hyperturbo HU 3bet T90

    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      wie reagiere ich am besten auf 3bets auf 90?
      potodds 40/180 ~ 22%, da kommt ja ein riesen teil meiner range in frage.
      leider spuckt mir mein equilab gegen folgende range z.b. nichts aus:

      TT+,ATs+,KTs+,QJs,85s-84s,75s-73s,63s+,53s+,ATo+,KTo+,QJo

      wie siehts gegen diese range aus, wie defende ich da optimal?

      ich kann wohl jedes suited ace, AJ+ und any PP unexploitable shoven, das wären nur 12%... rest würde ich dann mit händen auffüllen, die gegen diese range gut performen, da wüsste ich aber gerne wieviele ich quasi je nach frequency des BB bräuchte.

      wenn er jetzt noch hände wie 74s reinmischt müsste ich meine range weiter anpassen, wie rechne ich denn sowas aus?
  • 5 Antworten
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Du musst ja unterscheiden welche Hände du defendest und welche du shovest.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      shoven will ich vom prinzip her natürlich ersma die hände, die gegen seine callingrange gut performen und/oder postflop kacke performen.

      dementsprechend würde ich suited Ax, AT+ , 22+ erstmal reshoven as default.
      callen würd ich quasi alles an SC und suited onegappern > 86s sowie hände wie T9o+ und A2o-A9o. A2o-A9o bin ich mir aber nicht wirklich sicher.

      ich sollte ja bei so einer range möglichst wenige hände in meiner callingrange haben, die stark dominiert sind, z.b. K7s... hände, die seine bluffing-range dominieren dürften da deutlich profitabler sein, z.b. T7s, T8s...

      soweit alles richtig?
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      ich weiß nicht wieso du A2o callen willst.

      bin mir nicht sicher was du mit A2 hitten willst.

      A? und dann gegen AQ offstacken?

      2? und dann sieht das board 2TK aus und er cbettet...?


      So ein A eignet sich ziemlich gut zum 4bet bluffen aber das lohnt sich gegen die meisten nicht.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      gedanke dahinter war einfach nicht auf jedem Ax board mega angreifbar zu sein. ausserdem isolier ich mich auch durch den 4betshove gegen seine besseren Ax. und seine bluff3bets wird er auf Ax-boards genug barreln, da isolier ich mich ja nicht nur ggn AQ.

      alternativ wär natürlich auch die möglichkeit A2-A5o als 4bet-semibluff zu spielen wenn villain auch einige 3betbluffs in seiner range hat... vs KQ, QJ etc wär ich damit vorne und halte nen blocker gegen Ax, dazu noch die straightmöglichkeiten... A6-A9 dominieren einen teil seiner bluffrange und könnten geflattet werden.


      das gilt jetzt aber nur für einen fall, in dem er unten genannte range + bluffs inner 3betrange hat... wenn die ranges sich jetzt verändern fehlt mir einfach das mathematische verständnis, wie ich diese situationen optimal löse.

      da wäre halt ein ansatz hilfreich ;)
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      so kleine offsuited asse spielen schlecht post.

      ich würd lieber A9o flatten als A2o