Auf Ebay ganz übel verarscht ! Was ist meine Line?

    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 953
      Liebe Pokerstrategen, habe momentan ziemlichen Ärger bei Ebay.
      Ich versuchs so kurz wie möglich zu beschreiben.

      Cliffs :
      - Designkühlschrank über Sofortkauf bei Ebay gekauft für 250 Euro
      - Zustand wird als sehr gut gepflegt beschrieben
      - mehrere Großformatbilder, auf denen keine Macken zu sehen sind (aber immer nur einseitig fotographiert, wie im Nachhinein klar wird.)
      - Verkäufer mit 100% positiven Bewertungen bei knapp 200 Fällen
      -------------------------------------------------------------------------------
      - Kühlschrank bei der Übergabe wurde dann komplett verpackt übergeben
      - ich Idiot habe in meiner Naivität und in der Eile nicht den Kühlschrank nochmal komplett ausgepackt und kontrolliert
      - Zuhause ausgepackt und merke : Zustand katastrophal ! Riesige Dellen, Kratzer usw.
      --------------------------------------------------------------------------------
      - Ich habe dann den Verkäufer angeschrieben und die Sache geschildert, sachlich und freundlich
      - Verkäufer antwortet und lehnt Rücknahme ab, ist unfreundlich, schreibt wirres Zeug, droht in jedem 2.Satz mit Anwalt
      - Ich drohe eine negative Bewertung an
      - Verkäufer schlägt plötzlich Rücknahme vor
      - Ich akzeptiere Rücknahme. Verkäufer erscheint aber nicht zum abgemachten Termin, ist nicht über Festnetz oder Handy erreichbar
      - Nach ein paar Tagen meldet sich der Verkäufer, schreibt dass er ja kommen wollte, mich aber telefonisch nicht erreicht hat !?! (4 Leute waren den ganzen Tag zuhause, nachweislich kein Anruf ging ein)
      - Verkäufer will plötzlich keine weitere Rücknahme
      - Ich schließe den Rücknahmefall, weil nach Anruf bei Ebay-Hotline klar wird, dass ein Rücknahmefall nach 7 Tagen geschlossen wird. Das hieße Kaufvertrag wird beendet und Verkäufer zahlt keine Ebaygebühr.
      ------------------------------------------------------------------------------
      - Ich bewerte den Verkäufer negativ, schreibe "Starke Beschädigungen, welche im Angebot nicht beschrieben sind"
      - Verkäufer antwortet auf Bewertung : "Rachebewertung, macht Drohungen, Anwalt usw."
      -Ich antworte wiederum "Mehrfach einseitig fotographiert, entsprechend verpackt übergeben"
      ------------------------------------------------------------------------------
      - Ich habe nun einen weiteren Fall bei Ebay eröffnet, welcher noch bis jetzt von Ebay bearbeitet wird
      - Danach folgt weiterer Schriftwechsel mit Verkäufer
      - Verkäufer lehnt in jeder Nachricht weiterhin eine Rücknahme ab, jedes mal aus einem anderen Grund. Das erste Mal, weil es jetzt zu spät sei. Das zweite Mal, weil ich ja telefonisch bei der Rücknahme nicht erreichbar gewesen sei. Das dritte mal, weil es mit einer so unmöglichen Person wie mir nicht möglich sei eine Einigung zu erreichen. Das vierte Mal, ... etc. es geht immer so weiter.
      - Verkäufer schreibt, dass Anwälte, Strafverfolgunsbehören und Polizei eingeschaltet wären. Verkäufer scheint von Rechtssystem 0 Ahnung zu haben.
      -----------------------------------------------------------------------------
      JETZT WIRD ES RICHTIG GUT !
      - Verkäufer schreibt, dass ich ja keine Beweisfotos hätte für den schlechten Zustand
      - Daraufhin lade ich mehrere Fotos bei Ebay hoch, die den schlechten Zustand dokumentieren
      - Verkäufer sagt nun, dass der Kühlschrank so nicht übergeben wurde und der aktuelle Zustand in keinster Weise dem entsprechen würde, wie er übergeben würde. Ich hätte angeblich dem Kühlschrank die Schäden absichtlich zugefügt.
      - Daraufhin läd der Verkäufer als offizelles Beweisfoto ein Bild des Kühlschranks bei Ebay hoch
      - Dieses Foto zeigt jedoch auch einen ziemlich schlechten Zustand, vergleichbar mit meinen Fotos
      - Ich freue mich extrem und schreibe dem Verkäufer, dass er sich nun selbst damit verraten würde
      - JETZT KOMMT DER HAMMER : Verkäufer antwortet, dass ich mich zu früh gefreut hätte und das er das Bild aus einem fremden Ebay-Angebot genommen hätte, welches aktuell läuft, er schickt sogar noch den Link dazu.







      Zudem verkauft der Typ bei Ebay seit 2 Jahren diverse Neuwahren, hauptsächlich Kerzen und hinterzieht vermeintlich Steuern. Das hat zwar nichts mit dem Fall zutun, aber dafür würde ich ihn auch gerne drankriegen. Nur wüsste ich nicht wie.

      Wie es aussieht, bekommt der Verkäufer von Ebay höchstens eine Verwarnung!
      Mein Geld werde ich wohl nicht wieder sehen.

      Was ist also meine Line ???
  • 9 Antworten
    • Purzel5
      Purzel5
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 5.326
      Anwalt einschalten. Der kennt sich damit am besten aus.
      Auf eigene Faust ist sowas glaub ich immer schwer zu klären, da man 2 Parteien hat und Ebay ja theoretisch gesehen eine Art "Richterfunktion" hat, oder?
      Vielleicht auch mal bei der Polizei vorbeischauen und da anfragen, wie man sich zu verhalten hat.
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 953
      Original von Purzel5
      Anwalt einschalten. Der kennt sich damit am besten aus.
      Auf eigene Faust ist sowas glaub ich immer schwer zu klären, da man 2 Parteien hat und Ebay ja theoretisch gesehen eine Art "Richterfunktion" hat, oder?
      Vielleicht auch mal bei der Polizei vorbeischauen und da anfragen, wie man sich zu verhalten hat.
      Das Problem ist, dass es sich bei einem Betrag von 250 Euro nicht lohnt einen Anwalt einzuschalten, da eine Beratungsstunde schon so viel kostet.
      Wie Ebay in diesem Fall handelt, weiß ich nicht, da ich sowas noch nie erlebt habe.
      Aber alle Nachrichten etc. wurden über Ebay geschrieben. Auch das Bild, was der Verkäufer einfach irgendwo aus dem Netz geklaut hat (was ja als Beweis für den guten Zustand bei der Übergabe gelten sollte), wurde direkt bei Ebay im Fall selber hochgeladen.
      Ich hoffe, dass Ebay da merkt, dass der Verkäufer betrügerisch agiert.
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Ebay wird das letzlich egal sein, weil sie weder mit dir noch mit ihm einen Vertrag haben.
      Der besteht wenn dann zwischen euch beiden.

      Ist also privater Verkäufer?
      Und wie bezahlt?

      Kann es vielleicht sein, dass die Beschädigungen echt beim Transport passiert sind?!
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 953
      Original von RiotAZ
      Ebay wird das letzlich egal sein, weil sie weder mit dir noch mit ihm einen Vertrag haben.
      Der besteht wenn dann zwischen euch beiden.

      Ist also privater Verkäufer?
      Und wie bezahlt?

      Kann es vielleicht sein, dass die Beschädigungen echt beim Transport passiert sind?!
      Ja ist ein privater Verkäufer, der seit 2 Jahren nur Neuware anbietet.
      Jedes mal mit dem Anfangssatz : "Wir sind Sammler und brauchen Platz". Aktuell 90 aktive Angebote.
      Ebay scheint es wirklich eher egal zu sein, die machen da leider nicht viel.
      Leider leider bar bezahlt. Sonst immer nur mit Paypal. Einmal eine Ausnahme gemacht und gleich die Quittung dafür gekriegt.

      Die Beschädigungen sind auf gar keinen Fall durch den Transport entstanden !
      Denn alle beschädigten Stellen wurden auf den Bildern abgedeckt, bzw. dort wirft ein Schatten, sodass man sie nicht erkennt, das ist kein Zufall.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.932
      Original von Ricardinho94
      ...Das Problem ist, dass es sich bei einem Betrag von 250 Euro nicht lohnt einen Anwalt einzuschalten, da eine Beratungsstunde schon so viel kostet...
      Wer hat Dir das erzählt? Die Anwaltskosten sind abhängig vom Streitwert. In Deinem Fall ca. 30 Euro für die Erstberatung. Wenn Du dann der Meinung bist es lohnt sich und Du bekommst Dein Geld wieder, kostet dich der Einsatz des RA ca. 80 Euro. Geht es vor Gericht... ;)
    • masa88x
      masa88x
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.928
      auf ebay brauchst du nicht warten, die werden nichts machen

      geh zur polizei und erstatte anzeige wegen betruges, dann bekommt er post und muss selbst zur aussage zu polizei, vielleicht schüchtert ihn das ein
      ist kostenlos für dich aber eben nur strafrechtlich, dein geld bekommst du so wahrscheinlich nicht zurück
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 953
      Original von trekula
      Original von Ricardinho94
      ...Das Problem ist, dass es sich bei einem Betrag von 250 Euro nicht lohnt einen Anwalt einzuschalten, da eine Beratungsstunde schon so viel kostet...
      Wer hat Dir das erzählt? Die Anwaltskosten sind abhängig vom Streitwert. In Deinem Fall ca. 30 Euro für die Erstberatung. Wenn Du dann der Meinung bist es lohnt sich und Du bekommst Dein Geld wieder, kostet dich der Einsatz des RA ca. 80 Euro. Geht es vor Gericht... ;)
      Okay danke, das wusste ich nicht. Das wäre ein Anwalt doch eine Option.

      Original von masa88x
      auf ebay brauchst du nicht warten, die werden nichts machen

      geh zur polizei und erstatte anzeige wegen betruges, dann bekommt er post und muss selbst zur aussage zu polizei, vielleicht schüchtert ihn das ein
      ist kostenlos für dich aber eben nur strafrechtlich, dein geld bekommst du so wahrscheinlich nicht zurück
      Das könnte ich natürlich versuchen, aber muss ich mal überlegen. Aber so unfassbar dreist wie der Verkäufer ist, wird er sich durch nichts weichkochen lassen.



      Nochmal zu der Sache mit der Steuerhinterziehung : Der Verkäufer stellt seit 2 Jahren Neuwaren bei Ebay als privater Verkäufer ein. Ausschließlich Kerzen einer bestimmten Firma. Habe bei der Firma angerufen und mich informiert. Die sagten mir, dass sie viele Berater haben, die für sie tätig sind. Man solle jedoch nicht über Ebay einkaufen. Also die Firma selbst warnt davor, man solle lieber bei der Firma direkt einkaufen wegen Garantie etc. Der Verkäufer stellt diese Kerzen sogar unter Marktpreis ein ! Entweder ist der Verkäufer selbst Berater der Kerzenfirma oder er verkauft die Kerzen für jemand anderen der dort arbeitet. Legal ist es in keinem Fall. Die Firma meint, sie können selbst dagegen nichts machen.
      Die Verbraucherschutzbehörde, die ich auch angerufen habe meint, dass sie nur für gewerbliche Verkäufer zuständig sind.

      Jemand noch ne Idee, wie man vorgehen könnte?
      Es muss doch wohl in Deutschland irgendwie möglich sein, dass man offensichtlichen Steuerbetrug anzeigt !?!
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.932
      Die Anwaltskosten kannst Du im Falle einer Einigung zu Deinen Gunsten übrigens auch geltend machen.

      Anzeige kannst du problemlos bei Deinem/seinem Finanzamt machen. Ob die sich dann darum kümmern, bzw. welche Vorraussetzungen dafür erfüllt sein müssen kann ich Dir nicht sagen. Aber ein Versuch ist es allemal wert. Wenn Du Anschrift, etc. von ihm hast kannst Du auch bei der für sein Wohngebiet zuständigen Gewerbeaufsicht/RP eine Info hinterlassen. Die werden auf jeden Fall aktiv
    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 953
      Original von trekula
      Die Anwaltskosten kannst Du im Falle einer Einigung zu Deinen Gunsten übrigens auch geltend machen.

      Anzeige kannst du problemlos bei Deinem/seinem Finanzamt machen. Ob die sich dann darum kümmern, bzw. welche Vorraussetzungen dafür erfüllt sein müssen kann ich Dir nicht sagen. Aber ein Versuch ist es allemal wert. Wenn Du Anschrift, etc. von ihm hast kannst Du auch bei der für sein Wohngebiet zuständigen Gewerbeaufsicht/RP eine Info hinterlassen. Die werden auf jeden Fall aktiv
      Jo Anschrift und solche Informationen sind auf jeden Fall vorhanden.