[NL] no retreat, no surrender! CG + MTTs mit TickTack24

    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Hey Leute! TickTack24 und ich haben beschlossen, unsere Blogs zusammenzulegen. Wir hoffen dass wir dadurch mehr zusammen über Hände und Konzepte diskutieren können und das den Blog insgesamt vorwärts bringt :)

      Da LeTick später dazugestoßen ist, zitier ich ihn mal:
      Original von TickTack24
      [...]
      Ich bin zwischen 25 und 35 Jahre alt und stehe fest im Berufsleben. Seit 2007 spiele ich Cashgame und hatte es innerhalb einiger Jahre bis NL200 geschafft. Durch diverse Cashouts in den vergangen Jahren und erstmals größere Pausen, habe ich eine Zeit lang auf den Mircostakes rumgehampelt und stehe momentan wieder bei NL 100. Außerdem spiele ich gerne Turniere, Online, sowie Live und werde ab und an berichten, wenn es Erfolge gibt. Tripreports sollen auch mit von der Partie sein, sofern es welche gibt.

      SonMoKuh habe ich auf der Diamondparty in Regensburg kennen gelernt und wir haben schnell festgestellt, dass wir ein gemeinsames Interesse haben, uns innerhalb einer Lerngruppe weiter zu entwickeln. Nun sind auch auf die glorreiche Idee gekommen, unsere Blogs zusammen zu legen, um euch noch frequentierter Postings und Neuigkeiten bieten zu können. Da SonMoKuh theoretisch und mathematisch besser ist, ich aber obv praktisch mehr drauf habe ( :coolface: ), ergänzen wir uns gut und können euch eine schöne Bandbreite an Postings zwischen Unterhaltung und Strategie bieten.

      Langfristig möchte ich Nl 400 schlagen. In meinem Blog habe ich für dieses Jahr einige Ziele gepostet, die ich an dieser Stelle gerne nochmals preisgeben möchte. Ein Ziel muss ich hinzufügen, welches gleich an erster Stelle kommt. Ich hatte es als guten Vorsatz für das neue Jahr gepflanzt und ich konnte es sehr gut umsetzen.
      Wer die Ziele-Liste noch kennt, wird bemerken, dass sich 3 Ziele hingegen verabschiedet haben. Sie sind zweitrangig für mich und ich behalte sie als Option im Hintergrund.

      [x] Ernährung umstellen, gesünder Leben und sich besser damit fühlen

      [ ] durchschnittlich 1k€ Winnings pro Monat in diesem Jahr

      [ ] Mein aktuelles Buch beenden

      [ ] Noch mehr Lernvideos für Ps.de produzieren

      [x] Cashgame-Skills verbessern

      Das Ziel "Cashgame-Skills verbessern" ist noch lange nicht beendet, hat aber zu meiner weiteren Motivation auf jeden Fall schon mal ein X verdient, da ich in den letzten Wochen so einiges getan habe und mich ewig nicht mehr theoretisch so reingehängt habe.

      Ich freue mich auf erfolgreiches und unterhaltsames Bloggen mir dir, SonMoKuh!

      Euer Tick!
      Und hier mein Intro:

      Original von SonMokuh
      Der ein oder andere kennt mich hier sicherlich schon, aber ich stell mich trotzdem mal kurz und knapp vor:

      - Angefangen 2010 bei ipoker hab ich mich hochgegrindet auf NL50/100 bis Mitte 2011 inkl. NL200 action bei guten Tischen
      - Wechsel zu Microgaming an die anonymous NL50/100€ Tische bis das HM2 HUD dort nicht mehr funktionierte
      - Wechsel zu Stars & Zoom im Herbst 2013, kleine Eingewöhnung auf NL25 und seitdem NL50

      Ich bin mitte 20, hauptberuflich Student und seit Ende 2013 Coach & Videoproduzent. Ein NL25 Video gibt's von mir schon und demnächst sollte das NL50 Video rauskommen.
      Außerdem bin ich seit ca. einem Jahr ehrenamtlicher Handbewerter bis NL50 und auch sonst recht aktiv im NL Forum.

      Falls sich jemand fragt woher der Blog Titel kommt: Monaco Franze - A bisserl was geht immer

      Und jetzt natürlich das wichtigste für alle die harte Fakten sehen wollen =) :

      NL100

      bissl NL200

      NL25 Zoom

      NL50 Zoom

      Zusammen ergibt das ein komisches Bild:
      alles zusammen

      Was aber einfach daran liegt, dass ich erst NL100/200 gespielt habe und dann zu NL25/50 gewechselt habe. Sieht nach einer langen fast break even Phase aus, stimmt aber bb-technisch zum Glück nicht :)

      Niedriger geht's leider nicht mehr, abgesehen von gelegentlichen Drunk "Shots" auf NL5 :D
      Evtl. finde ich irgendwo ein backup von früheren Zeiten in dem die micro und NL25/50 action von ipoker drin ist. Ich hatte da auch wie so viele eine ca. 80k hands break even Phase auf NL50, in der ich viel ausprobiert hab und nicht so richtig gecheckt hab, wie's läuft. Genaueres könnt ihr in meinem alten Blog nachlesen.


      Jedenfalls taugt mir Zoom voll und Ziel ist natürlich, in den nächsten Monaten wieder NL100 anzugreifen. Außerdem spiele ich momentan nur 2-3 Tische und möchte das Volumen früher oder später hochfahren, um am besten noch dieses Jahr SN zu clearen.


      Ich werde hier im Blog regelmäßig Hände/Konzepte posten, die gern rege diskutiert werden dürfen! :)

      Los geht's gleich mal mit einem Thema für alle Zoom NL50 Grinder: NL25/50 6max Zoom Stats Vergleich
  • 258 Antworten
    • meistermieses
      meistermieses
      Gold
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Gl!
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Hey! Hier gleich mal die erste Hand zum diskutieren:

      Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $173.83 (347.7 bb)
      SB: $51.25 (102.5 bb)
      Hero (BB): $60.95 (121.9 bb)
      UTG: $50.50 (101 bb)
      MP: $25.89 (51.8 bb)
      CO: $22.69 (45.4 bb)

      Preflop: Hero is BB with 2 A
      4 folds, SB raises to $1.50, Hero calls $1

      Flop: ($3) 3 9 Q (2 players)
      SB bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($6) 7 (2 players)
      SB bets $3.50, Hero folds

      Results:
      $6 pot ($0.27 rake)
      Final Board: 3 9 Q 7
      SB mucked and won $5.73 ($2.73 net)
      Hero mucked 2 A and lost (-$3 net)


      Villain spielt 23/18 mit 57% SB open und 93% cbet Flop, 63% Turn, 29% cbet River. Ich denk man kann davon ausgehen, dass er fast seine komplette range cbetten wird. Daher hab ich mich zum call verleiten lassen, find's im Nachhinein aber nicht mehr gut.

      Ich geh mal davon aus, dass man gegen so jemanden fast anytwo am Flop raisen kann, wobei die stats nicht so danach aussehen: Fold cbet to raise 44%. Wobei natürlich auch UTG/MP/CO mit reinspielt, wo er deutlich tighter ist.

      Meine range sieht etwa so aus: 99-33,AJs-A2s,KJs-K2s,Q2s+,J4s+,T5s+,95s+,85s+,74s+,64s+,53s+,43s,AJo-A2o,KJo-K7o,Q8o+,J8o+,T8o+,97o+,87o,76o
      Das müssten 541 hands am Flop sein. Davon defende ich dann 366.

      Gegen die 1/2 PS bet muss ich mindestens 66% defenden. Ich hab das mal in calls/raises mit den meiner Meinung nach besten Händen aufgesplittet:

      call:

      88-44,9d9s,9d9c,9s9c,3h3s,3h3c,3s3c,AJs-ATs,KJs-KTs,JTs,J8s,T8s,QdJd,QhJh,QcJc,QdTd,QhTh,QcTc,Ad9d,As9s,Ac9c,Kd9d,Ks9s,Kc9c,Qd9d,Qc9c,Jd9d,Js9s,Jc9c,Td9d,Ts9s,Tc9c,Ad8d,Ah8h,As8s,Kd8d,Kh8h,Ks8s,Qd8d,Qh8h,Qc8c,9d8d,9s8s,9c8c,Ad7d,Ah7h,As7s,Kd7d,Kh7h,Ks7s,Qd7d,Qh7h,Qc7c,9d7d,9s7s,9c7c,Ad6d,Ah6h,As6s,Kd6d,Kh6h,Ks6s,Qd6d,Qh6h,Qc6c,9d6d,9s6s,9c6c,Ad5d,Ah5h,As5s,Kd5d,Kh5h,Ks5s,Qd5d,Qh5h,Qc5c,9d5d,9s5s,9c5c,Ad4d,Ah4h,As4s,Kd4d,Kh4h,Ks4s,Qd4d,Qh4h,Qc4c,Ad3d,Ah3h,As3s,Kd3d,Kh3h,Ks3s,Qh3h,Qc3c,Ad2d,Ah2h,As2s,Kd2d,Kh2h,Ks2s,Qd2d,Qh2h,Qc2c,AJo-ATo,KJo-KTo,JTo,J8o,T8o,Ad9s,Ad9c,Ah9d,Ah9s,Ah9c,As9d,As9c,Ac9d,Ac9s,Kd9s,Kd9c,Kh9d,Kh9s,Kh9c,Ks9d,Ks9c,Kc9d,Kc9s,QdJh,QdJs,QdJc,QhJd,QhJs,QhJc,QcJd,QcJh,QcJs,QdTh,QdTs,QdTc,QhTd,QhTs,QhTc,QcTd,QcTh,QcTs,Qd9s,Qd9c,Qh9d,Qh9s,Qh9c,Qc9d,Qc9s,Qd8h,Qd8s,Qd8c,Qh8d,Qh8s,Qh8c,Qc8d,Qc8h,Qc8s,Jd9s,Jd9c,Jh9d,Jh9s,Jh9c,Js9d,Js9c,Jc9d,Jc9s,Td9s,Td9c,Th9d,Th9s,Th9c,Ts9d,Ts9c,Tc9d,Tc9s,9d8h,9d8s,9d8c,9s8d,9s8h,9s8c,9c8d,9c8h,9c8s,9d7h,9d7s,9d7c,9s7d,9s7h,9s7c,9c7d,9c7h,9c7s

      - alle pairs
      - alle draws
      - alle A-high/K-high backdoor flushdraws

      raise:
      value 33, 99, Q3s, Q9 (17 kombinationen)
      bluff (40 kombinationen) 86s+,Jd7d,Jh7h,Js7s,Td7d,Th7h,Ts7s,Jd6d,Jh6h,Js6s,Td6d,Th6h,Ts6s,7d6d,7h6h,7s6s,Jd5d,Jh5h,Js5s,Td5d,Th5h,Ts5s,7d5d,7h5h,7s5s,6d5d,6h5h,6s5s,Jd4d,Jh4h,Js4s,5d4d,5h4h,5s4s
      Das sind alles Hände, die Gutshot, OESD oder Flushdraw am Turn hitten können und sind daher imo die beste Wahl.

      Ich geh von einer 70% Blufffrequenz aus, die man dann mit einer 50% Turn Blufffrequenz und einer 30% River Blufffrequenz weiterspielen kann, was auch auf ungünstigen Boardentwicklungen aufgehen sollte.
    • Chillorious
      Chillorious
      Silber
      Dabei seit: 09.12.2008 Beiträge: 208
      booked :D

      viel glück und gleich mal meine erste frage :D

      wie viel spielst du so täglich/wöchentlich? versuchst du ein gewisses fixes volumen reinzugrinden?
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 7.278
      Oh sehr interessant so ein Coach-Blog :)

      Hatte mir evtl überlegt dich nach meinen Prüfungen für ein paar Stunden zu buchen, da kann man sich ja direkt mal ein viel besseres Urteil bilden :)

      Edit: Zu deiner Hand: Sollten wir gegen so jemanden wirklich viel den Flop "for value" raisen?? Bei dem Cbet-Wert foldet er ja quasi alle Holdings weg, evtl je nachdem wie er uns einschätzt und nach Trockenheit des Boards hier sogar weakere TPs etc.
      Call Flop finde ich mit der speziellen Hand irgendwie auch unschön. Barrelt er viel, will ich trotz allem gegen so jemanden irgendwo in der Hand (selbst wenn es nur minimal ist) eine Form von EQ picken können. Welche Turns würdest du denn raisen? Finde diesen hier auch nicht toll, er kann massig Gutter oder so picken und mit etwas EQ 2ndbarreln.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Original von Chillorious
      booked :D

      viel glück und gleich mal meine erste frage :D

      wie viel spielst du so täglich/wöchentlich? versuchst du ein gewisses fixes volumen reinzugrinden?
      Danke!
      Nicht soo viel, dass ist mein größtes Problem eigentlich. Hab dieses Jahr erst knapp 10k hands, weil ich erst letzte Woche angefangen hab. Davor waren Prüfungen & ein paar Tage Party danach angesagt.

      Jetzt hab ich Semesterferien, daher plan ich mit 40-50k hands pro Monat, was bei 2-3 tabling gar nicht so wenig ist. Während dem Semester sollten 20-30k pro Monat drin sein, wobei ich nicht sagen kann, wie gut das in Zukunft klappen wird.

      In der Vergangenheit hab ich immer phasenweise viel oder wenig gespielt. Meistens grinde ich in den Semesterferien verhältnismäßig viel, am anfang des neuen Semesters dann auch noch und Mitte bis Ende zum Semester wird's immer weniger ^^


      Ich setz mir keine Ziele mehr, sondern folge dem neuen Trend: Ein "System" verwenden :D
      Kurz und knapp bedeutet das: Spaß am Spiel & keine Geld- oder Volumenziele und stattdessen auf gutes Spiel und Lerneffekte achten.

      @Mofatoy: Cool, freut mich zu hören! =)
    • Chillorious
      Chillorious
      Silber
      Dabei seit: 09.12.2008 Beiträge: 208
      zu deiner ersten hand :spade: :heart: :diamond: :club:

      ich frage mich, ob man hier überhaupt ne value raising range am flop hat?
      Villain spielt 23/18 mit 57% SB open und 93% cbet Flop, 63% Turn, 29% cbet River


      und zum bluff raisen hast du halt viele hände in deiner range, die sich am turn und river besser spieln lassen, da musst meiner meinung nach nicht A :club: 3 :club: nehmen

      hattest du ingame einen gedanken für die hand am flop? oder dachtest du einfach...cbet 93%, da muss das raise autoprofit sein? :D

      ich frage mich nämlich, was er mit seiner riesen range anstellt, wenn du dann turn und river feuerst.... ne Q wird er whs nicht loslassen, aber was is mit ner 9 oder andren pairs? :s_cool:
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich find schon, dass man ne valueraising range haben sollte. Es gibt trotz allem einige draws in villains range, gegen die man protecten will. Außerdem ist top2 so dermaßen stark auf dem Flop gegen villains range und es gibt einige Karten, die die action versauen. Alles oberhalb der 8 schwächt Q9 deutlich.

      Außerdem bringt man die Hände nur schwer unter, ohne zu raisen :D

      Ist halt schwer zu sagen, wie seine Tendenzen wirklich aussehen. 93% cbet Flop macht die Annahme, dass er seine komplette range cbetten wird, natürlich sinnvoll. Aber wie viel er davon in SB vs BB am Turn weiterbarrelt - kA. Gut möglich, dass man auch anytwo floaten kann. Er hat auch extrem hohe fold Werte, wenn er die cbet auslässt. Alle Werte über 80%, also cbet Flop, check/fold Turn oder cbet Flop & Turn, check/fold River.
    • LordHase
      LordHase
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2012 Beiträge: 706
      glgl
    • Chillorious
      Chillorious
      Silber
      Dabei seit: 09.12.2008 Beiträge: 208
      ich find solche gegner im moment extrem interessant, die sehr hohe cbet werte auf den streets haben... leider hab ich erst jz begonnen mich damit zu beschäftigen :D
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Hey! Hab auch mal wieder eine Hand in's Handbewertungsforum gestellt, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will:
      cbet ja/nein?
      Original von SonMokuh
      Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (BTN): $51.61 (103.2 bb)
      SB: $53.31 (106.6 bb)
      BB: $104.61 (209.2 bb)
      UTG: $50.82 (101.6 bb)
      MP: $50 (100 bb)
      CO: $163.36 (326.7 bb)

      Preflop: Hero is BTN with 9 J
      3 folds, Hero raises to $1, SB folds, BB calls $0.50

      Flop: ($2.25) 2 6 3 (2 players)
      BB checks, Hero cbet?

      Moin Leute!

      Ich wüsste gern mal eure Meinung zu der Hand. Sollte man hier cbetten (1,5$) oder nicht? BB ist ne ziemliche nit, spielt 18/15, 70% BB fold to BU steal, 8% 3bet. Aber kA wie stark er sich an minsteals anpasst. Da sein Spielstil nicht der klügste ist, vermute ich mal, dass seine adaption an minsteals auch nicht die beste ist =)
      Außerdem wird am BU oft nur geminraised, also sollte der BB fold to BU steal Wert das eh z.T. berücksichtigen.

      Ich denk mal ohne groß rumzurechnen ist der Fall easy: Villain spielt ziemlich nitty, wird wenig bluffen/floaten und meistens fit or fold spielen. Meine Hand hat wenig SD value und es ist sehr wahrscheinlich, dass villain nicht 60% seiner range defenden wird, so dass man mit einer cbet direkten autoprofit haben sollte. Trotzdem rechne ich mal kurz nach:

      Ich geh daher einfach mal von einer knapp 30% callingrange aus, die ich solchen Spielern in dem Spot etwa zutraue:
      TT-22,AJs-A2s,K7s+,Q7s+,J7s+,T8s+,97s+,87s,AJo-A6o,K9o+,Q9o+,J9o+,T9o
      Das sind inkl. cardremoval 305 Handkombinationen am Flop.

      Er foldet bisher 54% vs cbets und ich denke sowieso, dass solche Typen eh ziemlich fit or fold spielen.
      Gegen eine cbet foldet er imo alles auf jeden Fall, was kein pair oder flushdraw hat und nicht A-high ist. A-high repräsentiert dann auch ganz gut irgendwelche random floats oder bluffraises.
      Das wären 93 Kombinationen und man hätte 30% FE. 40% braucht man für direkten Autoprofit.

      Falls er called, hab ich noch 14% EQ gegen seine range und ich vermute, dass ich IP 100% oder mehr realisieren kann.

      EV = 0,3 * 2,25 + (0,7) * (0,14 * (1,5 + 2,25 + 1,5) - 1,5)
      EV = +0,139


      Das ist imo der schlimmste Fall. Ich denk nicht, dass der Typ jedes A-high am Flop defenden wird und könnte mir durchaus vorstellen, dass er nur A-high mit FD oder sogar A-highs mit kleinen Flushdraws wie Ax7 folden könnte.
      Wie seht ihr solche Typen auf dem Flop defenden?

      Falls das der Fall ist, ist der Spot natürlich extrem easy. Dann hab ich 45% FE und 12% EQ gegen eine callingrange. kA ob ich dagegen noch 100% realisieren kann, weil ich gegen so eine range natürlich kein Geld mehr in den Pot stecken will und gegen Riverbets vermutlich folden sollte, selbst wenn ich noch ein pair mache.

      Also ist imo ziemlich klar ne cbet, die selbst im schlechtesten Fall noch profitabel ist. Oder wählt da jemand eine alternative line, wie check behind Flop, bet Turn?

      Bin mir gerade nicht sicher, ob der ganze Aufwand nicht Zeitverschwendung ist, weil gegen solche Spieler vermutlich anytwo hands auf any board gecbettet werden kann :D
      Na ja ihr dürft trotzdem gerne eure Meinung posten ^^
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Und noch eine Hand, weil's so viel Spaß macht :D
      Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $50 (100 bb)
      SB: $21.03 (42.1 bb)
      BB: $24.75 (49.5 bb)
      UTG: $54.81 (109.6 bb)
      Hero (MP): $124.04 (248.1 bb)
      CO: $52.40 (104.8 bb)

      Preflop: Hero is MP with K K
      UTG folds, Hero raises to $1.50, CO calls $1.50, 3 folds

      Flop: ($3.75) J 5 6 (2 players)
      Hero bets $2.75, CO calls $2.75

      Turn: ($9.25) K (2 players)
      Hero checks, CO checks

      River: ($9.25) 7 (2 players)
      Hero Bluff 1/2 PS oder niedriger!!?

      Villain ist hier mal wieder nicht der hellste, spielt 22/12, 1,2% 3bet, raise cbet 3% => nitfish.
      Ich schätze seine callingrange auf 15-20%, was mit seinem coldcall overall auch übereinstimmt. Positional awareness is nicht, spielt überall ähnliche RFI ranges und coldcalling sieht auf den ersten Blick nicht großartig anders aus.

      range:
      QQ-22,A2s+,K9s+,Q9s+,J9s+,T8s+,97s+,86s+,76s,65s,54s,ATo+,KJo+,QJo
      ca. 20% inkl. cardremoval

      Fold to cbet hat er 50%, wird hier also vermutlich fit or fold spielen und halt alles callen, was irgendwie connected. Ich denk mal 22-44 ohne foldet, KQ mit Q called usw. Ist aber für den River spot gar nicht so relevant.

      Ich denke man kann hier den River für 1/2 PS mit alle möglichen Bluffen und ich würde so ab Q valuebetten. T ist imo zu dünn. Ich hoffe mal er packt da keine calls mit Händen aus, die nur das Board spielen. Dann wär der bluff natürlich schlecht :D

      Man kann jetzt hier und da ein bisschen discounten, weil er manche A am Turn betten wird, manchen made flush am Flop raised usw.
      Aber wenn man seine range grob überschlägt , dann wird's immer noch ein profitabler Bluff sein. Nehmen wir mal den schlimmsten Fall, dass er alle Flush an Flop & Turn slowplayed:
      Seine Flop callingrange sieht etwa so aus:
      QQ-55,AKs,AJs,A7s-A5s,KJs,QJs,J9s+,97s,86s+,76s,65s,54s,AcQc,AcTc,QcTc,Ac9c,Qc9c,Tc9c,Ac8c,Tc8c,9c8c,Ac4c,Ac3c,Ac2c,AJo,KJo,QJo,AdKc,AhKc,AsKc,AcKd,AcKh,AcKs,AdQc,AhQc,AsQc,AcQd,AcQh,AcQs,AdTc,AhTc,AsTc,AcTd,AcTh,AcTs,KdQc,KhQc,KsQc,KcQd,KcQh,KcQs
      123 Kombinationen am River

      D.h. er hat maximal 44 Kombinationen, die besser als der Flush am Board sind und die bluffcatchen könnten. Und das wie gesagt für den Fall, dass er Turn/River immer slowplayed. D.h. ich könnte ca. 65% FE haben.

      Jetzt ist die Frage, wie hoch der EV von checkdown ist. Gegen seine range, mit der er zum River kommt, hab ich 32% EQ (falls er immer slowplayed). In der Realität wird das nicht stimmen, also sollte ich locker 35%+ haben. Bei 35% EQ und falls villain niemals blufft (so passiv wie der ist, kann ich mir das durchaus vorstellen) hat checkdown einen EV von ca. 3,3$.

      Bin mir nicht sicher, ob Equilab das richtig kalkuliert!? Gegen 44 Hände aus seiner range verlier ich, gegen den Rest splitte ich. 123-44 / 123 = 64% splits. D.h. 0,64 * 0,5 = 0,32% EQ, macht also Sinn :D

      Excel spuckt mir 56,67% benötigte FE aus, damit ein 1/2 PS bluff besser ist, als sd-value zu realisieren.
      Wenn man dazu bedenkt, dass villain seine A-high flush nicht immer slowplayen sollte und wenn man annehmen kann, dass er niemals mit trash auf nen split called, sollte der bluff hart +EV sein, oder was meint ihr?


      Edit: Falls jemand die EV Berechnung interessiert:
      EV (SD) = EQ * Pot = 3,24$ bei 0,35% EQ

      EV (bet) muss größer sein als EV (SD), damit die bet besser als der check wird.

      3,24$ = pfold * 9,25 - (1 - pfold) * 4,625
      pfold = 0,567
      => mehr als 56,7% FE macht die bet besser als nen check.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.708
      Gerade wenig Zeit, um mir zu den Händen Gedanken zu machen, bin aber demnächst gerne aktiv dabei :)

      Coach-Blog, NL50 SH Zoom - perfekt für einen NL10-25 Stars Spieler :)

      Hab auch schon echt coole Beiträge von dir im No Limit Forum gelesen, daher glaube ich, dass der Blog hier extremst interessant werden könnte!

      Also: Good Luck! :)
    • crushiii
      crushiii
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 1.131
      Wenn du bei mir kuckst, kuck ich bei dir im Blog :D

      Ich würde mal im ersten Post die Graphen anders reinmachen.
      Entweder liegt es nur an mir, oder die erweitern die komplette Seite so extrem, dass alle hier vertikal scrollen müssen, sehr unschön :)

      Ansonsten bin ich mal gespannt, die Hände sind natürlich super kommentiert :)
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Moin Leude!

      Bin nicht groß zum grinden gekommen, da ich von Donnerstag bis Montag unterwegs war und mich Dienstag & Mittwoch erst mal um Uni, mein neues Video und meinen neuen Coaching Schüler kümmern musste. Daher hab ich die Woche gerade mal 2k Hände oder so gespielt :f_frown:

      Aber die liefen ganz gut :D
      Hier mal eine Hand zum diskutieren:


      Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $56.85 (113.7 bb)
      Hero (SB): $72.39 (144.8 bb)
      BB: $25 (50 bb)
      UTG: $48.89 (97.8 bb)
      MP: $66.91 (133.8 bb)
      CO: $65.96 (131.9 bb)

      Preflop: Hero is SB with J Q
      3 folds, BTN raises to $1.25, Hero raises to $4, BB folds, BTN calls $2.75

      Flop: ($8.50) 4 7 7 (2 players)
      Hero bets $5, BTN calls $5

      Turn: ($18.50) 4 (2 players)
      Hero checks, BTN checks

      River: ($18.50) Q (2 players)
      Hero bets $10, BTN raises to $22, Hero calls $12

      Results:
      $62.50 pot ($2.50 rake)
      Final Board: 4 7 7 4 Q
      BTN showed J T and lost (-$31 net)
      Hero showed J Q and won $60 ($29 net)


      SB vs BU/CO spiel ich momentan ohne callingrange und 3bette einfach die top 7-25%, je nach Gegner und position. Postflop plan war , Kx und ggf. Ax zu barreln und auf Jx/Qx eine street zu betten oder je nach Boardentwicklung check/calldown. Ich denk die meisten floaten auf dem Flop relativ wenig Ax, von daher wird man sich da nicht soo oft selbst hängen imo.

      Villain hat nicht so viel geopenraised (sah allgemein eher tight aus) und dabei immer noch 50% auf 3bets gefoldet, daher geb ich ihm wenig 7x in die range. 67s/78s, vielleicht A7s, wobei ich die Hände sogar noch discounten würde. AQ seh ich wie gesagt nicht oft floaten, außer halt mit dem Flushdraw (den ich blocke) oder mal A:cQx. Gibt also nicht viele Hände, die mich am River beat haben und sonderlich viel reppt er mit seiner line auch nicht. Ist daher denk ich ein relativ klarer call.

      Morgen gibt's noch mal die ein oder andere Hand von der session bzw. ein paar Dinge, die ich analysieren will. Jetzt geh ich erst mal pennen =)
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Poker Stars, $0.25/$0.50 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      BTN: $51.11 (102.2 bb)
      SB: $22.50 (45 bb)
      Hero (BB): $62.88 (125.8 bb)
      UTG: $67.24 (134.5 bb)
      MP: $29.50 (59 bb)
      CO: $46.50 (93 bb)

      Preflop: Hero is BB with T 8
      3 folds, BTN raises to $1.10, SB folds, Hero calls $0.60

      Flop: ($2.45) T 4 5 (2 players)
      Hero checks, BTN bets $1.50, Hero calls $1.50

      Turn: ($5.45) Q (2 players)
      Hero checks, BTN bets $3.50, Hero calls $3.50

      River: ($12.45) 7 (2 players)
      Hero checks, BTN bets $7, Hero folds

      Results:
      $12.45 pot ($0.56 rake)
      Final Board: T 4 5 Q 7
      BTN mucked and won $11.89 ($5.79 net)
      Hero mucked T 8 and lost (-$6.10 net)


      Hey! Villain ist ein Reg den ich kenne, spielt sowas in Richtung TAG style. 22/18, recht hoher fold to 3bet. Ich denk die Sache ist easy: preflop 3bet ist die beste line.

      Ich will den Spot aber mal unter ein paar anderen Annahmen analysieren:
      - villain ist ein TAG, der viel stealt, aber trotzdem nicht allzu viel auf 3bets foldet. Sagen wir mal BU steal 50-60%, fold to 3bet 45-50% (was imo gute Werte sind).
      - kA ob villain auf solchen boards zu viel oder zu wenig barrelt => daher GTO Ansatz zum calldown verwenden

      Daher ist T8o imo ein klarer call preflop, am Flop sowieso und am Turn auch noch.

      So wird in dem Spot ungefähr meine preflop callingrange aussehen:
      99-22,ATs-A2s,KTs-K2s,QTs-Q2s,J6s+,T6s+,96s+,86s+,75s+,65s,AJo-A2o,KJo-K6o,Q8o+,J8o+,T8o+,98o

      Flop valueraising range (19): 44,55,AT,6c7c (sollte da AT drin sein?)

      Flop bluffraising range: Ich schätze dass man zu dieser valueraising range ca. 40 pure bluffs adden könnte, weil 76 nur ca. auf der Hälfte der Boardentwicklungen bet/shove gespielt werden kann und AT sowieso nicht stark genug sein sollte.

      Allerdings haben die Bluffs, die ich raisen will, ja trotz allem noch einiges an Equity gegen villains range, also würde ich die bluffraising range erweitern. Irgendwas Richtung 50-60 Kombinationen ist denk ich gut:

      Bluffraising range (51):
      97s+,86s+,Kd9d,Qd9d,Jd9d,Jh9h,Js9s,Kd8d,Qd8d,Jd8d,Kd7d,Qd7d,Jd7d,Kd6d,Qd6d,Jd6d,9d6d,9c6c,7d6d,7h6h,7s6s,Kd3d,Qd3d,Kd2d,Qd2d,KdJc,KhJc,KsJc,KcJd,KcJh,KcJs,QdJc,QhJc,QsJc,QcJd,QcJh,QcJs

      Das sind weake Flushdraws, Overcards mit backdoor flushdraws (auch K:cJx) und alle übrigen backdoor flushdraws

      Relativ klare calls am Flop (212): 99-66,A5s-A2s,KTs,K5s-K4s,QTs,Q5s-Q4s,JTs,T6s+,75s,65s,Ad9d,Ac9c,Kc9c,Qc9c,Jc9c,Ad8d,Ac8c,Kc8c,Qc8c,Jc8c,Ad7d,Ac7c,Kc7c,Qc7c,Jc7c,Ad6d,Ac6c,Kc6c,Qc6c,Jc6c,Kc3c,Qc3c,Kc2c,Qc2c,AJo,A5o-A2o,KTo,QTo,JTo,T8o+,Ac9d,Ac9h,Ac9s,Ac8d,Ac8h,Ac8s,Ac7d,Ac7h,Ac7s,Ac6d,Ac6h,Ac6s
      Über Hände wie A:c6x oder A6 oder einfach nur A-high wie AJo lässt sich vielleicht diskutieren. Foldet/raist sowas jemand am Flop?

      Angestrebte Flop defending Frequenz: Mindestens 60% - eher mehr um autoprofit zu vermeiden. Aber macht das überhaupt Sinn oder ist es ok, wenn villain hier autoprofit mit anytwo cbets hat? Seine range ist klar stärker mit topset und allen overpairs...

      Easy defends am Flop: 282/490 = 57,5%

      Bleiben 208 von 490 hands übrig:
      33-22,Ah9h,As9s,Kh9h,Ks9s,Qh9h,Qs9s,Ah8h,As8s,Kh8h,Ks8s,Qh8h,Qs8s,Jh8h,Js8s,Ah7h,As7s,Kh7h,Ks7s,Qh7h,Qs7s,Jh7h,Js7s,Ah6h,As6s,Kh6h,Ks6s,Qh6h,Qs6s,Jh6h,Js6s,9h6h,9s6s,Kh3h,Ks3s,Qh3h,Qs3s,Kh2h,Ks2s,Qh2h,Qs2s,K9o-K6o,Q9o-Q8o,J9o-J8o,98o,Ad9h,Ad9s,Ad9c,Ah9d,Ah9s,Ah9c,As9d,As9h,As9c,Ad8h,Ad8s,Ad8c,Ah8d,Ah8s,Ah8c,As8d,As8h,As8c,Ad7h,Ad7s,Ad7c,Ah7d,Ah7s,Ah7c,As7d,As7h,As7c,Ad6h,Ad6s,Ad6c,Ah6d,Ah6s,Ah6c,As6d,As6h,As6c,KdJh,KdJs,KhJd,KhJs,KsJd,KsJh,QdJh,QdJs,QhJd,QhJs,QsJd,QsJh

      Kann man davon noch was irgendwie weiterspielen?
      J8s würde sich zum bluffraisen eignen, genauso wie Q9s, evtl. Q8s. QJo/KJo könnte man ggf. floaten und damit den River bluffen oder vielleicht hat man sogar sd value damit.

      Ich lass das mal so stehen und bastel an der Turn/River range weiter.

      Villains River valuerange: QQ+,TT,55-44,AQs,KQs,QTs+,Q5s-Q4s,86s,54s,AQo,KQo,QTo+
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Klare calls am Turn (87): KTs,QTs,Q5s-Q4s,JTs,T6s+,Ac9c,Kc9c,Qc9c,Jc9c,Ac8c,Kc8c,Qc8c,Jc8c,Ac7c,Kc7c,Qc7c,Ac6c,Kc6c,Qc6c,Ac3c,Kc3c,Qc3c,Ac2c,Kc2c,Qc2c,KTo,QTo,JTo,T8o+

      Angestrebte Defending Frequenz: 60% => 212 * 0,6 = 127

      Fehlen noch 40 Kombinationen. Welche wählt man da am besten?
      Ich denk mal pair + overcard sind die besten Hände dafür.
      Zur Auswahl stehen (30): A4, A5, K5s, K4s

      Übrig wäre noch AJo, J7, J6, 66-99, 65s, 75s (40 Kombinationen)

      Die besten davon sind imo: AJo, 65s, 75s weil die Hände genauso viel schlagen wie 66-99, sd value haben (im Gegensatz zu J7 wenn villain AJ oder so barrelt) und mehr outs als 66-99 haben.

      AJo ist denk ich klar besser als 65s,75s weil man damit die nuts machen kann, fast genauso viel beat haben sollte und A/J hits am River geeignete bluffcatcher sind.


      Turn callingrange: A5s-A4s,KTs,K5s-K4s,QTs,Q5s-Q4s,JTs,T6s+,Ac9c,Kc9c,Qc9c,Jc9c,Ac8c,Kc8c,Qc8c,Jc8c,Ac7c,Kc7c,Qc7c,Ac6c,Kc6c,Qc6c,Ac3c,Kc3c,Qc3c,Ac2c,Kc2c,Qc2c,AJo,A5o-A4o,KTo,QTo,JTo,T8o+


      River: Die meisten draws busten und jeder bluffcatcher ist eigentlich gleich gut denke ich.
      River call Frequenz: 64%

      129 * 0,64 = 82-83 Kombinationen

      Ich hab mal alle A-high/K-high/J-high aus der range gekickt. Übrig bleibt:
      A5s-A4s,KTs,K5s-K4s,QTs,Q5s-Q4s,JTs,T6s+,Qc9c,Qc8c,Ac7c,Kc7c,Qc7c,Qc6c,Qc3c,Qc2c,A5o-A4o,KTo,QTo,JTo,T8o+ (104 kombinationen)

      => Alle Tx und Qx sind klare calls => schonmal 72 Kombinationen zum callen.

      Bleibt noch: A5s-A4s,K5s-K4s,Ac7c,Kc7c,A5o-A4o

      A7s, K7s sind zwar stärker als die 4x/5x Hände, blocken aber keine valuehands, weil villain 77 nicht barreln wird/sollte. Also sollte 4x/5x der bessere Bluffcatcher sein!? => A5s-A4s,K5s-K4s River bluffcatcher.

      River callingrange: A5s-A4s,KTs,K5s-K4s,QTs,Q5s-Q4s,JTs,T6s+,Qc9c,Qc8c,Ac7c,Kc7c,Qc7c,Qc6c,Qc3c,Qc2c,KTo,QTo,JTo,T8o+

      Also ist T8o am River ein klarer call. Bin mir nicht so sicher ob das gut ist auf NL50 gegen die size ^^
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861


      Hab erst Mitte Februar angefangen, is aber leider trotzdem bissl wenig geworden. 20k hättens in den Semesterferien schon sein dürfen ^^
      Na ja bin mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden. Die letzten 1,5k hands hab ich mal mehr ge3bettet und in geeigneten spots ge4bettet, was sich denk ich ziemlich klar in der Redline widerspiegelt.

      Ist halt schwierig so zu spielen, wenn so viele unknowns rumrennen die tendenziell nicht folden können. Aber ich denk da sieht man deutlich, was den Unterschied zwischen -5 bis -7bb pro 100 redline losses oder halt break even redline ausmacht. Zumindest bei mir =)
    • MxK
      MxK
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.725
      Original von SonMokuh
      Also ist T8o am River ein klarer call. Bin mir nicht so sicher ob das gut ist auf NL50 gegen die size ^^
      Glaub das ist der entscheidende Punkt, gegen 10$ würd ich lieber callen als gegen diese obv. "gnihihi hab Q9" bitte call - size
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ja ich denk auch die size sieht ziemlich nach "bitte call mich" aus. Eigentlich sollte er ja groß betten, um möglichst viele bluffs unterzubringen. Außerdem ist meine range hart capped auf maximal QT und das imo auch perceived. Klein betten macht also eigentlich gar keinen Sinn.

      Kann natürlich auch sein, dass er andersrum denkt: "1/2 PS braucht weniger FE als PS, also bluff ich doch einfach klein"
      Es busted fast jeder draw, also kanns schon gut sein, dass er auch unbewusst zu viel blufft.

      Na ja ist mir eigentlich zu blöd mich groß damit zu beschäftigen. Ich werd einfach meine range so gut wie möglich weiterspielen in Zukunft =)