PokerCamp7 Dortmund

    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.687
      Heute beginnt das erste deutsche PokerCamp7 in Dortmund. Hier folgen Informationen zum Camp, den Teilnehmern sowie pics der Highlights wie zB dem Sternerestaurantbesuch im Palmgarden Dortmund, dem Besuch des Westfalenstadions für das Spiel gegen Frankfurt und die cash games im Casino Hohensyburg sowie unser Homegame morgen abend im Dortmunder "pokerwohnzimmer".

      Jetzt gerade bin ich noch dabei, die letzten eingesendeten Videos zu reviewen. Der Gewinner der Diamond-verlosung "eastwood" hat leider das langsamste Internet der westlichen Welt, weswegen sein Video nach 8 Std. skype download noch immer nicht da ist. Bereits reviewed habe ich das vom guten etnix, Blackmember, midstakes grinder und Campteilnehmer 2012 in gibraltar, das von mcHugge (nl 100 spieler auf pp) sowie Eric, der 4 Tische nl 400 spielte.

      Gruß Siete
  • 14 Antworten
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.687
      Tag 1

      Zwischen 10.30 h - 15 h trudelte die einzelnen Teilnehmer ein. Aus Berlin, Bremen, Frankfurt, Mainz, Paderborn...

      Der Tag begann mit einem session review mit McHugge, der als erster ankam. Die Zeit wurde also genutzt für ein pvt. coaching in Form eines reviews seiner nl 100 party poker session.
      Daraufhin kamen nach und nach andere Teilnehmer an, alderfalder widmete sich einem review von maker01 auf Basis seiner Notes. Gespielt wurde dort nl 200 zoom. Im Rahmen dessen wurden bereits verschiedenste Konzepte besprochen. Maker01 spielt ziemlich gut pre- & postflop, dennoch waren kleinere misplays dabei, dessen Herausstellen der Gruppe hoffentlich auch einiges an Input mit auf den Weg gab.

      Nach einer kurzen Pause war dann das Video von killingMeSoftly an der Reihe. Er spielte nl 400 auf party poker. Ebenfalls grundsolides Spiel auf nl 400, erneut nur kleinere misplays bzgl. suboptimale Entscheidungen.

      Abends gings dann in die Dortmunder Hohensyburg. Zunächst stand das Essen an im Sternerestraurant Palmgarden, daraufhin cash game/ Gegamble im casino. Pics folgen gleich.

      Hier der Raum, in dem der Spaß stattfindet, das "pokerwohnzimmer".



    • Senderson
      Senderson
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 4.365
      Sau coole location! viel spaß :)
    • alderfalder
      alderfalder
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.01.2010 Beiträge: 1.994
      Auf Bilder müsste ihr leider noch bischen warten. Bin unfähig die ohne zu großen Aufwand vom handy auf meinen laptop zu bringen ohne das Kabel, das obv. woanders liegt:)

      Tag2
      Nachdem jeder seine wohlverdienten 3-6h schlaf hatte (@siete: oder warns doch weniger bei dir?) ging es fast pünktlich um 9:30Uhr am nächsten morgen weiter!
      Zum Aufwecken hat Siete etwas vorgestellt, das recht soliden Diskussionsbedarf bietet, sodass jeder verkaterte oder übermüdete Grinder doch irgendwann mitreden will und zwangsläufig die Lebensgeister in ihm erwachten

      Anschließend konnten wir dank Dualcoaching die Gruppen splitten und weitere Sessionreviews und meine (scheinbar recht beliebten:D ) Database-Reviews durchführen. Ich hoffe, dass die zwangsläufige höhere Individualität jedem im Endeffekt auch mal zu nutze wurde, aber bin in der Hinsicht sehr guter Dinge
      Im Laufe des Mittags und während des Essens vermischten sich jegliche Diskussionen, sodass es hier wohl unmöglich ist einen festen Programmpunkt zu benennen

      Weiter ging es mit dem Besuch von Foren-VIP und Heiterkeitsgeschichtenautor Konti23, der sich bereit erklärte uns online nerds den Weg in einen guten Livepokerstart zu ebnen (Zeitplan sollte vll überdacht werden, jedenfalls konnte ich meine Losses vom Vortag dadurch nciht rückgängig machen)

      Weil er das so schön gemacht hat haben wir ihn an die hand genommen und mit in den Signal Iduna Park geschmuggelt (... okay, mit Eintrittskarte war es weder schwierig noch illegal oder wenigstens gefährlich, er war jedenfalls dabei), wo wir nach kürzester Zeit sicher sein konnten keines der schlechteren Spiele erwischt zu haben.

      Viel Action auf unser Tor, stimmungsvolle Frankfurter Fans im Gästeblock neben und vor uns und einen 4-0 Sieg des BVB erfreuten hoffentlich nicht nur mich, sondern auch alle Campteilnehmer. Naja, zumindest alle bis auf den Schalkefan Eastwood, aber der hatte eh eine Powernap im Hotel (mit zarten träumen von S04 vll?) vorgezogen. Kann ich auch nachvollziehen, schließlich hatte ich am Vorabend die Ehre seinen Luxusschlitten vom Casino nach Hause zu befördern.

      Weiter ging es mit Gastcoach Cornholio, allseits bekannt hier im Forum mit heiterem Content zur Pokerfachsprache. Ich hoffe ich erwische ihn demnächst in Skype und darf auf seine Erlebnis hin einen legendären Screenshot hier posten:D

      Jedenfalls hat er sich lange damit beschäftigt inwiefern die Pokersprache, wie wir sie alle verwenden eine Fachsprache im eigentlichen Sinne darstellt, welche Besonderheiten sie hat. Wenn man sich versucht in einen Laien reinversetzt entgeht man einem Schmunzeln einfach nicht, als beispielsweise in einer Highstakes Handbewertung die Rede davon ist, dass man wohl in einem "cold4bettet pot leicht angedeept mit QQ nichts mehr tuns kann als auf dem random Runout reinzushippern"

      Nachdem er auf die Verwendung toller Stilmittel wie "Verzicht auf richtige Rechtschreibung" oder "Verzicht auf Zeichensetzung" hingewiesen hatte bestätigte sich auch langsam der Verdacht, dass es wohl wirklich ein Text von mir war, über den er vor versammeltem Hörsaal an der uni referiert hatte. Danke nochmal an dich, Cornholio, ich fands superinteressant und hoffe wie gesagt dass ich dich bald erwische in skype!


      Anschließend ging es erneut lost... Nacht Echter Liebe kam Echtes Poker. Wieder live. Zunächst ein Superhyperturbo Sngo Winner takes it all Format, das wir hier mehr oder weniger verschweigen wollen weil letztendlich der mittlerweile ausgeschlafene und nach dem Abendspiel strahlende Schalkefan Eastwood den hauptpreis, ein signiertes Trikot von Marco Reus in Empfang nehmen durfte.
      Es folgte der wohl toughste 1/1 NL Holdem livetisch aller Zeiten gespickt mit 0 Fischen 8 Midstakessharks und siete777. Zum anschließenden Live-Event, zu dem dann auch noch die Fische ihren Weg zu uns fanden lass ich lieber Adil was schreiben. Es gab Cocktails umsonst und naja, ich lass wie gesagt lieber Adil schreiben:D


      Tag3
      Pünktlich 09:30 ging es wieder weiter. Solide 3h Schlaf mussten zumindest den Coaches erneut reichen, um topfit die Contenttrommel anzukurbeln. Es folgten Präsentationen zu eher als advanced Gedanken zum Thema PostflopSizing, Rangestrukturen, Preflopgameentwicklungen 2014 sowie die Vorstellung der größten Midstakes Leaks Stand heute un dem Exploit dieser

      Komischerweise gibt es zu Tag 3 wenig zu schreiben, er war jedenfalls vollgepackt mit Content. Ob er so advanced war wie ich hier tue oder Standardwissen wird ja vll in nem kleinen Memberreview rauskommen

      17:52Uhr ist meine Bahn gefahren. Die bahnfahrt genießen durfte ich neben SimBambBam in einem 2,5stündigen Notecaddycoaching. Herzlichen Dank dafür, das war ziemlich genial!

      Dementsprechend hat das Camp da zumindest für mich beendet und mein Fazit wird fällig:
      Es war in meinen Augen wie geplant ein superspaßiges Wochenende, dass es gleichzeitig geschafft hat sehr konstruktiv zu bleiben! An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Teilnehmer, ihr wart super. Unsere Bedenken dass der nicht zu verhindernde Skillunterschied ein Problem sein könnte haben sich wohl als falsch eriwesen, jedenfalls hoffe ich, dass jeder von euch überzeugt ist dass wir ihm ein gutes Stück weiterhelfen konnte.

      Abschließen möchte ich meinen kleinen Post mit ein paar Dingen, die Wir gelernt haben beenden. Die wollen wir euch (im Gegensatz zum top secret Crushercontent) natürlich nicht vorenthalten!


      -Adil hat ein "Café", in dem zwei Pokertische stehen?!?!
      -Alderfalder ist ein LiveFisch und schlägt die games nur bis 1/1
      -Costa verliert im Quizduell 9-5 (und die Fragen waren leicht) und hat einen Roller, mit dem er gerne Leute von der Hohensyburg heimfährt
      -Maker01 weiß, dass man die Backdoorequity von T4o auf QJx nicht unterschätzen sollte und besser mal pottet.
      -killingmesoftly stellt nur gute Fragen aber hat bei jeder Meldung Angst wie ein 3.Klässler, der das erste mal im Leben einen vollständigen Satz auf Englisch aufsagen soll
      -alderfalder spielt 27o von minraise bis Riverpush in jedem Vakuumspot +EV und findet das im Nachhinein trotzdem nicht gut. Desweiteren nutzt er gerne Schwachstellen anderer als Anschauungsbeispiel, auch wenn dadurch immer der gleiche wieder bloßgestellt wird.
      -Das "HD" beim "HD-Beamer" steht für eine 800*600 Auflösung
      -Wenn man verliert beim Livepoker, dann verliert man. Und McHugge stellt trotzdem KK noch vorm flop rein,tztztz
      -Sietes Freundin schließt sich gerne in Klos ein, um danach nicht mehr aus eigener Kraft rauszukommen
      -Weil andere Leute über den Verein herziehen, Schalkefan zu werden wurde allgemein akzeptiert
      -10h Schlaf sind nicht mehr viel, wenn man sie auf 3 Nächte verteilt
      -Siete kann im Notfall auf Erfahrungswerte von über 100Jahren Knast zurückgreifen (and it's not even close)
      -"donkchecken" klingt schön und "proben" nicht, diese Auswahl ist sehr random und gar nicht solid und der deutsche Sprache fehlen wichtige Wörter
      - Ein süßes Finale ist eher bitter, sofern man es verpasst
      - Das ganze wird wiederholt, nicht allein weil alderfalder seine Tastatur noch in Dortmund abholen muss-.-



      Ich hoffe ich kann euch Bilder liefern, wenn ich meine 15h Schlaf hinter mich gebracht habe.
      Machts Gut.
      Das wars,
      Schön wars!
    • maker01
      maker01
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 2.102
      Nun folgt an dieser Stelle mal ein Teilnehmerreview:

      Tag 1!
      Die Ankunft:
      Angekommen am Freitag um ca. ~13 Uhr Ortszeit in Dortmund gab es zuerst das Wiedersehen bei einer Pizza mit meinem alten "Gibraltar Beach Pick Up Freund" Siete :D
      Nachdem alle Teilnehmer langsam eintrudelten widmeten wir uns sehr schnell dem schon erwähnten Nl200 Zoom Sessionreview von mir. Von anfänglichen "Cbet with any 2 for frequenzies" Flames entwickelte das Video doch enormes Unterhaltungspotential als auch so genannte "WTF RIVERBET??????" Spots sich nach näherer Betrachtung in sehr advanced plays wandelten und Siete777 sogar ein "Nice Hand Sir!" entlockten. Nach geschlagenen zwei Stunden Analyse (hätten wir nicht irgendwann angefangen nur zu den marked Spots zu skippen, säßen wir wahrscheinlich immer noch dort) und etlichem Respektzollen der anderen Teilnehmer für meine "Fancy ehm.. Advanced Plays" ging es nach anderen Reviews noch kurz zum CheckIn in unser Hotel. Nach einer kurzen vor Ort Analyse wurde mir dann schmerzlich bewusst, dass ich mir nicht nur mit McHugge ein Bett teilen durfte sondern sich das beste vier Sterne Hotel Dortmunds als random Ibis Hotel herausstellte :f_eek:
      Da ich als Pokerspieler aber das Privileg genoss an meinem Mindset arbeiten zu können, entschloss ich nach einer kurzen Ragephase dem Pokercamp trotzdem noch eine Chance zu geben. Und das sollte sich noch auszahlen...

      Nächster Treffpunkt, Hohensyburg:
      DAS Casino Dortmunds! Wunderschön gelegen auf einem kleinen Hügel erstrahlte es in seiner Pracht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in diesem Riesending das renommierte Sternerestaurant "Palmgarden" auszumachen, fanden McHugge, Eric und ich endlich unseren Seat an der epischen Tafel. Der unter anderem noch Becks777, Cornholio und mein geschätzter Tischnachbar Konti23, siehe Foto, beiwohnten. Außerdem durfte Adils wunderschöne Freundin nicht fehlen die am Tischkopf platznahm und als einzige Frau der Runde des Öfteren von Außenstehenden gefragt wurde, ob sie sich am Valentinstag denn nicht entscheiden könne :f_love:
      Die anderen Bilder erspare ich euch jetzt mal da Alderfalder diesbezüglich besseren Content haben müsste.

      Konti23 und der vollends glückliche maker01


      Kommen wir nun zum eigentlichen Grund meines Erscheinens.. Das Essen:

      Wir starten mit dem ersten Gruß aus der Küche:
      (In der Mitte haben wir Jakobsmuscheln auf Truffel und an den Rest kann ich mich leider nicht mehr erinnern..)



      Zweiter Gruß aus der Küche (hatte ich zuvor noch nie erlebt):
      (Eismeerkrabbe auf Gemüsebukett mit Trüffelöl)



      Erster offizieller Gang:
      (Pinkantes Rind mit einer Tomaten/Basilikum/Parmesancreme)



      Als zweiter Gang folge:
      (Schwertfisch auf Gurken/Wasabischaum an Kichererbsen:



      Dritter Gang:
      (Salzwiesenlamm mit Zwiebelstrukturen auf Senfsamen und Karotte)



      Zum vierten Gang konnte man wählen zwischen einem Traum aus Haselnuss oder einer Französisch/Schweizer Käseplatte für die ich mich obv. entschieden habe! Die durchaus freundliche Nachfrage, der durchaus auf der hübscheren Seite anzusiedelnden Kellnerin, ob ich denn auch sicher sei da dies einen Aufpreis von 9 € erforderte, quittierte ich mit einem lässigen "Der Herr dort hinten zahlt eh alles".
      (Traum aus Haselnuss)



      Abgeschlossen wurde dieses traumhafte Menu mit dem süßen Gruß aus der Küche, bei dem die meisten gar nicht mehr anwesend waren und sich lieber beim Blackjack und Poker vergnügten:



      Besonders die von Alderfalder getauften "Regenschirme" waren einfach nur lecker :D
      Nach diesem geilen Valentinsdinner ging es gut gestärkt in die Nl500 Cashgamerunde. Leider hatte ich nicht das Privileg bei Steffen am Tisch zu sitzen, der binnen kürzester Zeit das ganze Casino mit Anekdoten zu Rollerfahrern, Patrick Antonius verheimlichtem Zwillingsbruder bis hin zu Wasserträgern der Beathe Use Porno Industrie unterhielt. Kurz danach aber seinen ersten Stack in einem etwas fragwürdigen Preflopcall gegen Etnix den alten Grinder donatete :f_ugly:
      An meinem Tisch ging es hingegen leider etwas gesitteter zu, dort saßen eine Vollnit, ein Fisch, zu meiner Rechten ein italienischer mitvierziger der durchaus mit seinem fischigen Lagstyle zu überzeugen wusste, zu meiner linken direkt der Casino Regular von Hohensyburg (nein es war nicht Konti ), daneben unser geschätztes Communitymitglied Becks777 und ein Fisch. Hero musste sich also benehmen :coolface:
      Die Aktion dümpelte so dahin und relativ Break Even bis ich am CO mit J7o eröffnete. Beide Regulars foldeten und ich bekam den Call von dem Fisch gegenüber.
      Flop: T :diamond: 9 :diamond: 8 :club: nuts! Der Freizeitspieler checkte und Hero bettete 1/2 Pot da Villain eh nur noch ~200 € left hatte. Nach kurzem Tank, c/r Villain auf ~60 € und ich schob meinen Stack lachend in die Mitte was mit einem Insta Call seinerseits beantwortet wurde. Als ich grinsend dem Tisch meine Hand präsentierte, stellte ich mit Entsetzen fest, dass der Freizeitspieler gänzlich darauf verzichtete. Spätestens als der Turn die T :spade: und der River die 9 :club: brachte, blieb mir mein Lächeln aber im Halse stecken und ich verabschiedete mich gedanklich von 40 BB meines Stacks. Dies veranlasste wohl den "Syburg Regular", der den Freizeitspieler zu kennen schien, zu seiner Äußerung: "Du bist trotzdem noch gut!" welche gleich mit dem Umdrehen von Q :diamond: 2 :diamond: von dem Fisch Beantwortung fand.
      Sonst habe ich Becks777 noch das Bluffen auf T92 T 4 Boards ausgetrieben und 2h vergeblich den FastFoldButton gesucht. Nachdem Siete der alte Blackjack Grinder schon um 1 Uhr die Szenerie verlies, fuhren die letzten von uns so gegen halb 4 zurück ins Hotel.

      Tag 2!
      Das Spiel:
      Am zweiten Tag schlugen wir topfit in Sietes Contentstube auf, welche sich später noch zum semikriminellen Underground-Treffpunkt entpuppen sollte.
      Aber der Reihe nach. Nachdem Simbambam eine schlaflose Nacht aufgrund seiner missplayten JJ online gegen einen gewissen Mofoo hinter sich gelassen hatte, folgte erneut reichlicher Siete/Alderfalder Content und ein "how to reexploit bodylanguage in live poker games" Vortrag von Konti. Spätestens jetzt waren wir gerüstet für das Bundesliga Spiel von den schwarz/gelben. Wie schon von Steffen erwähnt blieb unser Vollblutschalker lieber im Ibis auf Abstand während die eingefleischten Bremer Jungs Eric und ich nichts von der "Dortmunder Wand" zu befürchten hatten da unsere vereinzelten Werder Bremen Rufe während des Spiels, nur mit mitleidigen Blicken für Fans eines Aufbaugegners quittiert wurden die zur Zeit eh schwere Zeiten durchleben ;(
      Da Adil und ich uns mit unseren Sitzplätzen, die gefühlt von der Entfernung in einem ganz anderen Stadion lagen, nicht abfinden wollten, haben wir uns in der Halbzeit mit den drei Mädels ein nicht ganz legales Sitzplatzupgrade verschafft, siehe zweites Foto.



      Sitzplatzupgrade

      Damit stieg dann auch gleich der HappynessEV, siehe Foto drei, bei einem ohnehin schon sehr geilen Spiel.

      Nachdem auch Konti wieder den Weg in den Seminarraum gefunden hatte, tja man kauft sich nach dem Spiel halt nicht einfach eine Currywurst auch WENN man den Pokerspielern extra sagt das sie warten sollen, ging es in die nächste Contentrunde.

      HappynessEV


      Am Abend stieg, wie schon erwähnt, dass Super Turbo SNG in dem ich als zweiter oder so gebusted bin da der hohe EV einfach in einem Database Review von Alderfalder lag, welches man als gebusteter Spieler in Anspruch nehmen konnte ;)

      Tough, Siete und SvWerder


      DS, Etnix, Alderfalder und McHugge!


      Gegen ~22.00 Uhr füllte sich allmälig Sietes Grinderstübchen und nach anfänglichem Respekt für unseren toughen 1$/1$ Tisch, schaffte es auch ein Außenstehender in unsere Runde. Deswegen kam Hero auch gleich auf die glorreiche Idee J4 :club: gegen den Openraise des Freizeitspielers obv. for image zu dreibetten. Da leider auch Alderfalder live eher so die Nit ist, bekam ich leider keine weitere Aktion und ging IP Headsup gegen Villain in die Hand. Der Flop zeigte 8 :heart: :5 :diamond: 2 :club: nuts! Ich dachte kurz über mein Cbet sizing nach und versuchte simultan Kontis zahlreiche Tips zum Thema Körpersprache umzusetzen. Somit saß ich in lockerer Player Manier auf meinem Stuhl und schnippte lässig 14 € in den Pot. Während ich schon über spezielle Turnkarten nachdachte die ich ballern könnte, wurde ich mit einem "Call AllIn" aus meiner analytischen Rangebetrachtung gerissen. Verdutzt stellte ich fest, dass ich nicht nur Villains Foldingrange missinterpretiert hatte sondern auch seinen Chipstack der am Flop nur noch 12 BB enthielt :coolface:
      Natürlich suckte sein QJo meinen Backdoorflushdraw eiskalt aus und ich wurde mit mitleidigen Blicken meiner No Limit Gefährten bedacht..
      All dies hielt Steffen aber nicht davon ab gegen Siete einen Instacall im 3b Pot am River mit 3rd Pair auszupacken damit er noch mehr zu chasen hatte.
      Als endlich die zweite Dealerin vor Ort war, openseateten Alderfalder und meine Wenigkeit den NL2/2 Tisch und bekamen insta Aktion von acht weiteren Spielern. Die nächsten zwei Stunden waren einfach nur episch. Die Aktion erspare ich euch mal jetzt nur soviel, von 3rd Live Straddles, dem Missisippi Straddle, der UTG Openlimpstrategy, Türkischer Pizza, No Brainer Folds, Turn c/r 250 bb deep mit einer Overcard und nem Gutter bis hin zum internen Headsupcount gefolgt vom internen Cocktailcount zwischen Alderfalder und mir (Cocktails endeten 5:5 even, nur im Headsup konnte ich meine Edge voll ausspielen mit 2:1) war einfach alles dabei. Getoppt wurde dies nur noch von Adils rasanter SL fahrt durch Dortmund auf der verzweifelten Suche nach einem Taxi, da die anderen Ps.de`ler einfach schon alle im Bett waren :f_o: und der equilierte Schlaf-EV von Adils Pokercouch mir dann doch zu niedrig erschien.

      Tag 3!
      Der Abschied:
      Top erholt und ausgeruht ging es pünktlich um 10.00 Uhr in die letzte Contentrunde die bis abends um 17.00 andauern sollte. Nach einem Handreview von Eric ging es dann zurück nach Bremen.

      Ich habe sicherlich eine Menge genialer Spots ausgelassen aber es gibt noch andere Teilnehmer die sich gerne zurückerinnern und uns daran teilhaben lassen. Als einzigen Kritikpunkt muss ich außer Adils fragwürdiger Rakestruktur :D nur anmerken das ich mir mehr Livespiel von den Coaches in Form von Videos und/oder einer Livesession gewünscht hatte. Leider war dies zeitlich aber nicht möglich.
      Abschließend bleibt zu sagen, trotz des extrem anstrengenden Wochenendes bleibt es einfach eine geniale Mischung zwischen infinite viel Spaß und einer Menge Content. Danke nochmals an Adil und insbesondere an Steffen der seine Feuertaufe als Pokercamp Coach mit Bravur gemeistert hat.

      Cheers
      Der Bachelor
    • Konti23
      Konti23
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 3.636
      Sehr schöne Berichte von euch beiden! Als alter Germanist würden mich Cornholios' Ausführungen zur Poker-Fachsprache tatsächlich sehr interessieren. Hoffentlich gibt es grünes Licht zumindest für den Screenshot.

      Zum Camp aus meiner, aus vielerlei Gründen, limitierten Sicht wollte ich einen kurzen Bericht schreiben. Nach makers Tripreport ist das aber gar nicht mehr nötig: Er ist weder pokertechnisch limitiert noch hat er nur wenige Ausschnitte aus dem Content-geladenen Wochenende aufgesogen. Da er darüber hinaus auch noch super entertaining geschrieben hat, kann ich kaum noch was hinzufügen.

      Ich versuche dennoch, ein paar Worte zu verlieren. Wenige Tage vor dem Start des Camps habe ich Siete im Skype angeschrieben, um ihn zu warnen - nein: bedrohen. NEIN: erpressen!!

      Wagt euch bloß nicht in mein Wohnzimmer, die Hohensyburg, sonst hetze ich alle super talentierten, mit einer GTO-Flasche groß gezogenen, von Robotern in Bodylanguage geschulten und von Bill Gates gestakten Regulars der Burg auf euch!

      Vergebens. Charmant wie eh und je missachtete Siete alle Drohungen und schlug stattdessen vor, dass ich dem Ganzen kurzzeitig bewohnen sollte. Mit dem Play habe ich nicht gerechnet, ich stand hilflos in diesem Vakuum-Spot und traf die scheinbar falsche Entscheidung: Ich sagte zu. Nice hand, SirSiete!

      Einen Augenblick später war es schon Freitagnachmittag. Ich saß in der Burg, spielte Cashgame gegen die oben genannten Unschlagbaren und wusste, dass zu allem Überfluss gleich auch noch die Online-PokerSternchen hier aufschlagen werden.

      Aus "gleich" wurde "später", wurde "spät", wurde "wir sind Pokerspieler und haben kein Zeitgefühl, aber der Sternekoch wird seinen Herd nicht ausknipsen, bevor wir nicht einen Bruchteil unserer Roll für 7 Gänge Gaumenschmauß investieren".

      Als die Truppe dann tatsächlich in der Burg ankam, blickte ich in ein bunt gemischtes Feld. Alt und jung, Nord- und Süddeutschland, viele Haare, wenige Haare. Nur in einem waren sie vereint: Poker aus Leidenschaft.

      Ich habe ausführlich Ausschau gehalten, aber erstaunlicherweise keine Tätowierungen mit 3-Bet Ranges im Blind vs BU-Opens gefunden. Sofern diese Tätowierungen nicht intim gehalten werden, scheint dies wirklich der einzige Punkt zu sein, indem Poker nicht beherrschend ist.

      Das hört sich zunächst vielleicht etwas gemein an, aber gerade diese Poker-Dominanz macht ein solches Wochenende aus. Deshalb war es gut, dass Poker vom ersten Gruß der Küche bis zum süßen Finale an allen Ecken des Tisches besprochen wurde. Bis zum süßen Finale kamen sogar nicht einmal alle Strategen. Warum nicht? NA KLAR, eine Etage weiter oben standen die Pokertische, da durfte keine Zeit mehr verloren werden!!!

      Da standen sie nun. In meinem Wohnzimmer. Ich habe versagt. Oder? Natürlich NICHT! Mein Adaption auf Sietes Play, mich einzuladen, damit ich die Truppe auch noch fit für Live-Poker mache, war genial: So lange Nachtisch futtern und Wein trinken bis die Camp-Teilnehmer ohne Live-Erfahrung ihrem Trieb nachgehen und sich an die Tische setzen.

      Online können sie mit ihrem technisch sauberen Poker Geld machen, weil sie bei einem gefloppten Full House kurz den neuseeländischen Freudestanz ausführen können, bevor sie ihre maxEV Entscheidung an 82 Stats festmachen, die Villain neben seinem Avatar stehen hat.

      In der Hohensyburg nicht! Meine unsäglichen, seit Jahren perfektionierten, einem siebten Sinn gleichenden Skills, ihre Körpersprache zu übersetzen wie das Einsteiger-Englisch-Grundschulbuch wird sie ihre Roll, Rolex und Ehre kosten! BÄM - was nun Siete???

      Leider ging auch dieser Plan schief, da sich die Poker spielenden Strategen von meinem Tisch fernhielten und lieber mit dem Sprechdurchfall vom Dienst - einem Regular, der mehr Prostituierten-Geschichten drauf hat als Pascha, gambelten.

      Sie waren mir an diesem Abend immer einen Schritt voraus und dennoch durfte ich weiter mit ihnen gehen... Und zwar am nächsten Tag nach Dortmund ins Stadion. Zuvor habe ich den wilden Haufen, der in Sietes Cafe auf einmal eher nach einem LAN-Treffen aussah, mit etwas Verspätung etwas über Live Poker erzählt.

      Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, ob der Content für die Jungs relevant, neu, zu kompliziert oder viel zu basal war. Dennoch machten alle einen angestrengt aufmerksamen Eindruck, trotz des Schlafmangels. Was sie aus meinem Vortrag mitgenommen haben, müssen sie selbst berichten - beim Homegame am Abend war ich schließlich nicht mehr dabei.

      Im Stadion sahen wir ein nettes Spiel, nach dem Spiel sah ich mich auf einmal alleine auf weiter Flur. Typisch Pokerspieler: Die armen, hungrigen Spieler werden einfach zurückgelassen, wenn die nächste Bahn nach Hause einen höheren EV hat.

      Ich wollte es mir aber nicht nehmen lassen, mich für die leckere, witizge, erfolgreiche und absolut angenehme Zeit mit den Pokercamp-Teilnehmern zu bedanken. Daher bin ich alleine durch Dortmund gecruist, nochmal zum Cafe gefahren und habe mich mit einem großen Danke verabschiedet.

      Falls das Danke nicht überall ankam, beende ich diesen nun doch wieder ausschweifenden Bericht mit eben jenem Wort: DANKE!
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.687
      Vieles wurde schon erwähnt, daher kann ich mich kurz fassen. ;)

      Das WE hat extrem viel Spass gemacht. Ich hab sogar noch einiges selbst lernen können dank der awesomeness von alderfalders content. Viel wichtiger natürlich: die Campteilnehmer konnten meiner Einschätzung bzw. ihrem Feedback nach viel mitnehmen und darum ging es letzten Endes natürlich in erster Linie. Die Freizeithighlights des WEs wurden ja schon ausführlich beschrieben, wir hatten viel Glück mit dem ersten BVB-Heimsieg seit Anfang November, das Restaurant war wie erwartet grandios, wobei man das bei einer 4 digit bill auch erwarten darf. Die beiden cash games waren auch nach dem Geschmack der Teilnehmer, wobei McHugge einen episch schlechten run hatte und 2x KK preflop gegen ein 40 bb openshove mit A9o vom einzigen Schalke-Fan unter den Campteilnehmern reinbrachte - River As - sowie einen der coaches (den fischigeren obviously), der AJs gegen ein cr allin aus UTG nicht folden konnte für 60 bb. River - ihr könnt es euch denken: Ace. Die anderen runnten besser und konnten so knapp 2 k aus meiner privaten Homegamerunde ziehen. :s_confused: Meine fish-freunde sprechen heute noch mit einem Gesicht wie 3 Tage Regenwetter von der "Pokersession voller Beton-allmans, wo man nix gewinnen kann, alter!"

      Interessant waren die Ausflüge zum thema live poker (Konti) und "Poker als Wissenschaftssprache / Vorstellung von snowie" von cornholio. Letzterer dauerte leider gefühlt einen Tick zu lang, weswegen das anschließende SNG um das Reus - trikot Hyperturbo-Format annehmen musste. Wer das gewann, wollt ihr wissen?! Naja, wer a9 fuer 40 bb openshoven kann und gewinnt, den hält nichts auf! Ein Schalker sahnte also das begehrte Trikot ab, Ironie gewinnt.

      In wenigen Tagen folgen Infos zum nächsten - dem vermutlich vorerst letzten - PokerCamp in Dortmund.

      Gruß Siete
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.319
      Alderfalder Mike MCDonald?
    • alderfalder
      alderfalder
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.01.2010 Beiträge: 1.994
      Original von Dogdo
      Alderfalder Mike MCDonald?
      Vom Aussehen her meinste? Das sollen andere beurteilen.
      War jetzt schon Andy Murray, Stefan Everts und so en komischer englische Schauspieler, aber das noch nicht.


      Vom Skill?
      Da bin ich natürlich infinite besser;)
    • maker01
      maker01
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 2.102
      Damn it Andy Murray ich wusste es...
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      lol "Zwiebelstrukturen" :D

      Sieht schon lustig aus, mal ganz unabhängig vom Content =)
    • alderfalder
      alderfalder
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.01.2010 Beiträge: 1.994
      Ich hoffe ich nehme nicht zu viel vorweg. War nur mal im Gespräch aber noch nichts fest geplant

      ->Wer Lust drauf bekommt auch dran teilzunehmen. Das nächste Event findet eventuell am WE um den 05.04. statt zum Dortmund-Wolfsburg Spiel.

      Absolut keine Garantie, nur wer es das letzte mal terminlich nicht gepackt hat oder bei wem jetzt das Interesse entfacht wurde, sollte sich das Wochenende vll schonmal freihalten. Infos werden dann folgen sobald das ganze spruchreif ist;)
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      ist notiert. ich probiere mal nicht zu tilten und damit das geld dafür über zu haben
    • alderfalder
      alderfalder
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.01.2010 Beiträge: 1.994
      ich probiere mal nicht zu tilten

      Das kann eigtl nicht klappen;)
      Probier lieber gut damit umzugehen
      GL!
    • MarlaGran
      MarlaGran
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2009 Beiträge: 556
      Original von maker01
      Damn it Andy Murray ich wusste es...
      War ja auch von mir... Muss stimmen...