openshoving-Chart für MTTs & SNGs

    • GranCanario
      GranCanario
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 68
      hallo ps.de,

      ich brauche ein openshoving chart für mtts und sngs welches die stackgröße in "M" = initial pot = bb+sb+ante berücksichtigt und nicht die stackgröße in bb.
      eure charts auf der seite http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/2332/1/ sind für mich nutzlos, da sie sich an der stackgröße in bb orientieren und außerdem nicht als EIN chart zu lesen sind. die angaben in artikel http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/1779/1/ sind ebenfalls nicht an M orientiert und für einen allgemeinen praxisgebrauch somit nicht verallgemeinbar genug.

      um ein akkurates risk-reward verhältnis für openshoves anzugeben, macht kein anderes konzept außer M sinn, da die vorhandenheit und die größe von antes zwischen verschiedenen turnieren und turnierphasen und die anzahl spieler am tisch in jeder hand divergieren und somit auch der reward-betrag. kleinigkeiten wie zb die tatsache, dass der spieler im bigblind für den call eines pushs ohne ante leicht bessere odds bekommt als für den call eines push der gleichen m-größe mit ante, fallen in den bereich der mathematischen vernachlässigbarkeit und können außer acht gelassen werden.

      das chart sollte ein unexploitables chip-ev-equilibrium wiederspiegeln und keine icm-faktoren berücksichtigen (weil das ein chart auch nicht kann, da zu sehr situationsabhängig). entsprechende situationsabhängige range-veränderungen aufgrund des icm-faktors oder gegnertendenzen sollen dem user selber überlassen bleiben.
      das chart soll also einfach nur anzeigen, welche hände man in welcher position bei welchem M profitabel und unexploitabel nach chip-ev openshoven kann.

      das chart sollte für jeden M zwischen 2 (möglicherweise sogar m=1, wobei das schwierig wäre) und 10 und für JEDE position eine separate range angeben. bitte keine zusammenfassungen von positionen wie frühe, mittlere oder späte positionen. 9-handed tische würde reichen, 10-handed wäre bonus.

      das chart könnte folgende form haben:


      M=10
      sb rangeangabe (zb 88+,ATs+,KTs+,QJs,AJo+,KQo)
      bu rangeangabe (zb 77+,A9s+,KTs+,QTs+,ATo+,KQo)
      co ...
      hj ...
      mp2 ...usw
      mp1
      early
      utg(+1)
      (utg)

      M=9
      sb ...
      bu ...usw
      co
      hj
      mp2
      mp1
      early
      utg(+1)
      (utg)

      M=8
      sb
      bu
      co

      ...usw...


      als lösungsalternative würde mir die angabe eines guten rangeberechnungsprogramms reichen, mit hilfe dessen man equilibriumberechnungen auch OHNE icm-faktoren machen kann. dh also in einer NICHT sng-umgebung bzw OHNE auszahlungsstruktur! am besten freeware ;)
      damit kann ich mir mein chart dann nämlich selber ausklamüsern ;)

      danke im vorraus für jegliche konstruktive posts!
  • 10 Antworten