Mit AK ganzen Stack verballert LIVE HAND Casino

    • VEGAStoMAINZ86
      VEGAStoMAINZ86
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2007 Beiträge: 1.595
      Folgende Live Hand aus dem Casino bei der ich mich nach dem Beobachten später gefragt habe ob ich es geschafft hätte von der Hand los zu kommen. Bitte gebt mir Aufklärung.

      Spiel: Cash Game 5/10€ Casino, STacks bei 1000 pro Spieler in etwa

      Action: 2 Limper nach den Blinds, Middle Positon raised auf 40, es wird gefoldet bis zum Spieler in Late Seat (Cutoff glaube ich), der raised auf 100 € mit AKo.
      Alle folden bis zum ursprünglichen Raiser, der called.

      Flop ist: K 3 3 (no flush draw)

      Middle Positon checkt, Spieler im Cutoff Conti-Bettet mit ca 150 € (3/4 potsize), Anderer Spieler called.

      Turn bringt eine 7 (no flush draw)

      Middle Position spielt an, 250 glaube ich, Cuttoff called.

      River bringt eine 2 (blank) - Board jetzt K 3 3 7 2

      Spieler in Früher Positon spielt 350 rum an. Cuttoff called.

      Aufgedeckt wird KK vom Spieler in der frühen Position, gegen AK des Verlierers im Cutoff.

      Weiß nicht mehr genau den Handverlauf aber so in etwa war das. Ich frage mich dann nach all dem Beobachten ob ich es geschafft hätte von der Hand loszulassen.

      Wahrscheinlich war das Re-Raise am Anfang falsch, so hätte man den Pot definitv kleiner halten können, aber sobald der Flop kommt (K 3 3 bei AK auf der Hand), ist es doch wirklich sehr schwer nicht zu glauben das man gut dabei ist oder?

      Bitte klärt mich darüber auf wie ihr darüber denkt.

      Gruß

      VegastoMainz86
  • 18 Antworten