Beenden der Session nach Winnings

    • xENilol
      xENilol
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2012 Beiträge: 304
      Hallo,


      ich bin Marco, 20 Jahre alt und momentan Schüler. Ich bin, bis auf vllt. 100-200€ monatlich nicht wirklich von Poker abhängig, was mir eigentlich viel Freiheiten bietet. Ich habe halt das Problem, dass ich nach Winning-Sessions bzw. Winnings (kann auch nur 1 Stack sein, auch in 2-3min) die Session abbreche um die Winnings "in Sicherheit" zu bringen. Ich fühle mich nach den Winnings, wenn ich dann weiterspiele, einfach schlecht, kriege sogar leichte Magenkrämpfe und ich fühl mich unwohl, das Geld wieder zu verlieren. Es ist nicht so, das ich mir keine Edge gebe, sonst würd ich ja nicht spielen. Ich habe halt einfach Angst das positive Erlebnis wieder durch ein negatives zu negieren und mich danach schlecht zu fühlen. Ich losing-Sessions spiele ich hingegen weiter, da bin ich aber relativ gelassen und baller selten rum. Allgemein gucke ich während der Session aber auch einfach alle 2min auf den Graph und bin da sehr ergebnisorientiert.

      Ich würde halt unfassbar gern mehr spielen und zumindest übernächstes Jahr mal für ne Zeit Pro gehen, bis dahin muss ich das irgendwie hinbekommen.

      Kann mir jemand helfen? ;(
  • 12 Antworten
    • shcleichernderwolf
      shcleichernderwolf
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2008 Beiträge: 846
      Hallo, ich habe bzw. hatte genau das gleiche Problem, sobald ich 2 Stacks up war habe ich aufgehört damit ich den Gewinn nicht mehr verlieren kann.
      Wenn ich wiederrum verloren habe, habe ich weiter gespielt, genau wie bei dir.

      Es kommt einfach stark auf die Betrachtungsweise an, betrachte dein Spiel als eine einzige lange Session und begrenze sie nicht auf einen Tag.
      Das hat mir geholfen.
    • necaderp
      necaderp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2012 Beiträge: 147
      Habe exakt das gleiche Problem, ist allerdings nicht so weit ausgeprägt das es mir körperlich schlecht geht wenn ich weiter grinde.

      Habe dich mal im Comtool geadded !
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      du realisierst das es totaler quatsch ist...

      machs doch einfach nicht??? (zwing dich bis es zur gewohnheit wird)


      abstand von dem konzept der "winnings" und resultat unabhaengiges denken sind nunmal elementarer bestandteil des profitablen poker spielens (es geht nicht darum zu gewinnen, sondern bestmoegliche entscheidungen zu treffen)

      irgendwann _muss_ dieser schritt sowieso kommen sonst kannste auch gelich quitten
    • necaderp
      necaderp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2012 Beiträge: 147
      Original von suitedeule
      du realisierst das es totaler quatsch ist...

      machs doch einfach nicht??? (zwing dich bis es zur gewohnheit wird)
      Nur weil man weiß das etwas falsch ist, kann es trotzdem sein das man es nicht so leicht aufhören kann.

      Imo sitzt das Problem genauso tief wie jedes Tilt Problem auch (ist ja eig. auch eine Form von Tilt), jemandem der regelmäßig nach schlechten Sessions anfängt Limits aufzusteigen und seine Roll verballert kann man ja auch nicht sagen:

      "Du weißt doch das es quatsch ist das zu machen, lass es doch einfach"
    • chrisssss805
      chrisssss805
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2011 Beiträge: 772
      hat zwar relativ wenig miteinander zu tun, aber:


      "Du weißt doch das es quatsch ist das zu machen, lass es doch einfach"
      stimmt absolut beim verballern der roll
    • necaderp
      necaderp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2012 Beiträge: 147
      Original von chrisssss805
      hat zwar relativ wenig miteinander zu tun, aber:


      "Du weißt doch das es quatsch ist das zu machen, lass es doch einfach"
      stimmt absolut beim verballern der roll
      Stimmt sicherlich...
      Die Umsetzung es nicht zu machen ist für denjenigen anscheinend trotzdem nicht möglich, sonst würde der Tiltende es ja lassen, denn das es Quatsch ist weiß man ja.
    • Hannen82
      Hannen82
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 1.705
      Kleiner Tipp, ich hatte exakt das selbe Problem:

      Zwinge Dich jedes Mal, wenn Du saven willst, 5 Minuten hochkonzentriert weiterzuspielen. Dann quitte und save Deine Winnings. Das machst Du ein paar Mal, dann zwingst Du Dich 10 Minuten lang weiterzuspielen, etc. bis Du Dich daran gewöhnt hast, dass es one big Session ist. ;)
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Xeni,

      das Problem haben wirklich viele Spieler.
      Du must einfach versuchen deine Psyche in den Griff zu bekommen. Vll. hilft dir ja das Buch 'Mental Game of Poker' dabei.

      Ansonsten wirklich den Timer im Handy stellen auf X Minuten und erst dann darf die Session beendet werden und in den HM geschaut werden.

      Ich meine es gibt auch Programme die verhindern dass man in den HM während der Session schauen kann. Imo sollte man aber auch selbst dazu in der Lage sein. Man muss sich einfach bewusst machen dass dies total kontraproduktiv ist. Ob du jetzt 5 Stacks hinten oder vorne bist, du solltest einfach immer versuchen dein bestes Spiel zu bringen. Falls du besser spielst als deine Gegner steht am Ende auch immer eine grüne Zahl bei den Results.

      Gruß FaLLi
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      denke auch, dass es wichtig ist, das konzept des "life is one big session" zu verinnerlichen, d.h. nicht nur es zu verstehen, sondern es auch zu implementieren

      man muss sich klar machen, dass es egal ist, ob man diese session ejtzt im plus oder minus beendet, weil man morgen/später etc. sowieso weiterspielen wird und es deshalb egal ist, ob man diese session jetzt im - oder + beendet
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Original von Hannen82
      Kleiner Tipp, ich hatte exakt das selbe Problem:

      Zwinge Dich jedes Mal, wenn Du saven willst, 5 Minuten hochkonzentriert weiterzuspielen. Dann quitte und save Deine Winnings. Das machst Du ein paar Mal, dann zwingst Du Dich 10 Minuten lang weiterzuspielen, etc. bis Du Dich daran gewöhnt hast, dass es one big Session ist. ;)
      Genau das wollte ich grad schreiben, bester Tipp imo. Man kann es wirklich üben, wie so vieles hängt alles was Performance beim Pokern ist, von der Disziplin ab.

      Ansonsten Tiltbreaker zulegen, den kann man so einstellen, dass er verhindert in den HM zu schauen.

      Advanced: Sessionziel setzen "ich spiele x Hände/ y Minuten und quitte nur, wenn ich im C-Game lande, zwinge mich dann aber noch 5 Min A-Game zu grinden (wenn das zwei Wochen geklappt hat, 10 min usw.)", oder für jede Session ein Thema wählen an was du arbeitest, bspw. "BB defenden vs. 50%+ opener" und darauf den Hauptfokus legen usw.

      Gibt viel was man machen kann, man muss es nur machen ;)

      Sollte gar nichts gehen, bist du ggf. von Natur aus zu Risiko-un-freudig, was fürs Poker sehr schlecht ist, wie man daran arbeitet, keine Ahnung, vielleicht sehr viel mit Varianz, +EV-Situationen usw. beschäftigen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Hier fehlen doch Angaben darüber welches Limit OP spielt und was für ein BRM er betreibt und wieviel er im Monat spielt und wieviel da im Schnitt so bei rumkommt.

      Bei mir war das früher eig. immer der klassiker wenn ich halt mit maximal 25 ( oft warens auchnur so 15 ) buyins auf nl25 nl50 gegangen bin.

      => Erkentniss daraus ist dann eigentlich immer gewesen ruhig dann dochnoch das alte Limit weiterzugrinden

      - Auf kleinerem Limit vermeintlich kleinere Hourly
      + Swings werden relativ egal
      + Man "crusht" viel mehr ( Mindset bzw. Lifefeeling )
      + Mehr Tische, mehr Hände, weniger Tableselection nötig ( mehr traffic )

      was die kleinere hourly dann insgesamt doch fast immer bei mir kompensiert hat
    • Extramask
      Extramask
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 5.042
      Hatte das Problem auch mal. Ich mache es auch so wie eroticjesus empfohlen hat. Setze mir immer ein Sessionziel ala "Ich spiele x Minuten oder y Hände". Hilft mir absolut, dann in der Session konzentriert weiter zu spielen. Manchmal werden es auch ein Paar Hände mehr, wenn ich gut runne und absolutes A-Game spiele und manchmal paar Hände weniger, wenn ich stark tilte oder C-Game spiele.