3bet-Pot - Protection o. Value auf trockenem FD Board

    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has K:heart: K:spade:

      UTG calls 1 BB, fold, fold, MP calls 1 BB, fold, CO raises to 4 BB, Hero raises to 14 BB, fold, fold, fold, fold, CO calls 10 BB

      Flop: (31.5 BB, 2 players) K:diamond: 2:spade: 5:diamond:
      CO checks, Hero ?

      Wie sieht hier meine Line aus. Muß ich wirklich vor einem FD protecten und betten oder wäre der check/behind besser um noch eine bet zu inducen.

      Laßt ihr mit zb. eurem Nut-Set einen FD außer acht und slowplayed wenn sonst keine Draws möglich sind ?
  • 6 Antworten
    • Blacki89z
      Blacki89z
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2013 Beiträge: 453
      Ich würde hier betten da es ein ziemlich trockenes Board ist und er viele Hände seiner 3Bet Callingrange auf eine 1/2 Potsize callen sollte. Würde dann eher den Turn behind checken als hier den Flop.

      Falls er kein :diamond: hat und am Turn kommt eines wirst du noch weniger Value bekommen =)
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Ich würde hier betten da es ein ziemlich trockenes Board ist und er viele Hände seiner 3Bet Callingrange auf eine 1/2 Potsize callen sollte

      Welche Hände siehst du dieses Board callen ?
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.535
      Welche Range gibst du Villain für den Preflopcall, ist er TAG,LAG,Station? Wieviele Draws sind dabei und wieviele Pairhands? Wie reagiert Villain deiner Meinung nach, wenn du hier checkst?

      Ohne Reads würde ich einfach betten, um Geld von Kx,PPairs und Draws zu bekommen.
    • Blacki89z
      Blacki89z
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2013 Beiträge: 453
      Auf NL10 ziemlich viele Hände je nach Gegner unterschiedlich.

      Ich denke viele callen hier 66-QQ auf eine halbe Potsize Bet. Manche auch AQ mit einem :diamond: oder QJ ... jedes Kx wird hier callen. Falls du Glück hast hat einer 22 und 55er.

      Wobei jedesmal wenn ich Topset treffe und den Flop bette wird gefoldet :f_frown:

      Ich sehe halt viele am Flop kompletten Bullshit callen und würde deswegen immer eher den Flop betten und dann den Turn behind checken.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi fraleb,

      da es ein 3-Bet Pot HU ist kann man diesen Flop sicherlich behind checken. Gegen eine andere starke Hand geht es eh rein aber es ist natürlich acuh wichtig Geld von Bluffs oder sehr schwachen Händen zu bekommen.

      WIe du schon korrekt erkannt hast ist der FD zu vernachlässigen, da es ein sehr kleiner Teil von Villains Range ist. Straight draws gibt es keine und dementsprechend ist dies Ein Board auf dem man slowplayen könnte.

      Gruß FaLLi
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Der Haken ist natürlich dass du als Bluff einen solchen Flop gerne betten würdest.

      Wenn du also behind checkst ist das nicht unbedingt ein Zeichen von Schwäche. Und bei einer unschönen Boardentwicklung hast du ja das zustäzliche Problem dass eine evtl. marginale Hand von Villain noch wertloser wird.

      Du kannst am Flop starke Hände, gute made hands oder Draws behind checken, bei einem am Turn bspw. wird kaum ein Midpair anfangen runterzucallen weil deine Line im Grunde stark aussieht.

      Daher mag ich schon die Bet am Flop, eine absolute Pflicht ist sie natürlich nicht, da stimme ich meinen Vorrednern gerne zu. =)