Beglaubigte Kopie vom Ausweis

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Ich war heute auf dem Bürgerbüro, gehört zum Rathaus, wohne in Baden-Württemberg, und wollte eine beglaubigte Kopie von meinem Ausweis haben.

      Da hat die eine Sachbearbeiterin gemeint, dass die mir keine beglaubigte Kopie vom Ausweis ausstellen darf. Eine andere Sachbearbeiterin meinte, dass war früher so, jetzt darf man wieder. Das ging ernsthaft bis zur Leiterin vom Bürgerbüro hoch, die dann meinte, dass die keinen beglaubigte Kopie vom Ausweis machen dürfen. Haben die dann auch nicht gemacht.

      Mal als Laie denke ich mir, dass das doch nicht stimmen kann. Andere Dokumente tun die beglaubigen - nur Kopie vom Ausweis nicht.

      Hat hier einer Ahnung, was simmt? Oder wo man das nachlesen kann, was die dürfen.
  • 5 Antworten
    • Hacke79
      Hacke79
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2010 Beiträge: 450
      Wenn ich mich nicht irre, darf der Pfarrer in der Kirche das auch. (hat mein Fahrschullehrer mal gesagt, da braucht man das auch)

      Ansonsten einen Notar aufsuchen =)

      Daher auch der Begriff " notariell beglaubigt"
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.604
      Nein, war so korrekt.

      1. Beglaubigte Abschriften von Geburtsurkunden, Heiratsurkunde etc. macht nur das Standesamt.
      2. Beglaubigungen von Personalausweisen etc. werden nur vorgenommen, wenn eine Behörde die Einreichung einer solchen Kopie ausdrücklich verlangt.
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Offiziell ist das Kopieren des Ausweises eigentlich verboten:

      http://www.datenschutzbeauftragter-info.de/nicht-bemerkt-personalausweis-kopieren-verboten/

      Deshalb kann/darf auch keine beglaubigte Kopie ausgestellt werden.

      In der Praxis wird das aber natürlich ignoriert und wenn zur Identifikation eine Kopie/Scan angefordert wird, sagt kein Mensch "ist illegal", da dann die entsprechende (gegen)Leistung/Anmeldung/Nachweis unmöglich ist.
    • Purzel5
      Purzel5
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 5.326
      Original von Indy1701e
      Nein, war so korrekt.

      1. Beglaubigte Abschriften von Geburtsurkunden, Heiratsurkunde etc. macht nur das Standesamt.
      2. Beglaubigungen von Personalausweisen etc. werden nur vorgenommen, wenn eine Behörde die Einreichung einer solchen Kopie ausdrücklich verlangt.
      dieses!
      Ich brauchte für mein Examen auch eine beglaubigte Kopie.
      Brauchte aber kein Schreiben vorlegen, wo drauf steht, dass ich eine Kopie benötige. Hab einfach gesagt, dass ich diese brauche und gut war.
      Genau war es mit meinem polizeilichen Führungszeugnis.
      Keine Einträge vorhanden :s_cool:
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Dankeschön.

      Tatsächlich habe ich jetzt eine beglaubigte Kopie vom Ausweis bekommen - bei der Stadtverwaltung vom Landkreis beim Bürger-Service.

      Das würde mich jetzt aber noch rein aus Interesse interessieren. Wenn mir eine Behörde eine beglaubigte Kopie vom Ausweis geben durfte, darf dann von dieser beglaubigten Kopie eine beglaubigte Kopie irgendwo anders gemacht werden?