stats optimieren

    • Mattes123
      Mattes123
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2013 Beiträge: 73
      Hallo!
      Ich habe knapp 50k Hände auf NL2-NL10 gespielt, und anhand der samplesize auch relativ aussagekräftige Stats. Ich habe mich gefragt, ob es irgentwo eine Tabelle mit detaillierten Stats gibt, die als "nahe perfekt" angesehen werden können (beispiel: vpip: 10-25 etc.) und mit der ich dann meine persöhnlichen Stats vergleichen kann. Das Ziel wäre dann bedeutende Abweichungen zu erkennen, und anhand dieser grundlegende Leaks im eigenen Game zu finden

      Die Stats sollten für Fullring sein!

      Grüße,
      Mattes
  • 3 Antworten
    • demutter
      demutter
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2009 Beiträge: 342
      Hallo Mattes

      es ist schätzenswert, dass du dir um dein Pokerwspiel Gedanken machst und dich hinterfragst. Allerdings wählst du hier mMn etwas die falsche Herangehensweise, denn nur weil du evtl. Stats generierst wie es die größten HighStakes Winner tun heißt das ja noch lange nicht das du dadurch auch Profit machst.
      Es ist doch so, dass du jede Hand so spielen solltest wie es am besten ist und die Art wie du eine Hand spielst abhängig von allen Variablen der Hand abhängig machst (Position, Stacksizes, Spielstil der/des gegners usw.), oder??

      Nun wenn dem so ist, dann sind deine Stats doch erstmal unwichtig, die ergeben sich dann aus allen richtigen Spielzügen, die du aufgrund, wie du deine Hände abhängig von allen Variablen gespielt hast.

      Wenn du bspw. an einem sehr tighten Tisch sitzt solltest du aufloosen --> deinen Stats werden looser. Wenn du an einem Tisch mit sehr viel loose/aggressiven Leuten sitzt, solltest du tighter werden --> deine Stats werden tighter.

      Du machst doch nicht freiwillig unprofitable Spielzüge nur damit du dann einen PFR o.Ä. generierst der nach einer Tabelle (die sowieso nicht existiert ;) ) richtig sein soll !?

      Des Weiteren sagen "optimale" Stats nichts darüber aus welche Hände du im speziellen spielst und ob du diese auch richtig spielst.


      LG de mutter
    • Mattes123
      Mattes123
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2013 Beiträge: 73
      klar, sowas meinte ich auch garnicht ;) Ich passe mich auf jeden Fall insofern an, als dass ich z.b. an Tischen wo ich gegen Fische IP spiele sehr viel loosere stats habe weil ich viel isoliere etc.
      Aber z.b. Stats wie: foldto3bet IP/oop, die natürlich auch wiederum Gegnerabhängig sind, aber es gibt im Durchschnitt sicher einen Richtwert würde ich meinen. Natürlich folde ich gegen eine 4/2 Nit quasi alles bis auf die Nuts bzw. Hände mit guten Implieds, aber es wäre sicher unprofitable bzw. nicht max. EV, 95% meiner Hände auf eine 3-bet zu folden.
      Ich würde halt gerne mal so eine Stats-Tabelle eines guten Spielers sehen, einfach um mal zu vergleichen, und in Zukunft bei krassen Abweichungen verstärkt darauf zu achten wenn die entsprechende Situation eintritt.
    • demutter
      demutter
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2009 Beiträge: 342
      Beim PT4 gibt es die Option "Leaktracker" wo man seine Stats analysieren lassen kann. Zumindest funktioniert das wohl so, dass deine Stats mit denen der "besten" Spieler der Welt verglichen werden oder halt mit den Werten die PT für am besten hält!? Irgendwie so halt ;) Da kann man dann sehen wie weit die eigenen Stats von der "Norm" abweichen.

      Aber das ist mMn trotzdem alles zu unkonkret. Bspw. kann eine 3betRange aus QQ+ /AK oder aber auch aus 22-44/32o/32s bestehen. In beiden Fällen hat man einen 3betwert von 2,5%! Also was sagen dir die Stats über die konkreten Hände der Range aus
      , gegen die du ja letztendlich performen musst und auf denen deine EQ- Berechnungen usw beruhen?

      Es gibt natürlich Extremwerte, die es deinen Gegnern möglich macht dich zu exploiten. Bspw wenn du einen >80% fold to3bet- Wert hast kann man dich quasi mit any2 3betten und hat nen autoProfitSpot. Allerdings musst du dir dann auch die Frage stellen inwieweit es Sinn macht mehr auf 3bets zu callen oder zu 4betten nur damit du nen foldto3Bet-Wert hast der unter 80% liegt? 3betten deine Gegner nämlich im Durchschnitt nur ne 5%TopRange ( was ja auf den Limits wo du spielst realistisch ist) , ist es dann gut mit ner weiteren Range zu callen, obwohl du dann von der 5%TopRange dominiert wirst? oder 4bet/bluffst du lieber gegen diese starke 5%Range nur um deinen Foldto3bet- Wert "normgerechter" zu machen?Wenn du mehr callst, wie sieht dann diese Range aus?

      Wie gesagt muss man sich halt an die Spielwesie der Gegner anpassen und wenn du auf den Micros FR nun mal zu 80% Leute hast die maximal einen 3betwert von 5% haben dann musst du halt die meisten Hände deiner Range folden um dich nicht in schwierige oder dominierte Spots zu befördern. Es kann dir ja auch keiner sagen, dass die Mehrzahl der Gegner nen Tracker benutzt und falls Sie das tun dich knallhart exploiten. Das ist auf den Micros mMn dann auch nicht oft genug gegeben.

      Als Richtwert ist es glaube ich so, dass man alles was > 70% ist, mit "any2 exploiten" kann. Also solche Geschichten wie FoldtoSteal; Ftcbet, Ft3bet usw.

      Ich denke nicht das es dir groß was bringt von einem Pro die Stats zu sehen weil dieser sich ja auch nur an seine entsprechenden gegner anpassen muss. Das heißt es wird dir letztendlich auch nicht viel nützen Stats wie ein NL1kWinningPlayer zu generieren um damit NL10 zu schlagen.


      LG de mutter