Double Suited Aces Spot, bei dem mir keine Line gefällt

    • DrPepper
      DrPepper
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.333
      So, folgende Hand auf PLO50. Ich hab AcAd3c7d im SB und 3bette ein Open-Raise vom BU (Gegner ist völlig unknown und ich hab keine Stats von ihm). Der Flop ist JcTd4h. Was mache ich? Bin übrigens nur Hobby-PLOer, Main Game sind NL-SnGs.

      Mein erster Gedanke war, dass ich nicht b/f spielen will, da ich 2 BDFDs habe und von denen nicht runtergeraist werden will (mit miesen Aces gefällt mir hier b/f weitaus besser, obwohl ich die oft gar nicht mal 3bette). Also checke ich mit der Absicht zu callen und am Turn bei Improvement oder auf Blanks zu check/shoven. Allerdings bettet Villain 9/10 Pot. Hmm, will ich oop eine fast Pot-Bet callen, nur um am Turn sehr oft ne eklige Entscheidung zu haben? Ich bin der Typ, der dann lieber foldet als auf der nächsten Street, die meiner Erfahrung nach fast immer wieder von Villain gepottet wird nach so einer Bet am Flop, eine schwierige Entscheidung zu haben.

      Will ich also doch lieber b/f am Flop spielen, weil c/f einfach zu weak ist? Ich habe das Gefühl, dass die random Gegner auf PLO50 nach meinem Check mit der gleichen Range den Flop potten, mit der sie mich hier raisen würden. Daher macht die Bet meiner Meinung nach hier nicht wirklich Sinn. Ich kriege damit meistens Air rausgefoldet, aber protecte natürlich auch gegen mittelmäßige Hände. Kommt mir im Nachhinein wohl doch etwas besser vor, vor allem da man noch hoffen kann, dass Villain auch oft mit Dreck pealt. Ich finds aber eben so scheiße, auf nen Raise folden zu müssen mit der Hand.

      Aber da wäre dann natürlich noch Option 3: b/c. Ich bin allerdings der Meinung, dass b/c eigentlich nicht in Frage kommt, da ich auf PLO50 hier einfach so oft 2Pair oder besser nach nem Raise sehe. Nem völlig fremden Spieler gebe ich hier eher Credit nach nem Flop Raise. Ich hab zwar wie gesagt 2 BDFDs, die mir noch ca. 10% Equity gegen fast alles geben, aber ich habe ansonsten ja nur das Overpair (mit nem zusätzlichen Gutshot würde ich den Flop betten und broken oder vielleicht auch mal c/r spielen)

      Ich habe letztendlich also am Flop c/f gespielt, was natürlich auch irgendwie scheiße ist. Ich habe es einfach deshalb gemacht, weil Villain quasi gepottet hat und das auf PLO50 nach meiner Erfahrung fast immer stark ist. Wenn er hier irgendwelche schlechten Draws hätte, würde er doch viel eher pealen als möglicherweise in ein c/r von mir zu laufen, vorausgesetzt natürlich, er denkt so.

      Was meint ihr zu dem Spot? Wie die Überschrift schon sagt, gefällt mir hier keine der drei Optionen so wirklich (oder vier, wenn man noch c/r dazunimmt). Ich habe mich letztendlich für einen exploitive Fold entschieden, weil ich mir denke, dass Villain hier bei dem Sizing meist sehr stark ist und ich daher wohl nicht viel Equity aufgebe, wenn ich denn überhaupt allzu viel davon habe gegen eine Value-Range, die den Flop fast pottet. Ich seh da eigentlich hauptsächlich sowas wie 2pair, Sets, pair + OESD. Bin mir da aber auch nicht sicher, ist die Range vielleicht viel zu stark angenommen?

      Würde sehr gerne ne ausführliche Erklärung zu dem Spot haben. Mich würde auch interessieren, ob für euch hier vielleicht sogar c/r ne Option wäre. Und wie würde sich das ganze Szenario ändern, wenn wir hier noch nen Nut-Gutshot hätten oder keine BDFDs sondern nur naked Aces?
  • 2 Antworten
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      würde b/f, JT trifft deine 3bet range ganz gut, BUs range wird bei nem reg zumindest sehr weit sein. denke nicht, dass du da exploited wirst wenn du b/f. du solltest eine 3bet range haben die auf so boards nicht profitabel mit any4 geraist werden kann. das argument mit 2 bdfd nicht b/f wollen zieht ja auch irgendwie nicht, wenn du stattdessen c/f ;)

      edit: pre flatten kann ne option sein, wenn du oop im 3bet pot unsicher bist und BU viel floatet. wenn der bb gern squeezed wäre das auch noch ein argument für call, denke insgesamt ist hier ne mixed strat am besten.
    • MrTrocks
      MrTrocks
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 4.859
      Original von Krach-Bumm-Ente
      würde b/f, JT trifft deine 3bet range ganz gut, BUs range wird bei nem reg zumindest sehr weit sein. denke nicht, dass du da exploited wirst wenn du b/f. du solltest eine 3bet range haben die auf so boards nicht profitabel mit any4 geraist werden kann. das argument mit 2 bdfd nicht b/f wollen zieht ja auch irgendwie nicht, wenn du stattdessen c/f ;)

      edit: pre flatten kann ne option sein, wenn du oop im 3bet pot unsicher bist und BU viel floatet. wenn der bb gern squeezed wäre das auch noch ein argument für call, denke insgesamt ist hier ne mixed strat am besten.
      find die Antwort eigentlich ganz gut von KBE. Ich kenn den Spot und der suckt schon auf dem Flop hab ne vergleichbare Hand im engl Forum eingestellt und bin da auch mal gespannt auf die Antwort.