AK, der Flop, die Conti...und dann?

    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Machen Pokerräume das absichtlich einen pro Session einfach 3x in die exakt gleiche Situation zu bringen, nach dem Motto: "Junge lerns doch endlich!" ?
      Ja mittlerweile kann ich wieder drüber lachen weil ich die Verluste noch rausholen konnte. So nun aber zur Sache.

      Die Situation war im Grunde immer gleich.
      Ich bekomme AK, jemand macht nen normalen 3-4 bb raise, ich reraise auf das 3fache der Erhöhung und pack ggf. nochmal was drauf falls es limper gab.
      Soweit so gut...
      In allen 3 Fällen wurde dann gecallt,
      in allen 3 Fällen habe ich den Flop komplett verfehlt,
      in allen 3 Fällen habe ich eine Conti Bet gemacht,
      in allen 3 Fällen wurde auch diese gecallt
      und in allen 3 Fällen konnte ich mich einfach nicht mehr von der Hand trennen da ich ja durch das preflop-reraise und die conti bet (50-70%) schon soviel geld investiert habe.

      Hat jemand ein paar Tipps für mich wie ich in Zukunft auf diese Spots etwas sicherer und besser agieren kann? Wäre es z.B. eine Möglichkeit demnächst AK einfach preflop komplett reinzustellen? Da müsste doch abhängig von der Stacksize das gröbste Gemüse aufgeben.
  • 18 Antworten
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      Hi Juarich,

      jaaa ein Spot der vielen Spielern, besonders Anfängern immer wieder Kopfzerbrechen beschwert. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer :)

      Wir sollten generell darauf achten wie die die Situation ist. Gegen ein UTG Raise eines TAGs auf den Micros z.B., ist AK schon oft keine Value 3bet mehr, weil die Range die Villain weiterspielt meistens unser AK alt aussehen lässt. Gegen einen 4bet Push haben wir oft nicht mal mehr einen Flip! Du kannst gerne mal mit dem Equilab das es hier auf ps.de umsonst zum Download gibt rumspielen und wirst wirklich verblüfft sein. Hier ist es dann oftmals besser AK einfach zu allen und einen Pot in Position zu spielen.

      Eine andere Situation ist die von dir beschriebene. Hier wirds etwas knifflig. Preflop erscheint die Sache klar. Die Villains limpen mit den verrücktesten Händen. Ein einigermaßen kompetenter Regular wird dies erkenen und nun mit einer relativ weiten Range openraisen, z.B. aus MP oder LP. Gegen diese Ranges ist unser AK Favorit und wir sollten natürlich versuchen durch eine 3bet Value zu generieren. Der andere Vorteil ist dass wir mit einer 3bet eventuell den Pot direkt mitnehmen und so ohne einen Showdown einen schönen Pot gewinnen.

      Etwas schwieriger ist es mit AK postflop zu spielen, vor allem wenn wir den Flop komplett verfehlen. Hier ist es extrem wichtig dass wir gut in Ranges denken können.

      Ein Beispiel:

      NL2 FR

      Alle folden bis zum CO der 3bb openraist. Wir wissen dass er sehr viel auf 3bets callt, auch OOP, und 3betten deswegen am BU mit A :club: K :spade: auf 9bb. Alle folden und Villain callt.

      Flop 8 :diamond: 9 :diamond: T :heart:

      Villain check, Hero..?

      Jetzt gilt es sich zu entscheiden: Können wir hier cBetten und wenn ja, WARUM?
      Eine Bet verfolgt im Poker immer 2 (manchmal 3 ) Zwecke: 1. Value, d.h. Geld von schlechteren Händen, 2. Bluff d.h. bessere Hände zum Folden zu bewegen oder 3. das "Abgreifen" des Deadmoneys, d.h. wir haben weder eine Value noch eine Bluffbet. Wir denken aber Villain hat genauso wenig und wollen a) seine Euity zum Folden bewegen und b) den Pot direkt mitnehmen.

      Du merkst eventuell schon worauf ich hinaus will und wieso ich weiter oben gesagt habe dass es so wichtig ist gut in Ranges denken zu können. Denn nun bringen wir den Sinn einer Bet und das Denken in Ranges auf einen gemeinsamen Nenner

      Im Beispiel oben, wie sieht Villains Range aus und wie können wir dagegen betten? Bekommen wir mit einer Bet hier stärkere Hände zum Folden? Würde eine Bet von schlechteren Händen als unserer eigenen bezahlt werden?

      Als kleine "Hausaufgabe" (damit du hier auch etwas beiträgst ;) ) würde ich mir von dir wünschen dass du diese Fragen mal beantwortest, am besten mit Hilfe einer Beispiel Range!

      Ich würd dann im nächsten Post weiter auf das Thema eingehen.

      Bis dahin viel Spaß hier im Forum und an den Tischen!
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      In deinem Bsp würde ich mir wünschen niemals AK bekommen zu haben :)
      Ich führe mal aus was dieser Spot in meinem Kopf so alles auslöst, könnte etwas länger werden ;)

      Preflop ist die Sache für mich noch klar. Nach deinen Angaben callt er oft, spielt wahrscheinlich ne etwas breitere Range und callt wahrscheinlich auch Blätter die er besser aufgeben sollte. Evtl. loose passive oder callingstation.
      Daher bauen wir mit unserem Blatt hat Value auf.

      Dass ich Position auf ihn habe ist eigentlich gut.
      Zunächst einmal ist das ein recht ekliger Flop für mich.
      Ich habe nix getroffen und der Flop ist extrem drawlastig.

      Value Bet:
      Glaube nicht, dass ich hier für Value beten kann, denn a) habe ich selber keine gemachte Hand und b) ist es schwer Ihn auf eine Karte zu setzen.
      Er checkt, das könnte ein Zeichen von schwäche sein, aber auch eine Trap(slowplay) wenn er bereits ein set oder eine straight mit KQ hält.
      Value wäre es für mich erst wenn ich z.b. das A getroffen hätte und denke er zahlt mich mit einer schlechteren Karte aus.

      Bluff Bett wäre es wenn ich mit schlechten Karten bette um stärkere zur Aufgabe zu bringen. SemiBluff das gleiche nur mit dem Unterschied, dass sich meine Hände noch verbessern können.
      In diesem Beispiel halte ich Overcards, was nicht wirklich stark ist, aber auf dem Turn oder River noch stark werden kann.


      DeadMoney wenn ich ihn dazu bringen will seine Outs aufzugeben.

      Gründe warum ich hier betten würde:
      a) Ich bin preflop Agressor
      b) er checkt was evtl. ein Zeichen von Schwäche ist
      c) ich möchte Ihm nicht die Möglichkeit geben noch eine weitere Karte zu sehen und den Pot wenn möglich so einsacken :)

      Hmm... aber eine Bluffbet bringt man ja im Grunde nur dann an, wenn man auf dem Flop was repräsentieren kann und wenn er nicht drawlastig ist.

      Also ich würde sagen dass ist eine schlechte Semibluff-Deadmoney-Protection Bet :)
      Nee Protection auch nicht, denn ich habe ja im Grunde nix auf der Hand was ich zu protecten habe.

      Und zu seiner Range; die könnte doch alles beinhalten aus dem Cutoff. Ein versuchter Blindsteal mit Any2, sämtliche pockets, suited connecters, Bildkarten. Nach meiner 3bet würde ich ihm noch folgende Range geben.
      AA,QQ,KK AK(falls er sich nicht traut all in zu gehen und zu betten)
      wahrscheinlicher aber AJ, AQ,KJ,KQ, evtl. 99-TT+


      Dadurch, dass er am Flop gecheckt hat gibt er mir sofern er kein slowplay betreibt maximal die Info dass er nichts direkt am Flop getroffen hat aber er könnte immer noch gefährlich sein mit seinen Draws.

      Du merkst sicher schon, im Grunde will ich nur den Pot und finde viele Gründe hier zu betten aber auch welche um es sein zu lassen. In der Realität bette ich aber in der Regel, meist dann am turn direkt nochmal, ich halte schließlich AK ;) Bei zuviel Gegenwehr weiss ich dann, dass er das Set,Straight,Flush hat und gebe auf. Aber wenn ich bette, brauch er es ja nur gemütlich runtercallen und es wird trotzdem sehr teuer für mich.
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      Hi Juarich,

      find ich gut dass du dir so viele Gedanken machst. Ich wrd mal versuchen alles zu ordnen und einen guten Post zu verfassen. Aaalso...


      Richtig, preflop wollen wir dass er schlechtere Sachen callt. Dass können zunächst mal alle Ax sein, ich denke hier würde er wohl AT-AQ aus dieser Kategorie callen. Zudem die ganzen Kx Broadway Kombinationen, wahrscheinlich KT-KQ. Gegen diese Hände gewinnen wir, bei einem Treffer, fast immer ein großen Pot da auf den Micros niemand gerne Top Pair legt.
      Nochmal zur Verdeutlichung: Ich gehe in allen meinen Annahmen davon aus, dass Villain der average Micro losing Spieler ist! Auf höheren Limits würde ein Regular mit z.B. KTo ohne Reads auf den Gegner OOP gg eine 3bet wohl einen easy Fold finden ;)

      Zurück zur Hand. Hände die uns ausserdem callen werden sind wohl ein paar suited Connectors und natürlich jede Menge Pocket Paare.
      Hände wie AA oder KK, wahrscheinlich auch QQ oder AK würde er wohl 4betten da wir schon Stärke represntieren und er uns gerne stacken möchte! :)

      Fassen wir also seine Range zusammen, ich mache das mal mit Hilfe vom Equilab:



      Ungefähr das ist die Range die auf den allerkleinsten Limits da so gegen 3bets von schlechteren Spielern gecallt wird. Insbesondere wenn sie bereits geraist haben, legen sie sehr ungern auf eine 3bet weg!

      Schauen wir uns also nun an was Villain wohl mit diesen händen auf unser Beispielboard macht sollten wir hier betten.

      Welchen Teil seiner Range foldet er hier?
      Das sollten wohl alle Pocket Paare sein die kein Set getroffen haben und eun Underpair zum Board darstellen und alle Ax ohne FD und ohne Straightdraw (Gutshot).
      Welchen Teil callt er hier?
      Das sollte alles andere sein, ausser den Monstern (Sets, made Straights, Monster Draws).

      Alleine hier sehen wir schon, ohne groß rum zu rechnen, dass seine Calling Range auf diesem Board wohl größer ist als seine Folding Range. Und alles aus seiner calling Range hat uns beat.

      Klar man kann jetzt argumentieren: "Ja aber uns hat im Moment ja selbst 55 beat. Sollte ich dagegen vielleicht bluffen?"
      Dazu müsste man jetzt sehr ins Detail gehen und abhängig von unserer Betgröße die jeweilige Foldequity berechnen. Das halte ich hier jedoch für etwas zu viel Input und wichtig ist dass du auf jeden Fall erst mal erkennst was ich eigentlich sagen will.

      Schauen wir uns doch einfach mal an warum wir hier gar nicht die "notorische cBet" setzen müssen. Wir können auf Turn oder River ja immer noch die beste Hand machen. Wir sitzen IP und haben die Initiative, was soll uns also schon großartig passieren? :)
      Villain wird in den seltensten Fällen anfangen hier jetzt semi starke Hände zu barreln. Sollte er also nach unserem Flop check-behind anfangen zu betten, wissen wir das wir geschlagen sind und geben die hand einfach auf. Sollte er erneut zu uns checken haben wir die Möglichkeit je nach Board Verlauf entweder

      -weiter zu checken und eventuell beim Showdown manchmal die beste Hand zu haben
      -eine Karte zu treffen die uns die beste hand gibt
      - eine gute Karte noch verspätet zu cBetten (als Bluff oder for Value kommt dann eben auf die Karte drauf an!



      Worauf ich die ganze Zeit wirklich raus will: Nur weil wir mal AK preflop 3betten, ist das noch kein Grund dann postflop zu 100% eine cBet zu setzen. Es ist absolut nichts schlimmes auch einmal aufzugeben ;) Es werden zig andere, bessere Spots kommen in denen wir Villain seinen ganzen Stack abnehmen, VERSPROCHEN!

      Daraus folgt dass auch diene genannten Gründe für eine bet nicht immer richtig sein müssen. Das sind alles Argumente die schon so richtig sind! Aber sie rechtfertigen eben noch nicht 100%ig den Grund für eine Bet!
      Nur kurz am Rande: Das Villain im 3bet Pot OOP zu uns checkt ist schon fast "normal". Schließlich will er sehen was wir jetzt machen, denn wir haben ja auch preflop die Initiative an uns "gerissen". Schwacch muss er deswegen noch lange nicht sein, hier kann ich nur wieder auf die Range verweisen und die sagt uns was anderes als dass er hier schwach ist, oder nicht? ;)
      Das Argument dass wir ihm hier eine Freecard geben ist hier auch nicht ganz richtig. Schließlich haben wir ja den Benefit auch auf unserer Seite und sehen so, völlig umsonst, eine free Card die uns eventuell die beste Hand gibt.


      Ich werde mir mal eben ein paar Besipeil Szenarien für dich überlegen die du dann bearbeiten kannst wenn du magst!
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      am besten mal die hände posten, dann kann man da besser drauf eingehen.

      und bet sizing nicht vergessen. half pot bet braucht man 33% fe.. immer dran denken wenn du bluffs :)

      equilab auf villain ne range geben und gucken wie du bzw er auf welchen boards performt. das haste dann iwan im gefühl.
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      Ok, hier also die versprochenen Beispiele!

      Was deine Aufgabe ist: Ich möchte dass du jeweils dem/den Villains Ranges gibst gegen die wir entweder als Bluff oder for Value cbetten können. Dazu wäre es gut wenn du gleich noch sagst was du hier repräsentieren kannst. Im Großen und Ganzen einfach alle Gedanken die du dir so bei den Händen machst! :)


      a)

      BTN: 100 BB
      SB: 100 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      UTG+1: 100 BB
      UTG+2: 100 BB
      Hero (MP): 100 BB
      MP+1: 100 BB
      CO: 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A :diamond: K :club:

      fold, fold, fold, Hero raises to 3 BB, fold, CO calls 3 BB, fold, fold, fold

      Flop: (7.5 BB, 2 players) 3 :heart: 4 :heart: 9 :diamond:

      Hero..?



      b)

      Hero (BTN): 100 BB
      SB: 100 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      UTG+1: 100 BB
      UTG+2: 100 BB
      MP: 100 BB
      MP+1: 100 BB
      CO: 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A :spade: K :spade:

      fold, fold, fold, fold, CO raises to 3 BB, Hero raises to 9 BB, fold, fold, CO calls 6 BB

      Flop: (20.5 BB BB, 2 players) K :diamond: T :diamond: 5 :club:

      CO checks, Hero..?



      c)

      BTN: 100 BB
      SB: 100 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      UTG+1: 100 BB
      UTG+2: 100 BB
      MP: 100 BB
      MP+1: 100 BB
      Hero ( CO ): 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A :spade: K :heart: :

      fold, UTG+1 calls 1 BB, UTG+2 calls 1 BB, fold, MP+1 calls 1 BB, Hero raises to 6 BB, fold, fold, fold, fold, fold, MP+1 calls 5 BB

      Flop: (15.5 BB BB, 2 players) T :spade: 9 :spade: Q :spade:

      MP+1 checks, Hero..?



      d)

      BTN: 100 BB
      SB: 100 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      UTG+1: 100 BB
      UTG+2: 100 BB
      MP: 100 BB
      MP+1: 100 BB
      Hero ( CO ): 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A :heart: K :heart: :
      fold, fold, fold, MP raises to 3 BB, fold, Hero raises to 9 BB, fold, fold, fold, MP calls 6 BB

      Flop: (20.5 BB BB, 2 players) A :diamond: K :club: 2 :spade:

      MP checks, Hero..?



      e)

      BTN: 100 BB
      SB: 100 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      UTG+1: 100 BB
      Hero ( UTG+2 ): 100 BB
      MP: 100 BB
      MP+1: 100 BB
      CO: 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A :diamond: K :spade:
      fold, fold, Hero raises to 3 BB, MP calls 3 BB, fold, fold, fold, fold, fold, BB calls 2 BB

      Flop: (9.5 BB , 3 players) 6 :diamond: 2 :club: Q :spade:

      BB checks, Hero..?




      Viel Spaß! :s_biggrin:
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      Original von Hacke79
      am besten mal die hände posten, dann kann man da besser drauf eingehen.

      und bet sizing nicht vergessen. half pot bet braucht man 33% fe.. immer dran denken wenn du bluffs :)

      equilab auf villain ne range geben und gucken wie du bzw er auf welchen boards performt. das haste dann iwan im gefühl.

      Kann ich so nur unterschreiben! Das ist echt das aller wichtigste! Wenn es dir an Szenarien fehlt, kann man sich auch noch immer gut selber welche ausdenken.
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      Wie ich gerade merke, dass ich ohne Stats kaum das richtige play finde
      & mein Vacuum Poker nich das beste ist ;)

      aber ich versuchs mal mit Hand 1..

      Hast allen 100 BB gegeben, also geh ich mal von tighten fr Regs aus die mehr oder weniger nach shc spielen.

      Gut was callen die da, in erster linie Pockets..

      Wenn men jetzt hier Cbettet, sagen wir half Pot, foldet villain 33% seiner Preflop Callingrange?


      Board: 9:diamond: 4:heart: 3:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    77.78%  77.78%   0.00% { JJ-22 }
      MP3    22.22%  22.22%   0.00% { AKo }



      Nein :) Man müsste hier auf bestimmten Karten Sec Barreln, eine Cbet alleine wird nichts bringen.

      Gute Karten sind imo any <3 und Brodways.. Blanks und Low Cards kannste dann aufgeben. Wenn man plant zu barreln, sollte die Cbet höher sein, im mehr dead Money in den Pot zu bekommen.

      Denke aber, für Anfänger ist hier das beste check/fold zu spielen, so is das Fehlerpotential geringer auf späteren Streets..

      Wenn man ihm jetzt noch paar mehr Hände in die Range gibt wie SC's und BW's wirds etwas besser, aber für eine single Bet reichts nicht.

      E://
      Ah und die Letzte Hand gefällt mir.. Also auf Q26

      Solche trockenen Baords mit high Card eignen sich am besten für eine Bluff cbet, mit TPTK würde ich allerdings checken,
      um evl auf späteren Streets noch Value von ihm zu bekommen.

      Die anderen Hände sind halt easy Cbets.. außer auf AK2, da hat man mit einer bet auch nen haufen Fold Equity und das möchte man ja nicht mit top two.

      Ich hab mich auch schwer, Villain ne calling Range oop auf ne 3 Bet zu geben, da sowas bei mir nie vorkommt.
      Aber auf den nanos sind da halt denke ich schon auch noch einige Ax und BW's drin, wo die Bet dann wieder mehr Sinn machen würde.

      Also auf dry boards mit high Cardkann man 4 value checken und als bluff betten und die fold eqity mit nehmen.. (also gegen tighte regs - gegen fische bet bet bet )
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      joa OP soll aber auch seine Gedanken noch schreiben bitte! ;)

      wie gesagt die hände sind alle erfunden. keine stats, einfach um OP bisschen verständnis für default ranges von regs auf dem limit zu geben
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      wie ich gerade merke, dass du nich op bist haha :D
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      ich wollts erst schreiben "du weisst aber schon dass ich nich OP bin" etc, dachte dann aber is wahrscheinlich klar... war wohl doch nich so :D

      naja egal, is ja gut wenn sich mehrere leute an der diskussion beteiligen ;)
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Erstmal danke, dass du dir soviel Zeit nimmst und das mit mir durchkaust.
      Mit Ranges tu ich mich noch sehr schwer, aber führt wohl kein Weg dran vorbei. Ich werd hier bsp für bsp nacheditieren.

      Zu a)
      Breite Range da er CO und nur 3bb raise


      Wir sind OOP haben nix getroffen und der Flop ist drawlastig.
      Im Grunde trifft der Flop seine Calling Range sehr gut und die Wahrscheinlichkeit, dass wir schon jetzt hinten liegen halte ich für groß.
      Man könnte hier klein betten(halbe Potsize) und nach einem call oder raise von ihm die Hand einfach aufgeben.
      Oder man könnte direkt check/fold spielen, was den Vorteil hat, dass wir im Falle er checkt auch ne kostenlose Turnkarte bekommen oder falls er Raised wissen dass wir geschlagen sind und günstig aus der Nummer rauskommen.

      zu b)
      Könnte so aussehen


      Flop ist nice.
      Top Pair mit Top Kicker aber flushdraw möglich.
      Also würde ich hier wohl 70% Potbet für Value und gleichzeitig Protection betten. Er könnte wegen seinem draw bezahlen oder halt mit Kx

      zu c)
      Range von Villian wie bei b
      Wir halten nen Monsterdraw mit dem wir auf jeden fall for value spielen wollen, haben aber auch noch kein gemachtes Blatt. Da er checkt, könnten wir hier auch checken was uns die Möglichkeit gibt unser Monster zu treffen und ihm die Möglichkeit gibt noch was zu treffen was uns ausbezahlt, was jeder flush, ne straight oder en set wäre. Auch 2pair mit QT wäre denkbar.
      Worst case hält er aber bereits nen flush und spielt slow. Treffen wir dann dummerweise nur die Straße, geht wohl einer von uns broke :)

      zu d)
      Range wie bei a

      Two Pair am Flop getroffen. Flop ist trocken. Auf jeden Fall for Value spielen.
      Hier könnte man überlegen selber slowplay zu betreiben um ihm die Möglichkeit zu geben am turn was zu treffen.
      Allerdings bin ich damit auch schon auf die Nase gefallen und mit meinem 2 pair AQ am ende von ner straight überholt worden weil ich ihm die turnkarte geschenkt habe. Daher würde ich hier wohl einfach for value betten

      zu e)
      ist mittlerweile ein klarer Check/fold für mich.
      Habe kurz überlegt zu bluffen weil das Board trocken ist und ich evtl. AQ, oder QQ repräsentieren könnte aber da ich 2 Gegenspieler habe wohl keine gute Idee.


      Ohman ich hoffe das ging einigermaßen und ich hab mir nicht bereits den Titel Fisch des Jahres 2014 gesichert :D
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      Original von Juarich123
      Machen Pokerräume das absichtlich einen pro Session einfach 3x in die exakt gleiche Situation zu bringen, nach dem Motto: "Junge lerns doch endlich!" ?
      Ja mittlerweile kann ich wieder drüber lachen weil ich die Verluste noch rausholen konnte. So nun aber zur Sache.

      Die Situation war im Grunde immer gleich.
      Ich bekomme AK, jemand macht nen normalen 3-4 bb raise, ich reraise auf das 3fache der Erhöhung und pack ggf. nochmal was drauf falls es limper gab.
      Soweit so gut...
      In allen 3 Fällen wurde dann gecallt,
      in allen 3 Fällen habe ich den Flop komplett verfehlt,
      in allen 3 Fällen habe ich eine Conti Bet gemacht,
      in allen 3 Fällen wurde auch diese gecallt
      und in allen 3 Fällen konnte ich mich einfach nicht mehr von der Hand trennen da ich ja durch das preflop-reraise und die conti bet (50-70%) schon soviel geld investiert habe.

      Hat jemand ein paar Tipps für mich wie ich in Zukunft auf diese Spots etwas sicherer und besser agieren kann? Wäre es z.B. eine Möglichkeit demnächst AK einfach preflop komplett reinzustellen? Da müsste doch abhängig von der Stacksize das gröbste Gemüse aufgeben.
      wenn du 3bettest vs. 3bb open auf sagen wir 9bb und dann 10bb cbettest hast du 19bb investiert was 19% von deinem stapel sind. 3way wenn am flop der pot 30bb groß is und du 20bb c-bettest (nur mal so als beispiel) hast du grobe 29bb investiert was obv. 29% von stack ist.

      geht man jetz nach dem small hands- small pots;big hands big pots -prinzip, solltest du ohne besondere info net mehr wie ~ 1/3 deines stacks in ner hand investieren um dann noch vs. action zu folden.

      was bei deiner problemstellung heißt, das du nach cbet flop UI durchaus auch mal den foldbutton drücken kannst. und das der Turn dich vor die frage stellt ob du broken willst oder nicht.
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Hier kommt ja richtig Stimmung auf :D
      Also habe mal bis Bsp e nacheditiert und freue mich auf Feedback wie ich die verschiedenen spots einschätze.
      Ja das mit den Betsizes ist das nächste was ich in Angriff nehmen muss.

      Ich schieb eher einfach in die mitte wenn ich glaube das beste Blatt zu halten und hoff auf jemanden der das zahlt :)
      Hat auf 888 immer super geklappt, aber auf ipoker immer seltener bis garnicht mehr.

      Aber bitte eins nach dem anderen :)
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Hab mal bissi mit dem Equilab rumgespielt.
      Die Idee mit AK preflop nach ner 3bet meinen Stack einfach reinzustellen gaaanz schnell verworfen :D
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      lieg atm eigentl nur rum un bin bisschen am kränkeln, schreibe aber auf jeden noch was zu den händen!
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Original von Sleepwalker87
      lieg atm eigentl nur rum un bin bisschen am kränkeln, schreibe aber auf jeden noch was zu den händen!
      Keine Hektik, wünsche dir gute Besserung.
    • Sleepwalker87
      Sleepwalker87
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2013 Beiträge: 1.344
      So, hab jetzt kurz zeit muss dann aber gleich in die Mensa deswegen schau ich mal eben drüber ;)

      a)

      Die Range vom CO sollte PPs, Broadways, und eventuell ein paar SCs beinhalten. Wir haben leider nicht mal backdoor Equity also sprich das A :heart:
      können somit also weitaus weniger Turnkarten 2nd barreln und deswegen tendiere ich readless erstmal zum ch/f.

      b)

      Die Range die hier OOP callt sollte Ax und Broadway lastig sein und eventuell ein paar medium PPS. Gegen diese Range haben wir ne super klare Value Bet und sorgen auch für Protection gegen die ganzen Str8 und Flushdraws! (wir selber haben das A :diamond: nicht was gut ist, weil Villain so den NFD hat und wir Value bekommen! )

      c)

      Wir sind hier zwar multi-way aber halten ein wahres Equity Monster! Wir drawen zu Nut Flush UND Nut Str8! Deswegen hier cBet als Semibluff und for Value gegen schlechtere Draws!

      d)

      HU IP gg nen Reg kann man auch mal den chb nehmen weil wir einige Ax und Kx Combos blocken. Gegen nen Fish ne recht leichte cBet weil er sehr viel mehr Ax und Kx und Gutshots im 3bet Pot hier halten kann. For default tendiere ich einfach mal zu ner kleinen cBet. Man kann aber auch delayen weil wir eh fast nmie mehr als 1-2 Streets Value bekommen und wir so unsere checking Range stärken können und nicht immer Air haben!

      e)

      Wir sind zwar 3way im Sandwich aber der Flop ist ultra trocken. Normalerweise hat hier niemand gut getroffen. Wenn wir reads haben das Villains auch mal floaten dann kann mans wohl ch/f aber hier tendiere ich aus genanntem Grund zur cBet um das Deadmoney mitzunehmen!



      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und ein bisschen Licht ins Dunkel bringen wie das mit AK und den cBets so abläuft! ;) Wenn du weitere Fragen hast jederzeit melden ich kuck regelmäßig hier rein oder in andere Threads die du aufmachst! Ich helf gern wenn ich Zeit hab! :)
    • Juarich123
      Juarich123
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2013 Beiträge: 24
      Ja vielen dank, macht irgendwie Sinn für mich aber wird wohl noch ne weile dauern bis ich das auch praktisch anwenden kann. Im Moment spiele ich solche sachen viel zu passiv was auch nicht das richtige ist. Irgendwo die goldene Mitte finden wärs.

      Ich versuch mir gerade so ne Art Postflop Leitfaden zu erstellen an dem ich mich entlang hangeln kann und würde da auch gerne die Betsizes miteinbeziehen. Macht das Sinn oder sind die Situationen zu unterschiedlich?

      Gerade heute habe ich nach Handanalysen wieder gemerkt, dass ich in den entscheidenen Situationen die Betsize zu niedrig ansetze aber wiederum wenn ich was treffe die Karten zu sehr überspiele.