Nash oder raise/call/fold strategie ?

    • Timontana
      Timontana
      Gold
      Dabei seit: 21.03.2008 Beiträge: 619
      Soooooo pokercommunity,

      ich bin am grübeln ob ich mit weniger als 15bb nicht only nach nash spielen sollte.

      es sind verschiedene faktoren zu berücksichtigen, allerdings komme ich alleine nicht auf endgültige ergebnisse, da mir die tools fehlen mit denen ich ermitteln kann wie meine komplette range performed ( sprich:wieviel ev macht meine komplette range, wenn ich sie shove, oder auch raise/call/fold spiele ).


      Fakten die ich bisher für die position am button in einem 6max hyper 15bb deep ermitteln konnte sind:

      1. Wenn ich tendenzielle mit 11-15bb die raise/call-range A9o+A7s+66+kjo+jts+ induce kann ich garnichts mehr shoven, wenn die gegner richtig adapten, weil meine shovingrange halt die inducerange wäre( die ich ja obv dann lieber induce).

      2. mit der raise/foldingrange würde ich nur evtl profit machen weil ich sie ja folden muss wenn gegner shoved.nach nash sind sie aber profitabel zu pushen.

      3. ne limpingrange fällt imo aus weil man sonst viel zu viele valuekombos mit reinnehmen müsste, was ich als nachteil empfinde.

      4. ich mach viel mehr profit mit meinen premiumhänden wenn ich sie raisecall anstatt zu shoven.

      5.wenn man raise/call/fold strategie spielt kann man nur 33-55 a3s-a6s unexploitable shoven, der rest den man shoven könnte fällt in die raise/call-range, weil es einen höheren ev abwirft(anders als 33-55 a3s-a6s).




      habt ihr evtl ein nützliches tool was ihr mir für solche analysen empfehlen könntet, oder habt ihr allgemeine tipps, um mir meine rangeconstruction zu erleichtern?

      Lieben gruß
  • 1 Antwort
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey,
      Sehr komplexe Frage. Ich geh mal davon aus, dass du erstmal die Situation betrachtest, dass noch alle 6 Spieler dabei sind, denn sonst gibt es ja noch unendlich viele Situationen mit verschiedenen bubblefaktoren. Mir fällt leider keine andere Möglichkeit ein, die ranges (nach perfekten adaptions) im HRC einzugeben und die einzelnden +EV spots zu addieren.
      Ich denke, man sollte aber auch überlegen, ob man gegen eine perfekte addaption gegen deine aufgestellten ranges, diese addaptierten ranges nicht wieder exploiten kann.

      Ich seh grad, dass deine Punkte eventuel ein bisschen inkonsistent sind. Geht es dir jetzt um einen Gegner, der perfekt addaptet (wie bei 1)? Grade auch bei Punkt 4 sollte dies ja nur dann so sein, wenn du auch genügend r/f kombos in deiner range hast und dann ist Punkt 4 erstmal nicht unbedingt relevant, da wir ja die ganze r/c bzw r/f range angucken wollen.
      Sorry wenn meine Antwort unstrukturiert ist und vielleicht nicht mal so viel Input liefert, aber iwer muss ja mal anfangen ;)
      Gruss DasWodka