BU und SB Steal - Autoprofit

    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Hey,

      ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch bei Autoprofit-Rechnungen zum Stealen.

      1.) Button

      Wenn ich 2,5bb steale, gilt folgende Rechnung:

      2,5bb / (2,5bb + 1,5bb) = 0,625

      Wenn die Blinds zusammen also in 62,5% der Fälle folden, habe ich mit dem Steal Autoprofit.

      Wieviel muss aber jeder einzelne folden? Ich meine, das waren 87%, aber wie rechne ich das aus?

      2.) Small Blind

      Wenn ich da ebenfalls 2,5bb steal, ist dann die Rechnung:

      a) 2bb / (2bb + 1,5bb) = 0,57

      oder

      b) 2bb / (2bb + 1bb) = 0,67

      richtig?

      Eigentlich a), weil die 1,5bb ja schon Deadmoney sind, oder?

      Ich weiß, ist ziemlich Basic, aber irgendwie bin ich gerade zu müde, um da durchzublicken... :D
  • 14 Antworten
    • Mokru99
      Mokru99
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2013 Beiträge: 372
      1) einfach die Wurzel ziehen:
      Wurzel(0,625)= 0,79

      2) b ist richtig, weil du bei deinen 2bb die 0,5bb Deadmoney schon mit drin hast, da du ja im SB bist.
      Der Gesamtpot ist also nur deine 2bb+1bb
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Was Mathematik angeht kann ich dir (und allen anderen) nochmal folgendes empfehlen:

      Bluffs (1) - Preflop
      Bluffs (2) - Flop
      Bluffs (3) - Turn
      Bluffs (4) - River

      Da sind alle möglichen Spots in denen Foldequity erzeugt wird berrechnet. =)


      1) wurde schon genannt, die beiden FEs werden mutlipliziert, zurückgerechnet also muss die Wurzel gezogen werden.

      Bei 2) ist a) richtig, die 0,5BB gilt es ja auch zu gewinnen. Du setzt aktiv 2BB für 1,5BB die bereits im Pot liegen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mokru99
      2) b ist richtig, weil du bei deinen 2bb die 0,5bb Deadmoney schon mit drin hast, da du ja im SB bist.
      Der Gesamtpot ist also nur deine 2bb+1bb
      Ich denke da hast du dich verschaut.

      Er will ja 2,5BB openraisen.

      Doe 0,5BB und der 1BB sind ja als deadmoney bereits im Pot.

      Hero setzt dann aktiv 2BB obendrauf.

      Daher ist a) 2bb / (2bb + 1,5bb) = 0,57 richtig.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Top, danke euch!

      Hatte 1) übrigens vor 2 Tagen ausgerechnet, kam nur heute Nachmittag irgendwie nicht mehr darauf, einfach die Wurzel zu ziehen. Hab da irgendwie versucht, 0,625 zu quadrieren, was ja Blödsinn ist, da ich ja "in die andere Richtung" zurückrechnen musste. Naja, typisches Brett vorm Kopf ;)

      Bei 2) war ich mir recht sicher, danke aber nochmal für die Bestätigung!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von onese7en
      Top, danke euch!

      Hatte 1) übrigens vor 2 Tagen ausgerechnet, kam nur heute Nachmittag irgendwie nicht mehr darauf, einfach die Wurzel zu ziehen. Hab da irgendwie versucht, 0,625 zu quadrieren, was ja Blödsinn ist, da ich ja "in die andere Richtung" zurückrechnen musste. Naja, typisches Brett vorm Kopf ;)
      Hast du denn am Tisch schon mal direkt auf sowas geachtet?

      Machst du deine StealRange am Button wirklich davon abhängig wieviel SB und Bb "gemeinsam" folden?
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      nochmal kurz zu 1.)

      wenn du die wahrscheinlichkeit beider durch deinen HUD hast in denen deine Gegner folden musst du diese einfach multiplizieren. d.h. wenn beide 50% aus den blinds folden musst du 0,5*0,5=0,25 rechnen. nun weißt du, dass in 25% aller fälle kein Gegner callen/raisen wird.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von MiiWiin
      Original von onese7en
      Top, danke euch!

      Hatte 1) übrigens vor 2 Tagen ausgerechnet, kam nur heute Nachmittag irgendwie nicht mehr darauf, einfach die Wurzel zu ziehen. Hab da irgendwie versucht, 0,625 zu quadrieren, was ja Blödsinn ist, da ich ja "in die andere Richtung" zurückrechnen musste. Naja, typisches Brett vorm Kopf ;)
      Hast du denn am Tisch schon mal direkt auf sowas geachtet?

      Machst du deine StealRange am Button wirklich davon abhängig wieviel SB und Bb "gemeinsam" folden?
      Ja, am Tisch achte ich auf die Werte, wobei ich das, gerade auf geringe Samplesize natürlich nicht von ganz genauen Werten abhängig mache... Auf NL10 und NL20 laufen da aber durchaus auch genügend Spieler mit FoldToSteal von 80% rum, wogegen ich dann eine Any2-Range steale.

      Um den genauen Wert gings mir nur, weil ich mir ein neues HUD gebastelt habe und dort halt Autoprofit farbig markiere. Wie gesagt, ich steale dann auch nicht blind drauf los ;)

      Hatte vorher SBFoldToSteal und BBFoldToSteal drin, was ich aber irgendwie unübersichtlich fand, bzw. bei den meisten Spielern da auch nicht so wahnsinnig große Gaps entdeckt habe.

      Jetzt habe ich nur den TOTFoldToSteal und dafür aber nochmal den BBFoldToSBSteal reingenommen, weil man in dem Spot halt HU ist und da direkt Autoprofit mitnehmen kann, wogegen andere Stealentscheidungen noch durch verschiedene Faktoren (Steal von CO, BU oder SB? Beim SB-Steal-Wert muss ich auf den Squeeze-Wert vom BB achten, usw.) beeinflusst werden.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von onese7en
      Original von MiiWiin
      Original von onese7en
      Top, danke euch!

      Hatte 1) übrigens vor 2 Tagen ausgerechnet, kam nur heute Nachmittag irgendwie nicht mehr darauf, einfach die Wurzel zu ziehen. Hab da irgendwie versucht, 0,625 zu quadrieren, was ja Blödsinn ist, da ich ja "in die andere Richtung" zurückrechnen musste. Naja, typisches Brett vorm Kopf ;)
      Hast du denn am Tisch schon mal direkt auf sowas geachtet?

      Machst du deine StealRange am Button wirklich davon abhängig wieviel SB und Bb "gemeinsam" folden?
      Ja, am Tisch achte ich auf die Werte, wobei ich das, gerade auf geringe Samplesize natürlich nicht von ganz genauen Werten abhängig mache... Auf NL10 und NL20 laufen da aber durchaus auch genügend Spieler mit FoldToSteal von 80% rum, wogegen ich dann eine Any2-Range steale.

      Um den genauen Wert gings mir nur, weil ich mir ein neues HUD gebastelt habe und dort halt Autoprofit farbig markiere. Wie gesagt, ich steale dann auch nicht blind drauf los ;)

      Hatte vorher SBFoldToSteal und BBFoldToSteal drin, was ich aber irgendwie unübersichtlich fand, bzw. bei den meisten Spielern da auch nicht so wahnsinnig große Gaps entdeckt habe.

      Jetzt habe ich nur den TOTFoldToSteal und dafür aber nochmal den BBFoldToSBSteal reingenommen, weil man in dem Spot halt HU ist und da direkt Autoprofit mitnehmen kann, wogegen andere Stealentscheidungen noch durch verschiedene Faktoren (Steal von CO, BU oder SB? Beim SB-Steal-Wert muss ich auf den Squeeze-Wert vom BB achten, usw.) beeinflusst werden.
      Klar, auf Einzelwerte achtet man natürlich.

      Aber wenn du am Button stealst, weißt du denn zu wieviel % dein Steal klappen muss und mutliplizierst dann fix die FTSB/BB-Werte der Blinds? ;)

      Ist in der Theorie absolut richtig, Stichwort Autoprofit.

      Aber ich kenne kaum Leute die sowas am Tisch wirklich machen. Und wenn du dann noch am Cutoff stealst wirds nicht gerade einfacher... :D
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Vielleicht nehme ich auch einfach wieder die Einzelwerte für SB und BB ins HUD...

      Ich überschlage das halt grob. Beide müssen jeweils 79% folden für einen Autoprofit. Wenn der eine da mit 90% FSteal sitzt und der andere mit 75% FSteal, steale ich da halt any two.

      Grundsätzlich sind die Spieler auf den Limits NL10 und NL20 halt super tight, was die Blinddefense geht und da bietet jeder zweite einen klaren Autoprofit, was Steals angeht.

      Dazu kommt ja auch noch der FCbet-Wert, wo viele auch noch ein Leak haben.

      Wenn der SB 90% FSteal hat und der BB nur 55%, dafür aber 40% auf Cbets foldet, wirds halt auch ein any2-Steal-Spot für mich.

      Im CO schaue ich vor allem auf den BU. Wenn der da 8% und mehr 3bettet, werde ich ziemlich tight im CO, wenn der BU 17/15 mit 2% 3bet spielt, openraise ich am CO schon fast meine BU-Range.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von onese7en
      Vielleicht nehme ich auch einfach wieder die Einzelwerte für SB und BB ins HUD...

      Ich überschlage das halt grob. Beide müssen jeweils 79% folden für einen Autoprofit. Wenn der eine da mit 90% FSteal sitzt und der andere mit 75% FSteal, steale ich da halt any two.

      Grundsätzlich sind die Spieler auf den Limits NL10 und NL20 halt super tight, was die Blinddefense geht und da bietet jeder zweite einen klaren Autoprofit, was Steals angeht.

      Dazu kommt ja auch noch der FCbet-Wert, wo viele auch noch ein Leak haben.

      Wenn der SB 90% FSteal hat und der BB nur 55%, dafür aber 40% auf Cbets foldet, wirds halt auch ein any2-Steal-Spot für mich.

      Im CO schaue ich vor allem auf den BU. Wenn der da 8% und mehr 3bettet, werde ich ziemlich tight im CO, wenn der BU 17/15 mit 2% 3bet spielt, openraise ich am CO schon fast meine BU-Range.
      Grundsätzlich solider Plan, die Frage zielte ja auch eher darauf ab ob du genau auf diese Werte am Tisch achtest - scheint ja so zu sein.

      Und natürlich ist auch das weitere Vorgehen interessant. Du sagtest ja wenn jemand loose defended aber postflop zu viel aufgibt ist es ja auch eine Art Autoprofit Spot.

      Und das kannst du auch auf 3-bets weiterführen: Wenn Villain 8% 3-bettet, aber >70% auf 4-bets foldet wäre raise/4-bet ja auch wiederrum ein mögliches Play. ;)
    • sebjel
      sebjel
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2010 Beiträge: 572
      Ich krame mal den Thread aus, denn ich hab auch eine ähnliche Frage:

      ich habe auch einen Autoprofit-Wert vom BU mit 62,5% berechnet.

      Kann ich dann nicht einfach schauen, ob beim BB der FoldtoBUSteal-Wert vom BB über 62,5% liegt und dann beim SB auf den FoldtoBUSteal-Wert vom SB schauen? Also einfach die Werte separat betrachten? Oder ist das mathematisch falsch?
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      BB und SB müssen zusammen 62,5% folden, d.h. der BBFoldToBUSteal und der BBFoldToSBSteal müssen zusammen 62,5% betragen.
      Sind beide Werte jeweils 62,5% kommst du nur auf einen Wert von 0,625 * 0,625 = 0,391 = 39,1% und hast somit keinen Autoprofit!

      Am besten notierst du dir einfach mal ein paar Werte und rechnest die durch. So habe ich das auch gemacht und so bekommt man ein ganz gutes Gefühl für die Situation.
      Also zum Beispiel

      BB Fold 80%, SB Fold 90% => 0,8 * 0,9 = 0,72 = 72% => Autoprofit!
      BB Fold 70%, SB Fold 90% => 0,7 * 0,9 = 0,63 = 63% => Autoprofit!
      BB Fold 70%, SB Fold 80% => 0,7 * 0,8 = 0,56 = 56% => Kein Autoprofit!

      Ist wohl auch eine subjektive Frage, welche Stats man ins HUD aufnimmt.
      Ich selbst habe nur noch den BBFoldToSteal und den BBFoldToSBSteal im HUD, da ich einfach davon ausgehe, dass im BB etwas mehr defendet wird, als im SB (sollte ziemlich klar sein) und dann die Situation grob einschätzen kann. In der Regel reicht die Samplesize halt eh bei vielen Spielern nicht, um Situationen wie BBFoldToBUSteal genau einschätzen zu können. Der BBFoldToSBSteal zeigt allerdings sehr schön den Autoprofit für Steals aus dem SB an, daher ist der schon noch in meinem HUD ;)
    • pokerrainski
      pokerrainski
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2013 Beiträge: 187
      Wie viel müssten den "BB", "SB" und "BU" folden wenn ich vom "CO" 3bb openraise?
      ...und wie rechne ich das aus?
    • vone
      vone
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 838
      Vom Prinzip her genau wie onese7en es die ganze Zeit macht, nur das du halt noch den CO ergänzt.

      1) Deine benötigte FE für Autoprofit vom CO mit einem 3bb openraise:
      investment / (investment + pot)
      3 / (3+1,5) = > 66% d.h. BU, SB und BB müssten zusammen zu 66% folden.

      2) Jetzt nimmst du die Einzelwahrscheinlichkeiten für nen Fold auf einen Steal von allen hinter dir und multiplizierst diese miteinander.
      (Hier musst du mal ausprobieren und gucken welche Werte auf deinem Limit zutreffen)

      Bspw:
      BU fold to CO open 85%
      SB fold to steal 80%
      BB fold to steal 75%

      0,85 x 0,8 x 0,75 = 0,51
      In diesem Fall würde deine FE bei 51% liegen, du hättest also keinen AP.

      btw..das ist nur die Berechnung für den Autoprofit, man sollte aber nicht vergessen das wir meist IP sind und unsere Bluffs bspw auch noch hitten können.
      Generell ist es aber nicht falsch mit dem Autoprofit anzufangen, damit man mal ein Gefühl dafür bekommt wie nah oder weit entfernt wir von diesem sind :s_drink: was dann für den weiteren Plan wichtig werden könnte...