Noch so ein Flamer Thread.

    • texxasritter
      texxasritter
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2012 Beiträge: 4
      Hallo liebe Pokerstrategen,

      ich spiele jetzt seit ca. 4 Monaten Online- Poker und seit 3 Monaten Fixed limit Fullring 0,02/0,04 auf Pokerstars.

      Die ersten 10 Euro die ich eincashte waren recht zügig weg (Hatte vorher noch nicht um Geld gespielt), die nächsten 10Euro gingen bis auf 2,50 Euro runter, wechselte von Nl auf fl und fing an Pokern zu lernen.
      Nach vielen Artikeln ging es erst schleppend, dann schnell Berg auf, bis ich bei 19.00 Euro war.

      Spiele seit ca 2 Monaten streng nach den Charts und habe sicher die Grundkonzepte, sowie Odds und Outs drauf. Seit 2 Tagen habe ich den Tilt Modus eingeschalten (ca 1000 Hände inzwischen).

      So, nun das Problem.
      Seit dem ich bei den genannten 19,00 Euro angelangt bin, spiele ich seit 12k Händen brake even, ich komme einfach nicht über die 20Euro.
      Kaum bin ich bei 19 Euro und ein paar Zerquetschten falle ich auf 14-15 Euro wieder runter und das nicht einmal sondern inzwischen zum 7-8 Mal,
      als würde Pokerstars mich "kleinhalten" wollen.

      Zwischen 19-20 Euro versaut plötzlich der River alles, der Flop wird nicht mehr getroffen, 15outer treffen gar nicht mehr und Monster rennen in noch grössere Monster rein z.b. im Heads up ,Hero KKK vs villian (passiver limper) AAA,
      Set gegen Straße und Straße gegen Flush...

      Bin ich wieder bei 14-15Euro angekommen läuft es wieder wie am Schnürchen und ab 19-20Euro wiederholt sich das ganze wieder.

      Will nicht behaupten das Stars rigged ist, aber es ist wie verhext.
      Habt Ihr ähnliche Erfahrung mit Ps?

      Mal ein paar andere Fragen:
      1. Verliere viel zu viel ohne Showdown, gerade durch Preflop raises und anschließend den Contibets. Ist es auf dem Limit besser die cb´s komplett wegzulassen und nur für value zu betten/raisen?
      Wird man dann nicht öfter rausgeblufft?

      2.
      Hier verliere ich ebenfalls jede Menge Geld.
      Ich habe z.b. kings in meiner Hand und vilian limpt mit A2o den geraisten Preflop, der Flop kommt als Regenbogen mit 6,T,4.
      Hier mache ich meine Contibet und er limpt,
      Am Turn kommt ein A und ich verzichte auf eine second barrel, da er extreme loose passive Stats hat und recht showdown bound ist.
      Wir checken den Turn, ich setze noch mal am River und er limpt. Boom in your face AA.

      Wenn ich jetzt am Flop und Turn die Initiative habe und dann so eine scare card kommt, wie verhalte ich mich da? Könnte ja nun kein Top paar mehr haben.

      Checke ich, werde ich raus geblufft (selbst mit 27o) Heads up, sowie Multiway. Mit second pair call down zu spielen kommt auch nicht in Frage oder?
      Bette ich ,wird weiter durch gelimpt und ich renn am showdown ins AA.

      So, dass musste im Suff mal raus.

      Ps: Es kommt mir so vor, als wär Phil Ivey auf die fl micros umgestiegen.
      Pss: Gerade fällt mir auf das die 20 Euronen exakt der Betrag sind den ich insgesamt eingezahlt habe.

      MfG
      TexasRitter
  • 6 Antworten
    • SanWogi
      SanWogi
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 2.259
      1. Poste mal ein paar Hände im Handbewertungsforum.
      2. Preflopraises nach Chart sind auf dem Limit immer ok, weil du wirklich gute Hände spielst, d.h. Preflop eine Equityedge hast.
      3. Du musst nicht immer cbetten. Gegen einen Gegner würde ich immer cbetten, gegen zwei würde ich nicht mehr 100% nur cbetten, wenn ich eine Möglichkeit sehe, dass mindestens einer foldet und es am Turn Karten gibt, auf die ich vielleicht noch mal betten kann, gegen drei oder mehr spiele einfach deine Hand, d.h. z.B. wenn du nichts hast check/folde schon am Flop, wenn du Draws hast, spiele nach Odds und Outs usw.

      Stars ist hoffentlich nicht rigged, also muss es möglich sein, mit etwas mehr Skill diese 19$ Mauer einzureissen. Schaffst du bestimmt, aber sicherlich nicht ganz ohne Arbeit an deinem Spiel.
    • texxasritter
      texxasritter
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2012 Beiträge: 4
      Danke Dir für die Antwort.

      1.Werde ich ab nächster Woche in Angriff nehmen.
      Die 2 anderen Punkte gehören schon zu meinem Auto-Piloten :-D

      PS: Da ich zu spät bin um mich bei stars taggen zu lassen, wollte ich mal fragen welche Seite sonst am besten wäre?
      Hab mich bei Coral taggen lassen, aber da sind die Fr Tische eher Heads up Tuniere.

      MfG
      TexasRitter
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Vermutlich wird es ein paar Leaks in deinem Spiel geben. Um diese herauszufinden, müssen wir etwas über dein Spiel erfahren. Ein sehr gutes Mittel ist das Handbewertungsforum. Da kannst du die Hände posten, die dir Probleme bereitet haben. Vielen hilft es auch, die Handbewertungen anderer Spieler zu lesen und mitzuarbeiten. Du solltest nachfragen, wenn du etwas nicht verstehst.

      Immer wieder veranstalten wir Public Sessionreviews. Morgen z. B. ist es im Fixed Limit Coaching wieder so weit. Wir haben schon für morgen einen Bewerber, aber es wird sicher nicht das letzte Coaching dieser Art sein. Im Einsteigercoaching machen wir jeden Monat ein Sessionreview, das entweder auf einer Session der Coaches oder von einem User basiert. Im Sessionreview bekommen die Coaches einen Gesamtüberblick über dein Spiel und können Schwächen entdecken, die dir nicht als solche auffallen (und wo du folglich nicht auf die Idee kommst, die Hand ins Bewertungsforum zu posten).

      Im Skriptservice für das Einsteigercoaching findest du das Skript Sessionreview und Spielanalyse. Darin wird auf Methoden eingegangen, wie man sein Spiel analysiert. Das könnte dir helfen, selbst Fehler zu finden.

      Im Skript Das Spiel mit Overcards beschäftigt sich der erste Abschnitt mit Continuationbets. Lies dir das mal durch.

      Ob eine Bet mit einer made Hand sinnvoll ist, wenn eine Angstkarte auf dem Board fällt, kann eine schwierige Entscheidung sein, vor allem, wenn es das Ass ist (oder die vierte Flushkarte usw.). Hier lassen sich keine allgemeingültigen Empfehlungen abgeben. Man muss es sich immer von Fall zu Fall ansehen. Das Spiel in Position wurde im letzten Theoriecoaching besprochen. Auch dazu gibt es ein Skript: Turnspiel IP mit Initiative. Da wird noch mehr besprochen als genau diese Situation, aber du findest sicher gute Hinweise, was du in so einer Situation machen kannst. In den meisten Fällen wirst du den Showdown sehen wollen, auch wenn man oft verliert. Das lohnt sich trotzdem, weil man zwar eine oder zwei Bets bezahlen muss, aber viel mehr gewinnen kann. Im Pot liegen ja schon Bets. Es ist ausserdem immer positiv, wenn der Gegner so passiv ist, dass er es dir billig macht, wenn er vorne ist.

      Es gibt wahrscheinlich noch weitere Skripte, die für dich interessant sind. Der Umgang mit diversen Gegnertypen und das Spiel gegen passive Gegner ausser Position könnten dich interessieren. Sieh dich mal im Thread Skriptservice zum FL Einsteiger Theoriecoaching um.
    • airedale
      airedale
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2015 Beiträge: 5
      Hi, habe genau die gleiche problemen bei ps wie du, das was ich eingezahlt habe ist grenze! ist zum kotzen der scheiss , klar die möchten das wir einzahlen hab ich schon lange den verdacht gehabt . micro limits sind 100% manipuliert höhere limits werde ich da nicht spielen , so dumm bin ich wol doch nicht
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      Es ist ein wirklich interessantes Phänomen, nahezu jeder Spieler (ich bestimmt auch) durchläuft diese Phase in seinem Prozess.
      Es gibt ca. 10.000 vergleichbare Threads in den letzten 8 Jahren (übrigens zu jedem einzelnen Pokerraum gleichermaßen). Allerdings glaubt das meines Wissens kein einziger erfahrener und langfristig erfolgreicher Spieler (mehr).

      Eigentlich muss man nur wenige Frage stellen, um die Frage sicher zu beantworten. Man entschuldige den Tonfall, aber man denkt einfach man müsse es mal rausschreien. :f_biggrin:

      1. Würde es für Poker Stars Sinn machen zu manipulieren?
      Würden sie es nicht machen: Sie verdienen sauviel Geld
      Würden sie es machen und es käme es nicht heraus: Sie verdienen etwas mehr Geld
      Würden sie es machen und es käme heraus: Sie können dichtmachen (ein Milliardenunternehmen)
      -> Es wäre vollkommen unlogisch und unökonomisch (massiv -EV!) und unfassbar dumm für Stars es zu machen, es ist auch völlig unnötig
      Wenn man sich das klarmacht, braucht man eigentlich nicht weiter überlegen.

      2. Könnte man es herausbekommen, wenn Stars manipuliert?
      Ohne JEGLICHE Probleme könnte man es herausfinden, selbst Privatpersonen. Jede gespielt Hand wird aufgezeichnet (Samplesize >1Milliarde).
      Ob hier vollkommen randomisiert wird, oder systematisch manipuliert wird, d.h. bestimmte Patterns an Händen- bei bestimmten Spielern, Kontoständen o.ä., vorkommen, lässt sich statistisch ohne HokusPokus ohne weiteres und ohne Zweifel herausfinden.

      3. Wurde es denn schonmal getestet?
      ??? Was denkst du? Was meinst Du wie viele Personen das gerne beweisen würden? Wurde schon tausend mal (von privat wie auch von offziellen, unabhängigen Quellen) gemacht. Ergebnis -o wunder- jedes mal zu 100% identisch: 100% random, 0% Manipulation.

      4. Warum kommt es mir und so vielen anderen dann so vor? Kann meine Wahrnehmung denn so trügen?
      ??? Natürlich kann sie das. Selektive Wahrnehmung, lies mal ein Psychologie-Buch. Es ist absolut logisch, erklärbar und völlig normal, dass es einem so vorkommt. Jeder (!) unterschätzt zudem die Varianz des Spiels massiv als Anfänger.
      Die Frage ist ungefähr so wie "Wie kann es denn sein, dass so viele Leute Christen sind, wenn das alles unsinn ist?"

      5. Warum beharren so viele darauf?
      Unter anderem obv. weil es ein (natürlicher) Schutzmechanismus ist, man muss so nicht die Schuld beim eigenen Spiel suchen. (Psychologisch ebenso einfach erklärbar)

      6. Aber es könnte doch trotzdem sein?
      Natürlich kann man nicht zu 100% sicher sein. Ebensowenig wie man 100% sicher sein kann, dass die Erde älter als 4000 Jahre ist, oder dass die Evolutions"theorie" stimmt. Gerne darf man es weiter glauben und die Meinung verbeiten. Für die Verbesserung deines Pokerspiels wird es aber ziemlich sicher eine Hürde sein.
    • Sendrafreak
      Sendrafreak
      Silber
      Dabei seit: 31.05.2011 Beiträge: 2.147
      Original von Cornholio
      Es ist ein wirklich interessantes Phänomen, nahezu jeder Spieler (ich bestimmt auch) durchläuft diese Phase in seinem Prozess.
      Es gibt ca. 10.000 vergleichbare Threads in den letzten 8 Jahren (übrigens zu jedem einzelnen Pokerraum gleichermaßen). Allerdings glaubt das meines Wissens kein einziger erfahrener und langfristig erfolgreicher Spieler (mehr).

      Eigentlich muss man nur wenige Frage stellen, um die Frage sicher zu beantworten. Man entschuldige den Tonfall, aber man denkt einfach man müsse es mal rausschreien. :f_biggrin:

      1. Würde es für Poker Stars Sinn machen zu manipulieren?
      Würden sie es nicht machen: Sie verdienen sauviel Geld
      Würden sie es machen und es käme es nicht heraus: Sie verdienen etwas mehr Geld
      Würden sie es machen und es käme heraus: Sie können dichtmachen (ein Milliardenunternehmen)
      -> Es wäre vollkommen unlogisch und unökonomisch (massiv -EV!) und unfassbar dumm für Stars es zu machen, es ist auch völlig unnötig
      Wenn man sich das klarmacht, braucht man eigentlich nicht weiter überlegen.

      2. Könnte man es herausbekommen, wenn Stars manipuliert?
      Ohne JEGLICHE Probleme könnte man es herausfinden, selbst Privatpersonen. Jede gespielt Hand wird aufgezeichnet (Samplesize >1Milliarde).
      Ob hier vollkommen randomisiert wird, oder systematisch manipuliert wird, d.h. bestimmte Patterns an Händen- bei bestimmten Spielern, Kontoständen o.ä., vorkommen, lässt sich statistisch ohne HokusPokus ohne weiteres und ohne Zweifel herausfinden.

      3. Wurde es denn schonmal getestet?
      ??? Was denkst du? Was meinst Du wie viele Personen das gerne beweisen würden? Wurde schon tausend mal (von privat wie auch von offziellen, unabhängigen Quellen) gemacht. Ergebnis -o wunder- jedes mal zu 100% identisch: 100% random, 0% Manipulation.

      4. Warum kommt es mir und so vielen anderen dann so vor? Kann meine Wahrnehmung denn so trügen?
      ??? Natürlich kann sie das. Selektive Wahrnehmung, lies mal ein Psychologie-Buch. Es ist absolut logisch, erklärbar und völlig normal, dass es einem so vorkommt. Jeder (!) unterschätzt zudem die Varianz des Spiels massiv als Anfänger.
      Die Frage ist ungefähr so wie "Wie kann es denn sein, dass so viele Leute Christen sind, wenn das alles unsinn ist?"

      5. Warum beharren so viele darauf?
      Unter anderem obv. weil es ein (natürlicher) Schutzmechanismus ist, man muss so nicht die Schuld beim eigenen Spiel suchen. (Psychologisch ebenso einfach erklärbar)

      6. Aber es könnte doch trotzdem sein?
      Natürlich kann man nicht zu 100% sicher sein. Ebensowenig wie man 100% sicher sein kann, dass die Erde älter als 4000 Jahre ist, oder dass die Evolutions"theorie" stimmt. Gerne darf man es weiter glauben und die Meinung verbeiten. Für die Verbesserung deines Pokerspiels wird es aber ziemlich sicher eine Hürde sein.
      Einfach nur :f_thumbsup: :f_thumbsup: :f_thumbsup: