Kauf auf Rechnung -- Wieso negative Bonitätsprüfung?

    • Twirex
      Twirex
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 3.525
      Hi,

      da ich gerade etwas bestellt habe und den Bonitätscheck für die Option "Kauf auf Rechnung" nicht bestanden habe, folgende Frage:


      Nach welchen Kriterien wird das beurteilt?

      Ich wohne seit 5 Jahren in der selben Wohnung, München, recht teures Viertel.

      Ich bestelle mehrmals im Monat Online, Zahlung ausschließlich per Rechnung oder PayPal.

      Ich habe noch nie eine Rechnung nicht beglichen. Seltenst habe ich mal wirklich eine vergessen und eine Mahnung kassiert.


      Wieso werde ich also negativ eingestuft? Das ist mir schon öfters passiert.

      Die Frage rührt aus reinem Interesse, gezahlt habe ich jetzt per PP.. ;)
  • 7 Antworten
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.292
      das musst du die firma fragen, woher sollen wir wissen was die checken?
      da gibts diverse kriterien. schufa, creditreform, diverse andere firmeninterne scorings.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.300
      Wenn das öfter vorkommt solltest Du mal eine kostenlose Schufa Selbstanuskunft anfordern https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3_1
      dann weisst Du evtl. schon mehr.

      Es kommt nicht selten vor, dass hier falsche Einträge vorhanden sind. Sollte es so sein, kannst Du eine Löschung der Einträge verlangen.
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.292
      "verlangen" hat mir gefallen :D
      die schufa ist ein sauhaufen, verlangen kann man gar nichts ,man kann mal höflich fragen und hoffen das etwas passiert...^^
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.300
      Ja die Schufa ist ein Sauhaufen weil sie die gemeldeten/ geforderten Einträge vornehmen ohne die Rechtmässigkeit derselben zu prüfen. Ausserdem wird gerne mal vergessen, veraltete Einträge zu löschen.

      Allerdings ist genau festgelegt, welche Einträge gerechtfertigt sind und welche nicht - letztere loszuwerden ist kein Problem.

      Man kann das durchaus verlangen und das wird auch passieren. Immerhin kann man anderenfalls Schadensersatz einklagen für Nachteile, die aus (wissetlich) falschen Einträgen entstanden sind.
    • Twirex
      Twirex
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 3.525
      Danke, ich werd mal eine Selbstauskunft verlangen.

      Mag mir einfach nicht einleuchten, wieso ein langjähriger, zahlender Onlineshoppaholic nicht auf Rechnung kaufen darf ;) (nicht bei allen zumindest)
    • xhala
      xhala
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 19
      Es gibt auch einige Anbieter die nur mit dem Kauf auf Rechnung werben, genauso wie Autoversicherer, namentlich z.B. Directline, die zwar eine vierteljaehrliche Zahlung anbieten - diese aber trotz einem Schufascore von 98+ nicht an den Kunden weitergeben - Da kann man sich dann halt ueberlegen ob es nicht serioesere Anbieter gibt an die man sein Geld geben moechte... Langer Rede kurzer Sinn: Nur weil du eine komfortablere Zahlungsweise nicht zugestanden bekommst, hat das noch lange keinen zwingenden Grund.
    • Paxmain
      Paxmain
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.059
      Muss doch nicht zwingend mit der Schufa zusammenhängen, kann auch Firmenpolitik sein dass alle Neukunden die ersten oder erste Bestellung nur gegen Vorkasse bezahlen können und wenn dann alles klappt gehts in Zukunft auch auf Rechnung.