Jura skills needed: Versäumte Bezahlung

    • Raiden1905
      Raiden1905
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 1.549
      Hallo zusammen,

      ich werde versuchen so kurz wie möglich die Sachlage zu erläutern.

      Studi-Ausweis(=Semesterticket) wurde geklaut und Schaffner schreibt mir einen erhöhten Fahrpreis in Höhe von 44€, innerhlab einer Woche kann ich mein Ticket nachzeigen und es auf 7€ kürzen.

      Habe es leider nicht geschafft in der kurzen Zeit den Nachweis des Besitzes eines Fahrscheins zu erbringen. Über die Feiertage nicht im Studienort gewesen und somit keine Briefe verfolgt. Nun habe ich ein Brief einer Inkasso-Firma bekommen und soll über 100€ blechen.
      Gibt es eine Möglichkeit dieses abzuwenden oder zumindest die Forderungen der Bahn auf 7€ zu kürzen in dem ich mein Ticket nachzeige?

      Danke im Voraus.
  • 13 Antworten
    • UnsUwe85
      UnsUwe85
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 287
      Hier wird dir niemand helfen kennen. Die haben halt voll recht. Ich finde auch, du hast selber Schuld. Eine Woche kurze Zeit? Und nicht mal Zeit anzurufen bei der Bahn und um n verlängerung zu bitten oder bla bla?

      Einzige Lösung wird wohl einfach sein, mit den einzelnen Parteien zu reden. Also Deutsche Bahn anrufen fragen, ob die was machen können usw, so dass die das Inkassoberü zurück ziehen und hoffen das du günstiger raus kommst!
    • Raiden1905
      Raiden1905
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 1.549
      Natürlich ist meine Fahrlässigkeit Schuld, darüber brauchen wir hier nicht diskutieren. Es gab aber immense Umstände, die ihren Beitrag dazu gaben.

      Ich hoffe auf weitere Tipps und Erfahrungen.
    • JMGPix69
      JMGPix69
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 8.550
      Die einfachste möglichkeit IST einzahlen. Die Summe ist noch nicht wirklich groß, somit zahlt es sich nicht aus hier etwas zu unternehmen. Spart dir auch nerven.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      So wie sich das liest, bist du bewußt ohne Ticket gefahren (oder wurde es dir während der Fahrt geklaut?), wusstest, dass du dich binnen einer Woche melden musst und hast alles weitere ignoriert. Kann mich da nur anschließen: Zahlen und gut ist.

      Mein Rat als nicht-Jurist: Immer selber melden, bevor es die Gegenseite tut. Wenn du schon nicht da bist, so hättest du ja immerhin mal anrufen oder einen Brief schreiben können mit Bitte um Aufschub der Frist.

      Diese Sachen passieren. Sei froh, dass es nur 100 Euro sind. Mein Lehrgeld für - sorry - Dämlichkeit wurde von dreistellig zu vierstellig.
    • carrion
      carrion
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 217
      sollte es berlin sein, hast du keine chance - nach den 7 tagen wars das, es ist den ziemlich egal welche umstände du hattest
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.216
      Ehm verstehe ich das richtig, dass du 7 Tage Zeit hattest um die 44 Euro zu überweisen oder eben die 7 Euro nachzuweisen und am 8. Tag kam dann schon die Inkassoforderung?

      In diesem Fall könntest du eventuell noch einmal nur mit 44 Euro rauskommen. Je nach dem wie der Bescheid gestaltet war, müssen die vorher mahnen, bevor sie dir die Inkassokosten aufdrücken können. Überdies sind plus 100% nach so kurzer Zeit eventuell treuwidrig. Aber ka wie das genau läuft.
    • skapachen
      skapachen
      Global
      Dabei seit: 12.04.2012 Beiträge: 866
      das inkassounternehmen kassiert auch nen ganzen batzen von der kohle.
    • Frank18
      Frank18
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 368
      fragen kostet ja nix...also einfach bei der bahn anrufen, sachlage schildern und evtl glück haben ;)
    • r4lphlol
      r4lphlol
      Global
      Dabei seit: 06.12.2009 Beiträge: 43.836
      Original von carrion
      sollte es berlin sein, hast du keine chance - nach den 7 tagen wars das, es ist den ziemlich egal welche umstände du hattest
      War schon mal nach fast 14 Tagen da und hab' den Menschen da einfach zugequatscht. War dann laut seiner Aussage "das letzte mal", dass er sowas macht. Wenn du Glück hast machen die das auf Kulanz, aber würde eher nicht mit rechnen.
      OP, geh doch einfach mal dort vorbei und erklär denen die Situation
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.642
      Geh vorbei und heul rum. Hat bei Kumpels auch geholfen...
    • xEr
      xEr
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 2.327
      finde es eig auch schon krasse Abzocke. Op hatte ja einen gültigen Fahrschein, konnte ihn nur nicht vorzeigen und 1 Woche später dann schon 100 €?! Das ist absurd.
    • r4lphlol
      r4lphlol
      Global
      Dabei seit: 06.12.2009 Beiträge: 43.836
      Ist standert glaub ich
    • Frank18
      Frank18
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 368
      ich musste nur 40€ blechen bei ähnlicher sachlage (wohn in nrw)