Datenbankanalyse: Anfängerfragen

    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Hallo Pokerstrategen,

      da ich mich gerade auf NL10 FR Zoom versuche und das Limit für meinen Skill-Level wohl ne echt Herausforderung wird, wollte ich das Thema Datenbankanalyse endlich mal zielgerichtet angehen. Es gibt nur ein Problem - ich weiß net so recht wie?

      Da ich noch nicht den Gold-Status besitze, kann ich leider nicht die Videoserie von FaLLout86 "Leakfindig for Dummies" gucken.

      Bisher benutze für Sessionreviews "lediglich" zwei Filter:

      • Showdown - und dann absteigend nach Potgröße
      • Hero calls any Riverbet


      Meine Frage an Euch: welche sinnvollen Filtereinstellungen bezogen auf das o.g. Limit haltet Ihr für sinnvoll um die größten Postflop-Leaks zu fixen?

      Für konstruktive Beiträge wäre ich Euch sehr dankbar.

      Gruß
      MPN25

      P.S. Ich benutze den PT4 - aber ich denke, Filtereinstellungen vom HM2 kann man sicherlich adäquat übertragen.
  • 15 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Poste doch am einfachsten mal deine postflop stats und auch in Graph inkl Red und blue line hilft uns sicherlich weiter.

      Es hat eben jeder Spieler an anderer Stelle Probleme.
      Aber wir können dir sicher weiterhelfen.

      Gruß Fall
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Hallo FaLLout86,

      Dein Angebot werde ich demnächst mal annehmen - mir ging es jedoch nicht um Statsanalyse per se - sondern um sinnvolle Filtermöglichkeiten, damit der Tracker nicht nur ein HUD ausspuckt.

      Ist es z.B. sinnvoll zu filtern, ob man sPP's in den Blind +EV auf SetValue spielt und dergleichen ...

      Wie spielt Ihr an den Filtern rum? :f_love:
    • ItsAValueBluff
      ItsAValueBluff
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2012 Beiträge: 92
      das wichtigste ist, spots zu filtern die extrem häufig vorkommen, wenn du auf setvalue in den blinds filterst wirst du eine extrem riesige samplesize (denke mal mehrere millionen hände) brauchen damit du annähernd hinkommst.
    • stiftII
      stiftII
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2012 Beiträge: 2.225
      Original von ItsAValueBluff
      das wichtigste ist, spots zu filtern die extrem häufig vorkommen, wenn du auf setvalue in den blinds filterst wirst du eine extrem riesige samplesize (denke mal mehrere millionen hände) brauchen damit du annähernd hinkommst.
      Das stimmt...

      Und du wirst außerdem feststellen, dass es zwischen NL2 und NL10 schon große unterschiede gibt.
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Original von stiftII
      Original von ItsAValueBluff
      das wichtigste ist, spots zu filtern die extrem häufig vorkommen, wenn du auf setvalue in den blinds filterst wirst du eine extrem riesige samplesize (denke mal mehrere millionen hände) brauchen damit du annähernd hinkommst.
      Das stimmt...

      Und du wirst außerdem feststellen, dass es zwischen NL2 und NL10 schon große unterschiede gibt.
      ... und genau darum wollte ich die ganze Sache jetzt mal angehen. Könnt' ihr mir Filtereinstellungen empfehlen? Z.B. Call CBet am F, T & R iP oder dergleichen?

      Gruß
      MPN25
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi MPN,

      die ganzen Filteroptionen werden dir oft nicht sonderlich viel helfen.
      Ziel ist es nach Händen zu suchen die Suboptimal gespielt wurden. Wenn du jedoch von deinem Spielzug weiterhin überzeugt bist wirst du den Fehler einfach nicht finden.

      Du kannst ja mal deine SB und BB Winrate posten und schauen ob da noch Luft nach oben ist oder ob du dort zu tight foldest, gewisse Hände am Flop zu schnell aufgibst etc.

      Gruß FaLLi
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Hallo FaLLi,

      anbei meine Stats:

      Positionstats:



      Main-PopUp:



      Klasse, dass Du Dir die Mühe machst mal drüber zu schauen!

      Gruß
      MPN25
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi MPN, danke für deine detaillierten Stats :)

      Also dann schauen wir uns erstmal deinen Position Stats an.
      Du spielst 13,4/10,53 das ist schon recht tight würde ich sagen.

      UTG ist super tight mit 7%. Ich denke hier kannst du je nach Tisch (fisch am tisch?) auch gewisse Hände deiner Raising Range hinzufügen. Die anderen Positionen sehen alle gut aus vom RFI Wert.
      Ansonsten sehen wir dass du in allen Positionen Winning player bist.
      Besonders die sehr hohe BU Winrate gefällt mir sehr gut.

      In UTG ist sie sehr niedrig, hier könnten Probleme vorhanden sein dass wir auf den Falschen Boards runtercallen etc.
      Im SB und BB looser zu sein ist okay, auch wenn der BB etwas zu viel Geld verliert. Ein guter Werte wäre wohl so -0,35/ Hand.

      Hier würde ich schauen ob ich dort mein Spiel noch etwas verbesser kann.
      Dein 3-Bet Wert ist sehr gering mit 3%. Das ist eine sehr sehr sehr Nutlustige Range. Kann ich bluff 3-betten am BU gegen den CO oder gegen den HJ? Oft hast du in solchen Situationen Auto Profit weil dein Gegner zu viel foldet.

      Deine Defend Werte sehen für das Limit schon recht gut aus finde ich :)
      Checkraise Wert sind auf allen Streets wohl etwas zu gering, hier etwas mehr Gedanken machen wo und ob man mal als bluff raisen kann et.

      Flop C-Bet ist gut. Turn c-bet mit 50% ebenfalls.
      Was stark auffällt ist dass du 65% auf C-Bets von deinem Gegner foldest.

      Entweder callst du preflop zu viele Hände, was bei deinen Werten eher nicht so aussieht oder du foldest viel zu häufig den Winner.
      Das wäre meine Einschätzung deiner Stats.

      Also Aufgaben:
      BB Defend anschauen --> Cold call = True --> Wie Postflop besser spielen?
      Flop c/r Range --> Flop ohne Madehands filtern schauen ob irgendwo gute Hände sind um zu checkraise-bluffen (overcards, starke backdoor draws etc.)
      Fold to C-bet vs. PFR Spots durchschauen wo du gegen die OR Range vorne bist --> Equilab
      Autoprofit Spots vs. CO/HJ/MP finden (3-bet) --> Filtern nach wir sind am BU/CO villain raist aus MP/CO und wir halten eine Hand die wir Bluff 3-betten könnten



      Gruß FaLLi
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      3bet 3%, fold to 4bet 55%
      Wie zur Hölle ist das möglich???
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Original von Zatox11
      3bet 3%, fold to 4bet 55%
      Wie zur Hölle ist das möglich???
      Ich nehme mal an, dass Du die Werte nicht gut findest - allerdings bin ich wohl nicht skilled genug um Deine Kritik für mich gewinnbringend umzusetzen. Kannst Du sie bitte mal deutlicher machen?

      :f_frown: :f_frown: :f_frown:
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      Achso sorry...

      Ein Overall 3bet-Wert von 3% ist extrem niedrig. Du reraist also quasi nur sehr starke Valuehände Preflop und hast keinerlei Bluffs. Aufmerksamen Spielern fällt sowas auf und zahlen deine starken Hände nie aus. Da es auf den Lowlimits aber noch super viele Fishe oder "Regs" gibt, die das überhaupt nicht interessiert, ist der niedrige Wert nicht so problematisch.

      Was mich allerdings sehr verwundert - und das war auch der Grund für meinen Post - ist die Kombination aus besagtem Wert und dem Fold to 4bet Wert. Wenn du Preflop also nur die absoluten Premiumhände 3bettest, wie kommt es dann, dass du überhaupt auf 4bets foldest? Theoretisch müsste dein fold to 4bet Wert bei 0% liegen.

      Spielst du etwa mit Händen wie AK oder QQ 3bet/fold? Wenn ja, würde ich das dringend abstellen und entweder nur callen oder 3bet/5bet spielen.
    • MPN25
      MPN25
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2011 Beiträge: 1.965
      Hallo Zatox11,

      auch wenn 3% sehr tight ist - ich 3bette auch als Bluff v.a. Bu vs. CO & HJ oder natürlich BB vs. SB und Blinds vs. Steals. Auf NL5 Zoom bekommt man allerdings auch oft die Premiums als RFI serviert - weil der Pool halt so tight ist ...

      Allerdings möchte ich mal behaupten AK und QQ pre als Standard zu broken ist auf FullRing-Zoom -EV - ich hoffe, dass ich jetzt nicht totale Grütze erzähle - aber wenn man nicht nen Read aufweisen kann, oder Villain verät sich durch ne komische Stacksize, dann geh ich nur mit KK+ pre broke.

      Sicherlich ist meine 3Bet-Strategie nicht optimal - aber man muss auf Zoom auch bedenken, dass man die ersten 20k Hände auf einem neuen Stake quasie im Blindflug absolviert. An nem normalen Tisch hat man nach 50 Händen meist viel mehr Infos als bei Zoom (einen großen Pool vorausgesetzt) nach 30k Händen ...

      Gibt es denn für NL10 FR Zoom gesicherte Population-Tendenzen, die man im Vakuum ausnutzen kann oder muss? Also mal vom loosen BU-Stealen abgesehen?

      Gruß
      MPN25
    • preem84
      preem84
      Gold
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.316
      Hallo Zatox ich glaub du hast noch nie FR ZOOM auf den Micros gespielt nehme ich mal an. Das ist halt das Nit Universum der Online Pokerwelt.
      Selbst nikonyo hat sich ja mehr oder weniger die Zähne auf NL25 ausgebissen.

      Ich kann zwar nur für NL5 reden aber dort hat der ØVillain (250k Sampel) eine 4bet Range von 0,8%.
      Callt aber auf 3bets 27%, daher ist AK,QQ ne klare Value bet gegen den ganzen Mist der gecallt wird aber gegen eine 4bet kann man easy folden.
      Ausnahmen sind halt gegen MSS spieler und Regs in Steal/Resteal Situationen (Obwohl das meist auch in die Hose geht^^)


      Edit: MPN war schneller^^
    • Zatox11
      Zatox11
      Diamant
      Dabei seit: 09.01.2011 Beiträge: 2.758
      Oha, das klingt ja wirklich krass. Aber wenn man AK/QQ immer for Value 3betten kann aber die Leute ausschließlich KK+ 4betten, dann ist 3bet/fold wiklich die beste Line, so absurd das für mich als SH Spieler auch klingt. Macht das denn überhaupt noch Spaß, wenn alle so abartig rumnitten? :D

      Ich bin nach NL5 auf SH umgestiegen und hab seitdem keine einzige Fullring Hand mehr gespielt, aber so schlimm hatte ich es jetzt auch nicht in Erinnerung. War allerdings auch kein Zoom damals, sondern nur normale Tables...
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hey Zatox,

      es sieht ja immer etwas anders aus als man denkt. Er 3-bettet ja fast nichts gegen UTG/MP und eben etwas gegen steals und davon kommt dann wohl auch der Fold to 4Bet Wert.

      Und wie schon gesagt wurde FR Zoom ist eine eigene Welt und es gibt sehr viele Spieler die nur AA 4-betten und selbst KK immer in der faltting Range ist. Dementsprechend ist es wirklich max. EV gegen viele Spieler 3-Bet Fold mit seinen starken Broadways zu spielen.

      Gruß FaLLi