irgendwas mache ich falsch

    • pokerstar2222
      pokerstar2222
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2013 Beiträge: 67
      Moin leute,

      spiele zur zeit NL 5 fr zoom, vorher auch nie wirklich NL2 gespielt wird, weil ich zwischen diesen beiden limits keinen großen unterschied sehe.

      jetzt zu meinem problem: ich komme nicht von der stelle. ich frage mich ernsthaft, wie ihr das mit dem bankrollaufbau schafft. ich laufe ständig break-even.
      es läuft immer so ab: ich spiele, dann halten mal ein paar hände ( damit meine ich nicht nur AA gegen KK ), dann kommen wieder hände, wo ich in set over set laufe, full gegen quads + ab und an natürlich mal ein suck out, aber unterm strich lande ich bei 0.


      Wie ist das bei euch?
  • 5 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Pokerstar,

      also grundsätzlich geht es auf NL2 natürlich noch etwas schwächer zu einfach weil es wirklich das niedrigste angebotene Limit ist.

      Generell heißt es für dich einfach:
      Besser werden besser werden besser werden. Set over Set, Overpair vs. Overpair das interessiert niemanden.

      Wie du dünne valuebets machst und wichtige Folds Postflop davon kommt deine Winrate. Gerade auf NL5 ist es wichtig zu erkennen wie Stark aktuell ist und was mein Gegner repräsentiert.
      Je besser du damit wirst umso größer wird deine Winrate sein.

      Gruß FaLLi
    • pokerstar2222
      pokerstar2222
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2013 Beiträge: 67
      Danke für die zügige antwort falli:)

      ja, damit hast du recht, was du sagst.

      Allerdings finde ich es immer sehr schwierig auf den micros, die richtig starken hände zu folden, wenn das board nicht wirklich gefährlich aussieht, weil die gegner einfach oft mit bottom pair runtercallen. Wenn ich dann z.B. mal den nutflush auf einem paired board folde, denke ich oft, dass ich die bessere hand folde.
    • StefanWillsWissen
      StefanWillsWissen
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2013 Beiträge: 243
      Original von pokerstar2222
      Ich frage mich ernsthaft, wie ihr das mit dem bankrollaufbau schafft.
      Genau das frage ich mich auch SEIT JAHREN
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      konstant am spiel arbeiten, nicht auscashen, sich auf eine variante konzentrieren, nicht ablenken lassen, bei b game quiten etc pp

      habe zum nikolaus mit 50€ neu angefangen und nl5 zoom gespielt. stehe jetzt kurz vor dem aufstieg auf nl50. ist also alles machbar.

      wenn man aber nach einem suckout vom fisch gleich 3 stacks verballert weil alles unfair ist, dann brauch man sich nicht wundern. auch nicht wenn man in sein "hobby" am tag nur eine stunde steckt und nur 300 hände am tag spielt.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von pokerstar2222
      Danke für die zügige antwort falli:)

      ja, damit hast du recht, was du sagst.

      Allerdings finde ich es immer sehr schwierig auf den micros, die richtig starken hände zu folden, wenn das board nicht wirklich gefährlich aussieht, weil die gegner einfach oft mit bottom pair runtercallen. Wenn ich dann z.B. mal den nutflush auf einem paired board folde, denke ich oft, dass ich die bessere hand folde.

      Genau darum geht es zu erkennen wann man beat ist und wann nicht.
      Falls du ein Tracking Programm hast, kannst du die Hand ja direkt hier in das Hand Bewertungs Forum posten und deine Hände analysieren lassen ob sie gut gespielt waren.

      Falls du kein Tracking Programm besittzt kannst du den kostenlosen Sidekick von PokerStrategy.com nutzen um Hände zu posten.

      Gruß FaLLi