PP NACH CALL 20

    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      Hi Leute,
      Hab hier mal meinen Gedankengang:

      - gegner raised 3bb und wir haben 22-JJ und callen strikt nach call 20 Regel
      - nun wissen wir das wir in 12% ein Set treffen (2 Outs * 3 Karten am flop* 2% Equity pro Karte)
      - 12% Equity entsprechen odds von 7.33:1 (100/Equity - 1)
      - das heißt wir müssten postflop noch 7.33*3bb = 22bb von ihm gewinnen wenn wir das Set treffen und jedes andere mal wenn wir nicht treffen c/f spielen.

      Nun ist meine Schlussfolgerung => sobald ich 22 bb oder mehr Gewinne spiele ich +EV.
      Richtig?
  • 14 Antworten
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      in deiner imäginaren welt, in der dein gegner dein set nicht schlagen kann, stimmts so ungefähr ja
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      was heißt denn ungefähr?
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      Original von 0815pokerpr0
      nun wissen wir das wir in 12% ein Set treffen (2 Outs * 3 Karten am flop* 2% Equity
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      ist eben die Regel, die man da nimmt...
      ist ja auch scheiss egal ob es da um ein paar zehntel variiert
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      die "regel" is für leute, die's nicht selber ausrechnen können.

      P(set floppen) = 1 - 48/50*47/49*46/48 = 11,76%

      deine überlegung macht halt praktisch nur sinn, wenn wir villain pre auf ein monster (AA,KK) setzen können.

      Dann gilt für unseren EV: (unter der annahme, dass wir effektiv 100bb deep sind, immer heads-up zum flop kommen und 'straight/flush over set'- sowie 'geturnte/geriverte set'-wahrscheinlichkeiten vernachlässigbar sind)

      EV(setmining) = 0.1176*(47/49*46/48)*xbb - 0.1176*(1-47/49*46/48)*100bb -0.8824*3bb
      = 0,0954*xbb - 0.95bb - 2.65bb

      EV(setmining) !> 0 --> xbb > 3.6bb/0.0954 ---> x > 37.7bb

      Wir müssen also einen pot von ~2*37.7bb (incl. blinds) generieren können, wenn wir unser set floppen, damit unser setmining gegen AA,KK profitabel ist.
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      Original von Binda
      die "regel" is für leute, die's nicht selber ausrechnen können.

      P(set floppen) = 1 - 48/50*47/49*46/48 = 11,76%

      deine überlegung macht halt praktisch nur sinn, wenn wir villain pre auf ein monster (AA,KK) setzen können.

      Dann gilt für unseren EV: (unter der annahme, dass wir effektiv 100bb deep sind, immer heads-up zum flop kommen und 'straight/flush over set'- sowie 'geturnte/geriverte set'-wahrscheinlichkeiten vernachlässigbar sind)

      EV(setmining) = 0.1176*(47/49*46/48)*xbb - 0.1176*(1-47/49*46/48)*100bb -0.8824*3bb
      = 0,0954*xbb - 0.95bb - 2.65bb

      EV(setmining) !> 0 --> xbb > 3.6bb/0.0954 ---> x > 37.7bb

      Wir müssen also einen pot von ~2*37.7bb (incl. blinds) generieren können, wenn wir unser set floppen, damit unser setmining gegen AA,KK profitabel ist.
      Nunja, dann ist deine Rechnung aber falsch, denn in deiner Rechnung, in der du ausrechnen willst, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist ein Set zu floppen, berechnest du dir Wahrscheinlichkeit in der keiner unserer 2 Outs ankommen. Und das ist nunmal nicht das selbe
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      und du bist nunmal nicht so intelligent
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      Original von Binda
      und du bist nunmal nicht so intelligent
      Das schließt du woraus?
      Hast du denn ne Promotion?

      Da du so gerne mit Zitaten arbeitest, nehm dir mal dieses zu herzen:
      Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie und der wahre dumme belustigt sich über Dummheiten anderer...
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      ich belustige mich nicht über deine dummheiten, aber wenn du schon keine ahnung hast, würde ich von einer intelligenten person eine andere antwort erwarten als "nunja, dann ist deine rechnung aber falsch".
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      okay, dann bin ich mal so lieb und helf ich dir....

      1 - 48/50*47/49*46/48 = 11,76%

      => In anderen Beiträgen beschwerst du dich, das die leute nicht das Gleichheitszeichen missbrauchen sollen, also bitte ich dich hier Klammern zu verwenden, da sonst deine Rechnung keinen Sinn macht.

      Zudem, wie von mir bereits erwähnt berechnest du mit 48/50*47/49*46/48 die Wahrscheinlichkeit das wenn wir bspw. 22 halten, keine weitere 2 auf dem flop kommt.
      durch deine Rechnung : 1- P(Wahrschieinlichkeit keine 2 auf dem Flop) inkludiert allerdings, auch die Wahrscheinlichkeit für Quads. Also ich deine Rechnung die du als die Wahrscheinlichkeit ein Set auf dem Flop zu treffen deklariert hast, in Wahrheit die Wahrscheinlichkeit ein Set UND Quads zu treffen.
      Deine Folgerechnung ist dem zufolge auch falsch.

      Und wenn du schon so selbstsicher bist und behauptest intelligent zu sein, nehm dir mal ein wenig Zeit für Einsteins Zitat:

      Intelligente Menschen wissen Fehler zu beheben, Genies wissen sie zu vermeiden.
    • bayLor
      bayLor
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2006 Beiträge: 909
      Wär cool, wenn sich hier beide Protagonisten ein wenig beruhigen :)

      Hab jetzt die letzten beiden Posts nurnoch überflogen, aber es geht hier ja darum, auszurechnen, wie oft ein Set oder besseres gefloppt wird. Quads nehmen wir ja auch gerne :s_love:

      Dabei rechnen wir tatsächlich, wie wahrscheinlich es ist, dass auf alle 3 Karten KEINE Zahlenkarte, die wir bereits halten, ankommt. Die Restwarscheinlichkeit ist dann logischerweise der Anteil, an der mindestens eine ankommt.


      Also ist die Rechnung hier vollkommen korrekt:

      P = 1 - (48/50)*(47/49)*(46/48) = 11.76%

      Die Klammern kann man aufgrund des Multiplikationsgesetzes hier übriges tatsächlich weglassen. Punkt kommt vor Strichrechnung und ob die Zahlen hier eingeklammert sind oder nicht macht daher keinen Unterschied.

      Also ich glaube, 0815pokerpr0 ist hier zum Schluss ein wenig Kleinlich (wenn auch korrekt) mit dem Set und Quad-Unterschied gewesen, weil Binda einfach nur einen unnötig aggressiven Unterton mit sich bringt :)
    • Timontana
      Timontana
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 619
      Original von 0815pokerpr0
      okay, dann bin ich mal so lieb und helf ich dir....

      1 - 48/50*47/49*46/48 = 11,76%

      => In anderen Beiträgen beschwerst du dich, das die leute nicht das Gleichheitszeichen missbrauchen sollen, also bitte ich dich hier Klammern zu verwenden, da sonst deine Rechnung keinen Sinn macht.

      Zudem, wie von mir bereits erwähnt berechnest du mit 48/50*47/49*46/48 die Wahrscheinlichkeit das wenn wir bspw. 22 halten, keine weitere 2 auf dem flop kommt.
      durch deine Rechnung : 1- P(Wahrschieinlichkeit keine 2 auf dem Flop) inkludiert allerdings, auch die Wahrscheinlichkeit für Quads. Also ich deine Rechnung die du als die Wahrscheinlichkeit ein Set auf dem Flop zu treffen deklariert hast, in Wahrheit die Wahrscheinlichkeit ein Set UND Quads zu treffen.
      Deine Folgerechnung ist dem zufolge auch falsch.

      Und wenn du schon so selbstsicher bist und behauptest intelligent zu sein, nehm dir mal ein wenig Zeit für Einsteins Zitat:

      Intelligente Menschen wissen Fehler zu beheben, Genies wissen sie zu vermeiden.
      K.o in der 2.en runde
    • Binda
      Binda
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 2.205
      einstein wär stolz auf dich.
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 942
      Original von bayLor
      Wär cool, wenn sich hier beide Protagonisten ein wenig beruhigen :)

      Hab jetzt die letzten beiden Posts nurnoch überflogen, aber es geht hier ja darum, auszurechnen, wie oft ein Set oder besseres gefloppt wird. Quads nehmen wir ja auch gerne :s_love:

      Dabei rechnen wir tatsächlich, wie wahrscheinlich es ist, dass auf alle 3 Karten KEINE Zahlenkarte, die wir bereits halten, ankommt. Die Restwarscheinlichkeit ist dann logischerweise der Anteil, an der mindestens eine ankommt.


      Also ist die Rechnung hier vollkommen korrekt:

      P = 1 - (48/50)*(47/49)*(46/48) = 11.76%

      Die Klammern kann man aufgrund des Multiplikationsgesetzes hier übriges tatsächlich weglassen. Punkt kommt vor Strichrechnung und ob die Zahlen hier eingeklammert sind oder nicht macht daher keinen Unterschied.

      Also ich glaube, 0815pokerpr0 ist hier zum Schluss ein wenig Kleinlich (wenn auch korrekt) mit dem Set und Quad-Unterschied gewesen, weil Binda einfach nur einen unnötig aggressiven Unterton mit sich bringt :)
      Meine Worte :)



      @Binda ja wäre er vielleicht ;)
      Aber auf so intelligente Menschen wie dich, die Stochastik von Grund auf verstanden haben mit großer Sicherheit noch viel mehr!