[SNG] HU Nash Equilibrium für MinRaises gesucht

  • 9 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Ich glaub nicht, dass es das gibt. Das gute, bei dem nash (push) chart ist ja, dass quasi nur 2 verschieden ranges, die durch das nash Equilibrium festgelegt sind, gegeneinander laufen. Dadurch kann es dann so leicht in einem (bzw 2) charts dargestellt werden.
      Bei minraises kommt es dann auf mehr ranges an und teilweise ist ja ein push>minraise. Somit sollte es nicht so leicht dargestellt werden können.
      Gruss DasWodka
    • danichea1
      danichea1
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2012 Beiträge: 40
      Wie DasWodka schon sagte, ist das ja abhängig von der Raise/Calling- bzw. 3Bet-Shoving-Range des jeweiligen Gegners. Würd dir Icmizer empfehlen, damit kannst du dir quasi selber Charts zusammenbasteln für die verschiedensten Ranges. Kannste gratis ausprobieren mit drei Berechnungen pro Tag, kostet ansonsten $7-$15 im Monat je nach Abodauer.
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Das Nash Equilibrium für Push/Fold kann man ja nur deshalb genau berechnen, weil wir alle Preflop Equities genau ausrechnen können.

      Sobald wir postflop spielen, ist unsere Equity überhaupt nicht mehr einfach auszurechnen.
      Wenn es dafür Nash Ranges geben würde, wäre Poker ja schon fast gelöst.
    • AlterFalter
      AlterFalter
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.799
      Es geht ja nicht um postflop Spiel, sondern um Minraise-Push Ranges. Aber es scheinen wohl wirklich zu viele Faktoren eine Rolle zu spielen.
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 218
      Original von AlterFalter
      Es geht ja nicht um postflop Spiel, sondern um Minraise-Push Ranges. Aber es scheinen wohl wirklich zu viele Faktoren eine Rolle zu spielen.
      Das spielt aber eine Rolle sobald Minraise eine Option sein soll, weil dein Gegner ja in den mesiten Fällen nicht 3Bet/Fold spielt und du somit den Erwartungswert für die Situationen in denen dein Raise geflattet wird berücksichtigen musst.

      Wenn du nicht von Minraise oder Push ranges sprichst, dann hab ich deine Frage falsch verstanden :D
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Wenn man davon ausgeht, dass der Gegner nicht coldcallt, kann man es diese Situation dann gut mit dem Holdem Ressources Calculator ausrechnen.

      Oder man kann auch ne Coldcall-Range eingeben, da wird dann halt die Equity sofort realisiert.

      (und man kann generell zumindest rausfinden, welche Hände gegen bestimmte Openraising-Ranges +EV shoves sind)

      Das ganze hat mit dem Begriff "Nash-Gleichgewicht" aber gar nichts mehr zu tun ;) .
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 218
      Wenn man die Option Flat aus Villains Möglichkeiten entfernt, dann kommt z.B. dazu das man gleichen EV für einen Minraise & Fold gegen 3bet mit 72 und mit Q7s bekommt, denn beide Hände kommen nie zum Showdown also spielt es keine Rolle welche speziellen Hände in der Bluffing Range sind (es geht dann nur um die Frequenz).
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Nicht ganz. Mit Q7s blocken wir mehr mögliche Resteal-Hände beim Gegner als mit 72.
    • Karcist
      Karcist
      Diamant
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 218
      Original von 00Visor
      Nicht ganz. Mit Q7s blocken wir mehr mögliche Resteal-Hände beim Gegner als mit 72.
      stimmt