Spieler Profil

    • NS19
      NS19
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 145
      Hallo Zusammen, hier möchte ich ein schweres und interessantes Thema eröffnen und hoffe auf ideeenreiche und sachliche antworten.

      Zuerst kleine vorgeschichte: Spiele selbst NL 200 FR,
      Spiele 10 Tische, an jeden Tisch 1-2 Fisch. Was bedeuten würde das ca. 87% meine Gegner Regs sind. Gegen die meisten spielst mann auch jeden Tag am Tisch.

      Nun muss ich sagen, wir sind alle verschieden(wass auch sehr gut ist) und und strategie haben manche Falsch verstanden, interpretieren anders oder spielen einfach anders.

      Ich möchte es lernen Gegner besser zu verstehen. Mich in seinen Gedankengang zu vesetzten, schneller mich adoptieren, exploiten und dann mich nochmal anpassen.

      Erstellt jemand schon Profil über Gegener?? Wie geht ihr vor?
      Ist der Gegner Bluffbar oder man sollte es meiden?
      Auf welche zahlen achtet ihr und was für Gedanken habt ihr?
  • 3 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      Naja, ich schau mir einfach die Stats an und suche nach Leaks. Wenn ich Zeif hab und nicht zu faul bin schau ich auch alle (oder zumindest 1-2k) Showdownhände Villains an. Ich glaube, dass man daraus am meisten ableiten kann. Stats alleine helfen nicht immer so gut, um den Gegner zu exploiten. Beim Reviewen der gegn. Hände erlebt man oft einige Aha-Momente. Das zahlt sich aus. Ansonsten sucht man ingame halt nach offensichtlichen Leaks, Autoprofitspots, einigen klaren polarisierten Ranges und so.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi NS,

      sehe es gernell wie Renne. Viele Sachen stechen bei den Postflop Werten recht schnell ins Auge.
      Kann ich den Gegner barreln? Checkraist er auf irgendwelchen Streets extrem viel. Wie reagiert er auf checkraises. Das sind meist die ersten Sachen die mich interessieren.

      Ansonsten habe ich zu eigentlich jedem Reg mit dem ich viel Spiele eine ansehnliche Sammlung an Notes. Das bringt imo viel mehr als nur die Stats.
      Wichtig ist natürlich auch ein Postflop-Pop Up dass du dir alle relevanten Stats anzeigt so dass du gezielt die Leaks exploiten kannst.

      Gruß FaLLi
    • dNo84
      dNo84
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2010 Beiträge: 1.612
      wie dir vorredner schon sagten sind das erste anzeichen nunmal die stats die wir auseinander nehmen können. desweiteren bei einer grossen sample lohnt es sich die showdownhände anzuschauen und daraus unsere schlüsse zu ziehen und auch dementsprechend eine info zu machen über villian.

      REG ist nicht gleich REG, da sich doch jeder spieler anderes verhält, sei es das der REG zuviel cbettet etc etc etc und genau solche infos sollten uns weiter bringen bzw unsere callingrange etwas grösser halten mit der intension den turn vllt zu bluffen oder call down bis zum showdown, aber wie gesagt dafür sollten wir notes machen/haben.

      kleines beispiel: wenn das board so ausschaut das villian hier am turn mit seinen reraise gegen uns eigtl immer 2pair/set haben sollte, aber wir doch mit ihm zum showdown gehen und sehen das er das hier mit TP nur macht, dann ist es eine note wert damit wir beim nächsten aufeinandertreffen easy unsere TPTK runter callen können bzw broken...

      da es doch meist am turn nach einem reraise ein 2pair oder besser sein sollte...