Fold to 4Bet BTN/SB/BB nach eigener 3Bet

  • 4 Antworten
    • SirSurtur
      SirSurtur
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 146
      Bei ~59% fold equity hat dein Gegner eine autoprofit 4-bet mit any two cards. Also solltest du wohl weniger folden (mit Blocker braucht er in der Regel auch nochmal weniger fold equity für eine +EV 4-bet). Wenn du eine calling range gegen 4-bets hast, dann sogar deutlich weniger, da CO auch noch Equity realisieren kann postflop.

      (Immer unter der Annahme, dass die Gegner auch vernünftige Ranges spielen. Obv foldest du gegen Nits mehr und gegen maniacs fast gar nichts.)
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      ok danke dir, bin da wohl ein wenig zu viel drüber mit 68%.

      welche range würdest du gegen eine kleine 4bet broken gegen einen reg/maniac ?

      btw ich spiel zoom, da gehts noch ein wenig tighter zu
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Gegen gute ranges darf man in dem game generell nicht viel folden. Alles über 50% fold to 3bet und fold to 4bet ist wahrscheinlich ein leak. Außer man defended nur mit 4bets/5bets. Die exakten Werte kann man ja leicht ausrechnen wenn man die sizes hat.
      Ist bei cbets das gleiche. Alles über 40% liefert dem Gegner schon autoprofit nur für die bet (41% oder so bei 3/4 potsize). 50%+ fold to cbet ist eigentlich ein hartes leak. Genauso wie 68% fold to 3bet. Im Vakuum sollte man dagegen keine einzige Hand preflop folden und immer callen/3betten (ist natürlich spot abhängig).

      So zu spielen ist aber nicht unbedingt ein Problem, solange die Gegner das nicht exploiten bzw. wenn die Spielweise ein exploit auf villains Spielweise ist (hoher fold to 3bet vs nits z.B).
      Wichtig ist, dass man die leaks kennt und sie dann bei Gegnern selbst exploiten kann.

      Schau dir einfach mal an, wie oft du mit 3bets konfrontiert wirst. Du spielst vermutlich micros/lowstakes, da wird eh nicht so viel geballert.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Wäre erstmal interessant zu wissen wieviel du 3-bettest?

      Und wieviel du auf 3-bets foldest?

      Wenn du sehr tight 3-bettest kannst du ja gar nicht so viel auf 4-bets folden.

      2,6% gehen for Value durch (QQ+/AK), wenn du das konsequent durchspielst und 5% 3-bettest kannst du ja nur 50% auf 4-bets folden.

      Wenn wir jetzt sagen 55% wäre ein guter Wert - wie würdest du das denn umsetzen wollen?

      Mehr bluff-3-betten? Oder Mit schwächeren Händen preflop broke gehen damit du einen gewissen Wert erreichst?