Bankroll building mit sngs

    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      hi zusammen,

      spiele eigentlich andere formate,aber wollte mal fragen, ob es sich zwecks bankroll building immer noch lohnt, die "normalen" 9er oder 6er sngs auf stars oder woanders zu grinden ?? hab die nur seit jahren nicht mehr gespielt und gehört, dass mittlerweile alles sehr reg verseucht sein soll und es eignen sich daher vielleicht andere sng formen besser für den bankroll aufbau. evtl. kann ja mal jemand was dazu schreiben.

      Eine Frage noch, habe früher oft die 6max sngs gespielt, aber sind die 9er ggf. profitabler/fish-lastiger oder ist das einfach geschmacksache ??

      danke im voraus
  • 32 Antworten
    • Anglermeister
      Anglermeister
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 76
      Ich spiele Aktuell die 9er Regular 7$ STT und da kann ich dir sagen, dass dort noch genug Fishe unterwegs sind :) Wie es höher ausschaut weiß ich nicht.

      Letzten Monat hatte ich ein ROI von 24%. Diesen Monat lief es allerdings nicht ganz so gut. Varianz ist halt überall vorhanden. Manchmal machen die Fishe einem auch Wahnsinnig, indem sie lucken aber hin und wieder wird man easy ausbezahlt. Manchmal erwischt man auch auf den 7$ ein Reg Tisch. Aber zu schlagen sind sie auf jedenfall.

      Good Luck ;)
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      @Anglermeister, danke für deine antwort.

      was für ein BRM würdest du denn für die 9er empfehlen und warum spielst du nicht die turbos, wg. der varianz ?? findest du denn die 9er besser als die 6er ?? Noch was, darf man fragen, wieviel tische zu parallel spielst ?
    • Anglermeister
      Anglermeister
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 76
      Also 50 Buy Ins würde ich empfehlen. So eine Phase wo ich mal 15-20 Buy Ins Down war ohne ITM, hatte ich bisher noch nie auf den 7$. Damit solltest du locker auskommen und die BR aufbauen.

      Aus mehreren gründen spiele ich die Turbo dinger nicht mehr. Varianz ist deutlich höher. Bei den Non Turbo dinger hast du halt mehr Spielraum deinen Stack aufzubauen, kannst auch mal ein Move auspacken wie eine Bluff 3-bet. Fühlt sich halt mehr nach Poker an. Die dinger dauern im schnitt etwas über eine stunde, und die Turbos 40-45 min.

      Du musst halt Probieren was besser passt. Ich mache Pro Session nicht mehr als 6 Tische auf, so kann ich mir ohne Stress noch notizen machen + gute Spots sehen, die man bei massen Tablen kaum mitbekommen würde. Da musst du wissen was dir besser zusagt. Entweder Regulare STT mit etwas höheren ROI und niedrigere Varianz, oder Turbos Multitablen mit größerer Varianz aber mit eventuell besseren Stundenlohn.

      Die 6max STT habe ich noch nie Intensiv gespielt außer bei MTT wo ich mische. Ich habe mich einfach immer mehr auf den 9er Spezialisiert. Aber ich gehe mal davon aus, dass sie auch zumindest bis 7$ schlagbar sind :)

      Ich kann nur sagen, dass man auch mit den Regularen STT gut vorankommen kann mit der BR. Werde in absehbarer zeit die 15$ in Angriff nehmen.
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      SnGs sind auch heute noch schlagbar. Auf manchen Seiten bzw. ab bestimmten limits wird der rackback allerdings immer wichtiger.
      Auf den lowstakes sind sie auf jeden Fall auch pre rackback schlagbar.
      Ich kenn mich auf anderen Seiten als stars leider nicht so aus und würde so erstmal etwas zu stars schreiben: Anfangs macht es wirklich nicht so viel aus, ob du 9er oder 6er spielst. Später sinkt der traffic auf den 9max SnGs aber recht rapide. So spielen regs auf höheren limits (würde ca nach den 15$ STTs das ansetzen) recht selten nur noch die 9max, sondern mischen, wenn sie diese noch spielen wollen.
      Ähnliches gilt auch für non-turbo und turbos. Später nimmt der traffic bei den non-turbos stark ab. Auch das ist anfangs nicht so wichtig, da auf den lowlimits noch genügend traffic vorhanden ist. Die Varianz bei den turbos ist natürlich höher, allerdings ist oft die hourly auch höher.
      Ein BRM von 50 Buy Ins finde ich für die nonturbs auch absolut OK. Gibt da eventueller sogar welche, die das ganze etwas aggressiver angehen.
      Gruss DasWodka
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      @DasWodka, super,das hilft mir schon sehr weiter !!

      hmmm dann würde es ja sinnvoller sein,direkt schon auf die 6er zu wechseln,wenn auch erst mal evtl. non turbo,so dass man sich mit der spielweise vertraut macht. hab ja in der vergangenheit auch schon ne gewisse samplesize auf den 6ern gehabt,daher mache ich das dann wohl. werde am anfang sechs tische parallel spielen und das ggf. ausbauen,sobald ich mich sicherer fühle. hab gerade nr BR von knapp 400 und werde daher erst mal die 3,50$ spielen und ab 400$/450$ die 7 $.
    • Senderson
      Senderson
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 4.365
      hört sich mehr als solide an :) Damit solltest du eigentlich nie broken^^
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      @Senderson, hoffe mal,das war nicht sarkastisch gemeint :-) dachte nur,dass mehr als 100 buy ins für die 6er sngs doch ausreichen sollten.. vor einem downswing oder schlechtem spiel ist man ja nie gefeilt, aber die sngs haben schon ne deutlich geringere varianz als manch andere variante :-)
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Meiner Erfahrung nach ist die Rate $/h bei Turbos nicht zwangsläufig höher, da ich parallel mehr Reg-SNGs spielen kann als Turbos. Wenn ich 4 Turbos aufhabe und in der Situation bin überall Bubble zu spielen, reicht mir die kürzere Zeit um wichtige Entscheidungen optimal zu durchdenken nicht aus, 15 Sek Timebank sind auch echt wenig für ein ganzes STT. Ich komm wesentlich besser mit 6 Regs klar als 4 Turbos, meine $/h ist damit auf den regs insgesamt höher
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Glaube nicht, dass Senderson das sarkastisch meinte.
      @pokerisdrugfree So kann man das auch sehen. Meisten hab ich alerdings bisher gehört, dass die pushing/callingranges iwann automatisiert werden und dann eher die vermehrten postflop Entscheidungen bei non turbos mehr Zeit in Anspruch nehmen. So kann man, nach der Meinung, mehr Tische spielen, die ja dann auch nicht so lange dauern und so, auch mit einer geringeren RoI, eine höhere hourly erreichen.
      Aber das ist natürlich auch immer geschmackssache.
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      hey, danke für euren guten input !! finde das thema bzw. die unterhaltung dazu echt interessant und hilft mir sehr, die richtige variante für mich zu finden. gestern auf die schnelle mal sechs 6er turbos gespielt, einmal erster und einmal zweiter geworden,ist also noch sehr ausbaufähig.
      mag versuchen, pro abend mind. um die 20 6er sngs zu spielen,wobei ich noch am überlegen bin, ob turbo oder non turbo. darf man fragen, wieviel tische ihr so parallel spielt und wieviel in einer session ca. ?? würde dazu auch sehr gerne mal eine U2U session machen,wenn jemand interesse dazu hat.

      lg
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Original von kingpin12
      darf man fragen, wieviel tische ihr so parallel spielt und wieviel in einer session ca. ?? g
      6 Regs oder 4 Turbos, danach direkt Handanalyse im SNGwiz und Pause, falls ich plane weitere aufzumachen
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Du solltest dich da nicht an anderen orientieren.
      Anfangs solltest du imo mit höchstens 4 Tischen anfangen und gucken wie du damit klar kommst. Es gilt weniger ist mehr. Der Fokus sollte auf dem lernen liegen und das geht viel besser bei weniger Tischen.
      Wie viel du pro session spielst, finde ich gar nicht so wichtig. Spiel so lange wie du denkst, dass du dein a game spielst. Obwohl pokerisdrugfrees tipp zwischenzeitlich mal ne pause zu machen und sich markierte Hände anzugucken auch sinnvoll ist.
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      ja alles klar, werde ich auf jeden fall so machen bzw. mich mal an "pokerisdrugfree" tipps hinsichtlich der tischanzahl orientieren. stellt sich dann nur die frage, ob turbos oder regular tische :-) würde ja zwecks varianz und BR building erst mal zu non turbo tendieren,jedoch wäre es für später ggf. sinnvoller, gleich das format zu trainieren bzw. da versuchen besser zu werden, wo auf höheren limits auch der größere traffic vorhanden ist.
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Original von kingpin12
      ja alles klar, werde ich auf jeden fall so machen bzw. mich mal an "pokerisdrugfree" tipps hinsichtlich der tischanzahl orientieren. stellt sich dann nur die frage, ob turbos oder regular tische :-) würde ja zwecks varianz und BR building erst mal zu non turbo tendieren,jedoch wäre es für später ggf. sinnvoller, gleich das format zu trainieren bzw. da versuchen besser zu werden, wo auf höheren limits auch der größere traffic vorhanden ist.

      Wie DasWodka schon sagte, wichtig ist dass du dich selber wohl fühlst. Das Kennenlernen der Dynamik und das Erspielen einer Routine sollte auf Regs leichter fallen, da du einfach wesentlich mehr Zeit zum Erkennen der Situation + Nachdenken + Aktion machen hast und jede Phase eines STT durch den langsamen Blindanstieg "intensiver" durchspielt werden kann. Jeder hat andere Vorstellungen von seiner Session. Es gibt Spieler die 12 STT und mehr gleichzeitig spielen weil sie den Spielfluss mögen quasi jede Sekunde etwas drücken zu müssen. Andere zocken extra viel um Bonus zu clearen oder Rakeback zu schäffeln. Ich hab gerne Zeit für meine Entscheidungen und schaue mir in den kurzen Phasen ohne Spots an was die anderen Leute am Tisch so machen oder schaue v.a. durch AI-Situationen der Gegner im Replayer und mache Notes dazu. Das muss einfach jeder selber wissen, richtig und falsch gibt es nicht wirklich, außer du spielst so viel gleichzeitig dass dich schlechte Entscheidungen pro Stunde mehr kosten als dir weitere Tische zusätzlich bringen - oder du so wenig spielst dass du dich langweilst und dadurch die Konzentration verlierst
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      alles klar, merci :-) also habe mich nun entschieden, die 6er turbo sngs anzugehen und immer vier tische parallel zu spielen für den anfang. eben vier stück angetestet, einmal zweiter geworden, zweimal erster und einmal halt raus. so kann es bleiben, aber ne samplesize hat man ja eh erst nach einigen hundert/tausend sngs, daher mal schauen,wie es läuft. wie gesagt, wenn jemand interesse hat, sich mal auszutauschen, dann schreibt mir einfach im comtool.
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      PS. muss mich nochmal korrigieren, werde doch eher die 9er turbo sngs angehen. habe nun beide formen mal getestet und lief zwar beides gut,aber die 9er sind glaube ich noch einfacher zu schlagen sowie kann man später (natürlich nicht am anfang) diese auch besser multi tablen. habe nun mal acht tische gespielt und bin fünf mal itm gekommen, not too bad denke ich. es werden ja auch ausreichend turbos angeboten bis 30$ und wenn irgendwann die BR sogar mal für höhere limits ausreichen sollte,kann man immer noch überlegen, auf eine andere variante umzusteigen. plane langfristig eh mtts ein,aber möchte eben erst einmal eine ausreichende bankroll dafür aufbauen.
    • Gnukoenig
      Gnukoenig
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 609
      Es gab da letztes Jahr von einem Coach ne coole Videoserie mit dem Titel Bankrollbuilding mit microlimit Sit&Gos.
      Wer war das doch gleich....
      Komm ich jetzt nicht drauf.... :f_confused:
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      ha ha wie geil, ok schaue ich mir heute abend gleich an, jetzt bin ich neugierig geworden.

      PS. hab den dazu passenden threat hier bei PS gleich mal abonniert, da hab ich ja dann einiges zu lesen :-)
    • assking1990
      assking1990
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 531
      wenn du lust hast können wir auch mal eine u2u session machen. hab seit kurzem wieder mit sngs angefangen und spiel zurzeit die 6max 3,50er turbos auf stars.
    • 1
    • 2