Pot-Odds preflop

  • 7 Antworten
    • Zeta
      Zeta
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      a) zu komplex
      b) so wenig wie möglich(Soll heißen-> (Potsize/Callsize)=X->X sollte so groß wie möglich sein)
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von tomdoe2701
      Welche Pot-odds benötige ich rein mathematisch um preflop SC und Axs zu callen?

      Vielen Dank
      das ist ne eher relative sache, da faktoren wie position/stacksizes/history/gegnertypen in der hand.... alle ne rolle spielen.

      generell ist callen/overcallen eh nicht so der bringer, reraise lieber mal mit so händen gegen leute mit hohen PFRs.
      ansonsten je nachdem auch mal overcallen, allerdings sollten dann schon möglichst viele coldcaller im pot sein, du solltest position haben + hinter dir sollten eher passive typen kommen um kein opfer von squeezeplays zu werden :P
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Axs würde ich gegen einen Raise fast immer folden, weil man SEHR oft dominated ist. Da sind SC besser, und wie schon gesagt wurde, ist da reraisen meistens besser als codlcallen.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von GeneralLee
      Axs würde ich gegen einen Raise fast immer folden, weil man SEHR oft dominated ist. Da sind SC besser, und wie schon gesagt wurde, ist da reraisen meistens besser als codlcallen.
      Naja Axs wird nicht wirklich dominiert solange man nicht mit einem getroffenen A weiterspielt, sondern nur mit Flush, FD usw.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Das ist richtig, aber FDs, Two Pair, Trips oder flopped Flushs kommen imho nicht oft genug vor, um Axs gegen einen Raise profitabel spielen zu können, wenn man alle anderen Flops foldet. Wenn man solche Hände spielt, muss man sich auch auf die marginalen Postflop-Situationen einstellen und mit ihnen umgehen können, also auch bei einem getroffenen A zumindest nicht immer c/f spielen. Und das ist mMn ziemlich schwer und nur in wenigen Situationen sinnvoll. Aber ich spiel auch erst NL25, es kann gut sein, dass das auf höheren Limits komplett anders ist.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Ja kommt auf stacksize und Raisesize an, man kann ein bißchen noch callen, aber TP Hände würde ich da nicht mitzählen, es kommt dann zwar selten vor, aber das muss reichen sonst fold, ein getroffenes A find ich ist zu marginal meist als das es was bringt, wollte es nur anmerken.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Generell halte ich von der Argumentation mit "Pot Odds" preflop in NL Cashgames mit 100 BB nicht viel. Nach Pot Odds müsste ich eher mit KTo als mit 67s callen - ich finde die zweite Hand aber weitaus besser, da ihre Playability um einiges höher ist.