Tischdynamik bei Zoom?

    • Jetohunter
      Jetohunter
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2010 Beiträge: 39
      Hallo Poker-Strategen,

      ich komme mir schon fast doof vor das hier zu fragen aber ich tue es mal dennoch: Mir fällt immer wieder auf, dass die Dynamik bei Zoom stark zu schwanken scheint. An manchen Tageszeiten scheinen die Leute super aggro zu spielen. Es wird auf keine cbet gefoldet, 3bets aus den Blinds werden durchgecallt und es scheint das einfach alle am Rad drehen. Zu anderen Zeiten folden die Spieler einfach alles und ich sehe auf 95% der Cbets und 3Bets einen Fold. Das betrifft insbesondere das Spiel um die Blinds.
      Unser Freund die Varianz, oder gibt es eine "Tischdynamik" in Zoom?

      Meine Vermutung: Trotz des großen Spielerpools bei Zoom gibt es eine Art Gruppendynamik die dazu führt, dass die Spieler sich gegenseitig anpassen so das die gesamte Dynamik aggressiver oder tighter werden kann.

      Interessant ist für mich ist, dass in aggressiven Zeiten auch die Leute von denen ich bereits eine aussagekräftige Samplesize habe aggressiver zu spielen scheinen.

      Bisher habe ich streng an meinem "standard" Spiel festgehalten und nicht meine Ranges je nach Dynamik angepasst da ich mir gesagt habe, dass es diese nicht gibt und nur Varianz war. Nun denke ich aber darüber nach ob es Sinn macht nach einer gewissen Anzahl von Händen seine Ranges/Spielstil vorsichtig zu verändern wenn man den Eindruck hat, dass die Leute besonders aggro oder besonders tight sind.

      Was denkt ihr? Wie reagiert ihr darauf wenn ihr merkt, dass alle aggressiver/tighter zu sein scheinen?
  • 8 Antworten
    • crushiii
      crushiii
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 1.131
      Also bei Coral ist es tatsächlich so, dass vormittags sehr soft gespielt wird und gegen späten Nachmittag bzw. Abend werden die Leute viel aggressiver. Nicht nur auf die Blinds gesehen, sondern generell.
      Es kommen viele 3bets iP, die Spieler geben dem PFA kaum Credit auf die Cbet etc. So wie du es auch beschrieben hast!

      Ich spiele derzeit kein Zoom mehr, aber bis letzte Woche war es auf jeden Fall so!
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Jetohunter,

      es gibt natürlich eine besondere Dynamik bei Zoom.

      Wenn du ein HUD besitzt kannst du ja einfach mal ein paar Spieler analysieren wie agressiv diese in welchen Positionen sind und wie du dies ausnutzen kannst.

      Je nach Uhrzeit ist der Pool wohl etwas größer oder kleiner bzw. fischiger oder eben nicht. Das macht auch oft einen großen Unterschied aus.
      Dass sich gewisse Spieler total verändern das glaube ich allerdings nicht.

      Bzgl. Spieler Analyse würde ich dir heute Abend meinen Zoom Kurs ans Herz legen :)
      Poker Kurs: Boost your Zoom Winrate

      Gruß FaLLi
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.742
      Warum vermuten? Schaue dir doch konkrete Hände an... du kannst auch nach Tageszeit filtern...
    • Jetohunter
      Jetohunter
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2010 Beiträge: 39
      Danke erst einmal für die Antworten.

      Ja ich spiele mit Hud und beschäftige mich auch sehr mit Statistiken und den Dynamiken der Spieler. Das die Tische zu gewissen Zeiten fischiger sind das ist mir klar. Es wundert mich jedoch sehr, wie stark der Unterschied ist zwischen tighten und aggressiven Zeiten ist.
      Wenn ich mal wieder etwas Zeit finde werde ich mal aus meiner db die Daten zu bestimmten Tagezeiten herausholen.

      Für mich ist es besonders schwer wenn die Dynamik hin zu einer sehr aggressiven Spielweise geht. Das scheint insbesondere Abends zu sein. Am Sonntag Abend zum Beispiel waren die Tische unheimlich aggro. Dann weiß ich oft nicht wie ich adapten soll. Wie reagiere ich darauf wenn ich merke das die dynamik eher Aggressiv ist? Gehe ich dann bei Unknown davon aus das er generell aggressiver spielt? Insbesondere wenn ich keine Reads auf die jeweiligen Spieler habe und reihenweise 3Bets auf meine Cbets ernte gehen meine NonSD in den Keller aber meine Showdownwinnings gehen leider nicht in gleicher Weise nach oben.

      @Fallout86: Den Kurs werde ich mir die nächsten Tage zu gemüte führen :) . Danke dir insgesamt für deine vielen gute Videos.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich glaub nicht, dass es eine Gruppendynamik gibt, die auf alle Spieler überspringt. Liegt imo einfach an der Varianz oder halt daran, dass mehr aggressive Regs im pool sind. Welches Limit spielst du denn?

      Es gibt zwischen den Spielern z.T. schon krasse Unterschiede. Manche 3betten 15%+ gegen BU steals, andere nur 5%. Je nachdem wie viel von welcher Sorte im Pool sind, kassierst du natürlich deutlich mehr 3bets.

      Wenn du weißt, wie der pool aktuell aussieht, kannst du dich schon daran anpassen. Je besser und aggressiver die Leute ihre Blinds defenden, desto weniger solltest du stealen. Während man gegen die 5% 3bet Typen oftmals 100% stealen kann, sollte man gegen gute Spieler, die weite callingranges und weite 3bets ranges haben, nicht so viel stealen.

      Ich würde mich nicht an eine gefühlte Dynamik anpassen, sondern an relevanten Daten orientieren. Also z.B. die aggro regs rot markieren und gegen die Typen weniger stealen.
      Oder mal allgemein deine Daten durchgehen wie hoch dein CO/BU/SB steal success ist, wie viel auf deine cbets gefoldet wird, wie oft du in welcher position 3bets bekommst usw.
    • Peanutflush
      Peanutflush
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2012 Beiträge: 106
      Also da ich zur Zeit auch sehr viel Zoome:

      Mir ist aufgefallen, Morgens bis Mittags ist der Pool relativ klein und das ist auch die zeit wo mir auffällt, dass es wenig Fishe gibt und eigentlich allgemein sehr solide gespielt wird, und meine roten Markierungen (Tags) am Hud quellen förmlich über. Hingegen wenn ich Spät abends bis in die Nacht sessions spiele reicht echt ABC Poker, weil so dermaßen viele Fishe unterwegs sind, dass dir echt teilweise geschenkt wird. Natürlich kann man sich darauf nicht verlassen und ich halte mich auch immer am meisten an die Stats.

      Dennoch find ichs auffallend :)
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Peanutflush,

      deine Vermutungen sind richtig und das bezieht sich wohl auf alle Stakes.
      Grundsätzlich ist von vormittags bis mittags wohl die schlechteste Zeit zum spielen.

      Je später der Tag umso softer wird generell der Pool und umso mehr Tische öffnen sich.
      Dementsprechend wenn es die Zeit zulässt die Sessions eher auf den schwächeren Pool verschieben.

      Gruß FaLLi
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.986
      Ich spiele NL50/100FR ZOOM und ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Bis ca. 19/20Uhr wird sehr tight gespielt und viel gefoldet. Nach 20Uhr joinen viele Aggrofische und selbst einige Regs die sonst tight-passiv sind packen mal bluffs aus die sie zu früherer Zeit nie gemacht hätten.
      Die krassen nits (9/2) spielen weiterhin genau so wie immer.

      Gefühlt wird Abends jedes zweite drawlastige Board gecheckraised auch wenn Villian selbst keine Outs hat.