch ist involviert).
    • simonGaimez
      simonGaimez
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 226
      Gerade noch gesehen, dass dein flop fold vs cbet bei 75% liegt.
      Das ist vieeel zu tight. Du foldest ja quasi alles was nicht nutz ist :D
      Was machst du mit gutshots? Foldest du die direkt am Flop?
      Gerade weil du so unglaublich tight bist sollte der Wert niemals so astronomisch hoch sein.
      Du hast easy genügend implieds wenn du hittest.
      Wahrscheinlich spielst du zuviele pocket pars fit or fold. Wie gesagt kannst du dem schonmal entgehen indem du nur noch mit 66+ set mining betreibst.

      Überleg dir mal wie du gegen jemanden spielst der zu 75% gegen flop cbets foldest.
      Klar, du bettest any two und hast autoprofit. Du kannst easy mit middlepairs, gutshots, overcards+backdoors mindestens noch eine street callen. Gelegentlich kannst du auch noch, falls sich die Möglichkeit dazu ergibt, den River gegen seine weake Range bluffen, dazu eignen sich gebustete gutshots ohne SD Value, z.B. (sollte Villain bet Flop, check behind Turn spielen). Gerade gegen weake Ranges.

      Dein SB und BB fold to Steal ist auch way to high. Gut, im SB ist es nicht ganz so schlimm, 15% defending Range gegen BTN (3bet only strategy und ca.11-12 gegen den CO (aufgeteilt in eine 3-betting und Calling Range) sollten wohl vorerst ok sein.

      Aber im BB 85% gegen Steals folden geht nicht. Du lässt viel zu viel Value liegen.
      Gerade gegen kleinere Raisesizes als 3x kannst du viel mehr defenden, als du denkst.
    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Wowowowow. Danke für die vielen Tipps, muss ich mir alles gleich erstmal nochmal notieren!
      Soviel zum rumfeilen, werds gleich mal ausprobieren schrittweise Anpassungen vorzunehmen und dann in 50k händen oder so nochmal Stats posten.

      Sei dir auch bewusst, dass du gegen Btn minraises im BB eine rießige Range defenden kannst. (Any Qxs+, Any Ace usw.)
      -> Im BB dann auch so 10-15% 3betting range? Oder ist im BB vs BTN flatten ok?

      Gegen early position opens würde ich 55er abwärts auch einfach folden (es sei denn ein Fisch ist involviert).
      -> Heißt wenn ich im CO bin und UTG raist 3bb, dann foldest du pocket 44er wenn kein anderer in der Hand ist und UTG ne nit ist? Wieso sind 44er unprofitabler als 99er?

      Was machst du mit gutshots? Foldest du die direkt am Flop?
      -> Ja werden ohne weitere Draws immer entsorgt, weil ich immer denke "das is zu teuer um hier mit nem Gutshot zu callen.. hast ja nur 4 outs"

      Wahrscheinlich spielst du zuviele pocket pars fit or fold. Wie gesagt kannst du dem schonmal entgehen indem du nur noch mit 66+ set mining betreibst.
      -> Vollkommen korrekt. Jap. EP ca. 77+, MP 55+, ab Hijack 22+.. so ca. Spiele ich im Moment.

      OKAY, hab viel zu arbeiten, mach mir ma ne Liste.
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.552
      mein senf...

      entgegen einiger meiner vorredner möchte ich dich davor warnen, "mehr hände spielen" als gegenmaßnahme zu deinen problemen in betracht zu ziehen.

      ich bin mir sicher, dass du selbst bei deinen tighten ranges postflop grundlegende fehler machst, über die deine stats keine auskunft geben.

      die klassischen fehler wie:
      - call anstatt fold
      - call anstatt raise (oder umgekehrt)
      - fold anstatt raise
      - bet anstatt check (oder umgekehrt)
      - schlechtes betsizing

      ... werden hauptsächlich für deine winrate verantwortlich sein.
      auf gar keinen fall wird dieses problem behoben, indem du noch mehr hände spielst, die dich nur in noch mehr schwierige spots bringen.

      meine empfehlung ist, sehr tight bleiben beim open raisen und noch tighter werden beim broken (speziell auf den micros).
      bevor du anfängst, deine ranges zu erweitern, solltest du erstmal zusehen, dass du die fehler aus den einfacher zu spielenden händen herausbekommst.

      fang nicht an, irgendwelche moves einzubauen, deren hintergrund du nicht verstehst. jeder der empfohlenen moves kann gegen 75% der gegner gut sein, kostet dich aber gegen 25% der gegner geld

      ausnahme sollte sein: der small blind. dort hast du überwiegend autoprofit spots, weil deine gegner 70% und mehr vs steals folden. den dafür nötigen stat hast sicher in deinem HUD. dort kannst du auf den micros ohne probleme mit 70 oder 80% steal deine sb-winrate nahe 0 oder positiv gestalten.

      was ich beim obsen von micro-spielern feststellen konnte ist, dass die gegner selbst super tight stealen. vorallem im sb sind sie viel zu tight. wenn deine gegner eh nur 30% im durchschnitt gegen dich stealen, dann hast du ohne etwas zu tun schon autoprofit. wenn du dann gegen diese relativ starken ranges anfängst lose zu defenden und dann postflop wieder ständig auf verlorenem posten bist, dann zerstörst du dir die winrate in diesen situationen.
      im gegenzug kannst du davon ausgehen, dass deine gegner auf den micros sogar dann gegen dich fehler machen, wenn du nie bluffst und immer stark bist. wenn die solche sachen beachten und verstehen würden, wären sie keine microgrinder... abgesehen von den theorie-pros mit mongo-mindset. aber auch die bezahlen zu oft wider besseren wissens :O .


      also zusammngefasst:
      bleib tight, vermeide fehler (versuchte exploits, die nach hinten los gehen), lern die postflop spots verstehen.




      was du ganz vorallem lernen und akzeptieren solltest (hast du imo immernoch nicht. sorry, falls ich falsch liege):

      - es gibt kein geschenktes geld auf dieser welt.
      - es gibt keinen anspruch auf gewinne beim poker (du kannst alles richtig machen und trotzdem verlieren)
      - wenn du dauerhaft verlierst/gewinnst, ist die skill komponente zunehmend schuld daran

      besonders bei den letzten beiden punkten wette ich darauf, dass du zwar zustimmst, wenn diese themen zur sprache kommen, aber so richtig akzeptieren und dich von ergebnissen emotional lösen kannst/willst du (noch) nicht.
      wenn du aber voran kommen willst, ist das super wichtig.
      je besser du in diesem mindset-bereich wirst, umso mehr wirst du dich auch auf wichtige aspekte konzentrieren und umso leichter wird permanentes lernen fallen. und viel lernen ist wichtig beim poker... denn (wie erwähnt) es gibt kein geschenktes geld und keinen anspruch auf gewinne durch spielen nach chart.
    • Ice21
      Ice21
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2010 Beiträge: 426
      Zu der Geschichte mit dem du sitzt im bb und jmd. macht einen Minraise oder calld dich..
      Wenn er callt: kannst du im Grunde genau die Hände reraisen die du ansonsten auch ausm BU/CO stealen würdest. Grob (!) gesagt.. gegen den Großteil auf nl10 wird es noch weiterhin profitabel sein.

      Wenn er minraisd: du hast dann doch deine Stats vorhanden.. obv. guckst du ob er viel stealt (66% + ist nen easy resteal mit any2 ) und wenn dieser Wert niedriger ist kannst du ggf. noch dazu gucken wie er Postflop spielt. Ob er viel oder wenig cbetet ob er viel auf eine cbet foldet etc. Notes kannst du dir natürlich auch machen.. wenn du merkst das er extrem oft minraisd.. vllt. ziehst du auch irgendwelche Reads daraus.

      Postflop gibt es dann des öfteren so richtig Experten die einfach 2-3 bbs setzen.. nur nen Tipp aus meinen Erfahrungen: egal ob Stars oder Titan.. das sind einfach super fischige Lines die nur dazu verwendet werden um zu überprüfen ob der andere autofolt an hat => reraise aufs 3-4x und zu 90% folden die.

      Noch was zum stealen und mehr Hände spielen:

      du sitzt z.B. in MP3/BU/CO und jmd. hat aus UTG vor dir geraised.. du hast nun z.B. Hände wie AQ,KQ, AJ .. du bist dir einfach mega unsicher und denkst dir im Grunde das du warscheinlich eine 4bet kassierst wenn du 3 bettest..
      dann kannst du auf den RFI-Wert mit Position gucken und die Hände auf TP-Value spielen.
      Wenn jmd. einen RFI von 10% hat kannst du AQ, AJ, KQ ohne Probleme auf TP spielen und dann einfach runter callen bzw. betten und wenn jmd. 3x bettet dann folden ausser du hast nen Read das er des öfteren einfach nur Schwachsinn durchballert.
      Wenn der Wert darunter ist z.b. 5% dann kannst du AK/QQ auf OP Value callen.
      Begründung => wenn du mit QQ z.B. dein Set triffst wird der Gegner extrem oft Hände halten mit denen er ordentlich durchballern wird und dadurch wird das callen profitabel.


      Mal was anderes:

      Ich würde auch mal germe wissen warum man niedrige PP entsorgen soll? Macht für mich imo. kein Sinn. Wofür ist die Call 20 Regel denn da? Genauso OR ich jedes PP auch aus jeder Position. Wenn mich jmd. reraised werde ich warscheinlich auch nicht mit 99 weiter spielen außer auf Setvalue.
      Ich werde in keiner Situation mit 44 broke gehen und auch in keiner Situation mit 77 broke gehen wenn es Aktion gibt. Mal abgesehen davon ich hab mein Set oder ne komische STR8 oder sonst was.

      €: und genau.. zu deinem Postflopproblem welches offensichtlich da ist:

      guck dir wirklich die Paxisserie an.. vertrau mir! Das hilft dir ungemein in BEIDEN Punkten. Dir wird es vllt. im Kopf affig vorkommen 10 Teile davon anzugucken weil du dir denkst: kann ich ja eh alles.. aber nein dir wird es wirklich helfen.
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.448
      Original von Bierb4ron
      mein senf...
      Danke, danke, danke für diesen Post!!!
      Mir ist grade ein Licht aufgegangen!
      Ich würd mich selbst als Micro-Slightly-Winningplayer bezeichen und ich mach mir auch fast nur Gedanken darüber wie ich Preflop besser spielen kann ohne nachzudenken wie ich diese meist looseren Ranges Postflop über die Bühne bekomme :f_confused:

      also
      Original von Bierb4ron
      zusammngefasst:
      bleib tight, vermeide fehler (versuchte exploits, die nach hinten los gehen), lern die postflop spots verstehen.
      :s_thumbsup:
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.420
      Zusätzlich zu Bierbaron würde ich noch ergänzen:

      In allen Positionen früher als CO würde ich 4bb openraisen und mit 4bb+1bb pro Limper isolieren. Gerade wenn man preflop sehr tight spielt sollte man den Fehler der Gegner preflop zu viel callen ausnutzen und nicht auf 3bb openraisen, weil es viele andere tun.
    • otherpeoplesmoney
      otherpeoplesmoney
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2013 Beiträge: 2.443
      Danke an alle für die Kommentare, ich werde mir einiges raussuchen und daran arbeiten. Einige haben unterschiedliche Meinungen und ich werd die nächsten Tage schauen welchen Kurs ich einschlage.

      Nach 60k Händen werde ich dann nochmal Stats posten um zu schauen was sich verändert hat.

      Thread kann eigtl offen bleiben, dann benutze ich ihn später wieder. :f_cool:


      Thats what she said. :coolface:


      Updates in...

      STAND: 26/60k done