Muss man gegen Sets broken?

    • Jezzular
      Jezzular
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2014 Beiträge: 22
      Also folgende Situation:

      Ich AK er 55

      Flop ist AK5 Rainbow. Also sieht ja komplett ungefährlich aus.
      Ich mach also Value Bets bis zum River und er Slowplayed mich und Called nur.
      Sollte ich am River einfach Check fold spielen nach dem er 2 mal gecalled hat? Board kamen nur noch Rags.

      Hab die Hand extra nicht ins Handbewertungsforum gestellt, weil mich diese Sets allgemein interessieren und nicht nur bei dieser Hand.

      Also wie spiele ich so eine Hand auf:
      - HU/Shorthanded/Fullring
      - IP/OOP
      - Micro limits vs high limits
      - mit Gegnerstats / ohne Gegnerstats

      Also ihr müsst natürlich nicht auf alles einzeln eingehen, aber ungefähr grob, was die allgemeine Strategie hier ist und was sich ändern könnte (z.B.: IP vs OOP)
  • 10 Antworten
    • preem84
      preem84
      Gold
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.316
      Problem ist nur du weißt nie das er das Set hat!
      Er kann ja auch Ax, Kx, 2Pairs, MidPairs, Gutshot... haben.

      Die Hand ist halt immer Bet,Bet,Bet egal ob HU,FR, IP, OOP, Small oder Highstakes.
    • Jezzular
      Jezzular
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2014 Beiträge: 22
      Also Broke gehen ;)
      Und bei Reraise? Folden?
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Nicht standardmäßig. Da hilft es den Gegner zu kennen oder wenigstens generelle Fishiness des Limits. Heißt, gegen Spieler die sonst nie so spielen muss man echt abwägen und halt Odds kalkulieren. Solang das Board aber Anlass zur Annahme gibt der Gegner kann auch viele andere Hände halten, die seine Aktion erklären, und du immer noch gut ahead sein kannst, dann gehts halt rein.
      Wenn Straights und Flushes ankommen muss man halt wirklich aufpassen. In dem Fall spiel ich häufig Check-Call oder hoffe irgendwie günstig zum Showdown zu kommen.
      Sei froh, dass du nicht im Turnier diese Situation begegnet, denn da musst du außerdem noch abwägen wie sehr es deinem Stack hilft wenn du das Risiko eingehst und ob der Verlust gravierender wäre als der Gewinn des Potts etc. ^^
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Grundsätzlich wie bereits gesagt bet/bet/bet. Was am River bei einem etwaigen Raise machst hängt von Stacksize, Gegner und Positions ab. Da gibt's keine "Standard-Formel"

      Beispiele
      Raise von loose/passsivem 80bb-Fisch am River: Du hast falsche Betsizes gewählt, weil gegen den Kandidaten solltest am River selber AI kommen.

      Raise von komischem Fisch mit hohem River-AF leicht angedeept: Call, der könnte mit busted Gutshot oder schlechterem 2pair austicken.

      Raise von passivem Fisch 200bb deep --> Snapfold

      Du hast UTG geraist, guter Reg callt dich bis zum River und raist diesen dann (leicht deep) --> Snapfold, da dieser weiß dass du fast immer AK oder mindestens AQ haben wirst und er selbst bei AKx rainbow board keine oder kaum busted Draws haben kann.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Jezzular,

      wie meine Vorredner schon sagen ist die Entscheidung was wir tun bis zum River mit Top2 relativ klar.
      Gegen die meisten Gegner ist wohl bet, bet, bet die beste Line :)

      Wie du am River auf ein Raise reagieren musst kommt eben sehr auf Stats von Villain und seiner Stacksize an.

      Du kannt genauso verallgemeinern ob man AK preflop broken sollte. Auch hier kann ich dir nur sagen: Es kommt darauf an ;)

      Gruß FaLLi
    • Jezzular
      Jezzular
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2014 Beiträge: 22
      Original von tomsnho

      Du hast UTG geraist, guter Reg callt dich bis zum River und raist diesen dann (leicht deep) --> Snapfold, da dieser weiß dass du fast immer AK oder mindestens AQ haben wirst und er selbst bei AKx rainbow board keine oder kaum busted Draws haben kann.
      Hmm. Also, wenn ein guter Reg, weiß dass ich denke, dass er das Set hat und folde, dann ist das doch eigentlich ein bluff und ich muss wieder callen. Denn wenn er wirklich das Set hätte, könnte er nicht raisen. Denn AK würden folden (hat er eh beat) und AA und KK würden callen.

      Also andersrum: Wenn ich derjenige mit dem Set bin, sollte ich dann am River auch einfach callen? Denn schlechteres foldet und besseres called?
      Oder sollte ich das Set gleich am Flop/Turn re-raisen? Oder donken? Oder einfach Call/Call/Call?
    • Jezzular
      Jezzular
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2014 Beiträge: 22
      Original von FaLLout86
      Hi Jezzular,

      wie meine Vorredner schon sagen ist die Entscheidung was wir tun bis zum River mit Top2 relativ klar.
      Gegen die meisten Gegner ist wohl bet, bet, bet die beste Line :)

      Wie du am River auf ein Raise reagieren musst kommt eben sehr auf Stats von Villain und seiner Stacksize an.

      Du kannt genauso verallgemeinern ob man AK preflop broken sollte. Auch hier kann ich dir nur sagen: Es kommt darauf an ;)

      Gruß FaLLi
      Danke für alle Antworten. Ich fühle mich geehrt, dass der Meister höchstpersönlich antwortet ;) . Deine Videos waren mir bis jetzt sehr hilfreich!
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Original von Jezzular
      Original von tomsnho

      Du hast UTG geraist, guter Reg callt dich bis zum River und raist diesen dann (leicht deep) --> Snapfold, da dieser weiß dass du fast immer AK oder mindestens AQ haben wirst und er selbst bei AKx rainbow board keine oder kaum busted Draws haben kann.
      Hmm. Also, wenn ein guter Reg, weiß dass ich denke, dass er das Set hat und folde, dann ist das doch eigentlich ein bluff und ich muss wieder callen. Denn wenn er wirklich das Set hätte, könnte er nicht raisen. Denn AK würden folden (hat er eh beat) und AA und KK würden callen.

      Also andersrum: Wenn ich derjenige mit dem Set bin, sollte ich dann am River auch einfach callen? Denn schlechteres foldet und besseres called?
      Oder sollte ich das Set gleich am Flop/Turn raisen? Oder donken? Oder einfach Call/Call/Call?

      Hier gilt niemals Spiegel denken anwenden!
      Wenn du Top 2 auf irgend einer Straße foldest heißt das nicht dass es deine Gegner auch tun müssen.

      Und falls Sie alles am river auf einen raise folden sollten wir wohl unsere Bluff raising Range am river erhöhen.

      Freut mich dass meine Videos gefallen :-)
      Gruß falli
    • Jezzular
      Jezzular
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2014 Beiträge: 22
      Original von FaLLout86
      Original von Jezzular
      Original von tomsnho

      Du hast UTG geraist, guter Reg callt dich bis zum River und raist diesen dann (leicht deep) --> Snapfold, da dieser weiß dass du fast immer AK oder mindestens AQ haben wirst und er selbst bei AKx rainbow board keine oder kaum busted Draws haben kann.
      Hmm. Also, wenn ein guter Reg, weiß dass ich denke, dass er das Set hat und folde, dann ist das doch eigentlich ein bluff und ich muss wieder callen. Denn wenn er wirklich das Set hätte, könnte er nicht raisen. Denn AK würden folden (hat er eh beat) und AA und KK würden callen.

      Also andersrum: Wenn ich derjenige mit dem Set bin, sollte ich dann am River auch einfach callen? Denn schlechteres foldet und besseres called?
      Oder sollte ich das Set gleich am Flop/Turn raisen? Oder donken? Oder einfach Call/Call/Call?

      Hier gilt niemals Spiegel denken anwenden!
      Wenn du Top 2 auf irgend einer Straße foldest heißt das nicht dass es deine Gegner auch tun müssen.

      Und falls Sie alles am river auf einen raise folden sollten wir wohl unsere Bluff raising Range am river erhöhen.

      Freut mich dass meine Videos gefallen :-)
      Gruß falli
      Ich dachte gegen gute Leute sollte man dieses Reverse Dings machen. Immer eine Ebene höher Denken und so ;)
      Welche Range würdest du ihm beim 1. Call geben. Nach dem 2. Call und nach dem 3. Call bzw. Raise?
      Wäre QJ nach dem Flop noch dabei oder kann ich die Straße ausschließen, wenn eine 10 kommt. Wohl schon denke ich.
      Ist QQ noch dabei nach dem Flop? Falls eine Q am Turn auftaucht? QQ könnte denken, das sei die standard c bet?
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Also ich denke dass gutshots zu den nuts fast nie am Flop gefoldet werden. Ich denke eine Hand wie QQ oder JJ wird viel eher den Flop folden weil damit hat man maximal zwei outs und selbst wenn man diese trifft hat man immer noch nicht die nuts.

      Wenn wir jetzt genau überlegen wollen welche range unser Gegner an Flop turn callt dann wäre es hilfreich wenn du das Limit Positionen und Durchschnitt stats aufschreiben könntest. Denn nur so können wir es genauer runter brechen.

      Gruß Falli