Konzentration länger halten

    • ThePuppetmaster
      ThePuppetmaster
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2010 Beiträge: 191
      Hallo,

      ich habe mir vorgenommen jetzt Vollzeit Poker zu spielen, da ich momentan bis zur Uni noch ein paar Monate Pause habe. Leider braucht meine Konzentration nach so einer 90 Minuten Session extrem lange, bis die wieder oben ist.

      Ich hab von anderen Pokerspielern gehört, dass sie eine 15 Minuten Pause zwischen 2 90 Minuten Sessions machen, bei mir schwirrt der Kopf aber selbst nach einer Stunde Pause.

      Ist das alles Gewöhnungssache? Wird des irgendwie einfacher wenn man mal einen Monat professionell gespielt hat? Sollte ich vielleicht jetzt am Anfang nur 30h/Woche spielen?

      Sport machen zwischendrin ist natürlich die eine Möglichkeit, aber erstens kann ich nicht 3mal pro Tag 45 Minuten joggen gehen, zweitens spiele ich eben auch viel erst ab 18:00 Uhr, wegen den softeren Tables.

      Meditieren hab ich schon probiert, hat aber nicht viel gebracht, vielleicht müsste ich des mehr üben.

      Ernährung umstellen werde ich auch probieren.

      Powernaps werde ich jetzt auch einführen, aber wieder, die kann ich nicht 3mal pro Tag machen, außerdem sind die abends um 21:00 Uhr weniger effektiv.

      Gibt es sonst noch Übungen, die Konzentrationsdauer/-fähigkeit zu erhöhen?

      Gibt es Übungen um nach einer Session den Kopf wieder frei zu bekommen? Der schwirrt mir nämlich immer extrem.

      Sonst bin ich natürlich auch für jeden Tipp und persönliche Erfahrungen dankbar :)
  • 6 Antworten
    • Chrissi4beat
      Chrissi4beat
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2010 Beiträge: 399
      Ha ich versuche es mit viel Bewegung zum Ausgleich seit ca 2 Monaten. Bin beim joggen mittlerweile auf 7 kilometer mit nur 2 kurzen gehpausen angewachsen :P Allerdings ist meine Winning Line seitdem gesunken obwohl ich definitiv bessere Entscheidungen in diversen Situatuonen getroffen habe :(
      Schon 400 Euro down seitdem..sng 6max und turniere alles nur fail zur Zeit :(
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 14.137
      "Nur" 30 Stunden pro Woche spielen hört sich so an als ob das wenig wäre. 120 Stunden reine Pokerzeit im Monat ist einfach anstrengend und nicht zu vergleichen mit einem normalen 160 Stunden Job wo man häufig mal nicht nachdenken muss. Dazu kommt dann ja auch noch Theorie und Co. An welche Stundenzahl hast du gedacht?

      Und sonst ist das einfach eine individuelle Sache... verschiedene Dinge ausprobieren und dann die Belastung steigern. Ich spiele meistens 1-2 Stunden (jenachdem wie ich mich fühle) pro Session und mache dann min. 30min Pause. Grüner Tee und dann einfach hinlegen und Augen zumachen. Entweder selbst mit den Gedanken abschweifen oder ein Hörbuch hören. Wichtig ist etwas zu finden wo man möglichst direkt nicht mehr an Poker denkt.

      Sport, gesunde Ernährung, frische Luft usw. sollte normal sein. ;)
    • ThePuppetmaster
      ThePuppetmaster
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2010 Beiträge: 191
      Ja, gestern als ich das Thema geschrieben habe war ich einfach nur dumm, normalerweise mach ich solche Fehler nicht...

      War schon 21:00 nach einem langen Tag und ich hatte nur 30 Minuten Pause gemacht nach der letzten Session, ich hab genau gewusst dass ich nicht mehr spielen kann, hab aber mir selbst zu viel Druck gemacht, weil ich dachte ich müsse mehr Volumen spielen.

      Wegen Theorie: Ich bearbeite jede Session nach, für so eine 90Minuten Session brauch ich meistens 20-30 Minuten, ansonsten mach ich einmal pro Woche für ein paar Stunden mit meiner Pokergruppe was, also meistens U2U oder jemand hält ein Coaching für die anderen.

      In Prozentzahlen mach ich vielleicht 30-40% meiner Zeit Theorie.
    • StaySic
      StaySic
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2012 Beiträge: 45
      Du musst ja nicht zwingend 3 mal joggen gehn oder ähnliches. Ich denke ein 20/30 Minütiger Spaziergang an der frischen Luft erfüllt genauso seinen Zweck um seinen Kopf frei zu bekommen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.459
      Hi Puppetmaster,

      wie die anderen User auch schon schreiben ist das eine Sache die man ganz gut trainieren kann.
      Je nachdem wie viele Stunden pro Tag du spielen willst kannst du diese ja auch erstmal in 90 minuten Sessions aufteilen. (kommt natürlich darauf an wie lange du brauchst um Tische zu starten/ zu finden etc.)

      Es ist zudem enorm wichtig dass du die Pausen nicht am PC verbringst sondern wirklich abschaltest. Da musst du nicht unbedingt joggen aber spazieren gehen, etwas meditieren etc. hilft mir immer sehr. Zudem auf Ernährung und Schlafrhytmus achten, dass das alles im Einklang ist dann sollte es was werden!

      Gruß FaLLi
    • tehbuzz
      tehbuzz
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2009 Beiträge: 216
      Ich denk dieses Thema ist ganz individuell und jeder handelt das ein wenig anders.

      Ich hab mich zu Beginn immer fix an meine 2h-Sessions gehalten. Mittlerweile find ichs eher Empfehlenswert so lange zu spielen, wie ich auch wirklich fähig bin mein A-Game abzurufen. Das sind manchmal 60, manchmal 90 Minuten. Kommt auch darauf an wie ich mich fühl, ob ich schon ein paar cooler während der Session eingefangen habe und wie gut ich geschlafen habe etc.

      Wie schon meine Vorposter gesagt haben, finde ich es ebenfalls sehr wichtig, einfach weg vom Rechner zu gehen und was anderes zu tun. Aktiv pausen machen bringt mir persönlich nicht sehr viel, da mein Hirn dann trotzdem am weiterrattern ist und ich mir zuviel Gedanken über irgendwelche Hände mache (was obv nicht so gut ist wenn du abschalten möchtest.)

      Mir helfen meist die ganz alltäglichen Sachen wie zum Beispiel einkaufen gehen, ein paar Telefonate machen, Geschirrspülmaschine ausräumen, aufräumen etc. (Bett-)Sport hilft auch ganz gut. :s_love:

      Experimentier ein wenig rum und schau was dir am besten passt.

      Ahja und zur Ernährung. Ich wollts am Anfang auch nicht war haben aber nach nem guten Salat spielt sichs besser als nach deftig Burger-Pommes.