Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL] "ein meer voller fische" / "10.000$-challenge"

    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      hi Betzefan,

      du fasst in deinem feedback sehr gut die gedankengänge, die ich jetzt im review-passierenlassen der hand auch habe, zusammen - thanks dafür! :)

      das valuebetten in "zweifelhaften" spots ist sicher noch eines der dinge, die ich perfektionieren muss, und du hast mit deinen aufgelisteten ranges des gegners denke ich sehr recht, dass wohl ein bet einem check/call auf jeden fall vorzuziehen ist.

      va ist es einfach tatsache, dass - wie du auch schon erwähnst - auf limits wie NL10 villain sowieso mit jedem schwächeren A instant callt somit verpasse ich da wohl doch recht oft value, wenn ichs checke.

      was für eine betsize ist in solchen spots zu präferieren deiner meinung nach? hälfte bis 2/3 des pots? (natürlich auch abhängig von gegner-typ und meiner standard betting-size) ;)
    • Betzefan
      Betzefan
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2012 Beiträge: 106
      Betsizing ist wie du schon geschrieben hast gegner- und spotabhängig.

      Wenn ich gegen starke Ranges valuebette, bette ich groß, gegen schwache Ranges klein obv.

      In diesem Spot gegen einen callfreudigen Villain, der hier eine mittelstarken Range aus Ax, JJ-99 etc bette ich wahrscheinlich 2/3 Pot ca.
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      in der gestrigen session wieder zwei interessante handverläufe erlebt, die ich kurz diskutieren möchte. leider habe ich hierbei den handverlauf nur über die software des pokerclienten gespeichert, lässt sich somit nicht wie sonst ins bessere lesbare layout transferieren. ;)


      #8

      Begin Hand Number 5358684710 at 19:31:27 on table Blaze - 6 Seat - €10 Max
      Table Type: Normal (Non-Tournament)
      Game Name: Texas Holdem
      Stakes: 0.10 / 0.20 Real Money
      Active Players: 6
      Total Pot: EU €55.38
      Rake: EU €2.76
      Win Amount: EU €52.62

      jokerace5 has the dealer button
      matija80 posts small blind (EU €0.05)
      derbymax posts big blind (EU €0.10)
      messwithme calls for EU €0.10
      teixeirasbar folds
      -blmt-BV- folds
      jokerace5 calls for EU €0.10 with 44
      matija80 calls for EU €0.05
      derbymax bets EU €0.40
      messwithme calls for EU €0.40
      jokerace5 calls for EU €0.40
      matija80 calls for EU €0.40

      Dealing Flop: 4 8 9
      matija80 checks
      derbymax bets EU €2.00
      messwithme folds
      jokerace5 calls for EU €2.00
      matija80 raises for EU €4.00
      derbymax went all-in for EU €16.39
      jokerace5 went all-in for EU €14.60
      matija80 calls for EU €14.39

      Dealing Turn: 8

      Dealing River: 7

      matija80 shows Fullhouse, winning EU €52.62

      matija80 shows 89.
      Jokerface5 shows 44.
      derbymax shows KJ.


      entscheide mich mit 44 preflop zu einem unorthodoxen limp, da vorher auch schon gelimpt wurde (von einem limp/call-spielertyp) & ich auf setvalue spiele.

      floppe das niedrigste set, sollte natürlich eher sofort raisen, entscheide mich aber nur für den call da 1) das board bis auf straightdraws ungefährlich ist 2) der ursprüngliche raiser (derbymax) nahezu immer den cbet spielt 3) der ursprüngliche raiser generell sehr aggressiv ist, somit wohl auch oft mit pairs auf der hand weiterbettet, mit denen er gegen mein set nahezu keine outs hat.

      nachdem nach dem weiteren raise offensichtlich wird, dass wohl beide gegner auf ein allin anspielen, frage ich mich, wie deren klassische ranges im normalfall aussehen. ich überlege länger einen fold meinerseits, da höhere sets durchaus wahrscheinlich sind.

      insgesamt entscheide ich mich aber für das richtige allin und liege mit über 80% vorne, verliere allerdings leider durch das höhere fullhouse am T mit seinen 4 outs.


      meine diskussionsfrage bei dieser hand ist, welche konkreteren ranges ihr den gegner aufgrund ihres setzverhaltens gibt? dass derbymax gegen zwei gegner mit Khigh bluff-pusht kann ich hier weniger annehmen (hätte eher angenommen, er hat overpairs JJ-AA), aber die handrange vom gegner, der nach mir agiert (matija80) hat mir etwas sorgen bereitet, der gegen zwei gegner weiterraist.
      mMn nach bleiben da ihm eiglt nur noch eben die 89 + die beiden höheren sets.

      wie seht ihr das? wäre ein fold in solch einer situation zu tight?
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #9

      nun eine hand, die ich weit zu aggressiv gespielt habe bzw wohl einfach früher aufgeben hätte sollen.

      Begin Hand Number 5358688875 at 19:37:06 on table Blaze - 6 Seat - €10 Max
      Table Type: Normal (Non-Tournament)
      Game Name: Texas Holdem
      Stakes: 0.10 / 0.20 Real Money
      Active Players: 6
      Total Pot: EU €10.50
      Rake: EU €0.52
      Win Amount: EU €9.98

      Yggdrasildy has the dealer button
      dkrnlj posts small blind (EU €0.05)
      Fakeei posts big blind (EU €0.10)
      zooft83 folds
      teixeirasbar folds
      jokerace5 raises for EU €0.30 with 67s
      Yggdrasildy folds
      dkrnlj calls for EU €0.25
      Fakeei folds

      Dealing Flop: 3d 9d 10
      dkrnlj checks
      jokerace5 bets EU €0.40
      dkrnlj calls for EU €0.40

      Dealing Turn: 10
      dkrnlj checks
      jokerace5 bets EU €1.00
      dkrnlj calls for EU €1.00

      Dealing River: 8
      dkrnlj bets EU €3.50
      jokerace5 calls for EU €3.50

      dkrnlj shows cards: 88
      jokerace5 mucks cards: 67

      dkrnlj shows Fullhouse, winning EU €9.98



      ich raise im CO mit 67s, danach folgen 3 spieler, die ich bisher als regulars sehe bzw die mir noch nicht wirklich aufgefallen sind, da auch noch eher unbekannt.

      am flop habe ich nur das untere ende des gutshots, da ich aber annehme, viele hände zum folden bewegen zu können (zb 55, A+, KJ), spiele ich den cbet.

      am T kommt der zweite 10er, ich hatte eiglt die intention, falls am flop gecallt wird die hand aufzugeben. da jedoch doch sehr viele draws draußen liegen setzte ich ihn am ehesten auf einen draw, oder weiterhin auf eine pair auf der hand, gegen die ich keine freecard geben will.

      er callt am T und bettet am R groß hinein, ich treffe den niedrigen straight.


      wie sieht für euch seine range am R mit seiner potsized bet aus? während der hand habe ich angenommen, dass er abundzu einen T auch so spielt und daher am R groß bettet, um value zu generieren nachdem die meisten draws, besonders die flushdraws, nciht aufgegangen sind.

      im nachhinein denke ich aber eher, dass er nahezu immer ein fullhouse hat (auch wenn ich natürlich das 88-fullhouse nicht sehen kann) oder den straight, wobei er wohl sehr häufig nur mit dem höheren straight direkt reinbettet.

      was meint ihr?
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      habe mal endlich wieder zeit gefunden zu spielen, daher mal wieder ein interessanter spot:


      #10

      $0.05/$0.10 No Limit Holdem Strobe/Speed Poker
      OnGame
      5 Players
      Hand Conversion Powered by weaktight.com

      Stacks:
      UTG ($10.97) 110bb
      Hero (CO) ($15.61) 156bb
      BTN ($23.39) 234bb
      SB ($10.45) 105bb
      BB ($11.88) 119bb

      Pre-Flop: ($0.15, 5 players) Hero is CO 5:diamond: 6:diamond:
      UTG raises to $0.40, Hero calls $0.40, 2 folds, BB calls $0.30

      Flop: 3:heart: 4:diamond: 9:diamond: ($1.25, 3 players)
      BB checks, UTG bets $0.45, Hero raises to $1.50, BB folds, UTG calls $1.05

      Turn: A:heart: ($4.25, 2 players)
      UTG checks, Hero bets $2.50, UTG calls $2.50

      River: 6:heart: ($9.25, 2 players)
      UTG checks, Hero goes all-in $11.21, UTG goes all-in $6.57

      Final Pot: $22.39
      UTG shows PAIR KING
      K:heart: K:spade:
      Hero shows PAIR SIX
      5:diamond: 6:diamond:

      UTG wins $21.28 (net +$10.31)

      Hero collects $4.64 (net -$10.97)
      BB lost $0.40


      ich halte auf diesem limit ja nicht viel von großen bluffs, da man einfach zu oft instant runtergecallt wird. in diesem spot habe ich allerdings eine gelegenheit dafür gewittert, da die R-karte mir bei weitem mehr helfen könnte als ihm.
      meinen raise am F callt er instant, am T wurde er beinahe automatisch gefoldet bevor er doch callt - hatte sehr das gefühl das A gefällt ihm überhaupt nicht. gebe ihm nach F + am T ein middlepair. am R meine überlegung zu shoven, um einerseits middlepairs zum folden zu bringen bzw. ebenso 1pair hände, die mich am R noch schlagen würden (zb 98d, mit dem er am T aufgrund 1pair + flushdraw gecallt haben könnte)

      hatte zu dem zeitpunkt kaum daten über villain, war zu dem zeitpunkt ca 19/4 mit passiver spielweise bei ca 20 händen. (jetzt später habe ich mehr hände von ihm, scheint eher loose zu spielen).


      meine frage zu dieser situation:
      lohnt es sich eurer meinung nach langfristig auf diesem limit den bluff in dieser situation durchzuführen? wie oft foldet er am R sein medium bis hohes pocketpair, auf das ich ihn setze?
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #11

      hier mal eine hand, die sehr mies verlaufen ist. habe dabei postflop zu wenig die stack-sizes der beteiligten spieler beachtet - war zu dem zeitpunkt leider schon müde und wollte eigentlich nur noch die letzten hände vor dem sitout spielen.

      SB 3bettet pf viel (VPIP: 23, 3bet: 14), besonders in der session spielt er gegen mich aggressiver aufgrund unserer vorgeschichte.
      CO ist ein fisch, der zu viel callt (VPIP: 43), postflop recht aggr bettet wenn gegner schwäche zeigt.

      da SB recht oft 3bettet entscheide ich mich trotz des recht hohen raises zu einem call pf, da wir größere stacks spielen & ich bei einem geeigneten flop viel gewinnen kann.

      was kann ich postflop anders machen? komme ich am T noch weg vom flush? setze SB am T auf JJ oder AA, hätte von ihm eher erwartet mit einem flushdraw gegen zwei gegner bei dem großen pot eher zu checken am F. hinter her bin ich mir allerdings aufgrund der stackgrößen unsicher, ob er am T wirklich allin gehen würde mit einem set gegen zwei calls am F. was meint ihr?


      $0.10/$0.20 No Limit Holdem
      OnGame
      6 Players
      Hand Conversion Powered by WeakTight.com poker hands converter

      Stacks:
      UTG ($20.58) 103bb
      UTG+1 ($33.41) 167bb
      CO ($61.20) 306bb
      BTN Hero ($46.78) 234bb
      SB ($26.59) 133bb
      BB ($17.15) 86bb

      Pre-Flop: (0.30, 6 players) Hero is BTN 6:heart: 7:heart:
      1 fold, UTG+1 raises to $0.60, CO calls $0.60, Hero calls $0.60, SB raises to $3.20, 1 fold, UTG+1 folds, CO calls $2.60, Hero calls $2.60

      Flop: J:heart: 6:diamond: 3:heart: ($10.40, 3 players)

      SB bets $6.40, CO calls $6.40, Hero calls $6.40

      Turn: A:heart: ($29.60, 3)
      SB goes all-in $16.99, CO folds, Hero calls $16.99

      Hero: -$16.99 EV (0.00%)
      River: 9:club: ($63.58, 2), 1 all-in

      Final Pot: $63.58
      Hero shows FLUSH ACE
      6:heart: 7:heart:
      SB shows FLUSH ACE
      Q:heart: K:heart:

      SB wins $60.58 (net +$33.99)

      UTG+1 lost $0.60
      CO lost $9.60
      Hero lost $26.59


      EDIT: hatte im grunde bei der hand viel zu wenig mitgedacht: im grunde kann ich am F auch shoven? selbst gegen overpairs oder eben sein KQs wäre ich zumindest gleichauf, die einzige hand gegen die ich schlecht dastehe wäre JJ...wie seht ihr das?
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #12

      habe ca, 40 hände von villain, er spielt tight/passiv (pf: 20, aggr: 1, 3bet: 0).

      ist das am R eher ein call oder fold? habe am R eher sorge vor AK oder AQ, 7er sehe ich kaum in seiner range (evtl. 78s).

      am F entscheide ich mich zu einem cbet, da CO sehr häufig foldet auf cbet, und ich SB auf bildkarten oder pocketpairs setze (bei overpairs würde er wohl sicher weitercallen, evtl auch bei niedrigeren pairs). am T bette ich nicht weiter, da einige seiner bildkarten angekommen wären und er viele pocketpairs sowieso nicht folden würde.

      wie hättet ihr die hand gespielt?


      $0.10/$0.20 No Limit Holdem
      OnGame
      6 Players
      Hand Conversion Powered by WeakTight.com poker hands converter

      Stacks:
      UTG Hero ($23.73) 119bb
      UTG+1 ($20) 100bb
      CO ($21.16) 106bb
      BTN ($32.21) 161bb
      SB ($16.78) 84bb
      BB ($17.91) 90bb

      Pre-Flop: (0.30, 6 players) Hero is UTG J:heart: A:club:
      Hero raises to $0.60, 1 fold, CO calls $0.60, 1 fold, SB calls $0.50, BB calls $0.40


      Flop: 6:club: 7:diamond: 7:spade: ($2.40, 4 players)

      SB checks, BB checks, Hero bets $1.50, 1 fold, SB calls $1.50, BB folds


      Turn: Q:heart: ($5.40, 2)
      SB checks, Hero checks

      River: A:spade: ($5.40, 2)

      SB bets $3.50, Hero calls $3.50

      Main Pot : ($86.80)
      SB: +$83.30 EV (100.00%)
      Hero: -$3.50 EV (0.00%)

      Final Pot: $12.40
      SB shows THREE_OF_A_KIND SEVEN
      7:club: 10:club:

      SB wins $11.78 (net +$6.18)

      BB collects $0.00 (net -$0.60)
      Hero lost $5.60
      CO lost $0.60
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #13

      postflop bluffen oder nicht bluffen?

      will hier mal meinen preflop call außer achtung lassen und nur das postflop spiel diskutieren:
      villain spielt ca 21/7, im BT 3bettet er häufiger 13.

      wie sieht eure range aus, mit der villain pf 3betten und am flop checken würde? ich entscheide mich am T für den double-bluff, da ich annehme, dass villain recht oft mittlere bis hohe pairs hat und hände wie KQs, KJs, auch kleine bis mittlere A würde er wohl öfters bei zwei bets folden (zumindest AT-AK sehe ich ihn eigtl immer den cbet spielen).

      $0.10/$0.20 No Limit Holdem
      OnGame
      6 Players
      Hand Conversion Powered by WeakTight.com poker hands converter

      Stacks:
      UTG ($17.12) 86bb
      UTG+1 ($19.78) 99bb
      CO Hero ($25.06) 125bb
      BTN ($22.16) 111bb
      SB ($23.84) 119bb
      BB ($34.05) 170bb

      Pre-Flop: (0.30, 6 players) Hero is CO 9:club: 9:spade:
      2 folds, Hero raises to $0.60, BTN raises to $1.80, 2 folds, Hero calls $1.20


      Flop: 3:heart: A:spade: 7:heart: ($3.90, 2 players)

      Hero checks, BTN checks


      Turn: 6:diamond: ($3.90, 2)
      Hero bets $2.50, BTN calls $2.50

      River: K:spade: ($8.90, 2)

      Hero bets $7, BTN calls $7

      Main Pot : ($160.30)
      BTN: +$153.30 EV (100.00%)
      Hero: -$7.00 EV (0.00%)

      Final Pot: $22.90
      Hero shows PAIR NINE
      9:club: 9:spade:
      BTN shows PAIR ACE
      2:diamond: A:diamond:

      BTN wins $21.76 (net +$10.46)

      Hero lost $11.30


      1) was für hände gebt ihr ihm nach seiner spielweise am F?

      2) als CO vs pf aggressiven BT: wie spielt ihr mittlere pairs wie 99 als CO vs 3bet aus BT?
      call ist mir suspekt wegen der position & weil man bei sehr vielen flops auf den cbet folden müsste. direkter fold scheint mir auf dauer etwas zu tight, 4bet klingt bei einer höheren fold rate von villain ab und zu nicht schlecht, bei einem allin von ihm wäre man allerdings alles andere als glücklich...
    • habeichja
      habeichja
      Global
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.711
      #11 Preflop Fold, wie gespielt nh, gibt wohl keine Alternative, Ergebnis ist das zwar bad aber egal.

      #12 easy check behind vs. 2 es callt hier quasi jedes Pair deine Cbet, und es gibt kein Grund den Pot aufzublähen, River ist dann dann wie gespielt ein Call du splittest ja mit jedem schlechteren Ass. Mhm oder doch dann folden? Schwierig für mich zu entscheiden weil ich den Flop nicht bette und somit am River auch nicht so viel callen muss und dann wohl quasi immer den call Button drücke.

      #13 Preflop call mhm ja muss man irgendwie longterm wirklich adapten vs hohe Range, aber dann nicht so. was er so spielt TT-KK und eben small suited Aces. würde Turn kleiner sizen wenn ich bluffen will, das will ich oft aber gar nicht, es gibt villains die da auch mit QQ 2 mal durchcallen auch wenn am River noch der K liegt.
      River Size ist auch obv. bad, er hat ja obv SD Value mit check behind Flop call Turn, wenn er am River QQ oder JJ schmeißen will macht er das auch gegen 1/2 Sizing ebenso callt er es auch wenn er es catchen will.
      Das Problem an deiner Line ist das du eine sehr kleine Range reppst. 3 Kombos AJs 3 Kombos AQs; AKs würde ich mal rausnehmen das haust du Preflop drüber. Und ob du in der Lage bist AJs/AQs so "thin" zu value betten will ich nach meiner Erfahrung allg. auf den Limits mal bezweifeln, ergo hat villain einen sehr guten Bluffcatcher.

      Ergo würde ich entweder Turn checken oder halt wenn du denkst du bekommst ihn da von TT-QQ runter einfach kleiner sizen weil die FE wohl die Gleiche ist.
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      vielen dank, habeichja, für dein feedback!

      #11 sehe ich im grunde genauso wie du. die frage, die ich mir bei situationen wie der beschriebenen immer wieder stelle, ist, in welchen situationen es vernünftig ist, mit suitedconnectors eine 3bet zu callen und in welchen man eher standardmäßig folden sollte. klar ist das nicht einfach so simpel für die verschiedensten situationen zu sagen, da abhängig von position, villain etc. - aber ab wann sollte man auch hin und wieder (gerade in position wie in dem beschriebenen handverlauf) doch mal den call-button nutzen?
      ich mach das sehr oft abhängig von den stacksizes abhängig, da man eben gerade mit händen wie 65s hin und wieder monster treffen kann und dann oft gegen einen großen stack mit einer unter umständen sehr starken range spielt. bin mir aber sicher, dass ich in solchen situationen viel zu oft eher unüberleg "nach gefühl" entscheide ob call oder standard fold.
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #13 danke auch hier für deine rückmeldung, hast da die wesentlichen fehler meinerseits gut zusammengefasst. stacksize war mit sicherheit unvernünftig gewählt, im grunde war wohl langfristig auch die situation nicht wirklich bluffgeeignet.

      auch hier will ich wie schon oben beschrieben aber eher über eine allgemeine situation diskutieren:
      wie sehr ihr das, wenn ihr mit einem middlepair (wie hier 99) oder zb auch einer hand wie AJ oop ge3bettet werdet? (wie in der beschriebenen situation zb als CO vs BT)

      ich neige in solchen situationen sicherlich zu aggressiv öfters zum 4bet zu tendieren. aber gerade gegen einen aggressiven gegner, der häufig in position raises nutzt, scheint es mir in solchen situationen einfach zu tight zu folden. mit einem call will ich mich aber eher auch nicht anfreunden langfristig gesehen, da ich die gesamte hand - nach dem durch den 3bet pf bereits aufgeblähten pot - sodann oop spielen muss und zb mit einer hand wie 99 wohl recht häufig sowieso auf den cbet folden muss bzw zumindest meistens postflop nicht wirklich sicher um meine handstärke bin.

      wie löst ihr diese situationen? wie geht ihr dabei konkret auf den gegner ein (bezüglich seiner stats etc)?
    • jokerface5
      jokerface5
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 134
      #14 Massiver River-Overbet

      ohne konkreter auf den Gegner einzugehen, was für eine Range gebt ihr einem Gegner auf diesen Limits mit solch einem großen Overbet am River? ist da mein K-high-Flush jemals gut? ich kam zum Schluss, dass er hier immer A-high-Flush oder besser hat und habe daher gefoldet. Zu tight gedacht?

      (hab die Statistiken von CO leider nicht mehr, weiß aber noch, dass seine fold-to-3bet-rate im CO vs BT pf niedrig war...)


      $0.10/$0.20 No Limit Holdem
      OnGame
      5 Players
      Hand Conversion Powered by WeakTight Poker Hand History Converter

      Stacks:
      UTG ($22.79) 114bb
      CO ($51.59) 258bb
      BTN Hero ($22.28) 111bb
      SB ($19.84) 99bb
      BB ($20) 100bb

      Pre-Flop: (0.30, 5 players) Hero is BTN K:club: A:diamond:
      1 fold, CO raises to $0.50, Hero raises to $1.75, 2 folds, CO calls $1.25

      Flop: 7:club: 10:club: 9:diamond: ($3.80, 2 players)
      CO checks, Hero checks

      Turn: 2:club: ($3.80, 2)
      CO bets $2.90, Hero calls $2.90

      River: 9:club: ($9.60, 2)

      CO bets $14
      , Hero folds

      Final Pot: $23.60

      CO wins $37.12 (net +$18.47)

      Hero lost $4.65
    • 1
    • 2