Mitte des Jahres wurd ja die Diskussion losgetreten, nachdem "Berlin Weihnachten verbietet" (Bildzitat) als nach Beschwerden aus Angst for Lärm beim Ramadan in Kreuzberg grundsätzlich alle religiösen Feste und Dekorationen in der Öffentlichkeit, selbst auf privatem Gelände verboten wurden.

Statt Ramadan wurde dann anscheinend ein Sommerfest gefeiert, statt den Weihnachtsmärkten wurden Wintermärkte aufgestellt.

Ist also alles wie beim alten, oder hat sich tatsächlich was geändert?