Sicherung falsch beschriftet -> Stromschlag

    • Rechtschreibhans
      Rechtschreibhans
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 346
      Hallo liebes Forum,

      Ich habe gestern in meiner neuen Wohnung eine Lampe anbringen wollen und dafür die Sicherung "Flur" ausgeschaltet.

      Nun brachte ich die Lampe an und bekam indirekt durch den Metall Rahmen der Lampe einen Stromschlag+Lichtbogen+knall.

      Die Beschriftung der Sicherungen war offensichtlich falsch, da die Sicherung "Schlafzimmer" sich dadurch ausgeschaltet hat.

      Ich liege nun im Krankenhaus und überlege was ich tun kann.

      Ist in diesem Fall der Vermieter für die inkorrekt Beschriftung verantwortlich?


      Im Moment sieht es nicht so aus, als ob ich Schäden davon trage.

      Vg
  • 58 Antworten
    • noflush
      noflush
      Global
      Dabei seit: 21.04.2009 Beiträge: 128
      ja man sollte einfach mal die 5 Sicherheitsregeln beachten

      Freischalten
      Gegen Wiedereinschalten sichern
      Spannungsfreiheit allpolig feststellen
      Erden und kurzschließen
      Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

      die frage ich natürlich wer hat die Sicherung falsch beschriftet, oder hatte die Räume vorher gar mal eine andere Funktion
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Kein Elektriker verlässt sich auf Beschriftungen im Sicherungskasten von Mietwohnungen/Häusern, da kann über die Jahrzehnte jeder rumgefummelt haben...Sorry wenn ich das so sage, aber wenn man sowas macht, probiert man IMMER vorher aus, welche Sicherung die richtige ist bzw. ob WIRKLICH der Strom auf dem Stromkreis abgeschaltet ist an den man etwas anschliessen will.
      Was du also jetzt tun kannst ist, daraus zu lernen und das nächste mal mit einem simplen Spannungsprüfer o.ä. einfach auszuprobieren ob die Leitung wirklich abgeschaltet ist.
      Die Schuld bei anderen wie deinem Vermieter zu suchen mag zwar modern sein, aber etwas mehr Eigenverantwortung wenn man an der Hausinstallation rumbastelt darf schon sein...oder du rufst halt das nächste mal nen Elektriker.

      Bei meiner Wohnung sind auch 10 Sicherungen im Kasten, die sind alle beschriftet mit den Räumen, auf 9 von den Sicherungen ist aber gar nichts drauf, die gesamte Wohnung ist auf einem einzigen B16 Automaten. Ob das so zulässig/erlaubt ist? Keine Ahnung, aber ursprünglich wurde das offensichtlich mal richtig installiert und angeschlossen, sonst wären ja nicht 10 ordentlich beschriftete Automaten im Kasten, wer da aber irgendwann mal rumgefummelt hat keine Ahnung...also auf Beschriftung bei sowas verlassen ist leichtsinnig, macht kein Elektriker...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Gute Besserung, Rechtschreibhans :)
    • c0ma
      c0ma
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 706
      am besten wäre es wahrscheinlich die Frage mit einem Anwalt abzuklären. Der wird dir sagen können ob/wer dafür zu belangen ist.

      Gute Besserung
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Mit welcher Diagnose landet man denn da im Krankenhaus? Ich hab mir als Kleinkind mal die volle Ladung aus der Leitung eingefangen, aber bis auf ein Zittern den Rest des Tages und ein bis heute anhaltendes Trauma ist da nichts zurückgeblieben.
    • func87
      func87
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 2.766
      Stromschläge können sich erst Stunden später bemerkbar machen.

      Es soll Meschen geben, die haben einen Schlag bekommen "ach ist ja nix passiert" und 3 Stunden später sind die gestorben...
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.012
      Da es auch stunden später noch zu herzflattern kommen kann (was ohne behandlung oft tödlich endet), sollte man sich nach so einem schlag generell überwachen lassen, auch wenn es einem scheinbar gut geht.
    • MastaMANSON
      MastaMANSON
      Gold
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 5.442
      weiß nt obv varianz is..aber in meinen letzten 5 wohnungen waren die dinge rnie richtig beschriftet...
    • Silicernium
      Silicernium
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 3.203
      Als Vermieter müsste man ja ansonsten nach jedem Auszug alle Sicherungen auch durchmessen und neu beschriften. Wenn der Vormieter dann womöglich noch neue Steckdosen oder Lampen gelegt hat..

      Kann mir nicht vorstellen, dass dies gefordert wird bei einem neuen Mieter in der Wohnung.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Original von pg89
      Da es auch stunden später noch zu herzflattern kommen kann (was ohne behandlung oft tödlich endet), sollte man sich nach so einem schlag generell überwachen lassen, auch wenn es einem scheinbar gut geht.
      Ach was hab ich doch für fürsorgliche Eltern. ;(
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.842
      Sorry, aber du hast offensichtlich was gemacht, von dem du keine Ahnung hast, dabei Sicherheit außer Acht gelassen und Schuld ist dann wer andrer?

      Das ist genau das, was heutzutage falsch läuft.
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      Du hast dich leichtsinnig verhalten und hättest dafür fast einen Darwin-Arward gewonnen. Sei froh, dass du keine Schäden davon getragen hast und lerne daraus fürs nächste Mal. Wenn es dir keine Ruhe lässt, musst du eben einen Anwalt einschalten. Gute Besserung.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.955
      Hallo Rechtschreibhans,

      erst mal gute Besserung.
      Entgegen der anscheinend hier herschenden Meinung ist es sehr wohl Sache des Vermieters, dass die Sicherungen richtig beschriftet sind. Der Vermieter hat hier die Verkehrssicherungspflicht. Eine Lampe anbringen ist zwar keine Arbeit, die von einer elektrotechnischen Fachkraft ausgeführt werden muss, leichtsinnig hast Du imo trotzdem gehandelt.
      Du überlegst was Du machen kannst. Du könntest Deinen Vermieter z.B. dazu auffordern die elektrische Anlage zu überprüfen, bzw. in Ordung zu bringen. Wenn Du überlegst ob Du finanziell einen Vorteil daraus schlagen kannst, wirst Du vermutlich enttäuscht werden.

      Original von Silicernium
      Als Vermieter müsste man ja ansonsten nach jedem Auszug alle Sicherungen auch durchmessen und neu beschriften. Wenn der Vormieter dann womöglich noch neue Steckdosen oder Lampen gelegt hat..

      Kann mir nicht vorstellen, dass dies gefordert wird bei einem neuen Mieter in der Wohnung.
      Wenn der Vormieter Änderungen an der elektrischen Anlage durchgeführt hat, bin ich als Vermieter in der Pflicht die Anlage wieder so herstellen zu lassen, dass sie den technischen Sicherheitsanforderungen entspricht (eventuell zu Lasten des Vormieters). Ich lasse die elektrische Anlage bei jedem Auszug eines Mieters vom Verwalter überprüfen (Sichtprüfung Steckdosen, Bohrungen, Verteilerkasten und Funktionsprüfung Sicherungsautomaten + RCD), wenn Auffälligkeiten sind wird ein Elektriker beauftragt das zu überprüfen. Ausserdem noch zusätzlich alle 10 Jahre generell. Das es nicht bei jedem Vermieter so ist, ist mir aber bewusst.
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.454
      Original von trekula
      [...]Eine Lampe anbringen ist zwar keine Arbeit, die von einer elektrotechnischen Fachkraft ausgeführt werden muss[...]
      und ob! (streng genommen)
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.955
      Original von taschenbillard
      Original von trekula
      [...]Eine Lampe anbringen ist zwar keine Arbeit, die von einer elektrotechnischen Fachkraft ausgeführt werden muss[...]
      und ob! (streng genommen)
      Hallo taschenbillard,

      da habe ich andere Informationen. Woher beziehst Du Deine Kenntnis? Zum einen macht es imo einen Unterschied ob die Lampe gewerblich oder privat aufgehangen wird. Zum Anderen dürfen z.B. Hausmeister (sogar ohne EUP, geschweigen denn Fachkraft zu sein) Lampen an bestehende Anschlüsse anschließen, da es nicht zu den Elektrotechnikerarbeiten gezählt wird.
    • Hennes
      Hennes
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 16.346
      Warum fummelt man als Laie am Strom rum und misst dann nicht nach ob die Spannung wirklich weg ist? Wenn man keinen Spannungsprüfer hat kann man auch die Drähte aneinander halten (also kurzschließen, aber NICHT am Kupfer anpacken! :coolface: )
      Trotzdem gute Besserung! Und lern bitte daraus. Kannst ja deinen Vermieter darauf hinweisen, aber damit muss es auch erledigt sein...
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.383
      Wenn man keinen Spannungsprüfer hat kann man auch die Drähte aneinander halten
      Großartiger Vorschlag... :rolleyes:

      Ich würde mich da eher an den ersten Tipp halten und als Laie nicht am Strom rumfummeln... ;)
    • Hennes
      Hennes
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 16.346
      Original von sarc
      Wenn man keinen Spannungsprüfer hat kann man auch die Drähte aneinander halten
      Großartiger Vorschlag... :rolleyes:

      Ich würde mich da eher an den ersten Tipp halten und als Laie nicht am Strom rumfummeln... ;)
      Es ist nicht zufällig Nr 4 der 5 Sicherheitsregeln... :rolleyes: und Regel Nr 3 hat er ja schon erfolgreich ignoriert
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.872
      Schon mal darüber nachgedacht, dass die Nutzung der Räume vom Vormieter nicht mit deiner übereinstimmt?