Idee: CO first IN Raiser auf dem Button reraisen

    • blur88
      blur88
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.044
      Mir ist gerade eine Idee gekommen und ich möchte mal ein Feedback dazu haben, also wenn man auf dem Button ist und vor uns der Cut-Off First-IN raist,wäre es dann nicht vorteilhaft ab und zu auf dem Button einfach zu reraisen, so kommen die Blinds nicht darauf dass es ein Steal is und der CO müsste und OOP callen/raisen und hat aufgrund des CO First-In eine große Range von denen er nur sehr wenige Hände gegen einen Reraise spielen kann.
  • 5 Antworten
    • bluemoon81
      bluemoon81
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 205
      NL25:

      CO raist auf 1 $ als first in
      BU reraist auf 3 $

      damit man break even ist müsste der CO von 4 mal satte 3 mal folden. klingt unwahrscheinlich finde ich.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      sorry war hier falsch
    • JayMcCay
      JayMcCay
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 5.642
      Original von bluemoon81
      NL25:

      CO raist auf 1 $ als first in
      BU reraist auf 3 $

      damit man break even ist müsste der CO von 4 mal satte 3 mal folden. klingt unwahrscheinlich finde ich.
      Naja durch die Contibet kriegt man oftmals auch noch mehr Value...aber bin auch nur SNG gamer ^^
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Mach doch einfach einen Test und wenn du es 1000 mal gemacht hast, kannst du berichten, wie es gelaufen ist.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die von Dir beschriebene Spielweise kann Sinn machen. Auf höheren Limits spielt man IP weitaus aggressiver und macht solche Moves. Dafür reichen oft Karten wie suited connectors, die wenn man gecallt wird noch eine gute Playability haben und nicht dominiert sind. Essentiell für den Erfolg hier sind Spieler, die Folden können. Du machst so einen Move entweder gegen Leute mit einem hohen PFR (sie raisen eine weite Range vom CO und müssen auf eine 3-Bet die meisten Hände aufgeben) oder weak-tighte Gegner, die preflop oder spätestens auf die C-Bet alles aufgeben was nicht mindestens TPTK ist. Letztlich spielt man hier weniger die eigene Hand als seinen Positionsvorteil sowie den Gegner. Das Problem ist, dass man auf niedrigen Limits oft auf Gegner trifft, die sich in ihre Hand verlieben und nicht loslassen können. Dann wird das 3-betten schnell sehr teuer.