Red-Tube Abmahnwelle?

    • lostsoul
      lostsoul
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 1.123
      Hallo Leute,


      habt ihr davon schon gehört?
      Bei mir ist heute ne Email reingeflattert, durch kurzes googeln ist aufgefallen, dass es ja nicht an den Haaren herbei gezogen ist.
      Bei mir sind es aber scheinbar Tritt-Brettfahrer, da sie solche Abmahnungen ja nicht per Email verschicken würden, wie auch, sie haben diese auch nicht.


      Aber ist wirklich jemand betroffen?

      Gruß
  • 273 Antworten
    • xcbrx
      xcbrx
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 2.447
      ich kannte redtube noch gar nicht, was mich iwie erschüttert hat. :coolface:

      kann dir zwar nicht direkt weiter helfen, aber auf golem.de findest ein paar artikel zu dem thema. scheint so als wären die abmahnanwälte nur an die IPs gekommen weil dem gericht nicht gesagt wurde, dass es um streaming statt filesharing geht (das gericht ist halt gewohnt ständig wegen letzterem aktiv zu werden).
      im endeffekt also eine ausnahme, die in deutschland wohl ohne konsequenzen bleibt - bei dem amis könntest vllt. auf schadensersatz klagen, kA.. ;)
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Ist im prinzip schon fast als scam zu bezeichnen, sowohl mails als auch briefe einfach löschen/wegschmeißen, mehr als drohen wird da eh keiner.
      Irgendwie wundert es mich aber schon, dass die so einfach an die daten kommen...muss ein gericht nicht prüfen, was wirklich auf der seite ist? Sonst kann ja prinzipiell jeder einfach irgend eine seite beschuldigen illegale inhalte bereitzustellen und sich die daten sämtlicher besucher holen, auch wenn am ende nur ein trollface auf der seite zu sehen ist ?(
    • deathwulf
      deathwulf
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2007 Beiträge: 730
      http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/12/10/abmahnzug-vor-vollbremsung/
    • lostsoul
      lostsoul
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 1.123
      Original von xcbrx
      ich kannte redtube noch gar nicht, was mich iwie erschüttert hat. :coolface:

      kann dir zwar nicht direkt weiter helfen, aber auf golem.de findest ein paar artikel zu dem thema. scheint so als wären die abmahnanwälte nur an die IPs gekommen weil dem gericht nicht gesagt wurde, dass es um streaming statt filesharing geht (das gericht ist halt gewohnt ständig wegen letzterem aktiv zu werden).
      im endeffekt also eine ausnahme, die in deutschland wohl ohne konsequenzen bleibt - bei dem amis könntest vllt. auf schadensersatz klagen, kA.. ;)

      Na ich brauch ja auch keine, bei mir ist ja wirklich Scam, Spam, whatever.
      Die Emails sind definitiv gefaked, denn wie sollen die von meiner IP an meine Email-Adresse kommen. Außerdem sind die Abmahnungen per Post verschickt worden.
    • thump0r
      thump0r
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2009 Beiträge: 903
    • dancariaz
      dancariaz
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2008 Beiträge: 2.044
      lol, hab auch so ne Meldung bekommen. Das Lustige in meiner Mail war, dass ich den Film/das Video/whatever am 23.12.2013 gesehen haben soll. Also in der Zukunft!? Gut, dass andere Leute heute schon wissen, was ich am Tag vor Weihnachten so alles vorhabe :D

      optimale Line ist derzeit also einfach ignorieren, oder? Möchte nicht für zukünftige Taten bestraft werden :( :D


      edit: meine angebliche IP-Adresse ist nicht mal ne deutsche Adresse :D
    • lostsoul
      lostsoul
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 1.123
      Original von dancariaz
      lol, hab auch so ne Meldung bekommen. Das Lustige in meiner Mail war, dass ich den Film/das Video/whatever am 23.12.2013 gesehen haben soll. Also in der Zukunft!? Gut, dass andere Leute heute schon wissen, was ich am Tag vor Weihnachten so alles vorhabe :D

      optimale Line ist derzeit also einfach ignorieren, oder? Möchte nicht für zukünftige Taten bestraft werden :( :D


      edit: meine angebliche IP-Adresse ist nicht mal ne deutsche Adresse :D
      Wie gesagt, per EMAIL würde ich mir keine Sorgen machen.
      Die sind wohl alle per Post gekommen!
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Der einzige interessante Aspekt an der Sache ist die Ermittlung der IP. Bei Torrent oder andere Quellen der üblichen Abmahnungen verteilt man eindeutig das "geschützte Material" und die IP kann somit einfach per crawler ermittelt werden.

      Wie das beim Streamen funktionieren soll, kann ich selbst als relativ versierter Informatiker nicht auf den ersten Blick erkennen.

      Edit: Gibt wohl einen Virus, der bei mehreren Beschuldigten gleichzeitig gefunden wurde, könnte damit zusammenhängen. Wäre natürlich illegal, aber ist tatsächlich die einzige Möglichkeit, die ohne große Verschwörung Sinn macht.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Na die anwälte holen sich einen beschluss, dass redtube die IPs der besucher rausrücken muss. Nur dass das gericht da mitspielt, ist eben ziemlich krass.
    • JoWa
      JoWa
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 7.587
      Original von dancariaz
      lol, hab auch so ne Meldung bekommen. Das Lustige in meiner Mail war, dass ich den Film/das Video/whatever am 23.12.2013 gesehen haben soll. Also in der Zukunft!? Gut, dass andere Leute heute schon wissen, was ich am Tag vor Weihnachten so alles vorhabe :D

      optimale Line ist derzeit also einfach ignorieren, oder? Möchte nicht für zukünftige Taten bestraft werden :( :D


      edit: meine angebliche IP-Adresse ist nicht mal ne deutsche Adresse :D
      ich werde dich am 24.12 daran erinnern, mal gucken ob du das vid dann wirklich geschaut haben wirst :D
    • Sofaking
      Sofaking
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 12.559
      Wenn Streaming bzw. anschauen eines Streams mögliche Urheberrechte verletzen könnte, dann kann Youtube gleich dichtmachen und, wie im bbv bereits geschrieben, Rick Astley kann mal Millionen Nutzer auf Schadensersatz verklagen, die gerickrolled wurden und sein Video angeschaut haben
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Original von pg89
      Na die anwälte holen sich einen beschluss, dass redtube die IPs der besucher rausrücken muss. Nur dass das gericht da mitspielt, ist eben ziemlich krass.
      Redtube hat damit sicherlich nichts zu tun, und die Gerichte haben lediglich die Herausgabe der Adressen bei den Providern beschlossen, obwohl das auch auf rechtlich wackeligem Fuß passiert ist.
    • RoXmoon
      RoXmoon
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2013 Beiträge: 1.575
      Kommt halt drauf an mit welcher Begründung der Antrag gestellt wurde (muss man ja nicht zwingend sagen was man wirklich vorhat). Richter können schließlich auch keine Gedanken lesen.
    • ZackiX
      ZackiX
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.545
      Viel deutet derzeit auch darauf hin das die Nutzer nicht Redtube sondern Retdupe oder ähnlich angesurft haben, also klassische Vertipper, die wiederrum haben auf Redtube weitergeleitet und die IPs mitprotokoliert. Ist natürlich auch nicht Astreit aber die ganze Sache steht sowieso auf sehr wackligen Beinen. Das wissen auch die Anwälte deswegen soll man das Geld auch gleich in die Schweiz schicken :rolleyes:

      Man hofft wohl auf Grund von "Porno" auf viele Sofortzahler. Nach dem Motto, den nächsten Brief öffnet vllt. meine Frau oder so...
    • dancariaz
      dancariaz
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2008 Beiträge: 2.044
      ich hab mich jetzt gerade ein bisschen durch die Nachrichten bezüglich dieser Mahnwelle durchgelesen und ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass diese Kanzlei jeden LEGAL abmahnen kann (egal, ob man jetzt was verbrochen hat oder nicht) ohne selbst dafür Strafen fürchten zu müssen. Man kann jeden x-beliebigen Menschen abmahnen und auf ne Zahlung pochen. Gute Nacht, Deutschland. Ich glaube in meinem nächsten Leben werde ich Anwalt, da lässt sich easy Kohle machen. Quasi ne legale Mafia mit Schutzgelderpressung :rage:
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Original von ZackiX
      Viel deutet derzeit auch darauf hin das die Nutzer nicht Redtube sondern Retdupe oder ähnlich angesurft haben, also klassische Vertipper, die wiederrum haben auf Redtube weitergeleitet und die IPs mitprotokoliert. Ist natürlich auch nicht Astreit aber die ganze Sache steht sowieso auf sehr wackligen Beinen. Das wissen auch die Anwälte deswegen soll man das Geld auch gleich in die Schweiz schicken :rolleyes:

      Man hofft wohl auf Grund von "Porno" auf viele Sofortzahler. Nach dem Motto, den nächsten Brief öffnet vllt. meine Frau oder so...
      Die Kanzlei vertritt aber eine spezielle Darstellerin, die Startseite von redtube.com zu besuchen stellt keine Urheberrechtsverletzung dar.
    • ZackiX
      ZackiX
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.545
      [quote]Original von Bliss86
      Original von ZackiX


      Die Kanzlei vertritt aber eine spezielle Darstellerin, die Startseite von redtube.com zu besuchen stellt keine Urheberrechtsverletzung dar.
      Die Kanzlei vertritt keine Darstellerin sondern einen Verwerter und selbst dass ist Zweifelhaft. Der Anspruchsteller ist "The Archive AG" aus der Schweiz der vermultich der Rechteinhaber ist. Wenn man aber jetzt im Netz etwas nach der Firma sucht stößt man schnell auf Ungereimtheiten. Natürlich war der Redirekt auch nicht auf die Startseite sondern auf den entsprechenden Film.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von dancariaz
      ich hab mich jetzt gerade ein bisschen durch die Nachrichten bezüglich dieser Mahnwelle durchgelesen und ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass diese Kanzlei jeden LEGAL abmahnen kann (egal, ob man jetzt was verbrochen hat oder nicht) ohne selbst dafür Strafen fürchten zu müssen. Man kann jeden x-beliebigen Menschen abmahnen und auf ne Zahlung pochen. Gute Nacht, Deutschland. Ich glaube in meinem nächsten Leben werde ich Anwalt, da lässt sich easy Kohle machen. Quasi ne legale Mafia mit Schutzgelderpressung :rage:
      Das stimmt so nicht.

      ... die verantwortliche Rechtsanwaltskanzlei selbst in Regress zu nehmen. Eine erstinstanzliche Verurteilung der Kanzlei Urmann + Kollegen zur Haftung für die Kosten eines Abgemahnten ist durch das Amtsgericht Regensburg mit Urteil vom 05.07.2013; Az.: 4 C 3780/12, erfolgt


      http://www.stern.de/digital/online/zahlungsforderung-nach-pornostream-abruf-abmahnung-und-nun-2076345.html

      Aber wie immer bedeutet das eben: Klagen klagen klagen.
      Und alle entstehenden Kosten musst du zuallererst selbst tragen.
      Bekommst du recht, bekommst du die Kosten erstattet, falls nicht, bekommst du halt nix. Also welche Privatperson klagt da schon und lässt sich auf einen möglicherweise Jahrelangen Rechtstreit ein, wenn man ganz easy aus der Nummer und ohne große Kosten rauskommt??
      Wer zu viel Zeit hat, kann ja vor Gericht gehen.
    • deristsocrazy
      deristsocrazy
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 2.252
      Also bei mir hat meine Frau die Abmahnung bekommen mit einem Datum des Verstoßes in der Zukunft

      :f_love:

      Was da los?

      Woher wissen die Ihren Namen, denn sie wird persönlich in der Mail angesprochen...