Uhrzeit?

    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Hi,

      kann es sein, dass es ein wenig von der Uhrzeit abhängt, wie gut oder schlecht es läuft?

      Spiele ich morgens, zB in der Zeit zwischen 7 und 10Uhr, kommt man meist mit seinen Karten sehr gut durch. Ab und an mal bad beats aber nunja :)

      Spiel ich nachmittags, sprich zwischen 14 und ~18Uhr, also in dem Zeitraum, wo alle Europäer wahrscheinlich Feierabend haben, klappt gar nix. Ich spiel dieselben PPs usw usw, das geht immer in die Hose :)

      Dann wiederum ab 23Uhr sind nur noch Vollfische an den Tischen, da klappt einfach alles!

      Oder hab ich einfach nur ne psychologische Störung? :)

      Man weiß es nicht...
  • 8 Antworten
    • kimkimself
      kimkimself
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 16
      jetzt noch das ganze in abhängigkeit vom mond bidde ;)
      und die jahreszeit net vergessen...im winter wirds schon früher dunkel

      ne..im ernst. mehr shorties an den tischen um die zeit?
      hab keinen vergleich...da ich selten AM spiel..
    • texta
      texta
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 109
      also ich spiel NL100 meist nachts... hab da nen sagenhaften upswing mit 8bb/100, tagsueber werd ich auch zu tight gecallt und hab grad mal 1bb/100... also nachts sind die ganzen canadier und niederlaender und englaender vermehrt anzutreffen, die doch selten mal ahnung von poker haben ;)
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Ich gewinn am meisten zwischen 12:00 und !8.00

      davor penne ich und danach läuft bei mir fast garnix, mache meistens sogar verlust
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Also die Theorie mit den unterschiedlichen gewinnen zu unterschiedlichen Zietengibt es schon lange. Sicher ist eins: Der Gewinn hängt von vielen Faktoren ab zb:

      - Gegner (der Hauptansatzpunkt ==> unterschiedliche Zeiten unterschieldiche Gegner, früher wars nachts besonders gut)

      - Wie man selber drauf ist
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Definitiv an Wochenenden
    • ProfTom
      ProfTom
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 8
      ....das mit der Uhrzeit habe ich auch geglaubt, bis ich die Beiträge gelesen habe,nun bin ich da schon wieder anderer Meinung....hab wahrscheinlich eh bis jetzt zu wenig Hände gespielt, aber meine Eindrücke sind, dass die Leute morgens supertight spielen ( da war ich froh, wenn ich zwei Asse oder Könige überhaupt mal bis zum Flop bringen konnte), nachmittags fand ich es immer einigermaßen angenehm zu spielen und Abends sowie Nachts hatte ich wie Morgens schon das Gefühl, daß niemand mit mir spielen möchte.

      ......ist natürlich jetzt nur mein subjektiver Eindruck, der wenn man noch nicht so viele Hände gezockt hat, wahrscheinlich widerspiegelt, zu welchen Uhrzeiten man erfolgreich gespielt hat und mit dem entsprechenden Glück bzw. Pech wird jede Uhrzeit eine göttliche bzw. eine höllische....thats Poker, hätte ich damit doch bloß nicht angefangen =)

      ..wenn ich schon dabei bin, kann es sein daß es auf Nl 10 verdammt schwierig ist mit SSS in kurzer Zeit viel Kohle zu machen, kommt mir fast so vor, als wenn sich die anderen Spieler darauf eingestellt haben? Das heißt gute Karten treffen auf gute Karten und gibts keine gute Gegnerkarten treffe ich Mr. SB und BB. Sollte ja bei vernünftigen Spielern ja auch so sein, aber ohne einen Vollzeitcaller ist es doch höllische schwierig mal im vorbeigehen leichte Beute mit nach Hause zu nehmen. Aber wie heißt es so schön mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und was für Eichhhörnchen gilt, trifft wohl auch auf Pokerspieler zu und lieber mühsam als gar nicht.

      Genug gesabbelt...Gruß Tom
    • fuzz1983
      fuzz1983
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 2.520
      Hmmm... Kann natürlich so und so sein :)

      Aber auf NL10 krieg ichs nicht vernübftig gebacken!Ich spiel auf Titan und bin momentan wieder ei NL4 (!!!) dabei meine BR wieder hochzupushen...Auf diesem Limit spiel ich exakt so wie auf NL10, aber dennoch bin ich in PO grün, bei NL10 rot :( Kann die letzten 2 Wochen natürlich auch Varianz (die böse :D ) gewesen sein, aber ich fühl mich auf NL4 sicherer. Da hab ich auch keine Schmerzen mal ein AKs wegzuwerfen. Irendwie trifft da mein Gefühl besser?!

      Naja, we'll see how it's goin' on :D

      BTW jetzt bin ich zu betrunken zum pokern, auch wenn ich Bock hätte :D

      Cya, I'm out :P

      P.S.: Ich glaub keine Tippfehler oder?! Hui!

      Ich bin dennoch der Meinung, dass es ab 23 Uhr "einfacher" ist....
      Außer man trifft andere PS.de SSS'ler (Azaroth, GaZi) :)
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Das ist mir der Uhrzeit ist subjektive Wahrnehmung. ;) Habe gestern Nacht 10 Stacks in 2k Händen verloren und heute 14 Stacks am Nachmittag in 3k Händen plus gemacht. Sofern man ein wenig Table Selection betreibt als SSS'ler, ist die Uhrzeit egal. Vollpfosten findet man zu jeder Uhrzeit.

      Allerdings bestimmt die Uhrzeit auch die Tischdichte, so dass man oft zu manchen Zeiten nicht ausreichend Tische findet, sprich weniger Hände spielt, sprich die Varianz größer ist (da kleinere Samplesize).