BAföG und eigenes Vermögen ..

    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Hi Leute,

      ich wollte mal fragen wie ich am besten mein Vermögen "los werde" ohne es zu Hause rumliegen zu haben, ohne dass es das BAföG Amt mitbekommt oder ich nachm Studium direkt 15% weniger Geldwert habe ..
      Es handelt sich dabei um knappe 10k, also 4.8k muss ich los werden ..

      fummi

      P.S.: Will mir davon nix kaufen :P
      P.P.S.: Weiß einer ob die einem das aufm Amt abkaufen, wenn man sagt man hat sich davon irgendwas gekauft oder ist dick in den Urlaub gefahren? Quittungen ftw??
  • 45 Antworten
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      partypoker konto auf € stellen und eincashen :P

      oder irgendwo anlegen? Mit besonders wenig risiko.... aber das wird wohl auch zum vermögen zählen denk ich? Ansonsten halt irgend ner persin das geld aufs konto shippen der man vertrauen kann.

      Oder halt wirklich was kaufen was in nächster zeit sowieso anstehen würde...

      Miete für die nächsten 5 jahre schon vorbezahlen?

      Irgendwas kaufen was man später wieder verkaufen kann ohne verlust, wie gold oder diamanten oder so... Oder nen paar flaschen wein die nachm studium dann gleich mal noch mehr wert sind :D

      kA muss man kreativ werden :P wobei ich die idee mit irgendwas kaufen was man später fürs selber geld oder mehr wieder verkaufne kann sehr gut finde :D
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Ich würde das nur nem Familienmitglied geben und ich denke, dass sie das prüfen werden. Eincashen is deshalb auch eher -EV .. da isses ja unterm Kopfkissen fast schon sicherer ;)

      Die Goldidee gefällt mir da etwas besser ..
    • dialated
      dialated
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 63
      Ich würds einfach von nem Familienmitglied längerfristig anlegen lassen, so hats nen Kumpel von mir auch gemacht.

      Ich war selber nie BAföG bezugsberechtigt, von daher musst ich mir da nie nen Kopf machen :(
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Kurz vorm Bafög schnell Geld nem Familienmitglied "schenken" oder ähnliches.... so obvious kenne schon Fälle die damit auf die Fresse geflogen sind, die Ämter sind nicht so blöd wie man denkt.

      1. Was willst du überhaupt mit Bafäg, reicht Pokern nicht?
      2. Auch wenn du es nicht willst, kauf dir sonst einfach was schönes.
    • Blecheimer
      Blecheimer
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 910
      Ich hab einen ganz lustigen, flippigen Vorschlag:

      Sei einfach kein Sozialschmarotzer, für den die arbeitende Bevölkerung bezahlt, sondern bezahl einen Teil Deiner Ausbildung mit dem eigenen Vermögen. Sieh es einfach als Investition.

      Mit gutem Beispiel voran: Mein berufsbegleitendes Studium zahlt auch keine Sau.
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Du erwartest hier also eine Anleitung zum Bafögbetrug?
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Original von sammy
      Kurz vorm Bafög schnell Geld nem Familienmitglied "schenken" oder ähnliches.... so obvious kenne schon Fälle die damit auf die Fresse geflogen sind, die Ämter sind nicht so blöd wie man denkt.

      1. Was willst du überhaupt mit Bafäg, reicht Pokern nicht?
      2. Auch wenn du es nicht willst, kauf dir sonst einfach was schönes.
      Deshalb will ich das genau so ja nich machen ^^

      1. Ich mach Wi.-Ing. und bezweifle, dass ich da genug Zeit zum pokern hab, bzw. hab ich auch nich die BR um bei ner kleinen Samplesize ein paar Monate abzufangen :/
      2. Ist wahrscheinlich das beste. Muss nochmal mit der Bank sprechen wie viel ich über 5.2k bin, aber schätze mal 5k müssten das noch sein. Irgendwelche Ideen?

      @Sozialschmarotzerschreier:
      Ich Spacken kennt meine Umstände doch gar nicht .. nur weil ich 5k überm Vermögenslimit bei BAföG bin heißt das nicht, dass ich das hart ersparte Geld von meinen Eltern nur für die Miete ausgeben will. Schon 2.3k überm Limit heißt in meinem Fall 25% weniger BAföG.
    • Blecheimer
      Blecheimer
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 910
      Original von fummi
      @Sozialschmarotzerschreier:
      Ich Spacken kennt meine Umstände doch gar nicht .. nur weil ich 5k überm Vermögenslimit bei BAföG bin heißt das nicht, dass ich das hart ersparte Geld von meinen Eltern nur für die Miete ausgeben will. Schon 2.3k überm Limit heißt in meinem Fall 25% weniger BAföG.
      Natürlich kenne ich "Deine Umstände" nicht.
      Mir reicht aber, zu wissen, daß Du trotz einigem eigenen Vermögen BAföG beziehen willst.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Glaube du verwechselst "Vermögen" mit "Reichtum" ..
    • Hafish
      Hafish
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 60
      Glaube das spielt keine Rolle.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Mir egal ob du es glaubst, das tut es nämlich .. hätte ich die Mittel und könnte auf BAföG verzichten würde ich es tun. Aber ich kann es nicht.
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Original von fummi
      Glaube du verwechselst "Vermögen" mit "Reichtum" ..
      Als ob BaföG für alle Leute gedacht wäre, die nicht Millionäre als Eltern haben...
      BaföG ist für die gedacht, die sich sonst die Ausbildung nicht leisten können - und du kannst es dir nach den allgemeinen Richtlinien leisten. Und wenn du dein Geld oder das deiner Eltern (haben die das etwa auch schon aus Steuergründen auf dich übertragen??) nicht für deine Ausbildung ausgeben willst warum soll ich und jeder andere Steuerzahler es dann? Das Studium in Deutschland wird so schon genug subventionert, aber muss natürlich noch jeder der ein bissl was hat auch noch BaföG beantragen. :evil:

      Passen dir diese Richtlinien nicht? Dann studier im Ausland ...
    • OliTheKing
      OliTheKing
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 964
      Original von DiJohn


      Passen dir diese Richtlinien nicht? Dann studier im Ausland ...
      yeah da gibts auslandsbafög... is noch bissel mehr als man in D bekommt :)
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Original von DiJohn
      Original von fummi
      Glaube du verwechselst "Vermögen" mit "Reichtum" ..
      Als ob BaföG für alle Leute gedacht wäre, die nicht Millionäre als Eltern haben...
      BaföG ist für die gedacht, die sich sonst die Ausbildung nicht leisten können - und du kannst es dir nach den allgemeinen Richtlinien leisten. Und wenn du dein Geld oder das deiner Eltern (haben die das etwa auch schon aus Steuergründen auf dich übertragen??) nicht für deine Ausbildung ausgeben willst warum soll ich und jeder andere Steuerzahler es dann? Das Studium in Deutschland wird so schon genug subventionert, aber muss natürlich noch jeder der ein bissl was hat auch noch BaföG beantragen. :evil:

      Passen dir diese Richtlinien nicht? Dann studier im Ausland ...
      Oh mein Gott, ihr seid ja so behindert inner Birne ^^
      Habt ihr meinen Eingangspost gelesen? Ich rede hier von 5.000€!!! Ich werde euch hier sicher nicht die finanzielle Sitaution meiner Eltern schildern. Die sind btw. geschieden, mein Vater ist normaler Chemielaborant und meine Mutter arbeitet nur Halbtags. Aus Steuergründen wurde mir mit Sicherheit kein Geld übertragen.
      Ich weiß auch gar nicht, warum ich mich bei euch Affen rechtfertigen sollte .. ohne BAföG könnte ich mir 200€ Miete, 500€ Semstergebühren, 160€ sonstwelche Gebühren, Essen etc. gar nicht leisten, also haltet bitte die Fresse .. seid einfach froh, dass eure Eltern 3.000€ netto verdienen und haltet ganz einfach die Fresse.

      Danke @sammy, ich werde das Geld einfach für einige Dinge hier im Haus ausgeben, die irgendwann eh gemacht werden müssten. An die ganzen Vollidioten hier .. das sind Sachen, die meine Mutter sonst nicht mal eben so bezahlen könnte.
      Ich bin echt grad so aggro auf euch Spacken .. ich warte nur darauf, dass einer von euch zum Amt geht und mich anschwärzen will, weil ich jetzt mein Geld ausgebe um mehr BAföG zu bekommen :rolleyes:
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Also wenn hier jemand "behindert inner Birne^^" ist dann ja wohl eindeutig Du. Bafög ist klar definiert man bekommt es wenn man bzw. die Eltern unter einem bestimmten Betrag liegt und genau dafür ist es gedacht. Und nun kommt so ein dahergelaufener Idiot hier im Forum der meint nur für ihn würden diese Grenzen nicht gelten? Check mal Dein Realitätssinn es gibt absolut keinen Grund wieso der Steuerzahler Dir Dein Studium finanzieren sollte wenn Du über diesem Betrag liegst und seien es nun 5000 oder 5 Millionen.. Mir geht einfach nicht ins Hirn rein warum hier immer wieder Leute meinen ausgerechnet für sie gelten aus irgendwelchen Gründen bestimmte Regeln nicht.. Aber mit so halbkriminellen Denkansätzen wirst es im Leben nicht weit schaffen.. Jeder Steuerhinterzieher wird Dir wohl auch sagen, dass es auf das bißchen was er hinterzogen hat sicher nicht ankam außerdem hatte er ja gute Gründe warum ausgerechnet er das Privileg verdient hätte weniger zu zahlen.

      Ach und übrigens meine Mutter arbeitet bei einem Bafögamt lass Dir nur soviel gesagt sein- was bis jetzt im Thread "vorgeschlagen" wurde.. Alles schonmal da gewesen und alles ziemlich leicht nachvollziehbar.. Ist ja nicht so dass da nur Vollidioten sitzen die an das ehrliche im Menschen glauben und Dir alles glauben was Du ausfüllst.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Kann dich voll verstehen fummi. Wenn du all die Jahre dein Geld versoffen hättest hätte keiner gemeckert und nur weil du sparsam gelebt hast und jetzt nich auf Geld verzichten möchtest, was dir meiner Meinung nach zusteht, sollst du ein Buhmann sein.

      @ Problem: Setz dich mit deiner family zusammen und schaut zusammen was ihr für Anschaffungen, jetzt oder in nächster zeit gemacht werden müssen. Vielleicht neues Auto, Renovierung im Haus/Wohnung etc...
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Endlich mal einer der es versteht :)

      Danke! Genau so wie du es gesagt hast machen wir es auch. Ich muss nur gucken, dass ich schnell Liquide werde.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Original von Kaos
      Also wenn hier jemand "behindert inner Birne^^" ist dann ja wohl eindeutig Du. Bafög ist klar definiert man bekommt es wenn man bzw. die Eltern unter einem bestimmten Betrag liegt und genau dafür ist es gedacht. Und nun kommt so ein dahergelaufener Idiot hier im Forum der meint nur für ihn würden diese Grenzen nicht gelten? Check mal Dein Realitätssinn es gibt absolut keinen Grund wieso der Steuerzahler Dir Dein Studium finanzieren sollte wenn Du über diesem Betrag liegst und seien es nun 5000 oder 5 Millionen.. Mir geht einfach nicht ins Hirn rein warum hier immer wieder Leute meinen ausgerechnet für sie gelten aus irgendwelchen Gründen bestimmte Regeln nicht.. Aber mit so halbkriminellen Denkansätzen wirst es im Leben nicht weit schaffen.. Jeder Steuerhinterzieher wird Dir wohl auch sagen, dass es auf das bißchen was er hinterzogen hat sicher nicht ankam außerdem hatte er ja gute Gründe warum ausgerechnet er das Privileg verdient hätte weniger zu zahlen.

      Ach und übrigens meine Mutter arbeitet bei einem Bafögamt lass Dir nur soviel gesagt sein- was bis jetzt im Thread "vorgeschlagen" wurde.. Alles schonmal da gewesen und alles ziemlich leicht nachvollziehbar.. Ist ja nicht so dass da nur Vollidioten sitzen die an das ehrliche im Menschen glauben und Dir alles glauben was Du ausfüllst.
      Scheinbar gebähren diese Menschen aber Vollidioten.
      Lies bitte einfach nochmal alles durch. Es geht darum, dass ich schon bei einem Vermögen von 2.500€ über dem Freibetrag ca. 25% meiner Bezüge einbüßen würde. Wie Stane sagte .. wenn ich das Geld versoffen hätte würde kein Hahn nach krähen .. und wenn ich es jetzt ausgebe auch nicht. Ich sehe es nur nicht ein, dass ich das ganze nach einem Jahr durchs Miete zahlen verloren habe. Dafür spart man es nicht.

      Außerdem verbitte ich mir von jemandem wie dir, dass er sich ein Urteil über meine Situation bildet. Die Gehälter meiner Eltern sind übrigens in einem Bereich in dem ich ~40€ BAföG einbüße. Also bitte Fresse halten. Versteh doch einfach, dass ein Studium für mich ohne BAföG einfach nicht möglich ist o_O

      BTW: Könntest du bitte aufhören Filme und Musik aus dem Internet zu saugen? Ich als ehrlicher Kino- und Konzertgänger und DVD/CD Käufer bezahle für dich mit.
    • TTSIP
      TTSIP
      Black
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 2.719
      edit wrong threat